Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Forum-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um das aqua4you-Forum zu durchsuchen.

Erweiterte Suche



schneller umstieg von 54l auf 200l

schneller umstieg von 54l auf 200l

 Gepostet von MazL, 01.08.09, 12:19

Hi

Ich hab mir jetzt ein 200l Becken gekauft und wollte dafür mein kleines 54l Becken abbauen.

Ich möchte eigentlich direckt alles(Sand, Pflazen, Fische) vom 54l Becken ins 200l Becken übertragen.
Am 54l Becken ist ein Außenfilter der eigentlich für ein 160l Becken ausgelegt ist.
Meint ihr das geht glatt wen ich das Filtermaterial, das alte Wasser und alles was im 54l Becken war übertrage und ohne einfahren die Fische einsätze?

Wen ja wie oft wie viel und wann soll ich einen Teilwasserweches machen?


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: schneller umstieg von 54l auf 200l

 Gepostet von Gelöschter User, 01.08.09, 13:19

Mir wäre das etwas zu kritisch, weil du ja eine Menge mehr an Kies brauchst (der ja auch als Filter fungiert) und jede Menge mehr Wasser. Falls du eine sofortige Umsetzung riskieren willst, musst du wirklich jeden Tag die Wasserwerte messen (würde ich min. 4 Wochen lang machen ). Bei Nitritanstieg musst du dann natürlich sofort reagieren.
Ich persönlich würde etwas mehr als die Hälfte an "dreckigem" Kies nehmen und die Hälfte des "dreckigen " Wassers aus dem 54l-Becken, den alten Filter anschließen und ca 2 Wochen warten. Danach würde ich mehrere Tage WW testen und dann erst die Fische einsetzen. Im alten Becken würde ich einen einfachen Patronenfilter (kostet ein paar Euro) oder einen kleinen Filter vor diesem Wechsel ca. 2-3 Tage mitlaufen lassen.


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: schneller umstieg von 54l auf 200l

 Gepostet von Johannes.Busch, 01.08.09, 13:29

Nur als Ergänzung zu memberine:
200>160? Richtig? Kaufe Dir einen Filter für 300 L [ Mutti sagt, in einen großen Mülleimer paßt mehr als in einen kleinen ;-) ] und laße an dem alten Becken mindestens (!) sieben Tage mitlaufen. Dann das neue Becken damit mindestens (!) sieben Tage einfahren. Das erspart Dir und Deinen Fischen Kummer und Leid.

Gruß
Johannes

_________________
If you are trapped in the dream of the other, you're fucked. (Gilles Deleuze)

160L: [link] -- Last Update: 2015-05-13
180L: [link]

<NEU> Meine erste offene Bildergalerie: [link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: schneller umstieg von 54l auf 200l

 Gepostet von MazL, 01.08.09, 16:08

Hab mir den Filter nochmal angeschaut es ist ein Eheim Classic 2213 für bis 250l und beim neuen Becken ist der gleiche nochmal dabei vielleicht beide anschließen oder meint ihr der eine reicht?
Kies hab ich ja eh nicht und Sand hat da wohl weinger eine Filter wirkung oder?

Glaub ich werd ein paar Pflanzen und denn Filter am Neuen Becken anschließen und eine Woche warten.
Ich brauch eh noch ein paar neue Pflazen genauso wie Deko.


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: schneller umstieg von 54l auf 200l

 Gepostet von Johannes.Busch, 01.08.09, 17:17

MazL schrieb am 01.08.09, 16:08:
Hab mir den Filter nochmal angeschaut es ist ein Eheim Classic 2213 für bis 250l und beim neuen Becken ist der gleiche nochmal dabei vielleicht beide anschließen oder meint ihr der eine reicht?
Kies hab ich ja eh nicht und Sand hat da wohl weinger eine Filter wirkung oder?

Glaub ich werd ein paar Pflanzen und denn Filter am Neuen Becken anschließen und eine Woche warten.
Ich brauch eh noch ein paar neue Pflazen genauso wie Deko.




Du hast Glück. laß den *neuen* Filter eine Woche am *alten* AQ mitlaufen. Dann fährst Du damit das neue Becken ein (min.7 Tage). Dann wird das auch....

Johannes

_________________
If you are trapped in the dream of the other, you're fucked. (Gilles Deleuze)

160L: [link] -- Last Update: 2015-05-13
180L: [link]

<NEU> Meine erste offene Bildergalerie: [link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: schneller umstieg von 54l auf 200l

 Gepostet von Diskusman, 01.08.09, 18:11


Hallo Mazl

Wenn Dein Filter vom 54 Liter Becken schon längere Zeit in betrieb ist und nicht voriger Woche gesäubert worden ist würde ich folgendes machen:

Den "alten " Filter ans 200 Liter Becken anschließen und den neuen dazu, dann dürfte bereits schon nichts mehr passieren.
Wenn Du nun auch noch die 50 Liter aus dem " Altbecken " benutzt, kannst du das Aquarium ohne Einfahren betreiben.

Klar, sicherhaltshalber noch in der ersten Woche testen, aber es dürfte wirklich nichts passieren. In dem Filter sind bereits soviele Bakterien das diese locker mit dem größeren Becken klar kommen.
In der ersten Woche nur wenig füttern, es darf nichts am Boden zu Gammeln beginnen

Es darf aber vom Abbau des Filters bis zum Wiederanschließen nicht zu viel Zeit vergehen da die Bakterien sehr schnell kaputt gehen ( innherlab 6 Stunden ).

Gruß Jürgen

_________________
Nur wer Erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch ( Erich Kästner )

Aufbau meines neuen Beckens:
[link]

Neue Bilder von meinem Schaubecken, bitte auch bewerten !!! :lhammer:

[link]

Und meiner Zuchtwand:

[link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: schneller umstieg von 54l auf 200l

 Gepostet von MazL, 01.08.09, 18:57

Hab denn Filter jetzt über ein Jahr nicht sauber gemacht der wird bei dem kleinen Becken einfach nie voll.


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: schneller umstieg von 54l auf 200l

 Gepostet von Diskusman, 01.08.09, 19:03


Ist perfekt, dann dürfte auch nichts passieren.
Habe bei meiner Zuchtwand auch die Außenfilter vom alten Becken angeschlossen und dann direkt die Fische besetzt, überhaupt kein Problem

Jürgen

_________________
Nur wer Erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch ( Erich Kästner )

Aufbau meines neuen Beckens:
[link]

Neue Bilder von meinem Schaubecken, bitte auch bewerten !!! :lhammer:

[link]

Und meiner Zuchtwand:

[link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: schneller umstieg von 54l auf 200l

 Gepostet von meixon, 02.08.09, 01:39

Hallo,

bei der Menge an Frischwasser würde ich eine sofortige Umsetzung der Fische nur dann wagen, wenn lebende Filterbakterien(z.B. T*tra Safe Start o.Ä.) zugesetzt werden. (stetig Nitrit kontrollieren, wenn der steigt, Teilwasserwechsel durchführen und erneut Bakterien hinzufügen)
Außerdem würde ich am Anfang ziemlich wenig füttern, evtl. die ersten ein bis zwei Tage gar nicht, das schadet den Fischen auch nicht.
Wenn du einen neuen Filter parallel anschließt, dann lass ihn am Anfang stark gedrosselt mitlaufen (so dass es ihm selbst nicht schadet), denn bei langsamen Durchfluss können sich die Bakterien besser ansiedeln, ausserdem wird mit 2 Filtern die "vollgas" laufen die Strömung zu stark.

Viel Spaß mit dem neuen AQ, das wird für dich ne ganz andere Welt als das "Minibecken" werden.

Grüße, der meixon :kaffee:

_________________
Es kommt nicht auf das Leben an, sondern auf den Mut mit dem DU es lebst!!!

Bild

Aq-Fibel für Einsteiger [link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: schneller umstieg von 54l auf 200l

 Gepostet von bigboss, 02.08.09, 07:37

Hallo,

hier im Forum wird öfter mal geraten, einen TWW von 80% zu machen.

Hier entspricht die Vergrößerung des Volumens weniger als 80%. Läuft also der alte Filter weiter, sehe ich keine größeren Probleme mit dem Umsetzen. Der neue Filter kann zusätzlich verwendet werden. Zugabe von Starterbakterien muss meiner Meinung nach nicht prophylaktisch sein. Anfangs tägliche Kontrolle der Wasserwerte, bes. Nitrit, genügt.

_________________
Organspendeausweise zum ausdrucken gibt es hier: [link] Oder kostenlos telefonisch anfordern unter 0800/9040400


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: schneller umstieg von 54l auf 200l

 Gepostet von meixon, 02.08.09, 12:43

bigboss schrieb am 02.08.09, 07:37:
Hallo,

hier im Forum wird öfter mal geraten, einen TWW von 80% zu machen.

Hier entspricht die Vergrößerung des Volumens weniger als 80%. Läuft also der alte Filter weiter, sehe ich keine größeren Probleme mit dem Umsetzen. Der neue Filter kann zusätzlich verwendet werden. Zugabe von Starterbakterien muss meiner Meinung nach nicht prophylaktisch sein. Anfangs tägliche Kontrolle der Wasserwerte, bes. Nitrit, genügt.



Hallo,

kein "Muss", aber ein unschädliches "Kann" um auf der sicheren Seite zu sein.
Klar, ist es ausreichend den Nitritwert im Auge zu behalten, aber ist der hoch muss ein erneuter TWW gemacht werden, was für die Fische zusätzlichen Stress bedeutet und die vorhandenen Bakterien im Wasser minimiert.
Denke, dass der Stress nach einem Umzug und neuem Wasser erstmal groß genug ist.
Durch beigeben von Bakterien minimiert sie der Stress in der Richtung einfach für alle beteiligten.
Zudem kommt ne Menge neuer Bodengrund dazu, d.h. dort ist auch kein Ausgleich für die fehlende Filterwirkung.
Bin normal auch kein Freund von Mittelchen.

Grüße, der meixon :kaffee:

_________________
Es kommt nicht auf das Leben an, sondern auf den Mut mit dem DU es lebst!!!

Bild

Aq-Fibel für Einsteiger [link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: schneller umstieg von 54l auf 200l

 Gepostet von MazL, 03.08.09, 20:01

So das Becken fährt jetzt ein hab mich doch dafür entschieden der sache einfach Zeit zu lassen.

Jetzt zum Besatz.... Im 54l AsiaBecken sind zurzeit...
1x Betta splendens Männchen
8x Keilfleckbärblinge
5x Dornaugen

Die ziehen natürlich alle ins 200l Becken hab mir bis jetzt nur gedacht die Keilfleckbärblinge, Dornaugen auf zu stocken und der Betta bekommt sein Weibchen.

Da bleibt doch bestimmt noch etwas Platz über und da wären jetzt Besatzvorschläge nicht schlecht. ;)

Zum Becken... es wird ein AsiaBecken mit Sand in der einen Ecke ist schon alles richtig dicht bepflanzt auf der anderen Seite wollte ich einen Steinhaufen bauen.
Also Besatzforschläge wären nicht schlecht.



Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: schneller umstieg von 54l auf 200l

 Gepostet von MazL, 04.08.09, 17:40

Hab noch eine Frage wegen dem Steinhaufen den ich machen will was nehm ich da am besten?
Weil ich schwarzen Sand habe wollte ich auch einen dunklen Stein nehmen. Schiefer find ich zum aufschichten nicht so toll und auch recht schwer wenn ich so 40cm hoch stapple auf einer Seite des Beckens.
Darum wollte ich am besten Lavastein nehmen oder habt ihr einen besseren vorschlag?

Ein Angebot hab ich auch gefunden 25kg ist das zuviel oder zu schwer für eine Seite des Beckens? [link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: schneller umstieg von 54l auf 200l

 Gepostet von Gelöschter User, 04.08.09, 20:15

naja, Wasser ist auch schwer, ich denke, du wirst die 25 kg nicht ganz verwerten, ich habe einen Lavastein im Becken, die sind nicht soo schwer.

Allerdings sind die ja eher rotbraun und nicht schwarz/dunkel


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: schneller umstieg von 54l auf 200l

 Gepostet von Gelöschter User, 04.08.09, 23:31

Hi Du..also hab des erst vor geraumer Zeit gemacht, hab komplett nen 160l Becken in 500l Becken gepackt....altes Filtermedium komplett rüber und noch aus nem anderen Becken paar Liter rübergefüllt....und ca. 30 kg neuen sand dazu... war 2 tage etwas trüb,aber Wasserwerte ok, wie Nitrit usw. War doch eher der Sand der es einegtrübt hat und der Dreck.
und mußte schnell noch nen Besatz aus 200l Becken gleich reinsetzten,da mir da ein Regal drauf gefallen war und Becken gerissen ist..
Alles was ich rein getan habe,ist auch gut eingefahren gewesen und das 500l Becken läuft,ohne Probleme.
Hab mit Bangen und Hoffen was machen müssen,bisher läufts 1a....Vielleicht kommt noch der Knaller , was ich aber auschließe...da ich oft neue Becken so gemacht habe, nur nicht gleich mit dem hohen Besatz, durch den Notfall war´s halt grad mal anders.
ebend weil gut eingefahrenes Mateial und Wasser dazu kam. es war sozusagen eher beim neu machen nen größerer TWW. ImBoden sind soviel Bakterien drin, das normalerweise da wenn neu dazu kommt nix passiert. ich mache aber nicht wie andere den bodengrund so sauber mit "Stampfer"..ich sauge generell nur mit schlauch ab, da ich überall Sand habe nur habe,die lose schmutzige Schicht ab..mehr mache ich nie. unten überlasse ich den Turmdeckelschnecken,die wühlen sich da durch.
an Deiner Stelle würde es 1: 1 übertragen und bißle Bodengrund dazu tun,das die Pflanzen bisßle halten und bißle auffüllen an Boden nach und nach,wenn dir das zuviel wäre alles auf einmal, das Du die Höhe hast,die Du willst..vielleicht machst AQ nicht gleich ganz voll,sondern Hälfte und dann täglich bißle mehr Wasser dazu, wenn Du sicher gehen willst..aber ehrlich gesagt hätte ich generell kein Problem, um das gleich alles komplett zu machen...was hast denn für fische derzeit?
Vielleicht mögen sich hier paar Leut extrem aufregen über meinen Vorschlag,aber ich hab´s so schon öfters gemacht. Aber wäre mir egal, ich hab die Erfahrung bisher so gemacht und lief immer...solange man nicht gleich den besatz hochdreht geht das auch mit den alten Besatz und anderern Sachen.


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: schneller umstieg von 54l auf 200l

 Gepostet von Johannes.Busch, 05.08.09, 09:51

Bukafe schrieb am 04.08.09, 23:31:
Vielleicht mögen sich hier paar Leut extrem aufregen über meinen Vorschlag,aber ich hab´s so schon öfters gemacht. Aber wäre mir egal, ich hab die Erfahrung bisher so gemacht und lief immer...solange man nicht gleich den besatz hochdreht geht das auch mit den alten Besatz und anderern Sachen.



Aufregen? Wieso? Du hast Deine Erfahrungen geschildert und zwar sachlich, klar und nachvollziehbar.

Nur weil ich an solche Projekte viel vorsichtiger herangehe, weil es vor ziemlich langer Zeit einmal bitter schief gegangen ist, rege ich mich doch nicht über andere, bessere Erfahrungen auf.

Gruß
Johannes

_________________
If you are trapped in the dream of the other, you're fucked. (Gilles Deleuze)

160L: [link] -- Last Update: 2015-05-13
180L: [link]

<NEU> Meine erste offene Bildergalerie: [link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: schneller umstieg von 54l auf 200l

 Gepostet von MazL, 05.08.09, 10:13

Danke nochmal für die Antworten wie gesagt ich lass das Becken wohl doch ~2 Wochen einfahren weil ich mit der einrichtung des Beckens eh noch Zeit brauche, wär für die Fische bestimmt nicht so toll wen ich jeden 2ten Tage am umbauen bin.


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Navigation

Forum Übersicht » Aquarieneinrichtung » schneller umstieg von 54l auf 200l

22.08.19 | 07:40 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 13.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz