Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Forum-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um das aqua4you-Forum zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

mein kleines Refugium

» von:derSchneider
» Kategorie:Gesellschaftsbecken
» Größe (Vol.):120x50x40 (240 l)
Gesamteindruck:9.5 von 10 Punkten - 17 Stimmen
 » Besatz:9.5 von 10 Punkten - 15 Stimmen
 » Bepflanzung:9.5 von 10 Punkten - 16 Stimmen
 » Dekoration:9.5 von 10 Punkten - 17 Stimmen
 » Beckengröße:9.5 von 10 Punkten - 16 Stimmen
 » Wasserwerte:10.0 von 10 Punkten - 6 Stimmen

mein kleines Refugium

 Hinzugefügt: 19.10.08, 14:22

Bild 1
Bild vergrößern

Foto vom ersten Tag nach der Einrichtung


Bild 2
Bild vergrößern

einer meiner Channas (Männchen ?)

Bild 3
Bild vergrößern

guckguck ;)

Zur Technik:

Becken: 240 Liter Juwel Aqarium, 2002 gebraucht gekauft, komplett mit passender Abdeckung und Unterschrank.

Filter: EHEIM 2213 Aussenfilter ( einfach unkaputtbar ;)), filtert 440 Liter/ Stunde. Zwischengeschaltete Sicherheitsventile für einen einfachen und sicheren Filterwechsel.

Heizung: 40 cm Heizstab, den Hersteller weiss ich gar nicht mehr, steht auch nicht lesbar drauf.... Temperatur: etwa 26,5 C°

Beleuchtung: 2 Röhren, 1 x Flora-Glo und 1 x Sun- Glo.
Beleuchtungsdauer: ca. 13 Stunden mit Zeitschaltuhr gesteuert.

Wasserwerte: ( Stand 01.12.2008 )

ph: ca. 7,0
GH: ca. 14
KH: ca. 4

Deko:

- Feiner Quarzsand ( Körnung 0,5 - 1,0mm )
- schwarze Styropor- Rückwand mit Spezial- Rückwandkleber angebappt.
- 2 grosse Moorwurzeln auf der linken Seite und Mitte
- mehrere kleine Moorwurzeln auf der rechten Seite
- mehrere Steine im Becken verteilt
- 1 Kokosnuss- Schale.
- 1 Tonröhre für die Ancistren

Futter:

1.Tiefkühlfutter ("Schokotafeln";):

- Shrimps (Krill)
- Rote Mückenlarven (Jumbos)
- Weisse Mückenlarven
- Artemia
- Wasserflöhe

2. Lebendfutter:

- Rote Mückenlarven
- Weisse Mückenlarven
- Wasserflöhe
- Tubifex
- Artemia Nauplien (zur Aufzucht)
- Fische (meistens Guppys, wenn diese bei Freunde und Bekannten überhand nehmen, werden gerne von den Channa orientalis genommen)

3. Weiteres Futter:

- Tetra Rubin
- Welstabs
- Gurke, Zuccini, Karotte u.s.w.
- Sera Micron (zur Aufzucht)
- Artemia Eier (zur Aufzucht)

Bepflanzung:

1.Cryptocoryne wendtii - Wendt-scher Wasserkelch --> [link] (vermutlich...)
2.Microsorium pteropus - Schwarzwurzelfarn --> [link] habe mir den irgendwann mal eingeschleppt und mittlerweile wächst er überall an der Rückwand dicht unter der Wasseroberfläche. Dadurch ergeben sich prima Versteckmöglichkeiten für Jungfische. Auch auf der grossen Wurzel fühlt er sich wohl.
3.1 Anubias nana - Zwergspeerplatt --> [link] war mal ein kleiner Beifang beim Pflanzenkauf, den ich geschenkt bekam. Mittlerweile wuchert sie seit 3 Jahren meine Wurzeln hoch und ist ca. 25 cm lang mit diversen Seitentrieben, die ich regelmässig abschneide und abgebe. Dadurch verzweigt sie sich immer mehr ;)
4.Vallisneria gigantea - Riesenvallisnerie --> [link]
5.Vesicularia dubyana - Javamoos --> [link] wächst fast überall im Becken und ich muss regelmässig regelrechte Massen entfernen ...
6.2 Cladophora aegagrophila - "Mooskugeln" --> [link]

Fischbesatz:

1.1/1 Ancistrus spp. - Brauner Antennenwels --> [link]
2.3 Channa orientalis - Ceylon Schlangenkopffisch --> [link]
3.3 Pimelodus pictus - Engelwelse --> [link]
4.5 Corydoras aneus - Metallpanzerwelse --> [link]

--------------
13 Fische

Ausserdem:

- Melanoides tuberculata - Turmdeckelschnecken --> [link]
- einige Planorbarius corneus - Posthornschnecken --> [link]
- einige Physidae fontinalis. - Blasenschnecke --> [link]

in Planung:

Weiterer Fischbesatz soll folgen, bin mir aber noch nicht sicher, welche Arten....


--------> mein 37 Liter Nanobecken: [link]

___________________________________________________________


Ich habe dieses Becken jetzt mittlerweile über 8 Jahre und bis zum 24.10.2009 hatte ich es immer gleich eingerichtet. Danach habe ich den Bodengrund, der aus Kies bestand, gegen feinen Quarzsand ausgetauscht. Mit dieser Aktion wechselte auch der Fischbesatz, sodass die Purpurprachtbarsche, Endler Guppys, Bitterlingsbarben und Neon den Besitzer wechselten und jetzt der oben genannte Besatz eingezogen ist.

-------------------------------------------------------------------------------------

Logbuch: - aktuellster Eintrag oben

05.12.2009 - 17:44 h

Heute sind 5 Corydoras aneus hinzugekommen. Sie sollen sich um den Sand kümmern und ihn ordentlich durchwühlen.

28.11.2009 - 12:08 h

Ich habe mich schweren Herzens von den Aequidens getrennt und sie wieder zu meinem Händler zurückgegeben. Der Grund hierfür ist, dass die Aequidens dermassen Fressgierig waren, dass die Pimelodus pictus und Channas nichts mehr zu Fressen abbekommen haben und durch das ständige Laichen und Bewachen der Jungen alle übrigen Fische permanent verbissen wurden. Da ich um die Gesundheit der anderen Fische fürchte, habe ich sie also wieder abgegeben. Im Gegenzug bekam ich einen dritten Channa orientalis, wodurch sich die Möglichkeit einer Partnerfindung der Channas erhöht.

Bild
die Channas...
Bild
fühlen sich offensichtlich...
Bild
wieder wohl !

EDIT: Meine Fächergarnele ist gestorben :(
Vielleicht deswegen, weil sie nicht mehr herausgekommen war, nachdem die Aequidens sie von ihrem Stammsitz auf den Valisnerien vertrieben haben und sie nicht mehr gefressen hat ? Oder habe ich doch die Krebspest aus dem kleinen Becken durch die CPO`s eingeschleppt..... hmmm

Bild
RIP 2009

22.11.2009 - 12:18 h

Es sind noch etwa 50 Jungbarsche da, die Channas fressen immer wieder mal welche und ich hoffe, dass ein paar durchkommen. Die Elterntiere bewachen die Jungen nicht immer sehr genau und ich konnte beobachten, wie sich die Channas aus dem Hinterhalt immer wieder Jungtiere schnappen. Werde morgen Artemia- Nauplien kaufen oder aber Artemia Eier.
Gestern habe ich das erste Mal Guppys ins Becken gesetzt, die wurden innerhalb von Sekunden von den Aeqidens gefressen. Darunter war auch ein recht grosses Weibchen. Hätte nicht gedacht, dass die dermassen verfressen sind !

Bild

Bild

Bild
stolze A. pulcher Mama

14.11.2009 - 17:52 h

Die Jungen schwimmen frei und es sind viele !! Schätze etwa 200 Stck, aber ich sehe immer wieder ein paar sterbend auf dem Boden. Mal sehen, wie viele die nächsten Tage überleben. Habe heute das erste Mal feinstes Staubfutter ins Wasser gegeben. Die Eltern nehmen es nicht ganz so ersnst mit dem Bewachen, sind aber trotzdem Fürsorgliche Eltern. Die Channas werden auf Distanz gehalten, aber allzu aggresiv sind sie dabei nicht.

10.11.2009 - 18:57 h

Ich bin Papa !!!! ;) :) ;)

Die Jungen sind geschlüpft und liegen zusammen in einer ausgehobenen Sandkuhle auf der rechte Seite. Man bin ich erleichtert, dass das Gelege nicht wieder verpilzt ist. Werde erstmal abwarten, bis die Kleinen frei schwimmen und dann mit kleinsten Artemia Nauplien füttern.

08.11.2009 - 12:15 h

Die A. pulcher haben wieder abgelaicht !! Wieder auf das gleich Blatt und wieder in der rechten Ecke. Ich hoffe, ich habe etwas mehr Glück diesmal.

03.11.2009 - 20:08 h

Das Gelege war leider verpilzt und wurde aufgefressen :(
Vermutlich ist das Wasser nach dem Umbau noch nicht optimal und die Tiere waren ja auch gerade mal 3 Tage im Becken.
Da die Art recht häufig ablaicht, bin ich aber guter Dinge, dass es nächstes Mal besser klappt.

31.10.2009 - 13:18 h

Ich glaubs ja nicht !! Die Aeqidens pulcher haben tatsächlich gelaicht ! Am dritten Tag in meinem Becken hat das Weibchen etwa 300 Eier auf eines der gestern eingesetzten Seemandelbaumblättern geheftet. Jetzt buxiert sie das Blatt durch das Becken um einen optimalen Platz zu finden. Ein teilweise sehr lustiger Anblick, wenn sie das viel grössere Blatt ins Maul nimmt und durch die Gegend schubst ;)

Bild
Aequidens pulcher Mama mit Gelege auf dem Blatt

30.10.2009 - 18:19 h

Seit gestern sind wieder neue Bewohner eingezogen: ein paar Aequidens pulcher. Das Pärchen hatte sich bereits bei meinem Händler gefunden und die Beiden sind unzertrennlich. Kurz nach dem Einsetzen wurde wie verrückt gebalzt. Ich habe heute ein paar grosse Seemandelbaumblätter gekauft, falls tatsächlich gelaicht werden sollte.
Die Channas haben sich erstmal vor Schreck schwarz gefärbt und sind gestern auch nicht rausgekommen, heute kann ich wieder mehr Aktivität erkennen.
Leider haben die Aequidens meine Posthornschnecken und Blasenschnecken innerhalb nur eines Tages geknackt... vielleicht versuche ich es mal mit Raubtumdeckelschnecken... ?

27.10.2009 - 18:21 h

Seit gestern bewohnen 3 Engelwelse (Pimelodus pictus) mein Becken (Stück 10 Euro). Sie haben sich innerhalb der ersten 10min die linke Seite des Beckens hinter der Wurzel zwischen den Steinen als Revier/ Versteck ausgesucht. Die Tiere sind halbwüchsig, also etwa knapp 10cm lang und sind heute schon etwas ruhiger als gestern.
Absolut schöne Tiere, die aber ne Menge vertilgen können.

25.10.2009 - 11:31 h

Habe heute morgen um 2 Uhr noch die Fische ins Becken zurückgesetzt. Zwischendurch war der eine Channa mal selbstständig auf Wanderschaft durch mein Wohnzimmer gegangen, zum Glück habe ich ihn rechtzeitig entdeckt.

Alles in Allem ist die Aktion gut gelungen, 2 Neon haben den Stress allerdings nicht überstanden und strarben beim Transport ins neue Zuhause....
Allen anderen Tieren geht es gut und auch die Tatsache, dass 3/4 des neuen Wassers Leitungswasser sind, scheint kein Problem zu sein. Habe aber Aufbereitungsmittel verwendet. Für die Pflanzen gibts Düngerkugeln.

Bild
fertig ! :) ;)

Bild
die Channas sollten sich wohlfühlen !!

24.10.2009 - 18:26 h

So, Wasser ist wieder aufgefüllt, die Fische verpackt und der Filter läuft. Werde jetzt gleich Endlers & Co zum Freund in ihr neues Zuhause bringen.
Die Pflanzen setzte ich später ein, wenn die Temperatur wieder auf ca 24 Grad ist, dann kommen auch die Channas und die Welse wieder in das Becken.

Bild
Komplettansicht 1 - jetzt mit Wasser, allerdings noch sehr trübe...

Bild
von der Seite

Bild
etwas rangezooomt ...

24.10.2009 - 17:20 h

Zweiter Zwischenbericht...

Sand ist drin, Deko ist drin, die Wurzeln und Steine liegen jetzt auf Styroporplatten. Das ganze sieht klasse aus !!!!!
Ich werde jetzt schnell Wasser einfüllen (ca 20 Grad) und schnell den Filter anschmeissen....

Bild
Komplettansicht - noch ohne Wasser

Bild
die bewachsenen Wurzeln - noch im Trockenen....

Bild
nochmal durch die Seitenscheibe

24.10.2009 - 14:40 h

Kleiner Zwischenbericht bei einer Pause ;)

Das Becken ist fast leer, die Fische bis auf das Antennenwels Weibchen alle vorher rausgefangen und auf 2 Eimer verteilt: Die Fische, die ich später zu einem Freund bringe in einen Eimer (also die Endlers, Neons und Purpurprachtbarsche, sowie den Corydoras) und die Channas, Antennenwelse und die Fächergarnele in den anderen Eimer. Pflanzen sind auch alle raus, sowie die Deko.

Bild
der Sand steht schon bereit

Als nächstes werde ich versuchen, den Wels zu erwischen und dann den Kies rausholen. Das wird jetzt der anstrengenste Teil der ganzen Geschichte.....
Die beiden grossen Morrkienholzwurzeln habe ich in meine Badewanne gelegt und mit nassen Handtüchern bedeckt, da sie mit Anubias und Schwarzwurzelfarn bewachsen sind.
Ich habe jetzt noch etwa 3 Stunden Zeit, bis die Filterbakterien absterben.... muss mich also ranhalten....

Bild
die Notunterkunft

23.10.2009 - 19:39 h

So, ich hab jetzt alles, was ich brauche:

- Ca. 35 Kg. feinen Quazsand (Durchmesser etwas 0.5 - 1,0mm)
- mehrere Eimer für Wasser, Pflanzen und Fische
- ein neues Zuhause für die Purpurprachtbarsche, Neon und Endler Guppys und natürlich den Corydoras, den ich dann ja wohl endlich mal zu fassen kriegen müsste....
- neue Styroporplatten als Unterlage für Steine und Wurzeln

Morgen gehts los, ich freu mich !!!

Bild
nochmal der "IST- Zustand" zur Erinnerung :)

17.10.2009 - 18:15 h

Nachdem ich jetzt laaaange Zeit nicht mehr online war hier, bin ich nu wieder am Start....
Was hat sich getan im Sommer:
Nun ja, das Becken lief eigentlich problemlos vor sich hin, ich habe monatelang keine neuen Fische dazugekauft. Die Purpurprachtbarsch- Eltern sind gestorben, 8 Jungtiere sind jetzt zu schönen halbstarken Tieren herangewachsen. 4 Stück habe ich einem Freund geschenkt ebenso einen Teil meines Endlernachwuchses. Die anderen 4 Tiere leben weiterhin in meinem Becken. Die beiden Hexenwelse haben sich als nicht sehr beständig herausgestellt und waren irgendwann verschwunden.

Ich habe seit einer Woche 2 Neuzugänge:
2 junge Channa bleheri (Regenbogen Schlangenkopf) ;)
Sie sollen einen Wechsel im Fischbesatz einleiten, den ich gemäss der natürlichen Auslese durchführen werde. Die beiden Schlangenköpfe sind jetzt etwa 10cm lang und fressen vornehmlich tiefgefrorenen Krill. Sie werden sicherlich irgendwann anfangen, den Fischbestand zu dezimieren, allerdings werde ich die Roten Neon vorher in ein anderes Becken zu einem Freund setzen. Die Bitterlingsbarben habe ich schon abgegeben, nur die Endler Guppies werde ich im Becken lassen, damit die Channas jagen können. Vielleicht schaffen es ja einige der Endlers, sich im Pflanzendickicht weiter zu vermehren, aber ich glaube, eher nicht.
Bis jetzt sind die Channas ausgesprochen friedlich und vergreifen sich nicht an den Jungguppies. Mir ist aber aufgefallen, dass die Tiere alles andere als schreckhaft sind, im Gegenteil, sie scheinen sogar recht neugierig zu sein.

Ich werde in Kürze aktuelle Bilder vom Becken machen.

Nachtrag: Habe beschlossen, den Kies gegen Sand auszutauschen !


06.12.2008 - 19:00 h

Ich habe heute etwa 50% Wasser gewechselt und dabei im Vorderen Bereich den Mulm mit abgesaugt. Damit ist die 2-wöchige Salzkur beendet. Das scheuern der Fische ist besser geworden und nicht mehr so auffällig.
Ausserdem habe ich ein paar Cryptocorynen ( etwa 10 Pflanzen ) und etwas Javamoos und Hornkraut entfernt. Aufgefüllt habe ich mit reinem Leitungswasser.

Danach habe ich direkt die neuen Fotos gemacht..... ;)

Bild

Nach dem Wasserwechsel habe ich im Filter das Filtermaterial ausgetauscht. Ein kleinen Rest des alten Materials habe ich im Filter gelassen, um die Bakterienkultur nicht völlig zu zerstören.

Die Purpurprachtbarsche führen die Jungen wieder durch das Becken. Die Elterntiere sind diesmal nicht ganz so aggressiv wie beim letzten Mal. Ich zähle etwa 50 Jungtiere.

01.12.2008 - 22:24 h

Habe heute mal seit Langem wieder die Werte gemessen. Die Werte habe ich weiter oben ergänzt.

War heute bei meinem Händler und habe hauptsächlich für mein Nanobecken eingekauft. Trotzdem sind noch 2 weitere Corydoras ( Stück 3,- EUR ) dazugekommen ;) Es scheint sich irgendwie gleich ein Pärchen gebildet zu haben, einer meiner Alteingesessenen hat sich sofort auf einen der Neulinge gestürzt .... habe sowas bisher noch nicht gesehen..... ein Affentheater....;)

Ausserdem habe ich 4 Stücke Seemandelbaumrinde ( 15 Gramm 7,95 EUR ) ins Becken gegeben.

Meinen gelben Hexenwels habe ich für tot erklärt...... vielleicht passiert ja ein Wunder und er taucht doch noch wieder auf.... konnte auch noch keine Leiche entdecken......

30.11.2008 - 23:03 h

Habe heute beschlossen, die beiden Endler- Männer ins kleine 37er Becken umzusetzen. Es hat wieder ein Weibchen Junge bekommen und langsam reicht´s fürs Erste ;) Muss erstmal zusehen, dass ich die anderen auch später wider loswerde.

Schätze, es sind etwa 70 Mini- Endler im Becken.

Ich vermisse meinen gelben Hexenwels.... habe ihn seit 3 Tagen nicht mehr gesehen.... auch nicht zur Fütterungszeit....:(

Das Barschweibchen scheuert sich recht heftig. Erst, seitdem sie wieder gelaicht hat.... muss mit dem Stress zu tun haben..... irgendeine Infektion ?? Es ist eine weisse Stelle am Maul zu erkennen.

25.11.2008 - 23:47 h

Die Purpurprachtbarsche haben wieder gelaicht ......

Die anderen Kleinen sind jetzt etwa 2,5 cm lang und fangen an, ihre Jugendfarbe abzulegen.

Das Wasser hat jetzt 1 Teelöffel je 10Liter Salzzusatz. Das Ganze für 2 Wochen, dann werde ich einen grösseren Teilwasserwechsel machen.

22.11.2008 - 15:43 h

Da sich die Barche und auch die Bitterlingsbarben ab und zu doch recht heftig scheuern, habe ich heute erneut 8 Teelöffel Seesalz zugegeben.
Morgen folgen erneut 8 Teelöffel.

Habe heute 2 x Indischer Wasserstern dazugekauft.

Habe eine Hydra an der Frontscheibe entdeckt, allerdings war sie nach einer halben Stunde nicht mehr auffindbar. Vermutlich habe ich sie mir mit den Artermia- Nauplien eingefangen.

18.11.2008 - 23:25 h

Der Bestechungsversuch mit der Gurke funktioniert anscheinend. Die Antennenwelse bekommen jeden bis jeden zweiten Tag ein Stück Gurke und seitdem lassen sie meine Amazonaspflanzen in Ruhe. Die ersten neuen Blätter gucken schon raus.....

Barsche scheuern sich ab und zu. Ich kann aber keine Anzeichen einer Krankheit entdecken. Auch die Bitterlingsbarben und die Endler Guppys scheuern sich hin und wieder. Ich habe das in der Vergangenheit aber immer wieder mal beobachtet, ohne das es Folgen für die Fische hatte......

Ich zähle etwa 25-30 Endler- Babys und bei den Barschen kann ich maximal 7 auf einmal zählen. Ich schätze, alle 9 leben noch ;)

Letztes Wochenende habe ich einige Cryptocorynen rausgeholt, etwa 10 Stück.... es waren mal wieder zu viele.....

Bild
P. pulcher mit ihrem Nachwuchs

13.11.2008 - 23:01 h

Habe heute 2,5 Seemandelbaumblätter ins Becken getan. Noch schwimmen sie oben, ich hoffe, dass sie sich bald vollgesaugt haben und untergehen.
Den Tieren geht´s allen prächtig, alle Neuzugänge haben sich sehr gut eingelebt: Die Bitterlingsbarben laichen, es schwimmen etwa 35 junge Endlers durchs Becken (die Barsche ignorieren sie fast völlig....) und die kleinen Barsche haben langsam ihre kleinen eigenen Reviere......

Die Eltern- Barsche sind schon wieder fleissig am Balzen.

Ach ja.... meine Echinodorus bleheri ist nur noch ein Gerippe. Meine Antennenwelse haben sie ausgelutscht..... und dazu meine Echinodorus amazonicus gleich mit, die wuchs seit über einem Jahr völlig unangetastet vor sich hin.... habe sofort Salatgurke gegeben, die auch ohne Zögern angenommen wurde..... ich hoffe, die Pflanzen erholen sich wieder......

08.11.2008 - 19:03 h

Habe seit letzten Freitag mein Garnelenbecken (37 Liter). Aqauriumvorstellung folgt ....;)

Habe mir heute noch eine Breitblättrige Amazonasschwertpflanze ("Echinodorus bleheri";) für den hinteren rechten Bereich gekauft. Eine schöne Pflanze...!
Für die Hexenwelse gibt´s jetzt ne Tonröhre. Die haben letztens so einen merkwürdigen Tanz aufgeführt, vielleicht habe ich ja Glück und ich werde Welspapa....:)

Das zweite Endler Weibchen hat auch Junge bekommen..... ich zähle insgesamt 27 Stück.... schätze, es sind tatsächlich etwa 30-40.
Die Barsche interessieren sich bis jetzt nicht für die jungen Endlers. Mein Händler meinte, das es sein kann, dass die Barsche die Kleinen gegen die Wasseroberfläche nicht erkennen können und sie deshalb übersehen.... klingt irgendwie plausibel :)

Die Jungbarsche sind um die rechte Wurzel herum im unteren Pflanzenbereich in kleinen Gruppen verteilt. Ich weiss nicht, ob´s noch 9 sind oder vielleicht weniger, da ich sie nicht mehr in einer Gruppe zählen kann. Ich zähle maximal 7 gleichzeitig, vermute aber, dass es immer noch 9 sind ;)

05.11.2008 - 19:40 h

Meine Endlers haben Junge bekommen ;) Das ging fix...... gerade mal ne Woche im Becken und schon vermehrt.....

Zähle etwa 12, schätze es sind vielleicht 20.

Wenn die Barsche das mitbekommen....... na mal sehen, zur Zeit schwimmen die Kleinen recht mutig unter der Wasseroberfläche hinten, dicht bei den Pflanzen.

04.11.2008 - 19:07 h

Das zweite Endler Männchen ist wohlauf und schwimmt ganz normal im Becken....

Die Barschjungen werden kaum noch bewacht und schwimmen in mehreren Gruppen durch das Becken. Das Weibchen schaut regelmässig nach dem rechten und verbeisst auch nicht mehr so stark die anderen Fische. Es sind aber auch absolut keine Fressfeinde mehr im Becken vorhanden, von daher müsste alles gut gehen....:)

Die Posthornschnecken vermehren sich !

03.11.2008 - 23:26 h

Habe gestern nochmal 4 Teelöffel Salz zugegeben.

Heute gabs Wasserflöhe. Alle neuen Fische fressen ausser ein Endler- Männchen. Das steht den ganzen Tag im Javamoos hinten an der Rückwand, dicht unter der Wasseroberfläche. Mal sehen.....
Die Endler Guppys sind interessante Fische. Die beiden grossen Weibchen schwimmen frei an der gesamten Oberfläche. Immer zusammen, dabei behakt das dominante Weibchen ab und zu das schwächere.... das kleine Weibchen ist meist versteckt hinten im Javamoos. Das Männchen "lauert" dann hinten zwischen den Pflanzen den Weibchen auf und startet dann seine "Sexattacken"....;)
Die Bitterlingsbarben haben sich auch prima eingelebt. Einmal konnte ich sie auch schon beim "Liebesspiel" beobachten.

Die Barschjungen sind schon bestimmt fast einen cm gross..... 9 sind immer noch da. Die Eltern vertragen sich mittlerweile wieder sehr gut. Die Jungbarsche werden nicht mehr durchgehend bewacht, manchmal schwimmen einige abseits von der Gruppe und gehen auf eigene Faust auf Erkundungstur. Dabei wird pausenlos nach Fressbarem gesucht.

01.11.2008 - 20:12 h

Ich war blind.... alle Endlers da...;) Die können sich wirklich gut verstecken, vor Allem die Männer....

Heute etwas Mulm abgesaugt (10 Liter) und den Filter saubergemacht.
Ausserdem etwas Meersalz zugegeben ( 4 Teelöffel), morgen kommen nochmal 4 Teelöffel.

Jungbarsche jetzt etwa 8 mm lang, 9 Stück....

Ausserdem habe ich einige Blasenschnecken im Becken entdeckt.

30.10.2008 - 20:28 h

Habe mir gestern 5 Endler Guppys zugelegt ( Stck. 1,85 Euro). Eigentlich sollten es nur 2 Weibchen und ein Männchen werden, hab aber dann noch ein Pärchen dazubekommen ;) Allerdings vermisse ich heute ein Männchen..... vielleicht bin ich ja auch blind....
Heute sind noch 4 Bitterlingsbarben dazugekommen (Stck. 1,75 Euro). Damit ist mein Besatz wieder vollständig. 2 Corydoras sollen noch dazukommen und eventl. 1 Hexenwelsbulle .....
Ach ja: es sind noch 9 Minibarsche....hab da wohl einen übersehen... :)

28.10.2008 - 21:51 h

Habe heute den Skalar zu meinem Händler gegeben, nachdem er sich 3 weitere von den Kleinen einverleibt hat. Jetzt sind noch 8 übrig.

In einer Woche bekomme ich das Garnelenbecken :) :) :)

26.10.2008 - 18:45 h

immer noch 11 Lüdde Barsche. Das Weibchen balzt schon wieder das Männchen an.... und dieses findet das gar nicht so lustig. Ich hoffe nur, das dadurch nicht die Jungfische vernachlässigt werden. Abwarten......

25.10.2008 - 23:58 h

leider zähle ich nur noch 11 Junge.... da hat der Skalar wohl mal Glück gehabt....

24.10.2008 - 21:55 h

Immer noch 15 da..... jetzt etwa 6mm .

23.10.2008 - 19:17 h

immer noch 15 Junge.... wieder Rauferei bei den Eltern...aber alles im Rahmen, keine Verletzungen oder so :) Grösse der Kleinen: etwa 5,5 - 6mm

22.10.2008 - 20:05 h

Ich kann jetzt noch 15 Kleine zählen.... einen hats wohl dahingerafft ....

Die Elterntiere haben sich wieder solidarisiert :) Ist schon lustig zu beobachten: sie zoffen sich, sie vertragen sich, aber wenns um die Jungen geht, verteidigen sie die zusammen, ohne wenn und aber ....

21.10.2008 - 20:41 h

Ich zähle immer noch 16 Minibarsche :)

Das Weibchen verbeisst teilweise sehr heftig das Männchen. Es sind aber keine ernsthaften Verletzungen erkennbar, ausser eine etwas angebissene Schwanzflosse.
Die Jungen werden nicht mehr so eng bewacht und bilden mittlerweile auch eine lose Truppe, die aber immer zusammenbleibt.

20.10.2008

Habe mir heute auch 2 von diesen Mooskugel gekauft (Stück 3,50). Die sind echt ganz hübsch, musste ich feststellen und meine Fächergarnelen sollten sie auch mögen ;)

Habe meinen kleinen Minibarschen ( ca. 4mm ) das erste mal Artermia Minis gegeben. Die Lüdden sind abgegangen wie verrückt. Hoffe nur, die überfressen sich nicht. Sind total rund gefressen, spucken jetzt auch die erhaschten Minikrebse wieder aus.

Zähle jetzt noch 16 Jungbarsche.

Dann hat sich heute meine Leuchstoffröhre verabschiedet. Bin sofort los und hab 2 neue geholt. Wieder 34 Euro futsch. Aber es hat sich gelohnt.... man vergisst jedesmal, wie dunkel so ein Licht doch im Laufe der Zeit werden kann ;)

19.10.2008 - erster Eintrag

zur Vorgeschichte:


Ich hatte bis ca. April 2008 mit einem Pilz zu kämpfen, den ich mir mit Lebendfutter ( rote Mückenlarven ) eingefangen hatte. Das war Frühjahr 2007 !!! Vermutlich handelte es sich hier um die Lochkrankheit, die ich mehrmals bekämpfen musste und die 90% meiner Fische tötete. Das war wirklich schlimm, überlebt haben 2 Neon ( von ca.20 ), 1 Corydoras ( von 3 ), 1 Purpurprachtbarsch ( Weibchen ), das Männchen musste ich töten ..., 1 Skalar ( von 3 ) und die beiden Antennenwelse. Es starben ausserdem 5 Marmorbeilbäuche, 1 Pecoltia, 1 Liniendornwels und 5 Trauermantelsalmler !
Ich habe dann Anfang Oktober008 das erste mal wieder neue Fische gekauft, nachdem ich ein halbes Jahr keine Symptome mehr entdecken konnte. Damit erhielt ich den jetzigen Bestand.

Aktuell haben meine Barsche gelaicht und führen gerade etwa 22 Junge durch das Becken. Das ist ein absolut faszinierender Anblick, wenn die Familie durch das Becken zieht. Bei Gefahr lassen sich die ca. 3mm grossen Minibarsche einfach auf den Boden sinken und stellen sich tot, notfalls kommt das Weibchen und nimmt die Jungen ins Maul, um sie in Sicherheit zu bringen. Die Kleinen sind sehr gefrässig und sind pausenlos am fressen, indem sie die Blätter, den Kies und die Wurzeln abweiden. Einmal am Tag zerbrösel ich eine halbe Futtertablette und die pulverartigen Partikel werden auch gierig verschlungen.



Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von Fussel17, 02.02.10, 16:43

wow! tolles Becken! :rolleyes:


Bewertung

» Gepostet von Gelöschter User, 12.12.09, 20:20

Eine beeindruckende Leistung die Du da bietest. Deshalb habe ich auch in allen Bereichen die beste Note vergeben. An Dir sollten sich viele, viele andere Mitglieder orientieren und sich Deine Erfahrung zu Nutzen machen.
Herzlichen Glückwunsch
Gilbhart


Kommentar

» Gepostet von aquaristika, 26.11.09, 02:21

hi,
Tolllles Becken echt! :thumb: :thumb:
Also ich habe auch ein reines Barschbecken der sorte Aequidens(goldsaumbuntbarsche) und meine sind auch ständig am laichen!
kann gut nach voll ziehen was das für ein spass macht davor zu sitzen und die eltern mit den kleinen durchs becken schwimmen zu sehen!!!

Ich finds gut :thumb: :thumb:

_________________
Bitte mal mein Becken Bewerten!
Danke euch,gruß aquaristika!
[link]


Kommentar

» Gepostet von Jonnywels, 21.11.09, 15:01

das becken is hübsch thx für den Kommi...


*** TOP ***

» Gepostet von Krebsi, 08.11.09, 13:17

Kommt gut und gefällt mir !!!
Gruß Krebsi :fisch: :fisch: :fisch:

_________________
Fische sind Freunde kein Futter !!!!!!
:fisch::fisch::fisch::fisch::fisch:


Kommentar

» Gepostet von Jann Schlaudraff, 01.11.09, 08:53

das becken ist sehr schön!
:thumb: :thumb: :thumb: :thumb: :thumb: :thumb: :thumb: :thumb: :thumb: :thumb: :thumb: :thumb:

_________________
Bild


Wow

» Gepostet von meixon, 25.10.09, 15:23

Ein sehr schönes AQ!!!!
Schön auch den Werdegang nachvollziehen zu können.
Der Umbau sieht echt klasse aus.

Weiterhin viel Spaß mit dem AQ.

Liebe Grüße,
meixon :kaffee:

_________________
Es kommt nicht auf das Leben an, sondern auf den Mut mit dem DU es lebst!!!

Bild

Aq-Fibel für Einsteiger [link]


Kommentar

» Gepostet von Nimue80, 25.10.09, 13:42

Ein tolles Becken hast Du, auch dein Bericht über den Umbau ist sehr interessant :)
Eine echte Augenweide.

:thumb:

_________________
Bild ~ [link] ~
:-) Geh nicht nur die glatten Straßen, geh Wege, die noch niemand ging, damit du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub. grins
:fisch: Die Aquaristik ist nicht nur Hobby....sondern Leidenschaft :fisch:


Kommentar

» Gepostet von Lars, 18.10.09, 13:39

Ich bin fasziniert von deinem Becken!
Auch in der Beschreibung steckt viel Arbeit :thumb:

_________________
Mein AQ bitte bewerten: [link] <-- ganz neu gemacht


Kommentar

» Gepostet von Hexele, 01.12.08, 19:43

Wunderschön ...einfach klasse mir gefällt die Farbe in deinem Becken ;O)

Grüssle Marlis

_________________


Ich bin Marlis.......und ich bin positiv bekloppt Bild

www.hexele.hat-gar-keine-homepage.de

..........und hier .......unser 800 L Becken...in drei Würfeln
[link] ;-)


Gehe zu Seite:1234>>>


Navigation

Community » Mein Aquarium » mein kleines Refugium von derSchneider