Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Forum-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um das aqua4you-Forum zu durchsuchen.

Erweiterte Suche



Geschlechtentscheidung bei meinen Fischlis

Neue Antwort erstellen Zum neuesten Beitrag

Pfad zum Thread: Forum-Übersicht » Zucht » Thread #26877

Geschlechtentscheidung bei meinen Fischlis

 Gepostet von Dragon1710, 27.07.15, 07:54

Hallo,
bitte nicht missverstehen. Ich weiÃč wie man Guppy, Molly und Platy je Männlein und Weiblein auseinander hält. Mit meinem Beitrag meinte ich viel eher, ob es im Becken an der Temperatur liegen kann, ob sich mehr Männchen oder Weibchen entwickeln?

Ich habe jetzt wieder gut laufende Becken, aber bei Platys und Mollys eindeutig einen reichlichen Männerüberschuss. Vor allem bei den Platys wurden bis vor kurzem (aktuell gerade kaum Junge) einige Männchen. Ich haber noch 2 , 3 Weibchen auf Minimum 6 Männchen, was eindeutig zu wenig ist....

Bei den Mollys geht es noch, aber viele groÃče Weibchen wurden auch zum Männchen. Wobei mich hier interessiert, jemand hat mir mal gesagt, dass das nur bei Bedarf geschieht, ich habe aber absoluten keinen Männchenbedarf, auch schon vor dieser Welle nicht gehabt.
Die meisten Mollys die ich jetzt als Junge habe, vor allem Gold-Dalmatinermixe , werden schon wieder Männchen.

Ich habe zum Glück noch ein Zweitbecken, wo ich 8 Mollys vorrübergehend umverlegt habe, weil das sonst echt Formen annimmt...

Da weiÃč ich jetzt leider nicht mehr weiter, denn so wie es jetzt ist , kanns ja nicht weiter gehen.

Danke schonmal für Eure Mühe. Es ist jetzt nicht "Holland in Not" bei mir, aber son paar lütte Meinungen und so, wären total super.. ;)
VG

_________________
Eine meiner Lieblingsredewendungen(Metapher)
"Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom."

Guppy ist nicht gleich Guppy, meine sind laut allen Aquaristikern denen ich bislang begegnete schon 3 mal gestorben, denn die meisten werden 4 Jahre alt.


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Geschlechtentscheidung bei meinen Fischlis

 Gepostet von neomot, 27.07.15, 09:16

Hi Dragon,

das mit der Geschlechtsumwandlung bei einigen Poeciliinae ist auch so ein urbaner Mythos der offensichtlich nicht tot zu kriegen ist. :-)
Spätmännchen sind ja hinreichend bekannt.

Der Einfluss der Temperatur auf die Geschlechtsentwicklung der Embryos ist ein sehr interessanter Punkt den man mal weiter verfolgen sollte.
Ich weis aus eigener Erfahrung das bei einigen Reptilien Arten die Geschlechtsentwicklung sehr gut durch die Bruttemperatur gesteuert werden kann.
Vielleicht gibt es einen ähnlichen Mechanismus bei Fischen auch.

Das sollte man echt mal weiter verfolgen.

Wie sind den die Temperaturen bei Dir in den Aquarien?
Hast Du die zufällig dokumentiert?

LG
Thomas

_________________
Leben und Leben lassen
(Peru, Schwarzwasser 0utdated) [link]
Update 10.10.2013
Rio Tahuayo (Vorstellung folgt)


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Geschlechtentscheidung bei meinen Fischlis

 Gepostet von Duras, 27.07.15, 11:55

Hi,

Ob und in wie weit die Temperatur bei der Entwicklung des Geschlechts eine Rolle spielt, weiss noch keiner so recht. Es scheint aber, zumindest bei einigen Fischarten, durchaus auch der PH eine Rolle zu spielen. Wir (einige meiner Freunde und ich) sind gerade dabei das in Richtung Paros und Bettawildformen herauszufinden. Leider ist es uns nicht möglich eine 100%ige Aussage dazu zu machen. das sind eher kleinere Versuche, aus denen wir persönlich so unsere Erfahrung ziehen können.
Zur Zeit versuche ich Betta tussyae bei einem PH von 5,5 aufzuziehen und dann später nochmal bei PH 6,5. Bin gespannt, ob man da was merkt.
Ich habe bei Betta persephone aus 15 Jungtieren nur 3 Weibchen herausbekommen. Ebenso bei Betta tussyae. Von ca. 30 Jungtieren entwickelten sich 2/3 zu Männchen. Bei Betta uberis dagegen war es sehr ausgeglichen. Die Temperaturen waren bei allen Arten relativ gleich (24-25°C).

Nun ist aber die Frage, ob es da von Fischart zu Fischart nicht auch Unterschiede gibt. Also ob die Temperatur z.B. nur bei gewissen Fischarten eine Rolle spielen.
Betta tussyae und uberis waren bei mir so ziehmlich im gleichen Wasser. Die Unterschiede waren, was PH, GH, KH und Temperatur angeht, nur sehr, sehr gering. Eventuell hat das aber schon ausgereicht.

Gruss
Sascha


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Geschlechtentscheidung bei meinen Fischlis

 Gepostet von fischbock, 27.07.15, 13:30

Für Zwergbuntbarsche wurde das Thema im Mergus SAZBBs Band1 recht ausführlich untersucht und dargestellt.

_________________
GruÃč,

Dirk.

------------------------------------
Einen Blick in den Hühnerstall, NUN 2.0 ? --> [link]


Zuletzt geändert von fischbock (27.07.15, 13:31)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Geschlechtentscheidung bei meinen Fischlis

 Gepostet von 4sindgenug, 27.07.15, 23:06

Habe selber ähnliche Erfahrungen gemacht.
Bei meinen Streifenhechtlingen bekomme ich bei 23-24°C ausschliÃčlich männlichen, bei über 25°C ausschlieÃčlich weiblichen Nachwuchs.

GruÃč
Tom

_________________
Nicht jeder der aus dem Rahmen fällt war auch vorher im Bilde.


Schaut euch doch mal meine Aquarien Einsvonvier ;)[link]
und Zweivonnurnochdrei ;)[link] an


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Geschlechtentscheidung bei meinen Fischlis

 Gepostet von Dragon1710, 29.07.15, 10:09

Hallo,
dank schonmal an alle für die Antworten:

@neomot: ALso dann sind es eigentlich Männchen, die sich einfach nur spät... ich sage mal zeigen.
Ich hatte da auch mal was von Fischen gehört und ich wette schon fast darrum, dass der Einfluss, den es denke ich geben kann, bei jeder anders ist, je nachdem wo sie eigentlich herkommen.
In meinem 60L Becken, Versuch die Guppyzucht wieder aufzunehmen, habe ich 27°C. Die paar Jungen die ich bekommen habe, sind 90% weiblich.
Im 120L Becken, aktuell Mollyzucht, gemischte Farben, habe ich 26°C. Da bekomme ich Männchen bis zum Abwinken. Nun muss ich aber dazu sagen, dass ich die Temperatur dort erst vor kurzem etwas runter stellte, auf 26°C. Und da vor (vor 2 Wochen) war das ja schon so.


@Duras: Interessantt.. Ich denke schon, dass das von bestimmt Oberart zu Oberart anders ist. Ich habe es mal im Fernsehen gesehen das bei einer Meeresschildkröten Art das möglich sein soll, dass die Temperatur das eine Geschlecht begünstigt. Bei andere Tieren ist es sicherlich wieder anders... Wenn auch vllt nur minimal... Aber hört sich wirklich interessant an. :)

@fischbock: Vielen Dank, das wusste ich nicht; meinst du das passt auch zu meinem Thema? Ich meine Barsche sind da vllt wieder..was anderes... Oder ist es sehr verallgemeinert? ;)

@4sindgenug: Hm davon habe ich auch schonmal gehört... Deswegen kam ich ja auf die Idee mit der Temperatur und dann müsste ich die nur einstellen, wo man evt ErfahrungsgemäÃč mehr weibchen bekommt... oder bekommen könnte...

VG

_________________
Eine meiner Lieblingsredewendungen(Metapher)
"Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom."

Guppy ist nicht gleich Guppy, meine sind laut allen Aquaristikern denen ich bislang begegnete schon 3 mal gestorben, denn die meisten werden 4 Jahre alt.


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Navigation

Forum Übersicht » Zucht » Geschlechtentscheidung bei meinen Fischlis

23.07.24 | 05:15 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 89



© 2000-2023
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz