Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Forum-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um das aqua4you-Forum zu durchsuchen.

Erweiterte Suche



Vorschläge und Support für 450l Becken gesucht

Elmo´s (B)Logbuch - Aquascape - Ideen & Diskussion

 Gepostet von Gelöschter User, 10.12.13, 05:47

Ei guuude wie?

Tom, ich vermute du bist Exilhesse? Wo kommstn her aus Hessen? Wohl eher von unne uff de Kart ;)

Peter Lustig ist zwar nicht mehr aktuell aber für mich interessanter als ein Fussballspiel :)

Maschinenbau...hmhmhmhm sehr interessant. Schade für dich aber jetzt haste mich am Hals ^^

Den Aquablick bzw. Dinge aus auch aus einer anderen Sicht bzw. Bestimmung zuzuführen musste ich auch erst mühsam lernen. Einfach ist es wenn du kein Geld hast un improvisieren MUSST!

Gerade war mein kleiner Cousin bei mir, er hat mit seinem Dad ein Fuhrunternehmen. Der kommt als Kieskutscher in sämtlichen Sandgruben, Steinbrüchen usw. rum. Ich habe ihm nun einen Wunschzettel samt Eimer und Beutels mitgegeben. Ab in die 40 Tonnen Maschine und bei Gelegenheit füllen.

Wir sind beide sehr geschichtsinteressiert und der Andre, heisst er, macht seit 15 Jahren auch Modellbau.

"Herbert unterm Baum" [link] hat ihm so gut gefallen, dass wir uns überlegt haben in 12 Litern die Landung in der Normandie nachzustellen. Er sorgt das Hardscape und ich den Rest. Als Grundlage haben wir uns folgendes Bild ausgesucht.
Bild

Googelt mal "Normannische Küste", das hat was.

Meine Tante töpfert zwei mal die Woche, die soll nen Bunker machen das wird schon.


Korkenzieherhasel:
Hmm ich habe gelesen heimisches Holz ist OK solange es Hartholz ist. Das ist Nuss wohl.
Das Holz gibt anfangs Gerbstoffe in das Wsasser ab, das wird dann, net net gerb sondern gelb :)
Tannine glaube ich heist das und noch irgendwas, es oll aber wohl gut für Fische sein. Ähnlich Seemandel und Erle-
Korrigiert mich wenn ich Mist verzapfe.

Tiere für das UpsideDown Aquarium:
Ich nehme den Ringelhechtling, die sind ja putzig. So bunt und so schön aber dann so böse gucken, genial :)


Grashügel bleibe also wie er ist. War ja nur ein Angebot, wenn jemand ne Idee hat raus damit ich setzte es um.


Düngekonzept 450L:
Ich habe Easy Carbo Tägloich und Profito wtl.
Ich will das tägliche Geeier aber nicht. Das würde wieder für Ferro sprechen.
So machen wir es!

Wasserwerte:
Also Dude, ich kann dank JBL messen:

PH 3-10 = Kacke
PH 6-7,5 = 7,5

KH 6
GH 8

NO2 0,025
NO3 15

PO4 0,05
FE 0,05
CO2 Dauertest grün

Die Lichtintensität will ich erst in 2-3 Monaten ändern, von LSR auf LED.
Algen und Mangelerscheinungen habe ich schon, guck:
Bild
Sieht net so dolle aus oder?
Was fehl da jetzt und warum. SOll ich das Leitungswasser auch mal komplett testen?

BTW: Wasserwechsel mache ich ca. alle 10 Tage 30-40%.



"Herbert unterm Baum"

Bild
Da habe ich gestern mal WW gemacht, bäh war das Wasser eklig.
Wasn das ??
Bild

SchÜss



Zuletzt geändert von Unbekannt (10.12.13, 05:56)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Vorschläge und Support für 450l Becken gesucht

 Gepostet von 4sindgenug, 10.12.13, 09:31

Hey Christian,

Exilhesse is nich schlecht;).
War quasi ein mehrjähriges Jobexil erst östlich, dann westlich von GI, und in MKK/HU hab ich Musik gemacht.
Bin aber in NRW geboren und hab da auch den größten Teil meines Lebens verbracht und seit nem guten halben Jahr jetzt in SG.

Wassn das??? :uh:

Ich hatte genau so etwas auch mal an einer Fingerwurzel, habe es zunächst für Schimmel gehalten, sah aber unter dem Mikroskop ganz und gar nicht danach aus. Vermutlich handelt es sich um die von dir angesprochenen Gerbstoffe oder ähnliches, was aus der Wurzel austritt und im Wasser flockt. Habe damals die Wurzel im Eimer mit Salzwasser überbrüht und danach nie wieder sowas gehabt.

Tom

_________________
Nicht jeder der aus dem Rahmen fällt war auch vorher im Bilde.


Schaut euch doch mal meine Aquarien Einsvonvier ;)[link]
und Zweivonnurnochdrei ;)[link] an


Zuletzt geändert von 4sindgenug (10.12.13, 09:55)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Vorschläge und Support für 450l Becken gesucht

 Gepostet von fischbock, 10.12.13, 12:09

Gleich ohne die Formalitäten:

- Gestein:

Mit Essigessenz oder besser gleich Salzsäue auf Kalkgehalt prüfen, bevor es ins Becken kommt. Wenn es schäumt geht es wieder zurück.

- Ringelhechtling

Ja, sehr schöne Tiere, ist aber auch eher was für oben rum. Die sind schon sehr oberflächenorientiert, ähnlich wie Beilbäuche.
Wenn Du welche beim Händler findest, achte darauf, ob sie auch Flockenfütter nehmen.
So zwei Männchen auf vier Weibchen sollte ein guter Ansatz sein.


- Dünger

Für Ferro spricht eigentlich gar nichts -sollte der dann nicht auch durch Ferropol 24 ergänzt werden, wobei die 24 für "bitte alle 24h geben" stehen könnte.

Aber wer natürlich auch ein Filterbecken mit doppelter Außenfilterung fährt ... :schock: , der hört ja eh nicht auf seine :nurse: .

Warum ich der Meinung bin, dass Du mit dem Ferro evtl. eine MITTELFRISTIGE (paar Wochen) Verbesserung erreichen kannst/konntest, habe ich versucht zu erklären.
Wenn egal, dann okay für mich.
Wenn nicht egal, dann noch okayerer wenn weitere Fragen.

Du willst den nämlich nur, weil er primär deine Faulheit düngt !


- Wasserwerte

Im Prinzip sehr schön !

Optimierbar wäre -nicht nur für ein Pflanzenbecken- der pH. Hier würde ich 6,8 - 6,9 anstreben, ohne mir dafür allerdings ein Bein aus zu reißen, wenn dein Besatz gut so zurecht kommt.

CO2-Dauertest grün -sollte dann so um die 20mg/l sein- aber rechnerisch nur 5 mg/l.
Hattest Du nicht geschrieben, dass Du momentan gar keine CO2-Düngung betreibst, oder verwechsele ich da jetzt was ? Aber auch so wäre 20 mg/l bei deiner Beckengröße mit reiner Bio-CO2-Düngung schon eine sehr gute Leistung.
Evtl. ist die Testflüssigkeit, die regelmäßig gewechselt werden sollte, aber auch schon was länger im Becken ?

- PO4:

Der ist für ein gut bepflanztes Becken arg gering. Den würde ich per Stoßdüngung einmalig verzehnfachen, und dann schauen, wie es sich entwickelt.

- Werte Leitungswasser

Schadet nie die zu wissen, aber wie schon gesagt, gerne auch die Analyse vom Anbieter, insbesondere weil da häufig auch der K-Wert mit angegeben ist.

Ansonsten mal NO3 und PO4 selber messen. Der Rest ist im Moment uninteressant, bzw. wird eh kaum vorhanden sein. Obwohl zur Sicherheit mach auch mal Fe.

Hintergrund mit Fallbeispiel:

Wenn Du den geringen PO4-Wert verbessern möchtest, ist ein großer WW gut, wenn dein Leitungswasser ordentlich PO4 drin hat. Hat es gar kein PO4 drin (eher unwahrscheinlich) macht ein WW für dieses Beispiel keinen Sinn.

Ebenso spielen die Leitungswasserwerte eine Rolle, wenn Du mal irgend wann so etwas wie ein Düngekonzept haben möchtest. Vereinfacht gesagt:"Was durch Wasserwechsel rein kommt, braucht nicht aus der Flasche geholt werden. Evtl. kann sogar auf einen Makronährstoff ganz verzichtet werden.


- Algen auf Pflanze

Hast Du die schon an Hand von Bildern und Beschreibungen im Internet eindeutig zuordnen können ?

Entweder ist das Bild zu schlecht, oder meine Fähigkeiten als Algenleser, oder beides.

So etwas kenne ich jedenfalls aus der Praxis nicht.

Wie würdest Du sie hier [link] einordnen, außer dass sie grün sind ?

Sind die schon länger da, und wenn ja, wie sahen sie zu Anfang aus. Eher einzelne Härchen, oder gleich so buschig flächendeckend ?

Hast Du vielleicht auch so kleine grüne bis grünweißliche Punkte auf den Scheiben ?

Wenn ja, lassen die sich leicht mit dem Finger weg reiben, oder musst Du ordentlich mit dem Algenmagneten drüber wuchten, bis sie ganz weg sind ?

Hast Du dir schon einmal über ein Düngekonzept Gedanken gemacht ? :P

_________________
Gruß,

Dirk.

------------------------------------
Einen Blick in den Hühnerstall, NUN 2.0 ? --> [link]


Zuletzt geändert von fischbock (10.12.13, 12:14)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Vorschläge und Support für 450l Becken gesucht

 Gepostet von 4sindgenug, 10.12.13, 14:59

Ich staune immer wieder was man mit so nem Glastümpel alles anfangen kann;)
Düngekonzepte, CO2 Anlage, etc.

Ich hab in der Richtung ehrlich gesagt nie was gemacht, und was Wasserwechsel angeht bin ich auch nicht unbedingt ein Heinzelmännchen. :shy: Aber das Grünzeug das ich bei mir reingepflanzt hab wächst, was nicht wächst wird durch anderes ersetzt, :boese: mit Algen hab ich keine Probleme, die Wasserwerte sind weitestgehend in Ordnung....

Mach ich was falsch? :help:

LG Tom

_________________
Nicht jeder der aus dem Rahmen fällt war auch vorher im Bilde.


Schaut euch doch mal meine Aquarien Einsvonvier ;)[link]
und Zweivonnurnochdrei ;)[link] an


Zuletzt geändert von 4sindgenug (10.12.13, 15:02)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Vorschläge und Support für 450l Becken gesucht

 Gepostet von fischbock, 10.12.13, 15:14

Hallo Tom,

warum solltest Du was falsch machen ?

Man kann die Rahmenbedingungen den Bedürfnissen der Pflanzen anpassen, oder Du passt die Bedürfnisse der Pflanzen deinen Rahmenbedingungen an. Habe ich jahrelang auch so gemacht.

Wenn Du damit zufrieden bist und ansonsten auch alles läuft, ist das doch vollkommen in Ordnung ?!

_________________
Gruß,

Dirk.

------------------------------------
Einen Blick in den Hühnerstall, NUN 2.0 ? --> [link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Elmo´s (B)Logbuch - Filterbilder :)

 Gepostet von Gelöschter User, 10.12.13, 15:36

Huhu,

Gesteinessich ist gespeichert.

Ringelhechtling:
Wenn die immer oben sind könnte das doch gerade wegen den unterschiedlichen Wasserspiegeln ganz gut aussehen. Oder?

Bild
Der Filter ist gerade im Bau. Das Teil hier ist nur ein Provisorium. Der Füllgrad muss ebenfalls noch erhöht werden aber das nur nebenbei.


Filter:
Nix da 2 Filters, die Zeiten sind rum. Wie konntest du das nur nicht verstehen. Es läuft doch so schön geordnet und überhaupt nicht durcheinander :)
Ich hätte mich an deiner Stelle schon erschlagen :rolleyes:

Wir Tippen zwar gerne und Malen nicht gut, ich habe es trotzdem, NUR FÜR DICH, gemacht. Biler sagen mehr wie tausend Worte.

Bild

Noch Fragen?



Düngung:
"Du willst den nämlich nur, weil er primär deine Faulheit düngt !"
Treffer versenkt! Ich bin ja noch in meiner Ecke, ich bleib gleich da :)

Das ist in der Tat so aber zudem habe ich jetzt fast kein Profito mehr dafür aber Ferro und F24 (war beim Nährboden vom Herbert dabei)
Wie gesagt, im Schreibtischtümpel ist nur wtl. ne CO2 Tablette und Ferro drin, das gefällt mir gut das Becken rennt.Guck:
Bild

Sieht gut aus, wie ich finde. Standzeit: 4Monate


Wasserwerte:
So nu guck, das kann er der Elmo:
Bild
PO4, FE, NO3&2, PH 6-7,5, GH, KH, CO2 Dauertest (Ja Flüssigkeit muss ich erneuern, neuer Wert wird nachgereicht)

Bio-CO2 rennt nun seit ca. 1-2 Wochen. Hier nochmal der [link] zum Filterbild. Als Reaktor habe ich den Kreisel von JBL ohne Verlängerung. Das sollte vorerst reichen, oder?

PO4:
Phosphate düngt man mit??? Was muss auf die Einkaufsliste?
Ich werde PO4 aber nochmal testen, Wert wird wie CO2 nachgereicht.

Die Trinkwasseranalyse habe ich auf die Schnelle nicht gefunden, ich schaue aber nochmal nach.

Ok, PO4 wird mit Trinkwasser eingebracht, das habe ich verinnerlicht.

Düngekonzept:
Hmpf ich befürchte diesen Osmose- und Leitwert-Kram, richtig? Ohhh neee da hab ich doch garkeinen Dunst von..... *verzweifel*

Ich habe befürchtet da irgendwann mal dran zu müssen. Du kennst mich nun ein wenig, Dirk, was würdest du denn nun an meiner Stelle machen in Sachen Düngung. Kurzfristig und langfristig. Die Technik kennst du nun und das Licht bleibt die nächsten 2-3 Monate auf jeden Fall noch so:
--> 2 x 20w T8 - LED 120cm - SMD1200-I-40
--> 4 x T8 - 150cm - bestückt mit:
-------> 3 x 58w Lichtfarbe 865
-------> 1 x 58w Lichtfarbe 840

Kleine Pulle Ferro & F24 und einen Rest Profito habe ich noch auf Lager. Können wir davon etwas für das grosse Becken gebrauchen?
Wenn net, kipp ichs in den Schreibtischtümpel...


Alge auf Pflanze:
Ja, sie sind schon einen Augenblick vorhanden, aber nicht auf allen?!?!?
Betroffen ist:
- Papageienblatt
- Der dicke Bleherechi in der Mitte
- Die Lilie (Crinum)
- Riesenvallisnerie
- Die Anubias in der Nähe der Crinum also links

- Bartalgen hatte ich mal, die kenne ich nun.
- Harte grüne Punktalgen habe ich definitiv!
- Fadenalgen hatte ich auch mal, wurden aber nicht mehr gesichtet.
- Grünalgen weiss nicht.....
- Pelzalgen sehen doch toll aus.... ;)
- Schmieralgen habe ich auch mal bei mir gesehen, in letzter Zeit aber nicht mehr.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Ohgottohgott, aus jedem Dorf nen Bauer dabei....

Und jetzt?



"Herbert unterm Baum"
Hat wohl Rotalgen wie ich das sehe:
Bild
Bild


Elmos Einkaufliste in Sachen Dünger lautet nun?


Tools:
Ich habe bei Ebay zwei Supertools geschossen:
Eine Pinzette 35cm und eine Wellenschere 25cm. Die Qualität der Schere ist top.
Bild
Unten die Neuen. Schere 9,50 und die Pinzette 8,50, das Zeug is Prima, die gerade Schere hatte ich für 19 Eu im Fachhandel geauft, ist aber totaler Mist.
[link] zum Ebayhändler. Medizinische Instrumente ftw \o/

Solong Dudes


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Vorschläge und Support für 450l Becken gesucht

 Gepostet von 4sindgenug, 10.12.13, 16:21

:help: Da dätsch nimmer durschbligge! :help:

Was die Verkabelung angeht...Ich stand mit ner ganz anderen Sache mal vor ähnlichen Problemen.
Sah selbst für mein eingeschränktes Ordnungsempfinden(behauptet meine bessere Hälfte) recht chaotisch aus.
Also statt der diversen Steckdosenleisten und Zwischensteckerticktackklicks hab ich ein paar Einbauzeitschaltuhren besorgt, und die abwechselnd mit Unterputzsteckdosen in den Deckel eines ausreichend dimensionierten Kabelkanals geschraubt, alles ordentlich mit einer gemeinsamen Stromversorgung verdrahtet und dann in den Kanal eingeklipst.
Darunter hab ich einen zweiten Kanal montiert.
Der diente lediglich dazu nicht benötigte Kabelmeter zu verstecken.
Zusammen is das einfach ne saubere Sache.
Du siehst nur noch so viel Kabel wie nötig, und hast zu jedem Gerät die Zeitschaltuhr direkt im Blick. Der Deckel des unteren Kanals bietet Platz für Beschriftungen.
Damals hab ich noch mechanische Schaltuhren verwendet, wo man die Knöpfchen entsprechend der Schaltzeiten hoch oder runter machen muss.
Heute würd ich programmierbare nehmen.
Die sind leiser und brauchen weniger Strom.

Greetz Tom

_________________
Nicht jeder der aus dem Rahmen fällt war auch vorher im Bilde.


Schaut euch doch mal meine Aquarien Einsvonvier ;)[link]
und Zweivonnurnochdrei ;)[link] an


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Vorschläge und Support für 450l Becken gesucht

 Gepostet von fischbock, 10.12.13, 17:01

Teil 1

Ringelhechtlinge:

Die Tücken des Konstruktes sehe ich ja jetzt erst !

Der Aufsatz reduziert die Wasseroberfläche ordentlich. Ob der Rest dann für die Hechtlinge noch ausreicht, und ob die jemals auf die Idee kommen eine Etage höher schwimmen zu können, puh keine Ahnung. Vielleicht mietest Du dir da erst einmal ein Gruppe.

Weitere Teile:

Mal sehen, ob ich mich dazu entscheide heute Abend Fußball zu schauen, ich Dich erschlage, oder Antworte. Evtl. auch von allem ein wenig.

In der Zwischenzeit kannst Du ja mal nach Ferropol und Pinselalgen/Rotalgen suchen. ;-)

Bis später.

_________________
Gruß,

Dirk.

------------------------------------
Einen Blick in den Hühnerstall, NUN 2.0 ? --> [link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Vorschläge und Support für 450l Becken gesucht

 Gepostet von fischbock, 10.12.13, 17:25

Teil 2

Algen:

Könnte es sich bei den Algen auf den ersten fünf Bildern -einen Titel zur genaueren Beschreibung konnte ich leider nicht finden *Spaß- um dieselbe Art nur auf vers. Pflanzen handeln ?

Hast Du auf den Bildern von "meinem" Algenlink etwas ähnliches entdeckt ?

Werden die Algenbüschel rot, wenn Du sie AUSSERHALB des Beckens in EC, Alkohol oder Spiritus legst ?



P.S.: Ab sofort wird nur noch streng getrennt nach Teilen unter Nennung des entsprechenden Teils genanntwortet, sonst verliere ich völlig die Übersicht, und am Ende hast Du dann noch eine Herberthechtling im Filterbecken. Und das wohlen wir doch beide nicht.

_________________
Gruß,

Dirk.

------------------------------------
Einen Blick in den Hühnerstall, NUN 2.0 ? --> [link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Vorschläge und Support für 450l Becken gesucht

 Gepostet von fischbock, 10.12.13, 17:51

Teil 3

Düngung im Männerbecken allgemein und im Speziellen.

Nein, keine Angst.

Es wird keine Ostmoose geben, es wird auch nicht auf Wasser gehärtet, die Messleitung gewertet und wir werden uns auch nicht über das Redoxpotential unterhalten oder ein Refraktometer basteln, was die Rechtschreibkorrektur übrigens zum Traktorfahrer machen möchte.

Und nein Phosphat kommt nicht zwingend übers Leitungswasser ins Becken, es kann aber, in Teilen.

Für den Rest -jetzt halt Dich fest- nehmen wir einen sogenannten Phosphatdünger.

Wenn Du bis hier hin aufgepasst hast, stellt sich Dir jetzt die Frage -wer weiß es, wer weiß es ?- "Aber Dirk, Nitrat und Kalium sind doch, wie das gute PO4 auch, auch Makronährstoffe. Was machen wir denn da ?".

Und die Antwort ist ?

Nein, erstmal nicht K-Dünger und N-Dünger !

Sondern, nach "der Weg ist das Ziel", meine zweitliebste Konstante in der Aquaristik, nämlich "kommt drauf an".

Worauf ? Auf das Konzept, was für Dich unter Berücksichtigung des Aufwands und Ergebnisses, mit dem Du dich anfreunden kannst, in Frage kommt.

Zur Orientierung arbeitest Du dann jetzt bitte den Links (mindestens den ersten Post)mit dem "Weg zum Düngekonzept" als Hausaufgabe durch [link] .

Dafür darfst Du dich auch hinsetzen. Ist aber nicht als Strafarbeit gedacht, ich könnte es nur nicht besser zusammen fassen, warum dann also neu erfinden.

Die Fragen, die dann bei Dir aufkommen, besprechen wir dann -wie gesagt immer unter Nennung des Teils- in Ruhe.

- Vorab drei kleine Zückerchen zur Motivation:

1) Für Düngemuffel gibt es sogar einen NPK-Dünger

2) Man kann sich sogar automatische Dosierpumpen basteln.

3) Der Test wird nicht so schwer werden, und Unterlagen dürfen benutzt werden.


So, und nun erarbeite Dir mal dein erstes Düngekonzeptprofisternchen, und vor allem

VIEL SPASS DABEI

_________________
Gruß,

Dirk.

------------------------------------
Einen Blick in den Hühnerstall, NUN 2.0 ? --> [link]


Zuletzt geändert von fischbock (10.12.13, 17:53)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Vorschläge und Support für 450l Becken gesucht

 Gepostet von 4sindgenug, 10.12.13, 17:56

Hallo Dirk/Chris,

der Ausdruck "die Tücken des Konstrukts" hat mich stutzig gemacht und ich hab nochmal alles nachgelesen und geguckt.
Jetzt versteh ich das auch mit dem upside down. Ich hab anfangs gedacht das wären 2 getrennte Becken ineinander, aber offensichtlich hast du das kleine Becken kopfüber in das große geklebt und dann zum füllen die Luft rausgesaugt oder was?
Wie gaga find ich das denn....
Ich hätte da echt bedenken.
Zum einen frage ich mich ob die Konstruktion des UD Beckens für den entstehenden Unterdruck ausgelegt ist, zum anderen wird doch bei allem was an Gasbläschen (Sauerstoff von den Pflanzen oder auch jeder Fischfurz) aufsteigt, der Wasserspiegel im UD sinken und im großen Becken steigen und ggf überlaufen.
Und wenn mal im unteren der Wasserstand zu niedrig wird machts einmal kurz "schlürf" und dann schießt ne Welle durchs Wohnzimmer.
Ei da hädsch Angst un mei Fra dät mir aan dappen.:lol:

Immer noch nur
der Tom

_________________
Nicht jeder der aus dem Rahmen fällt war auch vorher im Bilde.


Schaut euch doch mal meine Aquarien Einsvonvier ;)[link]
und Zweivonnurnochdrei ;)[link] an


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Vorschläge und Support für 450l Becken gesucht

 Gepostet von fischbock, 10.12.13, 18:05

Oooooch, das sehe ich bei ihm nicht so kritisch !

Spätestens wenn der Teppich nass ist und die Bodenschwellen zu einem Verkehrsberuhigungshügel aufgequollen sind, weiß er, dass der Luftdruck gefallen ist.

Frei nach dem Motto:" Fällt der Chris auf dem Weg zum Becken auf die Fresse, wird das Wetter wohl nit besse !".

"Schreit er nur ganz laut Mist, bleibt das Wetter wohl eher wie es ist".

_________________
Gruß,

Dirk.

------------------------------------
Einen Blick in den Hühnerstall, NUN 2.0 ? --> [link]


Zuletzt geändert von fischbock (10.12.13, 18:06)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Vorschläge und Support für 450l Becken gesucht

 Gepostet von Gelöschter User, 10.12.13, 19:03

Ui wie fein,

spielt heute abend wieder dein FCK Dirk? :D :D :D
Ok, dann halte ich mit dem Ton solange die Stellung hier.

Ja das Upsidedown ist schon tricky. Das will aber einer meiner Basteldudes haben. Die Bodenschwellen kommen in seinem neu laminierten Wohnzimmer besonders gut. Ne das hält.
Der Turm ist nicht geklebt, der steht auf den beiden Stegen. Das Glas ist extradick, das passt. Test ist ja positiv verlaufen. Becken ist wieder zerlegt. Das Feintuning machen wir dann auf der Baustelle. Oben in den Turm, auf den doppelten Boden kommen emerse Pflanzen und das Kirschblatt in der Mitte unten soll mal so werden:
Bild.

Den Turm kann man auch verschieben wenn beide voll sind. Ein paar cm zumindest. Verdunstung kann nur im unteren Becken auf einem Viertel stattfinden.
Dein Ansatz war nicht schlecht aber wir haben auch das getestet. Wenn nur unten Wasser abgesaugt (verdunstet) wird, macht es oben nur solange BLOB bis der Wasserspiegel des Cubes wieder auf Höhe des Einlasses des Turmes ist.
Gut aufgepasst, gibt ein Bienchen ins Muddibuch.
Noch Fragen?

Jo äh die Fische, schade. Das was Dirk bzgl. des Ringelherberts mit FLuxkompensator heisst das ist, gesagt hat.
Was ist denn mit den Keilfleckbärblingen, die sind günstig, einfach zu halten und sehen nett aus.
Die wollte ich eh schon die ganze Zeit mal "verbauen"
Keilfleckbärbling im Upsidedown OK?

Das wäre dann Teil 1, kommen wir zu den Antworten des 2ten Teils:

Ja das ist überall die gleiche auf den Pflanzen, den Test mache ich mal. Ich habe aber in dem Flowgrowlink MEINE Alge nicht gefunden. An der Scheibe das müsste aber die harte Grüne Punkte sein.

Fürs Protokoll: Harte Grüne Punkt und Undefined.

Teil 3 Düngekonzept:
PKN und Makro wusste ich, habe ich bzw schonmal gehört.
Wenn wir K & N nicht zuführen und einen reinen Phosphatdünger nehmen (welche Sensation!) wie würde so ein tolles Mittelchen aussehen? Ich dachte der Meister YoDirk sagt jetzt:
Nehm Produkt A von Firma B in Abpackung C und das bestellste bei Händler D denn das kenn ich und so wirds gemacht.... Saustift........

Hätte ich mit leben können ;)

Die Hausaufgabe werde ich durcharbeiten aber dazu nehme ich mir ein wenig Zeit, ich komme darauf zurück.

"Kommt drauf an.." verstehe ich... präzisiere er seine Fragen pls.

Ne ich fummel jetzt seit etwas über nem halben Jahr mit den Pötten und das macht Laune. Die Langeztimotivation ist hier auf jeden Fall gegeben. Tom´s Philosophie ist nicht verkehrt und ich hatte auch einen solchen Ausgang vor Augen. Nu bin ich halt der Pflanzenwelt und der Scaperei verfallen. Das kam aber auch erst nachdem ich einige Vids der ADA-Galery geschaut habe. [link]

Wow, das will ich auch, dachte ich mir.

Um die Kurve zum Dirk wieder zu bekommen: Ich will nicht unbedingt jeden Tag ne Ellenlange ToDoListe haben und vor lauter Arbeit die Lust am Hobby verlieren.

Aber wenn ich Dosierpumpen und CO. höre ist das gleich angenhemer. Klar würde ich auch so jeden Tag was reinkippen aber wir sollten halt drüber gesprochen haben.

Gut, das der Osmofluxkompensator noch warten kann. Erst die Basics, dann for Runnaaways.

Produktempfehlungen würden mir sicher weiterhelfen was den Düngeteil betrifft.

Ich bin ein Freund offener Worte und zudem noch faul. Du könntest also ruhig ein wenig, hmm sagen wir mal "undiplomatischer" sein.

Ich neige dazu es schnell mal zu übertreiben, wenn du/ihr also genug hast, fang den Saustift wieder ein, ich vertrag das ;)

So ich geh mal Hausaufgaben machen.



Ach den Tom von 16:21 wollte ich noch schnell abfrühstücken:

Kabelmassakker. Wenn ich weiss wie es endgültig werden soll und welche Anforderungen noch kommen, werden alle Kabel verschwinden, versprochen. Kabelkanal auf Jeden, Haigerkanal (ausm Büro) so heisst der glaub ich, kommt noch.
Der Zeitschaltuhrentipp klingt interessant, haste nen Link? Welche hast du im Einsatz?

Bei mir klickerts und klackerts hier nämlich noch überall.


So, ich hoffe ich habe alles erwischt. Zwei Poster gehen ja noch, hoffentlich schreibt kein Weiterer ;)


Corydoras Sterbai 3cm für 3€ das Stück, 6KM entfernt.
8 Stück noch machbar bei mir? Och büdde... die Sterbai sind der Kracher ....

So das wars vorerst, ich geh mal aus der Ecke an den Schreibtisch ^^


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Vorschläge und Support für 450l Becken gesucht

 Gepostet von fischbock, 10.12.13, 19:36

Teil 1

In welches Becken sollen denn jetzt die Hechtlinge, wenn das Upsidedown dein Kumpel bekommen soll ?

Jetzt doch zu Herbert ?

Keilfleckbarben, auch die Espens, sind meiner Meinung nach viel zu schwimmfreudig für so kleine Becken.

_________________
Gruß,

Dirk.

------------------------------------
Einen Blick in den Hühnerstall, NUN 2.0 ? --> [link]


Zuletzt geändert von fischbock (10.12.13, 19:39)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Vorschläge und Support für 450l Becken gesucht

 Gepostet von fischbock, 10.12.13, 19:45

Teil 2

Wir halten fest:

Harte Grüne Punkt plus eine weitere.

Auch wenn die Unbekannte im Test nicht rot wird, sag mir bitte noch, ob sie eher grau oder doch grün ist.

P.S: Heute Abend spielen 1.FC Filterbecken : Borussia Punktalge in der Plagenliga, aber nur Vorrunde.

_________________
Gruß,

Dirk.

------------------------------------
Einen Blick in den Hühnerstall, NUN 2.0 ? --> [link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Vorschläge und Support für 450l Becken gesucht

 Gepostet von fischbock, 10.12.13, 19:51

Teil 4

Aktuelles und unerwartetes, oder was ihm sonst zwischendurch so für ein ... eiß einfällt.


Acht Corys:

Ich hab deinen Besatz nicht mehr im Blick, traue Dir aber zu, dass Du mittlerweile einen Blick für dein Becken hast.
Rein von den Wasserwerten spricht dein Becken nicht von Vollbesatz.

_________________
Gruß,

Dirk.

------------------------------------
Einen Blick in den Hühnerstall, NUN 2.0 ? --> [link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Vorschläge und Support für 450l Becken gesucht

 Gepostet von fischbock, 10.12.13, 20:03

Teil 3

Düngung:

In dem Link geht es primär darum wie man düngen kann, und ist auch schnell zu lesen. Zu verstehen auch, wenn man es verstanden hat.

Was wir dann im Detail düngen, ob wir ein wenig mit Highperformancedünger arbeiten wollen, ob wir uns ein paar Dünger selber mischen wollen, wie viele Fläschchen wir wollen, dass sehen wir dann im zweiten Schritt.

Aber weil Du neugierig bist, die Sachen von Aquarebell und Easy Life haben den Vorteil, dass ich mich mit denen auskenne, und der Preis ist erträglich.
Drak, ADA, BorneoWild, Dennerle würde auch gehen, aber mit denen kenne ich mich nicht aus und werde mich da auch nicht einarbeiten.

_________________
Gruß,

Dirk.

------------------------------------
Einen Blick in den Hühnerstall, NUN 2.0 ? --> [link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Vorschläge und Support für 450l Becken gesucht

 Gepostet von 4sindgenug, 10.12.13, 21:05

Die Zeitschaltuhren....
auf die Schnelle würde ich [link]
oder ähnliches wählen.
Gibt aber in der Art sicher noch günstigere.

Tom

_________________
Nicht jeder der aus dem Rahmen fällt war auch vorher im Bilde.


Schaut euch doch mal meine Aquarien Einsvonvier ;)[link]
und Zweivonnurnochdrei ;)[link] an


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Vorschläge und Support für 450l Becken gesucht

 Gepostet von 4sindgenug, 10.12.13, 21:12

Die upside down Konstruktion is von der Sache her nicht übel gelöst, und wenn ihr die Sicherheit schon getestet habt....
ooch jut ;) aber ganz ehrlich....
Ich würde sowas bei optisch ausgefeilter Ausführung vielleicht in ein gefliestes Firmenfoyer ohne Untergeschoss stellen, aber niemals in die Wohnung.

_________________
Nicht jeder der aus dem Rahmen fällt war auch vorher im Bilde.


Schaut euch doch mal meine Aquarien Einsvonvier ;)[link]
und Zweivonnurnochdrei ;)[link] an


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Vorschläge und Support für 450l Becken gesucht

 Gepostet von Gelöschter User, 11.12.13, 07:12

Gemooooije,

Teil 1:
Die Ringelhechties bzw. die Keilflecke warn für UpsideDown gedacht. Das soll/will mein Kumpel nehmen. Ich hatte es auch als Spielerei gedacht um mal ein bissi das Kleben zu üben, aber nee er will es haben. Dann kamen wir auf den Besatz und die Wünsche. Da wir uns aber alle drei nicht sicher waren was da wohnen könnte, unterhalten wir uns.

Keilflecke sind Schwimmer, das konnte ich auch schon beobachten. Nicht wie ein Diskuss der den ganzen Tag nur kurz nickt und nach rechts und links guckt.

Die Disken sehen ja geil aus aber die waren mir zu langweilig und die hohen Temps mit der Heizleistung schreckten mich ab.

Wie hiess noch der Grüne, von dem du kein gutes Bild bekommen konntest Dirk? Der gefiel mir auch gut. Würde der denn gehen oder ---> Fischgulag?


Teil 2:
Jupp einmal Grüne Punktalge ist gebucht.

Ich habe von der Crinum ein Stück veralgte Ranke abgeschnitten und mit alkoholischem Desinfektionsmittel besprüht. Nix is passiert.!

Habe ich es mir mit den Untersuchungsobjekt zu einfach gemacht? Hätten die Algen einzeln eingelegt werden müssen o.ä.?

EssichEssenz steht schon auf meiner Shoppinglist aber es hat mir keine Rue gelassen und ich musste es mit dem Alololsprühdings versuchen, hmpf.

Ich werde es nochmal mit EE versuchen.

1.FC Filterbecken gewinnt natürlich ^^



Teil 4:
Cory sterbai haben es gerne wärmer steh hier im [link] 26-28 und ich habe nur 24-25.
Besatztechnisch habe ich noch Luft nach oben, ist ja nicht viel drin. 10 Juliis und 8 Paleatus an Cory, die müssten sich aber vertragen meinte der Typ. Sie werden halt schon gross und haben die geile orange Unterbodenlackierung.
Ich mache mir halt Gedanken wegen der Temp. Ich fühle mich nicht wohl wenn mir ständig kalt ist.

Teil 3:
Aquarebell nehmen wir, das wollte ich eh mal testen. Bei Scapern sehr beliebt also DAS bitte einmal.

Den Link habe ich EINMAL gelesen aber da werden wohl noch ein zwei Durchgänge nötig sein um das zu verinnerlichen. Klar ist es net schwer aber bei ersten Lesen war ich nicht ganz bei der Sache.

Wobei ich eher zur Deluxelösung tendieren würde. Kostentechnisch müssen wir da auf Dauer mal sehen, das meinte auch der Threadersteller.

In 450 Liter geht halt auch ne Menge Zaubertrank rein. Bei den kleinen Becken reicht der Dünger gefühlt ewig.

Mit den halben Sachen kann ich meinen wachsenden Ansprüchen nicht mehr gerecht werden, von daher wird es wohl auf unsere Zaubertränke und die Giftküche hinauslaufen.


Teil Tom:
Waxender Anspruch nicht nur in der Pflanzenwelt und Scapingbereich sondern auch beim Bau des Glaskastens selber.

Ich hätte ja Ideen ohne Ende, ich habe nur nicht genug Zeit Geld und KnowHow das alles umzusetzen.

Kennt ihr die Aquariumprofis? [link]
Diese beiden bekloppten Amis machen meinen Traumjob, nur mit Salzwasser. Die Sendung ist halt TrashTV aber die Acrylsonderbecken sind der Hammer. Die interessanesten Fragen bleiben zwar immer unbeantwortet aber als Ideenratgeber oder HOWTOIMPROVICE bzw. den Blick zu bekommen sind die APs prima.

Ein Upsidedown würde ich mir auch in die Bude stellen, warum Firmenfoyer?

Ich überlege die ganze Zeit wie man eine Kombination aus einem Fischtunnel [link] und einem UpsideDown realisieren könnte:

Ein 60er unten und dann ein Plexirohr (ca.15cm) im 45° Winkel nach oben in ein kleineres Becken. Das muss dann allerdings oben auch dicht sein und ca. 20-30cm höher stehen als die Oberkante des Unteren Beckens. Realiserbar, warum nicht? Aber die Frage der Erreichbarkeit stellt sich dann spätestens beim Bodengrund :)


Andere Idee:
Wie wäre es mit einem einfachen Fischturm

Bild

Das ist ein Fischturm, ich wusste es auch nicht....was es alles gibt :)

Also wieder ein 60er mit Abdeckung
- In die Abdeckung ein Loch 15cm für das Rohr.
- Rohrlänge ca. 20-30cm
- Auf das Rohr kommt ein Deckel damit das Wasser oben bleibt
- Unterhalb des Rohres werden hochwachsende Pflanzen gsetzt
- Vallisnerie gigantea fiele mir da ein aber ihr habt bestimmt ne bessere Idee.
- Das Rohr wird dann mit einer Clip- oder Aufsetz-LED-Leuchte befeuert.
- Wahlweise auch mit wechselnden Farben im Turm

Wie so eine Art Periskop sieht das dann aus. Ach da kommen mir schon wieder viel mehr Ideen.


Solong Dudes






Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Vorschläge und Support für 450l Becken gesucht

 Gepostet von fischbock, 11.12.13, 12:21

Morgen elender Frühaufsteher,

die Fischleins heißen Sundadanio axelrodi.

Hier noch ein recht interessanter Link, über den ich zufällig gestolpert bin: [link] .

Feuertetra oder Erdbeersalmer (Hyphessobrycon amandae)sind auch recht schöne Tiere.
Pfeffersalmer (Axelrodia riesei) ebenfalls.

Aber egal für wen ihr Euch entscheidet, macht Euch vor der Anschaffung selber noch ein wenig schlau über die Tiere. Das ich sie hier nenne, ist nicht als bedenkenloses Go zu verstehen.
Gerade die kleinen Arten haben häufiger besondere Ansprüche ans Futter etc. und sind nicht zwingend Anfängerfische.

Wenn dein Freund Neuling ist, würde ich zum Einstieg zu Garnellen raten.
Und zwar genau zu denen: [link] . Schau mal ganz unten auf der Seite.
Dafür lohnt sich schon der Weg in eine Stadt mit einer richtigen Kirche. Oder Du musst mich auf einen :kaffee: einladen, dann bringe ich sie vorbei.



Algentest:

EC ist Easy Carbo, nicht Essigessenz !
Die war für die Stein. Ein Stück Pflanze mit Bewuchs rein zu werfen, ist vollkommen okay. Aber über eine längere Zeit einlegen, nicht nur besprühen.


Teil 3 Düngung:

Das mit der Düngung ist eigentlich ganz einfach.

Es gibt die entscheidenden Punkte:

1) welche Werte strebe ich an

2) wie halte ich sie aufrecht

3) was verbraucht mein Becken zw. den Wasserwechseln

4) welche Nährstoffe bringt mein Leitungswasser qualitativ und quantitativ mit


1) Da gibt es grobe Vorgaben, die Du individuell auf dein Becken anpasst, ohne daraus Hexenwerk oder eine Wissenschaft zu machen.

2) Hier kommen dann die einzelnen Konzepte ins Spiel.
Dünge ich den täglichen Verbrauch nach, damit meine Werte immer konstant sind, oder dünge ich einmal nach dem WW, was im Zweifelsfall bedeuten könnte, dass ich zu Anfang der Woche etwas zu viel habe, Mittwochs stimmt es perfekt und Samstags ist zu wenig da. Geht auch, aber nicht immer und mit allen Nährstoffen.

Mache ich das für jeden Nährstoff. Und vor allem wie mache ich es. Benutzt Du einen NPK-Dünger, kannst Du damit logischer Weise nicht alle drei Werte individuell düngen.
Weder z.B N täglich und PO4 auf Stoß, noch kannst Du K nachdüngen, ohne zwangsläufig auch N und P ins Spiel zu bringen.
Auch hier gilt: Kann klappen, muss aber nicht, zumindest nicht sehr gut.


3) Das ist nicht schwer. Einmal die Werte nach dem WW gemessen, dann vor dem nächsten, und schon hast Du ihn. Das kann man natürlich um genauer zu werden auch über drei vier Wochen machen, und/oder auch zw. den WWs, um genauere Werte zu bekommen.

4) Die Werte deines Leitungswassers brauchst Du, weil

- man zumeist keine Möglichkeit hat, den K, Ca und Mg-Wert selber zu bestimmen.

- alles was schon aus dem Hahn kommt, muss nicht gedüngt werden. Das kann so weit gehen, dass Du auf eine Düngerkomponente gänzlich verzichten kannst, je nach Becken und Versorger.


Praktisches Beispiel:

Tag 1, Wasserwechsel wurde gemacht. Jetzt misst Du deine Werte im Becken, nehmen wir als Beispiel NO3. Der liegt jetzt bei 5, Du möchtest aber mit 15 fahren. Also wird so N nachgedüngt, dass Du rechnerisch auf 15 kommst.

Tag 7, Wasserwechsel steht an. Vorher misst Du wieder NO3, nun siehst Du 8. Folglich verbraucht dein Becken 1mg/l und Tag.
Jetzt machst Du wieder einen WW und misst oder berechnest den NO3-Wert wieder. Berechnen kannst Du ihn, da Du ja den NO3-Wert deines Leitungswasser kennst und Du auch weißt, wie viel % Du gewechselt hast.

*Einfaches Beispiel: Becken hat 8 Wechselwasser 12, 50% wurden gewechselt, ergibt ein volles Becken mit 10*

Die Differenz zw. Ist- und Soll-Wert düngst Du wieder auf, so dass Du wieder bei 15 bist.

Ab jetzt gibst Du jeden Tag 1 mg/g N ins Becken, so dass Du auch eine Woche später vor dem WW immer noch 15 mg/l im Becken hast.
Da dein Wechselwasser 12 mg/l hat, brauchst Du jetzt nur die Menge des WW mit 3 mg/l aufdüngen, um wieder ein volles Becken mit 15 mg/l zu bekommen.

Soweit die Grundidee, die so längerfristig natürlich nur auf dem Papier ohne Testmessungen und leichten Anpassungen funktioniert, und in der Praxis dann für Dich individuell angepasst werden kann, im Sinne von "Womit dünge ich genau, wirklich alles täglich, was mache ich mit K, wenn ich ihn nicht messen kann, nehmen wir auch Ca und Mg mit rein, etc".

Aber das kommt dann, wenn Du dich für ein Düngekonzept entschieden hast. Ich beiße übrigens ein den "sauren Apfel" und habe für jeden Nährstoff wenigsten einen einzelnen Dünger, aber das muss ja nicht.


Dünger und Kosten:

Ein nicht zu unterschätzender Aspekt, aber auch hier zwei entschärfende Punkte.

- viele Dünger bekommt man in 5l-Gebinde, was den Literpreis ordentlich drückt.

- und wenn Dich das auch nicht glücklich macht, außer den Spurenelementen kann man rel. einfach jeden Dünger selber anrühren, was gar nicht so selten gemacht wird.

Aber das kommt dann später. :dream:


Fragen ?

_________________
Gruß,

Dirk.

------------------------------------
Einen Blick in den Hühnerstall, NUN 2.0 ? --> [link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Elmo´s (B)Logbuch - Pflanzenkunde powered by Fischbock

 Gepostet von Gelöschter User, 12.12.13, 02:58

Ui ist das dunkel heute nacht, aber nicht so kalt wie draussen.


Fische f. UpsideDown:
- Becken wurde heute beim Kumpel aufgebaut.
- Bilder folgen.
- Den Link [link] habe ich gesaved und später werde lesen.
- Pfeffersalmler und Axels Bärbling find ich gut
- Die Garnelen sind ja der Knaller \o/
- Klar werde ich mich zum Wunschbesatz noch einlesen ist doch Ehrensache. pfffff sowas tztztzt


Algentest:
Ja wie nu?
- Easy Carbo ist alle!
- EssichEssenz habe ich jetzt auf Lager (Supimarkt 1,29)
- Alkoholisches Schnelldesinferktionsmittel auch
- Was soll wo rein?
- Einweichen nicht sprühen, Yes Sir, dachte mir schon dsas es am Handling liegt.


Teil 3 - Düngung:
3.1 OK her damit
3.2 Werte mit den richtigen Mittel zur richtigen Zeit. Der dritte aus unserem Arbeitskreis is der Daniel Düsentrieb, wir bauen Dosierpumpen und ne Steuerung für kleines Geld
3.3 Verbrauchsberechnung wird zeitnah in Angriff genommen
3.4 Leitungswasserwerte Ca, K und Mg werden gesucht und nachgereicht.


Danke für die Beispiele und die Mühe \o/

Art und Kosten der Düngung:
Ja man jetzt kochen wir auch Drogen, "selber anrühren" jipieh \o/
Ui das wird gut, das will ich lernen ^^


Wasserwerte habe nun alle und überall gemesen:

450 Elmos Jungle mit CO2:
No3 = 15
PO4 = 0,2-0,4
FE = 0,02-0,05
PH = 7,3
GH = 8
KH = 6
NO2 = 0,025
CO2 gerechnet 11
Dauertest erneuert aber noch nicht abgelesen

Leitungswasser:
NO3 = 10-20
PO4 = 0,02-0,05
FE = 0
PH = 7,6
GH = 8
KH = 6

54er Scheibtischtümpel ohne CO2:
No3 = 10
PO4 = 1,2
FE = 0,05
PH = 7,3
GH = 8
KH = 6
NO2 = 0,05
CO2 gerechnet 5


Fragen:
Jo, das mit der Algenbestimmung. was worein wie lange?


Fertsch



Zuletzt geändert von Unbekannt (12.12.13, 04:54)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Vorschläge und Support für 450l Becken gesucht

 Gepostet von fischbock, 12.12.13, 10:49

Algen

Was:

Ein Pröbchen, so groß, dass man die Farbe auch erkennen kann, von der Alge, die wir nicht identifiziert haben -kann ruhig noch Pflanze mit dran sein- in Easy Carbo, Spiritus oder Alkohol zur Sicherheit über Nacht einlegen.




_________________
Gruß,

Dirk.

------------------------------------
Einen Blick in den Hühnerstall, NUN 2.0 ? --> [link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Vorschläge und Support für 450l Becken gesucht

 Gepostet von fischbock, 12.12.13, 12:39

!!! Jetzt gehts los !!!

Düngung:

Annahmen:

- ich gehe davon aus, dass Du den Link zu den Düngekonzepten gelesen und verstanden hast, bzw. evtl. Lücken am WE aufarbeiten wirst. Es lohnt sich auch, die Links aus dem ersten Post zumindest mal gelesen zu haben. Nicht uninteressant ist es auch, den gesamten Thread zumindest mal überflogen zu haben.

- gemeinsam nehmen wir ein Becken in Angriff. Welches entscheidest Du.

Großes Becken hat den Vorteil, dass es eine einigermaßen vernünftige CO2-Versorgung hat. Das kleine könnte dann evtl. mal als Testbecken dienen.
Kleines Becken hätte den Vorteil, dass geringere Mengen an Dünger verbraucht werden, bräuchte dann aber eine gesicherte CO2-Versorgung.

- Dünger selber mischen machen wir später mal, damit wir für die Anfangsphase weitere Fehler (Abwiegen der Chemikalien, Dosierung, Verdüngung) ausschließen können.


Was brauchen wir:

Volldünger:

Hier nehmen wir entweder Easy Life Profito, oder Aqua-Rebell. Hier entweder Mikro Basic - Eisenvolldünger [link] , oder Mikro Spezial - Flowgrow [link] .

Alle drei gehen gut. Hier würde ich im ersten Schritt nach Preis und "Besorgbarkeit" entscheiden. Den teureren Spezial kannst Du auch später mal zur Optimierung ausprobieren.


PO4-Dünger:

Easy Life Fosfo [link] oder AR Makro Basic - Phosphat [link] .Nimmt sich beides nichts, höchstens im Preis.


N-Dünger:

Momentan sieht es so aus, als ob dein Leitungswasser in etwa das mit bringt, was dein Becken verbraucht (NO3-Leitung fast gleich NO3- Becken). Sprich zum jetzigen Zeitpunkt könnte man vielleicht sogar auf eine extra NO3-Düngung verzichten, wenn man das große Becken betrachtet.
Wenn wir jetzt aber die Düngung optimieren und später auch das Licht, wird es sehr wahrscheinlich, dass auch N zugedüngt werden muss. Ich erwähne das nur, damit Du nicht jetzt einen N-Dünger kaufst, um dann zu fragen, warum wir ihn zumindest zu Anfang evtl. gar nicht brauchen.

Empfehlungen:

Entweder Easy Life Nitro [link] , oder AR Makro Basic - Nitrat [link] . Nimmt sich auch nicht viel.

Wie Du feststellst, bringen beide Dünger von Hause aus schon eine ordentliche Portion K mit.
Im Prinzip und abhängig vom K-Wert des Leitungswassers sollte das reichen.


Optionale Mittelchen:


K-Dünger, entweder EL Kalium [link] , oder AR Makro Basic - Kalium [link] , falls die Grundversorgung über N-Dünger doch nicht ausreichen sollte -eher unwahrscheinlich, oder falls mal kaliumbezogene Mangelerscheinungen auftreten sollten -kann immer mal vorkommen.
Falls Du es gleich mit anschaffen möchtest würde hier sicher eine kleiner Gebindegröße ausreichen.


Bittersalz, siehe K-Dünger, halt nur für Mg. Außerdem klingt es immer wichtig, wenn man sagen kann, dass man mit Bittersalz arbeitet, und es kostet nix. Hier reicht der kleinste Beutel von OBI schon zum "posen". 3,5 kg für ca. 3€ reichen dann auch für den Rest deines Lebens.

Easy Carbo, sollte man eigentlich immer in der Hinterhand haben. Ist immer gut gegen Rotalgen.


So, das wäre es eigentlich zu Anfang.
Wenn Du alles beisammen hast, überlegen wir dann wie und auf welche Werte wir aufdüngen wollen.



_________________
Gruß,

Dirk.

------------------------------------
Einen Blick in den Hühnerstall, NUN 2.0 ? --> [link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Elmo´s (B)Logbuch - Düngekpnzept powered by Fischbock

 Gepostet von Gelöschter User, 12.12.13, 20:14

Guten Abend Ladies & Gentlemen,

Annahmen:

1: Sehr richtig, werde ich machen!
2: 450 & 25 (Jungle & Grashügel)
3. Beide denn sie haben Bio-CO2
4: Drogen kochen muss noch warten OK

Einkaufliste:
Wenn du sagts, Carbo sollte eh da sein dann machen wir das so:

- Easy Carbo und Profito für das 25er
- Aquarebell für 450
- AR Makro Basic & Micro Basic

- Optionaler K-Dünger wird gegen Bittersalz getauscht.
- N-Dünger lassen wir erstmal, das ist teuer genug, das sehe ich auch so. Die NO3 Gedanken hatte ich mir auch gemacht. Bitte rechtzeitig Bestellung anstossen.


Algenbestimmung:
Ein Teil der Pflanze mit Alge weicht nun in Alkohol \o/


Man man man hätte ich doch im Bio- und Chemie-Unterricht mal besser aufgepasst.


Tüdelü


Zuletzt geändert von Unbekannt (12.12.13, 20:15)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Gehe zu Seite:<<<...3456>>>


Navigation

Forum Übersicht » Aquarieneinrichtung » Vorschläge und Support für 450l Becken gesucht

04.08.20 | 07:10 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 60.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz