Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Forum-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um das aqua4you-Forum zu durchsuchen.

Erweiterte Suche



++Leuchtstoffröhren mit Algenfilter sinnvoll++

Neue Antwort erstellen Zum neuesten Beitrag

Pfad zum Thread: Forum-Übersicht » Zubehör » Thread #26819

++Leuchtstoffröhren mit Algenfilter sinnvoll++

 Gepostet von Papageienplaty, 09.04.15, 20:23

Hallo,

Hab in meinen Aq ein Beginnendes Algenproblem.
Das Aquarium läuft seit 4 Wochen und es machen sich wieder Bart,-und Grünalgen an der Scheibe,Blättern und Einrichtungsgegenständen breit.Ich habe schon den TLH gedrosselt um die Strömung zu verringern. Blätter mit Algenwuchs werden regelmäÃig entfernt. Die Wasserwerte die für Algenwachstum verantwortlich sind,sind in Ordnung.(siehe Mein AQ).Man hat mir bei Hornba.. geraten das Lichtspektrum zu Ãndern das könnte eine Ursache sein. Man bot mir eine Leuchtstoffröhre mit Algenfilter von Denner.. an. Macht das Sinn oder ist das nur Geldschneiderei.
Oder hat jemand noch eine Idee wie ich die Bartalgen los werde.

Danke

_________________
Es gibt keine artgerechte Tierhaltung. Entweder artgerecht ODER Haltung.


Papageienplaty´s an die Macht !!!!!!!!!

----------------------------------------------------------------
Besuch doch mal mein Aquarium, Jetzt Akuallisiert :thumb:
Link:[link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: ++Leuchtstoffröhren mit Algenfilter sinnvoll++

 Gepostet von fischbock, 09.04.15, 21:20

Die Röhren kannst Du getrost dort lassen, wo sie sind.

Die Röhren die Du benutzt, sollten in Ordnung sein.

Hauptursache für Bartalgen sind zu hohe Mengen Fe und/oder Spurenelemente, wobei dein aktueller Fe-Wert in Ordnung ist.

Hast Du zu Anfang vielleicht etwas üppig mit Volldünger gearbeitet, oder ist der Dupla-Boden evtl. vorgedüngt?

_________________
GruÃ,

Dirk.

------------------------------------
Einen Blick in den Hühnerstall, NUN 2.0 ? --> [link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: ++Leuchtstoffröhren mit Algenfilter sinnvoll++

 Gepostet von Papageienplaty, 09.04.15, 21:54

Hallo,
der Boden ist nicht gedüngt,aber ich habe ab der 2 Woche mit Dünger gearbeitet. Und zwar einmal Wöchentlich 5 ml.Wasserwechsel am Anfang alle 4 Tage 25%.Seit Woche 4, WW 1x Wöchentlich 25%.

_________________
Es gibt keine artgerechte Tierhaltung. Entweder artgerecht ODER Haltung.


Papageienplaty´s an die Macht !!!!!!!!!

----------------------------------------------------------------
Besuch doch mal mein Aquarium, Jetzt Akuallisiert :thumb:
Link:[link]


Zuletzt geändert von Papageienplaty (09.04.15, 21:55)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: ++Leuchtstoffröhren mit Algenfilter sinnvoll++

 Gepostet von fischbock, 09.04.15, 22:17

Das könnte ein Grund sein.



Grundsätz braucht man in der Anfangsphase eines Beckens weniger, mit mehr als der Hälfte der empfohlenen Menge würde ich nicht anfangen. Wenn überhaupt, zumal das Becken zumindest auf den Bildern auch nur minimal bepflanzt ist.

_________________
GruÃ,

Dirk.

------------------------------------
Einen Blick in den Hühnerstall, NUN 2.0 ? --> [link]


Zuletzt geändert von fischbock (09.04.15, 22:19)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: ++Leuchtstoffröhren mit Algenfilter sinnvoll++

 Gepostet von Peter-Paul, 10.04.15, 17:09

Hallo,
ich denke auch, dass mit einer stärkeren Bepflanzung die Algen zurückgedrängt werden können. An dem Aquarium fällt der "nackte" HMF sehr auf. Den würde ich auf jeden Fall dicht bepflanzen. Da bieten sich Moose an. Auch Hemianthus callitrichoides "Cuba" oder Microsorum pteropus (Javafarn) wachsen da ausgezeichnet. Befestigen kann man die Pflanzen einfach mit Kunststoffnadeln. Das sieht auch besser aus als das grellblaue Teil (ich weiÃ, der wird mit der Zeit braun).
Ich habe auch sehr gute Erfahrungen mit einer 3 bis 4-stündigen Beleuchtungspause gemacht, wie hier beschrieben:
[link]
Wenn Düngung, dann erstmal nur mit Mikronährstoffdüngern - NPK würde ich erstnal völlig aussetzen, bis der NO3-Wert merklich runterzugehen beginnt. Auf der Aquamax-Seite sind überhaupt viele gute Tipps zum Problem Algen zu finden. Da steht auch was zu den Leuchtstoffröhren, die Algenwachstum behindern sollen. Torf oder Erlenzäpfchen wirken deshalb auch algendämpfend - wenn es mit dem ph-Wert passt.
MfG
Peter-Paul


Zuletzt geändert von Peter-Paul (10.04.15, 17:14)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: ++Leuchtstoffröhren mit Algenfilter sinnvoll++

 Gepostet von frechdachs0509, 10.04.15, 20:14

Hallo!!
Algenstress hatte ich auch mal.........mittlerweile habe ich eher Stress Pflanzen im Becken länger zu halten........Welse fressen die ab oder reissen sie mal so im vorbeiziehen aus....damals habe ich mir eine Efeutute...so ein kleines billiges Ding aus nem Baumarkt.....nach Hause geholt und dann ein Blatt davon abgetrennt und mit dem Stengel im Wasser des Aquariums eingetaucht,so das es seine Position halten konnte. Wenn ich die Abdeckung jetzt öffne habe ich da einen wahren Dschungel!!!!Und die zieht gierig und mit permanenter Begeisterung alles aus dem Wasser.......Nähr- und Schadstoffe!!Algen....was ist das???Die wohnen seit langem nicht mehr bei mir !!!Besser als diese chemischen Keulen,rein biologisch......und die Wurzeln die von oben ins Wasser ragen bieten Babys oder recht kleinen Fischen dazu noch einen guten Schutz!!Würde es an Deiner Stelle mal ausprobieren!!!Kannst so ein Blatt mit dem Stengel ja auch in den HMF oben einstecken,da gehen die Wurzeln dann kunterbunt durch die Filtermatte und unterstützen den!!

_________________
:wayne_interessierts:


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: ++Leuchtstoffröhren mit Algenfilter sinnvoll++

 Gepostet von Papageienplaty, 11.04.15, 17:27

Hallo,
Erstmal danke für eure Hilfe,Zum Thema Dünger ich Dügne mit Easy Lif. Pro Fito Wöchentlich 4-5 ml .Was den nackten HMF an geht ich werde noch mehr Schnellwachsende Pflanzen davor Pflanzen.So das der Verschwindet.

_________________
Es gibt keine artgerechte Tierhaltung. Entweder artgerecht ODER Haltung.


Papageienplaty´s an die Macht !!!!!!!!!

----------------------------------------------------------------
Besuch doch mal mein Aquarium, Jetzt Akuallisiert :thumb:
Link:[link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: ++Leuchtstoffröhren mit Algenfilter sinnvoll++

 Gepostet von Papageienplaty, 01.05.15, 14:13

Hallo,
Habe noch einiges Verändert auch die Lichtfarbe auf 827 ,aber die Bartalgen wachsen immer noch wie Wild.Bin langsam mit meinen Latein am ende. Man sagte mir ich solle Amanogarnele einsetzen
die würden mit den Algen kurzen Prozess machen, aber ich bin Skeptisch.

Danke

_________________
Es gibt keine artgerechte Tierhaltung. Entweder artgerecht ODER Haltung.


Papageienplaty´s an die Macht !!!!!!!!!

----------------------------------------------------------------
Besuch doch mal mein Aquarium, Jetzt Akuallisiert :thumb:
Link:[link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: ++Leuchtstoffröhren mit Algenfilter sinnvoll++

 Gepostet von 4sindgenug, 02.05.15, 00:25

827 heiÃt Farbtemperatur 2700K.
Das soll gut sein für Pflanzenwuchs, und Algen sind meines Wissens auch Pflanzen, oder? In aller Regel sind Algen in gröÃerer Menge ein Zeichen für irgendein Nährstoff-Ungleichgewicht. Da solltest du ansetzen.

Gruà Tom

_________________
Nicht jeder der aus dem Rahmen fällt war auch vorher im Bilde.


Schaut euch doch mal meine Aquarien Einsvonvier ;)[link]
und Zweivonnurnochdrei ;)[link] an


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: ++Leuchtstoffröhren mit Algenfilter sinnvoll++

 Gepostet von Papageienplaty, 02.05.15, 10:10

Hallo,
weiss nicht wo das Nährstoff-Ungleichgewich sein soll?

Aktuelle Wasserwerte:
Temp: 24,6 Grad Celsius
pH: 7,5
KH: 4
GH: 6
NO2: 0
NO3: 0
Fe: 0,1
Po4: 0,1
CO2 Permanenttest: 8

Danke

_________________
Es gibt keine artgerechte Tierhaltung. Entweder artgerecht ODER Haltung.


Papageienplaty´s an die Macht !!!!!!!!!

----------------------------------------------------------------
Besuch doch mal mein Aquarium, Jetzt Akuallisiert :thumb:
Link:[link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: ++Leuchtstoffröhren mit Algenfilter sinnvoll++

 Gepostet von neomot, 02.05.15, 10:58

Moin,

Eisenüberschuss

LG Thomas

_________________
Leben und Leben lassen
(Peru, Schwarzwasser 0utdated) [link]
Update 10.10.2013
Rio Tahuayo (Vorstellung folgt)


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: ++Leuchtstoffröhren mit Algenfilter sinnvoll++

 Gepostet von 4sindgenug, 02.05.15, 11:15

Die Wichtigen Nährstoffe für Pflanzen, Stickstoff, Phosphat, Kalium, Eisen usw. sollten in einem bestimmten Verhältnis zueinander stehen.
Zu dem Thema wurde hier schon reichlich in anderen Threads geschrieben.

_________________
Nicht jeder der aus dem Rahmen fällt war auch vorher im Bilde.


Schaut euch doch mal meine Aquarien Einsvonvier ;)[link]
und Zweivonnurnochdrei ;)[link] an


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: ++Leuchtstoffröhren mit Algenfilter sinnvoll++

 Gepostet von fischbock, 02.05.15, 11:22

Ja, wie neomot schreibt, wird da die Ursache liegen, wenn es wirklich Bartalgen sind.

Ich finde es prima, dass Du bei deiner AQ-Beschreibung die Messwerte protokoliert hast. Wenn ich mir da die Fe-Werte anschaue, sieht es so aus, als würdest Du deinen Volldünger weiterhin zu geben, obwohl Bartalgen ein zuverlässiger Inikator für zu viel Fe und/oder Spurenelemente sind.

Also Düngung stoppen, bis die Pflanzen entsprechende Mangelerscheinungen zeigen, und in der Zwischenzeit die Bartalgen entfernen, oder besser mit einer Easy Carbo-Kur behandeln, bis sie sich rot verfärben. Werden sie rot, sind sie abgestorben und werden entweder gefressen oder verschwinden mit der Zeit.

Verfärben sie sich in Alkohol oder EC nicht -Probe ausserhalb des Aqs- sind es auch keine Bartalgen.





_________________
GruÃ,

Dirk.

------------------------------------
Einen Blick in den Hühnerstall, NUN 2.0 ? --> [link]


Zuletzt geändert von fischbock (02.05.15, 11:25)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: ++Leuchtstoffröhren mit Algenfilter sinnvoll++

 Gepostet von Papageienplaty, 05.10.15, 21:25

Hallo
so jetzt habe ich seit ca.2 Wochen wieder ein massives Algenproblem. Vor allen mit Bartalgen an Einrichtungsgegenständen und an älteren Blättern und im Moos.
Pflanzenwachstum ist zur zeit sehr langsam.

Zum Aquarium:
Wasserwerte auf meiner Seite,Gedüngt wird zur Zeit nicht.
EC wird tägl. 1,0 ml zugegeben.
Bio-CO2 Anlage ist an.
Kann die Algenplage im Zusammenhang mit dem niedrigen NO3 und CO2 wert stehen.Habe ich in Verschiedene Foren gelesen das das der Grund seien kann. Würde eine Düngung mit einen NPK-Dünger einen Geeignete Massnahme sein um die Alge zurück zuträngen.

Danke

_________________
Es gibt keine artgerechte Tierhaltung. Entweder artgerecht ODER Haltung.


Papageienplaty´s an die Macht !!!!!!!!!

----------------------------------------------------------------
Besuch doch mal mein Aquarium, Jetzt Akuallisiert :thumb:
Link:[link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: ++Leuchtstoffröhren mit Algenfilter sinnvoll++

 Gepostet von 4sindgenug, 05.10.15, 23:15

Hallo Platy,

Nitratmangel kann durchaus die Ursache für vermehrtes Algenwachstum sein.
Das wurde auch hier schon in etlichen Threads besprochen.
NPK-Dünger kann da durchaus eine hilfreiche MaÃnahme sein.

Ich habe selber gerade diese Situation, allerdings ohne zusätzliches CO2. EC benutze ich ebenfalls nicht in dem Aquarium. Habe am Wochenende angefangen mit halber Solldosis NPK zu düngen. Werde die Wasserwerte im Auge behalten und dann schauen was die Algen machen.

GruÃ
Tom

Nachsatz zu deiner Ãberschrift:
Ich halte diese angeblichen Algenfilter für Geldmacherei. Zumindest habe ich bisher keinen Beweis dafür gefunden, dass unter gleichen Bedingungen bei den günstigen Baumarkt-LSR mehr Algenwachstum zu verzeichnen ist als bei den angesprochenen teuren Röhren aus der Aquaristik

_________________
Nicht jeder der aus dem Rahmen fällt war auch vorher im Bilde.


Schaut euch doch mal meine Aquarien Einsvonvier ;)[link]
und Zweivonnurnochdrei ;)[link] an


Zuletzt geändert von 4sindgenug (05.10.15, 23:24)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: ++Leuchtstoffröhren mit Algenfilter sinnvoll++

 Gepostet von Papageienplaty, 07.10.15, 19:49

Hallo,
Danke für den Rat.
Ich Weià das die Ãberschrift nicht bast. aber der Thread war einmal mit dem Thema Algen im Aquarium von mir Eröffnet wurden.
Habe Heute mit NPK-Dünger gedüngt mal sehen ab es was bringt,
NO3 wert jetzt bei 20, wie kriege ich den CO2 Wert auf ein Normalen Wert? muss ich die GH und KH anheben das der CO2 wert steigt. Und weià jemand ob ich das mit J** Aquadur plus machen kann da ich Garnelen im Aquarium habe,habe in einen anderen Forum gelesen das man dieses mittel nicht im Garnelenbecken anwenden soll.

Danke

_________________
Es gibt keine artgerechte Tierhaltung. Entweder artgerecht ODER Haltung.


Papageienplaty´s an die Macht !!!!!!!!!

----------------------------------------------------------------
Besuch doch mal mein Aquarium, Jetzt Akuallisiert :thumb:
Link:[link]


Zuletzt geändert von Papageienplaty (07.10.15, 19:57)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: ++Leuchtstoffröhren mit Algenfilter sinnvoll++

 Gepostet von Johannes.Busch, 07.10.15, 21:30

Papageienplaty schrieb am 07.10.15, 19:49:
Hallo,
Danke für den Rat.
Ich Weià das die Ãberschrift nicht bast. aber der Thread war einmal mit dem Thema Algen im Aquarium von mir Eröffnet wurden.
Habe Heute mit NPK-Dünger gedüngt mal sehen ab es was bringt,
NO3 wert jetzt bei 20, wie kriege ich den CO2 Wert auf ein Normalen Wert? muss ich die GH und KH anheben das der CO2 wert steigt. Und weià jemand ob ich das mit J** Aquadur plus machen kann da ich Garnelen im Aquarium habe,habe in einen anderen Forum gelesen das man dieses mittel nicht im Garnelenbecken anwenden soll.

Danke



Hey,

dsa ist ja auch alles sehr kompliziert und Freaks wie Dirk können dazu viel mehr sagen als ich. Falls du das nicht ohnehin kennst, ein Tip für die Berechnungen:
[link]

GruÃ
Johannes

_________________
If you are trapped in the dream of the other, you're fucked. (Gilles Deleuze)

160L: [link] -- Last Update: 2015-05-13
180L: [link]

<NEU> Meine erste offene Bildergalerie: [link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: ++Leuchtstoffröhren mit Algenfilter sinnvoll++

 Gepostet von fischbock, 07.10.15, 23:35

Na als "Freak" bin ich ja quasi gezwungen zu antworten. ;)

Wie schon im Mai gesagt wurde, Rotalgen wie die Bartalgen, haben ihre Ursache in einem Fe/Spurenelemente-Ãberschuss.

Ein Zusammenhang mit Nitrat besteht da nicht. Der ist ehr bei Grünalgen zu suchen.

Wenn Du auch Grünalgen im Becken hast, schadet der NPk-Dünger bei den Bartalgen nicht, und 20mg/l NO3 sollte von der Dimension gegen die Grünalgen ein guter Ansatz sein.

Sollte der Fe-Wert von 0 stimmen, und Du auch nicht mehr mit Profito düngen, könnte die Ursache für die Bartalgen im HMF liegen. Da bilden sich im Filterschlamm gerne mal Ausfällungen, in denen sich neben Fe wohl auch die Spurenelemente ansammeln können.

Evtl. reingst Du mal die Matte, wenn möglich.

Die Dosierung von 1ml Ec ist für dein Becken als MaÃnahme gegen die Algen zu gering, insbesondere wenn Du sie nicht mittels einer Spritze
zielgerichtet auf die Bartalgen gibst.
Wenn die doppelte Menge der empfohlenen Dosis innerhalb von drei bis vier Tagen nicht zu einer Rotverfärbung führt, sollte auch die vierfache Dosis kein Problem darstellen, solange Du die Behandlung zu Beginn der Beleuchtungsphase durchführst, da beim Abbau des EC Sauerstoff verbraucht wird.

Den CO2-Wert im Wasser kannst Du nur durch mehr CO2-Zugabe steigern.

Die Höhe der KH bestimmt lediglich den pH-Wert, während die GH überhaupt keine Rolle dabei spielt.

Für ein Standardbecken mit normaler Bepflanzung wie bei Dir, wäre ein Wert von 10-12 mg/l volkommen ausreichend.

Ggf. könnte der gemessene Fe-Wert von 0 mg/l durch einen abgelaufenen Test resultieren. Da könntest Du mal aufs Haltbarkeitsdatum schauen. Düngst Du nicht mehr mit Profito, oder einem anderen Volldünger, kann ein Wert von 0 aber durchaus plausibel sein.


_________________
GruÃ,

Dirk.

------------------------------------
Einen Blick in den Hühnerstall, NUN 2.0 ? --> [link]


Zuletzt geändert von fischbock (07.10.15, 23:37)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: ++Leuchtstoffröhren mit Algenfilter sinnvoll++

 Gepostet von Papageienplaty, 08.10.15, 08:04

Hallo,
Danke für die Schnelle Hilfe.So Ich dünge mit Profito seit langer Zeit nicht mehr. Der CO2 wert geht nicht hoch trotz CO2 Zugabe.
Filtermatte ist sehr Veralgt. Habe Matte von Algen Mechanisch gereinigt und ausgekocht und anschlieÃend in einen 30 Fache Lösung aus Wasser und EC eingelegt.
Ein weiteres Problem was ich habe ist das die Wassertemperatur immer 2,5-3 Grad über der Raumtemperatur liegt,obwohl licht aus ist. Ist die normal. Becken wird ohne Heizung betrieben.

Danke

_________________
Es gibt keine artgerechte Tierhaltung. Entweder artgerecht ODER Haltung.


Papageienplaty´s an die Macht !!!!!!!!!

----------------------------------------------------------------
Besuch doch mal mein Aquarium, Jetzt Akuallisiert :thumb:
Link:[link]


Zuletzt geändert von Papageienplaty (08.10.15, 10:29)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Navigation

Forum Übersicht » Zubehör » ++Leuchtstoffröhren mit Algenfilter sinnvoll++

19.06.24 | 02:51 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 101



© 2000-2023
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz