Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Forum-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um das aqua4you-Forum zu durchsuchen.

Erweiterte Suche



Wie kamt Ihr zur Aquaristik?

Neue Antwort erstellen Zum neuesten Beitrag

Pfad zum Thread: Forum-Übersicht » Off-Topic » Thread #18475

Wie kamt Ihr zur Aquaristik?

 Gepostet von Mopani, 12.10.09, 17:00

Hallo!
Wie wärs,wenn wir mal zusammentrügen,wie wir uns eigentlich hier zusammengefunden haben?
Wie kamt Ihr zur Aquaristik und zu aqua4you?
Hoffe auf interessante Beiträge.
vg Mopani


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Wie kamt Ihr zur Aquaristik?

 Gepostet von Mopani, 12.10.09, 17:08

Bei mir gings so,nachzulesen in meiner Aquarienvorstellung:

Es war einmal,vor langer Zeit,irgendwo in Deutschland.Ich las einen Katalog zur Aquarieneinrichtung.Die schönen Bilder faszinierten mich,und da ich schon immer Tierfreund gewesen war,begann ich mich zu informieren...der Grundstein für mein heutiges Aquaristikniveau.Kleinere Ausflüge in die Terraristik waren anfangs zu verdrängen,ein Blick auf die Preise für solche Tiere machte die Aquaristik endgültig zu meinem Steckenpferd.3 Jahre später:Bereits fleißig in aqua4you mitlesend,wurde der Wunsch nach dem eigenen Aquarium immer größer und nicht mehr zu übersehen.Anfangs war meine Familie ein "Hindernis",niemand hatte Interesse,in unserem alten Haus einen Glaskasten stehen zu haben,vor allem mit "diesem langweiligen kalten Tieren",doch ich war unbeirrbar,und zum Geburtstag bekam ich die Zusage-September 2008 stand dieses Aquarium in unserer Küche.Juhu!Ursprünglich hatte ich mit 126 Litern gerechnet,aber wenn schon ,denn schon,dachten meine Eltern.Nach Weihnachten 2008 hieß die aqua4you-Crew ein neues Mitglied namens Mopani willkommen.Erster Besatz waren einfach zu haltende Fische: Platies,Julipanzerwelse,weitere Überlegungen drehten sich um Zwergfadenfische,Smaragdprachtbuntbarsche,...Irgendwann begann ich dann,das Becken umzugestalten.Platies und Purpurprachtbuntbarsche,das sei von den Wasserwerten her nicht optimal.An diesem Punkt hatte ich eine erste schwere Algenplage überwinden müssen.Ich verschenkte die Platies,räumte etwas um,und... ...so siehts heute aus...ich experimentiere viel,v. a. im Interieur.Seien wir gespannt auf die Zukunft...
vg Mopani


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Wie kamt Ihr zur Aquaristik?

 Gepostet von Nimue80, 12.10.09, 17:12

Hallo :)

also ich war schon immer von Aquarien fasziniert. Richtig vom Aquarianer Virus erfasst wurde ich vor 2 jahren bei einem Praktikum in einem Zoofachladen in der Aquaristik-Abteilung :)
Von da an hatte mich der Virus fest im Griff. Ich habe mich eingelesen und im Netz informiert und gespart. Und im April 09 konnte ich mir nun endlich den Traum von einem eigenen Aquarium erfüllen :)
Es macht wahnsinnig viel Freude und ich liebe es den Fischen zu zu schauen. Liebe meine grüne Oase.
Zu Aqua4 you kam ich beim googeln, als ich nach Anregungen zur AQ Einrichtung suchte :) finde es hier anhc wie vor gut, sehr informativ :)

liebe Grüße

_________________
Bild ~ [link] ~
:-) Geh nicht nur die glatten Straßen, geh Wege, die noch niemand ging, damit du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub. grins
:fisch: Die Aquaristik ist nicht nur Hobby....sondern Leidenschaft :fisch:


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Wie kamt Ihr zur Aquaristik?

 Gepostet von Timo-NRW, 12.10.09, 17:25

Hallo,

bei mir war es Weihnachten vor jetzt fast zwei Jahren....

Da bekam ich von meiner Freundin ein 84L Komplett-Set geschenkt, seitdem bin ich infiziert! Was man ja hier in meinen AQ-Vorstellungen lesen kann.

Zu diesem Forum kam ich durch Zufall, hier habe ich Peter (pete) kennen gelernt, der bei mir ganz aus der Nähe kommt und so bin ich in diesem Forum geblieben. Hätte Peter mir damals nicht geholfen, denke ich dass ich nicht lange bei der Aquaristik geblieben wäre... :-)

_________________
Viele Grüße

Timo

-----------------------------------------------


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Wie kamt Ihr zur Aquaristik?

 Gepostet von Segelkärpfling, 12.10.09, 17:57

Hallo,

[link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Wie kamt Ihr zur Aquaristik?

 Gepostet von Veronika, 12.10.09, 18:14

Oh bei mir war es so, dass in der Familie früher schon Aqs waren, mein Onkel, mein Schwiegervater, meine Tochter.
Irgendwann waren die Kinder aus dem Haus, Platz und Zeit waren da, aber da ein Hobby eigendlich immer Geld kostet, wünschte ich mir mein eigenes Aq zum 50 Geburtstag.
Dies erzählte ich einer Kundin, deren Mann verstorben war und die ein Aq in der Wohnung hatte, was ich einmal die Woche mit versorgte.
Sie meinte bis 50 brauch ich nicht warten, ich kann dass von ihrem Mann haben.
Dies war meinem Mann aber zu klein,er kaufte ein grösseres und so hatte ich gleich zwei.
Nach den üblichen Anfängerfehlern und ner Urlaubsphase mit Aq-Büchern und ner Zufallszucht der Wüstengrundel, hatte mich der Virus gepackt.

Zu aq4y kam ich durch Erbse(user), der sich für die RDTS intressierte die ich im Internet anbot und fragte, ob ich aq4y kenne.
Als ich krank wurde und mal im Netz stöberte, guckte ich auch hier vorbei, ich machte mit, weil ich mir dachte, da kann man helfen, damit Fehler vermieden werden und da ich mich meine Leben lang mit biologischen Zusammenhängen (Biogarten;naturnahe Ernährung,natürliche Gesundheitspflege) befasse, konnte ich auch bei unserem Hobby weitere Erfahrungen machen und sie weitergeben.

Meinen Mann habe ich etwas mitinfiziert und um das ganze noch abzurunden, war es für uns klar, das wir auch in einen Aquarienverein zu gehen, damit man auch mal persönlich schnaken kann.

Inzwischen züchte ich verschiedene Fische, suche mir neue Herausforderungen, bilde mich weiter, man lernt ja nie aus, und hoffe auf mein 19tes Aq.

Ach und was mich noch hier hält, sind die netten Kontakte, die ich jetzt nach rund 1 1/2 Jahren schon ganz schön ausgebaut habe, die ich durch persönliches Kennenlernen von nunmehr 6 aq4yusern und mehreren tollen regelmässigen Mail-Kontakten pflege.
(hier nochmal ein Dankeschön, für die tollen Geburtstagsmails und das Paket von Sabine)
Was mir hier gut gefällt, es ist völlig egal wie alt man ist, die Kontakte sind nicht an Alter,Herkunft und Beruf gebunden, denn es verbindet uns hier eins: unser Hobby.

LG Veronika

_________________
Ein Aquarianer der züchtet,hat immer ein Becken zu wenig. :fisch:
Tschüüüsss


Ich züchte/vermehre: diverse Grundeln ,Korallenplatys, Papageienplatys, Endlerguppys,Wildguppys und andere Lebendgebärende Arten,Welse Oryzia,Pseudomugilarten, div.Schnecken u red-fire und einige andere Garnelen, auch Ringelhandgarnelen

nehme gerne eure überzähligen Schnecken


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Wie kamt Ihr zur Aquaristik?

 Gepostet von Platybarsch, 12.10.09, 18:29

ich habe von meiner tante zum 8. geburtstag ein kaltwasser aquarum bekommen doch leider sicnd mir die fische immer eingegangen un dann war es erst einmal vorbei mit12 jahren hab ich dan noch ein aquarium bekommen und ich habe es mit einem heizstab versehn und habe gedacht wenn mit kaltwasser fischen nicht klappt probiere ichs mit warmwasser und es hat geklappt dann hae ich nach seiten gesucht wo cih mich über die aquariestik informieren konnte und bin durch zufall auf aqua4you gekommen und habe mich registriert

_________________
LG David


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Wie kamt Ihr zur Aquaristik?

 Gepostet von Mopani, 12.10.09, 18:37

Hallo!
Danke @ all!
@Segel:war so klar...aber mit "wie kamt Ihr zur Aquaristik" ist das Suchen schwer...
Veronika hat da schon Vereine angesprochen-wie stehts bei anderen?
vg


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Wie kamt Ihr zur Aquaristik?

 Gepostet von kolibri234, 12.10.09, 19:21

Guten Abend...
mein Freund hatte früher schon ein AQ und wollte dieses in unserer neuen Wohnung unbedingt wieder aufstellen, gesagt getan...also aufgestellt, als ich es dann sah mit den Fischen und den Pflanzen, konnte mich nichts mehr halten, ich musste auch eins haben...zu A4Y sind wir aufgrund eines Problems mit unseren Fischen gekommen, da dies anscheinend das einzige Forum ist wo Anfänger nicht gleich total nieder gemacht werden, sind wir geblieben...das war im August 2009, inzwischen sind es drei...es werden sicherlich noch mehr werden...

Danke übrigens an alle User für Die freundliche Hilfe...

LG

Susi


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Wie kamt Ihr zur Aquaristik?

 Gepostet von aktivhaut, 12.10.09, 22:04

Hallo,
ich bekam vor 30Jahren zu Silvester ein 60 l Aquarium von Bekannten geschenkt, seit dem hatte ich 8 Becken von 200bis 900l Inhalt derzeit 560l.
Viele grüße Henning


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Wie kamt Ihr zur Aquaristik?

 Gepostet von Marion87, 13.10.09, 10:09

Also ich kam zur aquaristik durch meinen Papa und auch durch meinen Onkel.
Das war nämlich so mein Papa hatte in seinem Becken Diskuse die ich zwar wunderschön fand aber dennoch zu groß ausserdem stand dass riesenbecken im kelller und da ich nicht immer stunden lang im keller sitzen wollte bin ich halt mal zwischenzeitlich zu meinem Onkel und tante geradelt die beide wunderschöne becken besitzen und habe mir da die Purpurprachtbarsche angesehen ( stundenlang).
Naja und irgentwann zu meiner firmung also mit 16 Jahren haben dann onkel und tante mir zu diesem feierlichen anlass ein 1 meter becken geschenkt( ich war im himmel auf erden). leider ist dass nach vier jahren geplatzt und ich dachte nur scheiße jetzt hast du nie wieder fische. dann ging ein langes jahr ohne fische ins land und ich bin hier auf aqua4you gestoßen und habe immer mal wieder mich hier eingelesen und lag meinen eltern in den ohren dass ich jetzt wo iich eine eigene wohnung habedoch bitte wieder ein becken wollte. naja und zur weihnachten haben sie mir dann ein 80iher becken geschenkt indem sich jetzt sechs fische tummeln unter anderm auch meine purpurprachtbarsche und so bin ich auf den fisch gekommen!

_________________
Geniesse dein Hobby, deine Fische werdens dir danken wenn du immer aufmerksam bist!
:fisch:

[link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Wie kamt Ihr zur Aquaristik?

 Gepostet von Jann Schlaudraff, 13.10.09, 11:44

Hallo,
Zur Aquaristik kam ich vor zwei Jahren durch meinen Freund Rene';(spixi)
und in das Forum auch durch meinen Freund Rene'! :)

_________________
Bild


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Wie kamt Ihr zur Aquaristik?

 Gepostet von Gelöschter User, 13.10.09, 13:26

Hallo,

bei mir war es so wie bei Nimue80.
Habe mit 16 Jahren angefangen bei Fressnapf zu arbeiten und kam immer wieder an den vielen Aquarien in der Aquaristikabteilung vorbei.. immer mal geschaut. Es gab sogar Tage wo ich dort mithelfen durfte und gelernt hab :rolleyes:
Zwischendurch bin ich dann mal an freien Tagen hingefahren und hab mir die Zeit genommen, mir mal die Fische genauer anzusehen und deren Namen.
So langsam interessierte ich mich immer mehr für die Aquaristik und für einige bestimmte Fische, darunter der siamesische Kampffisch, der auch jetzt immer noch einer meiner Lieblingsfische ist.
Zuhause angekommen setzte ich mich dann an den PC und fand über Google aqua4you.
Habe mich hier ein wenig umgesehen, die Fischdatenbank durchstöbert und hab mich dann doch angemeldet und mich ein wenig durchgelesen.
Nach und nach war ich fast täglich im Chat und musste immer wieder lesen, wie glücklich die User mit ihren Fischen sind und ich war doch sehr neidisch :shy:
Also bin ich zu meinen Eltern hin und hab sie lange Zeit damit genervt , dass ich ein Aquarium haben möchte.
Zugestimmt haben sie mir eigentlich nie.. aber es gab Tage wo sie es auch nicht ablehnten.
Dann war es soweit. Ein 100 Liter Aquarium mit Abdeckung, Beleuchtung und Unterschrank für 149,99 bei Fressnapf im Angebot.
Habe nicht lange überlegt und es einfach gekauft.
Mutter vorher vorgewarnt..
Begeistert waren sie nicht, aber es war da und ich stellte es in mein Zimmer.
Über Wochen kam mehr Zubehör dazu, Außenfilter, Heizstab, Bodengrund uvm . ..
Im Februar 2008 durfte ich es dann doch endlich einrichten :)
Und ich glaube sogar, dass auch meine Eltern seitdem schon viel Interesse daran haben :teufel:


Gruß


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Wie kamt Ihr zur Aquaristik?

 Gepostet von Hugolinchen, 13.10.09, 13:39

Hallo,

ich kam durch die Sendung "Wildes Wohnzimmer" zu meinen Aquarien. Da haben sie irgendwann mal ein Aquarium gezeigt, und mein Freund meinte nur: "So ein Aquarium würde auf deinem Schreibtisch auch gut aussehen". Naja, er hätte wissen müssen, dass man so einen Satz nicht einfach so in meiner Nähe aussprechen kann, ohne dann mit entsprechenden Konsequenzen zu rechnen *evilgrin*
Bin dann am darauffolgenden Montag gleich in den Buchladen, um mir ein paar Fachbücher zu kaufen. Nachdem ich mir dann einen ersten Überblick verschafft hatte, sind mein Freund und ich los zum Aquarium kaufen. Ein Komplettset wollte ich nicht, ich wollte mir lieber alles selber zusammenstellen. Dann sah ich in einem Geschäft mein Traumbecken mit den Maßen 150 x 50 x 50, mein Freund dachte eher an 80 x 30 x 40, getroffen haben wir uns bei 120 x 40 x 50. :)
Beim stöbern im Netz bin ich dann auf den zweifarbigen Bratpfannenwels gestoßen, und mir war klar: der Fisch wird es! Als ich dann im Laden einen großen Sack Aquariensand gekauft habe, kam ein anderer Kunde auf mich zu und meinte "Echte Aquarianer benutzen keinen Sand!" Naja, ich war etwas verunsichert und kaufte schließlich beides, Kies und Sand. Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich mit einem kompletten Sandboden doch besser gekommen wäre aber man lässt sich halt leicht verunsichern.
Das war vor ca anderthalb Jahren, das Becken habe ich dann schließlich im Dezember letzten Jahres eingerichtet und mittlerweile bin ich dabei, mein drittes Becken (63l Garnelenbecken) einzufahren.
Zu Aqua4you kam ich glaub ich durch Onkel Google, habe dann erstmal als Gast mitgelesen und mich dann schließlich registriert. In einem Aquarienverein bin ich (noch) nicht, da der Verein in meiner Nähe sich mehr auf Lebendgebärende spezialisiert hat (gewinnen da auch immer Zuchtpreise) und das ja nicht so meine Welt ist. Aber bald veranstaltet der Verein eine Börse und dann werd ich mal hingehen und mit den Leuten reden, vielleicht werd ich ja doch Mitglied.

LG

Conny

_________________
hier gehts zu meinen Becken:

240l Gesellschaftsbecken [link]

54l Honiggurami [link]


"I can resist everything - except temptation!"
(Oscar Wilde)


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Wie kamt Ihr zur Aquaristik?

 Gepostet von broncolaine, 13.10.09, 13:43

Tja,

wie andere auch über die Arbeit! Hatte wärend meiner Ausbildung ein Praktikum in der Ökobiologie und da haben wir Generationsstudien an Forellen gefahren. Hat Recht viel Spaß gemacht und kurz drauf stand das erste AQ (300L) mit Goldfischen in der WHG.
Durch div. Umzuge veränderte sich auch der Bestand und die Becken immerwieder.
Hierher hab ich nur durch nen (dummen) Zufall gefunden (bin ehr ein Inet-Muffel) als ich Infos zu bestimmten Pflanzen gesucht hab.

bunte Grüße


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Wie kamt Ihr zur Aquaristik?

 Gepostet von spixi, 13.10.09, 14:04


Hallo,

ich habe 2004 mit einem 60l Kommplettset angefangen,

nachdem ich die Fische im Hagebaumarkt gesehen habe(danach wollte

ich mir auch ein Aquarium zulegen (ich habs aber nicht im

Hagebaumarkt gekauft, sondern im Stanze Gartenceter).

Dann wurden es auch mehr Aquarien und mit der Zeit hatte ich auch

mehr Erfahrung.

Auf das Forum bin ich dann gestoßen, als ich etwas über eine Fischart

nachlesen wollte.

Im August hab ich mich dann angemeldet.:)

_________________
Wenn Ihr meine Aquarien über mein Profil anschaut, bitte bewerten und kommentieren!
*** Neues Update meines Teichs nach langer Zeit, einige neue Fotos! Ein Besuch lohnt sich! [link] ***
Gruß
Renè


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Wie kamt Ihr zur Aquaristik?

 Gepostet von Johannes.Busch, 13.10.09, 16:20

Tja, das sind ja tolle Geschichten. Also lege ich auch mal los.
Mein Vater hatte Aquarien und Gartenteiche wie sein Vater zuvor auch. Mein Vater war Schriftführer in einem AQ-Verein und Biologielehrer. Mit etwa 10 Jahren bekam ich mein erstes größeres Becken: 100Liter. Wow! Ende der 60er Jahre war das ziemlich riesig. Ich lerne also früh, wozu man Teilwasserwechsel macht, weshalb ein Sprudelstein höchstens nachts laufen darf etc.pp.

Hier steht immer noch ein Buch meines Vaters: "Aquarienpflege leicht gemacht", erschienen 1947 "unter Lizenz der Nachrichtenkontrolle der Militärregierung" (also den Briten). Darin befinden sich bei einigen Fischen Buntstiftkreuze, die ich als Kind in das Buch meines Alten machte - das einzige Buch, indem ich je ohne Gemecker malen durfte...

Nun, beim Besatz ließ man mir freie Wahl und so kam alles, was bunt und bezahlbar war, in das Becken. Opas Portemonnaie mußte manchmal arg leiden ;-) Mollys, Platys, Skalare, Schwertträger, Dornaugen, ein Feuerschanz usw. Aus heutiger Sicht erstaunlich, daß dies lange gut ging. Doch kam ich auf die Idee, meinen Besatz mit einer wunderschönen, ganz kleinen Schildkröte zu vergesellschaften. Wundersamer Weise wuchs die Schildkröte rasant, während die kleineren Fische immer weniger wurden. Die Lösung bestand dann in einem Artbecken (für die Schildkröte), womit gleichzeitig das Problem von Nachwuchsüberschuß gelöst war.


Jäh gestoppt wurde meine AQ-Begeisterung durch einen Faux pas, den ich niemals wieder vergessen habe. Was ich nicht wußte, war der Umstand, daß mein AQ an einer nicht geerdeten Steckdose hing. Und ich wußte auch nicht, daß die dicke Matte unter dem AQ isolierend wirkte. Auf dem AQ befand sich als Abdeckung stinknormales Fensterglas (mehr war finanziell nicht drin) und darauf stand ein Blechkasten mit einer handelsüblichen Leuchtstoffröhre. Das ging auch ganz lang gut. Bis...

Ich kam aus der Schule und sah, daß das Abdeckglas geplatzt und die Lampe in das Becken gestürzt war. Noch schwammen die Fische. Doch dann das Grauen. Ich griff beherzt in das Becken, woraufhin mehrere Dinge fast zeitgleich passierten:
1) Ich bekam tierisch einen gebaxt und zitterte vor Herzklopfen.
2) Die Sicherung flog raus.
3) Alle Fische waren tot.
4) Ich mußte mir tagelang die Frage gefallen lassen, wie ein soo großerer Junge so unendlich dämlich sein kann.

Also verlegte ich mein Interesse in die Terrarienpflege. Prima Sache. Fast ohne Wasser. Das ging auch lange gut. Bis ich meinen Eltern stolz meinen Fang der jüngsten Expedition präsentierte: Die etwa 1m lange Kupferotter, die ich im Moor -natürlich ohne Handschuhe- erbeutet hatte. Das gab Ärger! Eine Giftschlange! Bei vier jüngeren Geschwistern! Ob ich nicht recht bei Sinnen sei etc.pp. Lamento, lamento. Nach mehrtägigem Kampf kam es zu einem bilateren Abkommen. Ich willigte ein, das Tier (in der Sprache der Verhandlungsgegenseite "Giftmonster";) gemeinsam auszuwildern. Als Gegenleistung wurden mir Strumpfbandnattern bewilligt. Na gut.

Nun müssen diese Nattern ja ernährt werden und so baute ich eine Guppyzucht auf. Nun und wo erst einmal ein Becken mit Guppys steht... Den Rest ahnt Ihr sicher.

Und nachdem ich dann lange Zeit Pause hatte von Becken aller Art (außer weiblichen!) und mich mehr dem Motorrad und dem politischen Engagement, später dann einer Frau und der Kinderaufzucht widmete, bin ich nun seit einiger Zeit wieder bei einem Hobby, das für mich Ende der 60er begann.
Mal schauen, wie es weitergeht. [To be continued]

:)
Johannes

_________________
If you are trapped in the dream of the other, you're fucked. (Gilles Deleuze)

160L: [link] -- Last Update: 2015-05-13
180L: [link]

<NEU> Meine erste offene Bildergalerie: [link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Wie kamt Ihr zur Aquaristik?

 Gepostet von muckefischer, 14.10.09, 07:52

:wink: Ich glaube, hier wiederholt sich die Geschichte. Mein Mann und ich sind in einem Baumarkt (OBI) gebummelt und dort gab es günstige Komplettsets zu kaufen..... Tiere hatten wir schon immer und zwischenzeitlich auch mal Terrarien mit Kleinechsen. Dazu Vögel, Hamster und dann noch ein Streifenhörnchen. Warum dann nicht auch noch Fische????

Gesagt - getan: AQ mitgenommen und eingerichtet. Welch eine Geduldsprobe, die Einfahrzeit abzuwarten! Aber wir haben durchgehalten und bis auf den Fehler, zu viel Fische da reinzustecken und Pünktchen zu bekommen, alles richtig gemacht.

Es ist wahr: Es kann sich zur "Sucht" entwickeln: Mittlerweile haben wir 5 Becken, weil wir viele Fische haben wollten und diese halt nicht alle zusammen passen. Es sind fast alles Artenbecken, weil es wirklich besser ist.

Zu Aqua4you bin ich durch googeln gekommen und weil man mehr erfährt, wenn man Mitglied ist, bin ich dabei geblieben. Danke für die vielen nützlichen Tipps, die ich schon hier erhalten habe.

Liebe Grüße Marion

_________________
ACHTUNG! NEUE BILDER! Bitte bewertet doch mal meine Becken. Vielen Dank.


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Wie kamt Ihr zur Aquaristik?

 Gepostet von GuppyFan, 25.10.09, 21:15

Hallo!

Mein Vater hat früher ein Aquarium gehabt (mein jetziges 120er). Wegen Zeitmangel musste er es vor ca. 11 Jahren aufgeben. Ich erinnere mich dunkel, wie ich als kleines Mädchen immer davorgestanden und die Fische beobachtet habe. Mein Bruder hat sich auch mit dem Aquarienvirus infiziert, er hatte in seinem Zimmer ein 90 L Becken stehen.
Immer, wenn er nicht da war, hab ich mich in sein Zimmer geschlichen und hab seinen Fischen beim Schwimmen zugeschaut. Er konnte niemals einen Wasserwechsel machen oder Fische kaufen gehen, ohne dass ich mitgemischt habe. Beim Wasserwechsel hab ich zugeschaut und bin in jeden Fischladen mitgefahren, wenn er irgendetwas kaufen wollte, was mit Fischen zu tun hatte.
Dann hab ich mir irgendwann mein jetziges 7 L Becken zum Pflanzenbecken gemacht (mit 7 Jahren, glaub ich) und hab mich zwei Jahre lang darum gekümmert. Dann hab ich es aber auch aufgegeben, warum, weiß ich nicht mehr. Und schließlich, es war 2007, bekam ich zu Weihnachten mein lang ersehntes 54 L Komplettset geschenkt.
Als ich dann nach weiteren 2 Jahren umstieg auf das 120er, meldete ich mich hier an und wurde erstmal gehörig "zusammengestaucht", weil ich einfach nicht einsehen wollte, dass ich meine Prachtschmerlen abgeben musste. Rote Neons, Zebrabärblinge, ein Wabenschilderwels, zwei Prachtschmerlen, 4 Antennenwelse, Guppys, eine siamesische Zitronensaugschmerle. Das war eine Fischsuppe, und ich wollte einfach nicht einsehen, dass es nicht passte. Aber Tati717 und WasserFlo haben mich sehr lange bearbeitet, und heute sind 10 schwarze Phantomsalmler, 2 Bol. Schmetterlingsbuntbarsche, 2 Antennenwelse und 10 Metallpanzerwelse glücklich in meinem Aquarium.

Aber, Leute, ich frage mich: Was ist es, das uns an der Aquaristik fesselt, was ist so faszinierend, dass man von diesem Hobby einfach nicht mehr loskommt, dass ein Hobby zur Leidenschaft wird? Klar, es sagen alle, Aquaristik ist einfach wunderbar. Aber WAS ist es, das sie so wunderbar macht? Ich mag zwar alle Tiere, aber so fasziniert, wie ich von Fischen bin, bin ich von keinem sonst!

LG
Lisa

_________________
Sometimes I wish that I could freeze the picture and save it from the funny tricks of time.
(ABBA, "Slipping though my Fingers";)


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Wie kamt Ihr zur Aquaristik?

 Gepostet von pagito, 26.10.09, 07:11

Hey, eigentlich bin ich Reiter durch und durch. Jeder der mich kennt war ist erstaunt das ich zusätzlich vor einem Jahr noch mit den Fischen angefangen habe. Der Grund dafür sind meine Söhne - einer hatte über Jahre eine Dauerleihgabe eines Beckens welches er pflegte, der andere schleppte mich immer mit in diverse Tierhandlung weil seine Schlange immer was brauchte.

Nun, immer nur an den Aquas vorbei laufen ging irgendwann nicht mehr. Habe mir also eine kleines 20er zugelegt und bald festgestellt es macht genauso viel Arbeit wie ein großes. So wuchsen die Aqua's (wer sich umschaut oder umhört bekommt diese oft geschenkt) bis zur aktuellen Größe von 180 ltr.

Mir ist noch kein Fisch verloren gegangen (ausser aus Altersgründen);
das freut mich natürlich.

Auf der Suche nach Antworten kam ich zu Aqua4you und freue mich immer über die Beiträge, viele Fragen brauche ich gar nicht zu stellen
da sich hier die Antworten irgendwo schon befinden.

Dank an die alten Hasen :-) , ihr helft uns Anfängern mit fundiertem
Wissen und bewahrt uns vor vielen Fehlern.

Stefan

_________________
Das Leben ist zu kurz um Schritt zu reiten


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Navigation

Forum Übersicht » Off-Topic » Wie kamt Ihr zur Aquaristik?

22.09.20 | 03:14 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 114.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz