Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: Brauner Antennenwels

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "Brauner Antennenwels". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von Conny 13 am 25.01.09.

Brauner Antennenwels
Bild vergrößern

Mnnchen bei der Brutpflege

Beckenlänge:80 cm
PH-Wert:6- 7,8
Wasserhärte:5-25 dGH
Temperatur:22-28 Grad
Name:Brauner Antennenwels
Wiss. Name:Ancistrus sp.
Familie:Welse
Herkunft:Südamerika, Einzugsgebiet des Amazonas
Größe:bis zu 14 cm
Ernährung:Allesfresser, ernährt sich von Algen, Pflanzenresten, Flockenfutter, Welstabs, Granulat, Frost- und Lebendfutter, Gemüse

Allgemeines:
Bei dieser Art handelt es sich um einen Ancistrus sp., der jedoch in vielen Geschäften als Blauer Antennenwels (Ancistrus dolichopterus) angeboten wird, welcher jedoch tatsächlich kaum noch im Handel erhältlich ist. Der Unterschied ist jedoch meist ganz klar an der Zeichnung der Schwanzflosse zu erkennen. Diese weist beim Ancistrus sp. an den Ecken weiße Spitzen auf.
Bei richtiger Pflege sehr friedlich und ruhig gegenüber anderen Fischen.

Bild

Bild
Unterschiedliche Zeichnungen sind möglich (Bilder von WasserFlo)

Geschlechtsunterschied:
Erst ab einer Größe von ca. 5-6 cm kann man die Geschlechter unterscheiden. Das Männchen bekommt Antennen (Tentakeln) Auswüchse am Kopfbereich.
Weibchen haben dort nur eine kleine Bestachelung.

Haltung:
Die Haltung des Ancistrus sp. ist nicht sehr schwierig. Es handelt sich hierbei um einen eher nachtaktiven Wels. Wichtig wie bei allen Welsarten ist eine gute Sauerstoffversorgung. Das Becken sollte ein paar abgedunkelte Bereiche haben da diese eher bevorzugt werden. Auch stellt diese Art keine besonders hohen Ansprüche an die Wasserwerte und ist daher auch für einen Anfänger durchaus zu empfehlen. Der Ancistrus sp. sollte artgerecht zumindest als Pärchen gehalten werden, sonst kommt es sehr oft zu Rangeleien, das Revier wird hier stark verteidigt.

Bei der Ernährung sollte darauf geachtet werden, das diese abwechslungsreich angeboten wird. Auch Gurke und Gemüse sollte auf dem Speiseplan stehen, da dadurch der Übergriff auf Pflanzen meist vermieden werden kann. Wir füttern unseren Welsen 2-3 mal pro Woche Gurke oder Gemüse. Wir hatten bisher auch nicht das oft geschilderte Problem mit den Pflanzen. Das scheint wohl auch nicht die Regel zu sein.

Einrichtung:
Je nach Geschmack kann Sand oder Kies eher dunkler verwendet werden. Meist wird Sand oder feiner Kies empfohlen. Auch gibt es oft Diskussionen bezüglich des Quarzsandes- oder auch Kies , welcher scharfkantige Stellen aufweist, also raue Stellen die gleichzusetzen sind mit feinstem Schmirgelpapier. Davon rate ich persönlich auch ab, da hier Verletzungen vorprogrammiert sind. Beim Kauf des Bodengrundes sollte darauf geachtet werden, dass dieser nicht scharfkantig, sondern abgerundet ist.

Das Becken sollte mit weichem Wurzelholz z.B. Moorkienholz ausgestattet sein, da sie für die Verdauung des Ancistrus sp. erforderlich sind und gleichzeitig als Unterschlupf dienen. Auch Welsröhren oder Höhlen aus Schiefer werden sehr gerne angenommen.

Bepflanzen kann man das Aquarium wie man möchte, jedoch ist es durchaus möglich das Pflanzen abgeraspelt und dadurch beschädigt werden. Dies war bei uns jedoch nicht sehr oft der Fall und hielt sich in Grenzen.

Zucht:
Die Zucht ist recht einfach. Dazu werden Welsröhren oder auch Höhlen bevorzugt.. Es wird sich dann eine Höhle ausgeguckt in der dann die Paarung vollzogen wird. Das Gelege kann bis zu 100 Eier (ocker-gelb) aufweisen. Die Brutpflege wird vom Männchen übernommen, diese dauert ca. 7-10 Tage.
Hierzu möchte ich auf den Artikel von nicolechris verweisen, in dem er seine Erfahrungen niedergeschrieben hat: [link]

Ich kann aus eigener Erfahrung berichten und muß sagen, eine Zucht kann man es eigentlich nicht nennen, da durch recht wenig zutun eine Vermehrung stattfindet. Sie vermehren sich wie Karnickel um es mal so zu umschreiben. Daher kann ich nur empfehlen, die Jungen nicht zu seperieren und der Natur ihren Lauf zu lassen, damit nicht zu viele durch kommen. Es gibt zwar Abnehmer, aber in der Regel ist das sehr schwer geworden. Zumindest haben wir diese Erfahrung schon machen müssen.

Bild
Antennenwelsweibchen Bildquelle: Erfahrungssalmler

Hier mal ein Bild vom Albino-Schleierschwanz-Antennenwels (Männchen
Bild Bildquelle: Conny 13

FdM

Fischart des Monats
Diese Beschreibung wurde im August 2009 als Fischart des Monats ausgezeichnet. [Zum Archiv]

Bildquelle: Nicolechris

PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Größenunterschied Zucht

» Gepostet von NaturAxt, 22.01.17, 11:15

Hey ich hab eine "Alte Dame" sie ist so 6 bis 7 Jahre alt und um die 15 cm groß. Er ca. 2 Jahre und seit einem knappen Jahr geschlechtsreif.
Passen die als Zuchtpaar zusammen?


Wels frisst nicht

» Gepostet von Aqua-Ritchie, 02.12.13, 20:19

Mein Wels rührt seine Futtertabletten nicht an. Was soll ich tun?


Kommentar

» Gepostet von FrecheNaddl, 26.03.12, 20:18

Was für Gemüse sorten kann man alles füttern


Kommentar

» Gepostet von FrecheNaddl, 25.03.12, 18:28

Was für Gemüse sorten kann man alles füttern


Kommentar

» Gepostet von Alexandros, 15.05.11, 13:06

Hallo

Ich hatte auch 3 stk. davon (1 männlich, 2 weiblich) in mein Aq.
Ich habe das AQ erst ein Monat und wir haben schon Nachwuchs :thumb: , 3 kleine sind schon gleichzeizig gesichtet.(Also jetzt sind statt 3 mind.6) :lol:

Am Anfang die großen waren "faul" und scheu :boese: . Die blieben immer versteckt und hatten keine Lust um Algen zu knabbern. Mittlerweile kommen, sogar am Tag, aus deren Wurzel und knabbern frische Algen weil ich die nur 2-3 mal wochentlich mit Tabletten futtere (nach Empfelung meines Zoohändlers). Die kleine waren sofort munter und haben nach paar Tagen das ganze AQ erkundigt. :rolleyes:

Tolle Fische zum schauen und pflegen für neu Aquarianer wie ich.

_________________
Schau Mein Aquarium [link] Um eine Positive Bewertung würde ich mich freuen :thx:


Kommentar

» Gepostet von Lulu, 14.04.11, 13:49

He, hab zwei Mädels etwar 7cm groß und ein Männchen so 9cm groß.
sind 3 Jahre alt und wollen von Nachwuchs bei mir nichts wissen. Er liegt den ganzen Tag nur in seiner Höhle kommt noch nicht mal zum fressen raus. Das bekommt er dann nur für sich in seine Höhle gelegt. Die Mädels dürfen auch nicht in seine Nähe werden dann gleich weggejagt von ihm. Ziemlicher Junggeselle.


Kommentar

» Gepostet von witti64, 14.06.10, 21:40

hi
habe mir vor ca. 3wochen ein männchen für meine ca 8cm grossen zwei damen besorgt. habe das m. nur einmal kurz sehen dürfen. es lag lieber den ganzen tag in seiner höhle. gestern habe ich gesehen warum.
nachwuchs ist da. zwar etwas scheu aber man sieht sofort das es kleine antennenwelse sind.
***wow*** dachte ich mir, das ging aber wirklich schnell.
die kleinen sind ca 1.5cm gross. bis jetzt konnte ich 4st sehen. mal schauen ob alle durchkommen...

gruss an alle

juppi


Zucht!!

» Gepostet von Fisch102, 22.02.10, 17:13

Brauche unbedingt Hilfe; Habe einige Fragen zur Zucht!!

Siehe im Forum -> Zucht -> Antennenwels Zucht

Freue mich um jede Antwort!
Lg Lukas (Fisch 102)


Kommentar

» Gepostet von 09121996, 14.02.10, 18:16

Ich hab auch (noch) so einen, ein Weibchen, jedoch ist sie nur 9cm lang und besitze sie nun schon seit vollen drei Jahren! Warum ist sie so klein und wie alt können sie werden?

_________________
Viele Grüße :)


Zucchini

» Gepostet von Vickie, 01.02.10, 16:26

Hallo zusammen,

sind Zuccinis schon vorgeschlagen worden? Ich halbiere sie (längst), schiebe sie auf einen Futterhaken (extra für Gemüse, gibts bei Zoo Zajak) und werfe sie ins AQ :thumb:

Zuccinis sind etwas fester als Gurke. Gurke wird so schnell schlabberig :uh: :uh: :uh:

Nächsten morgen ist schon die Hälte weg geknabbert, da gehen alle dran, auch die Panzerwelse.

LG

_________________
:fisch: über eine Bewertung für meine AQ`s würde ich mich freuen... :grins:
450L Gesellschaftsbecken [link]
25L Cube [link]
63L Gesellschaftsbecken [link]
Habe TDS abzugeben... PLZ 45... :)


Gehe zu Seite:123>>>


Navigation

Fische » Welse » Brauner Antennenwels (Ancistrus sp.)

16.02.19 | 23:16 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 64.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz