Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Forum-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um das aqua4you-Forum zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Zucht | 11.03.06

Vermehrung der Antennenwelse

So nun möchte ich mal ein bisschen was zur Zucht der Antennenwelse schreiben. Zucht ist es in dem Sinne ja eigentlich auch nicht da sie sich ja fast von alleine vermehren.

Ein Artikel von nicolechris.

Vermehrung der Antennenwelse
Bild vergrößern

Vermehrung der Antennenwelse

Dazu braucht man nicht all zu viel. Man sollte auf ne gute Wasserqualität, also ordentliche Pflege(Teilwasserwechsel und Mulmen alle 2-3 Wochen), achten. An die Härte oder den Ph Wert stellen sie keine besondern Ansprüche also man braucht da keine extra Werte einzustellen sondern einfach die normalen Wasserwerte, die für die Haltung eh da sein sollten. Dann sollte man ne Höhle haben wie zum Beispiel ne Tonröhre oder ne Kokusnußschale. Der Eingang sollte nicht viel größer sein als der Antennenwels selbst und es sollte nur einen Eingang geben. Die Höhle sollte so ins Aquarium gestellt werden das sie ein bisschen von den Pflanzen umwachsen ist. Natürlich braucht man auch noch ein Männchen und ein Weibchen. ;-) So und nun kanns eigentlich schon los gehen.

Man kann bei einem Teilwasserwechsel etwas kühleres Wasser nehmen zum auffüllen des Aquariums. Das regt die Tiere zur Fortpflanzung an da sich in der Natur mit der Regenzeit das Wasser auch abkühlt und so die Welse durch ansteigende Wasserpegel zum fortpflanzen animiert. Aber bei der Zugabe von kühlerem Wasser sollte man darauf achten das die anderen Fische im Aquarium das auch vertragen.

Wenn es dann so weit ist lockt das Männchen das Weibchen in seine Höhle zur Eiablage.Das weibchen heftet dann die Eier an die Höhlenwände, siehe Bild oben. Danach vertreibt das Männchen das Weibchen und kümmert sich von nun an um die Eier und später auch um die kleinen Babys. Er fächert den Eiern ständig Frischwasser und Luft zu damit die Eier nicht verpilzen und die Jungen in den Eiern heranwachsen können. Und das Männchen bewacht auch die Eier vor Fressfeinden wie seiner eigenen Art und anderen Welsen.Nach ein ca. 5 Tagen schlüpfen dann die Jungen.

Sie ernähren sich anfangs vom Dottersack und später sorgt der Welsvater dann dafür das sie Futter bekommen und zerkleinert auch die Futtertabs für die Babys. Das macht er dann so lange bis die kleinen alleine für sich sorgen können und dann auch die Höhle verlassen.

So das waren meine Erfahrungen und das was ich so über sie in Erfahrung bringen konnte. Bei Verbesserungen einfach bescheid sagen. Bin für jeden Tip dankbar.

Bildquelle: nicolechris

Durchschnittliche Bewertung: 10.0 von 10 Punkten - 6 Stimmen

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von HappyMollys, 23.06.10, 20:39

hallo

Ich habe mir gestern zu meinen zwei antennenwels weibchen ein mänchen dazugekauft und heute ist mein mänchen nur in der höhle und fächert immer mit den flossen , kann das sein dass das weibchen eier gelegt hat ?
Und kann das überhaupt so schnell gehen wenn ich erst das mächen gestern gekauft habe ??
:confused:

_________________
:fisch: :fisch:


hilfe bei zucht

» Gepostet von dajeku, 29.03.10, 22:19

ich habe folgendes problem zum 1. hab ich ein eigentlich aktives a. wels pärchen im becken früher waren oft eier da aber die wurden nach 2-3 tagen aus der höhle geworfen warum und was kann ich dagegen machen und 2. seid das mit den eiern war (ist etwa 3-4 mal passiert hintereinander)
bekomme ich keine brut mehr was soll ich nur tun will wieder mal junge haben habe ein 230l becken und nur 4 welse das ist doch ein wenig dünn oder was meint ihr.

danke schonmal für die antworten.

_________________
die schönste welt ist die die unter wasser ist.


Kommentar

» Gepostet von asselfan, 03.01.10, 19:44

Gude leutz ,

bin etwas verwundert da ich heute bei einem wasserwechesel (240 l. becken) ein paar kleine welse gesehen habe um genau zu sein habe ich 2 gesehen. Nur wundert es mich da ich einen antennenwels habe und einen von diesen rot braunen (glaub savanenwels oder so) wels im becken habe ?!? weiß jetz nicht wirklich was ich machen soll da ich sozusagen keine höhle im becken habe sondern nur einen stein , eine große wurzel und ein totenkopf im becken. jetzt war ich am überlegen ob ich den antennenwels in mein gerade neu gemachtes 2. becken (60 l. becken) setze mit dem totenkopf nur habe ich keine ahnung ob die eier oder schon geschlüpften kinder an der wurzel noch rummachen oder am totenkopf. Ich beobachte den antennenwels zwar schon ne weile und habe auch festgestellt das er sich in letzter zeit fast nur in dem totenkopf aufgehalten hat aber bin mir trotzdem nicht ganz sicher.

Was auch noch dazu kommt ist , dass sich in dem becken wo sich die welse aufhalten auch noch 3 asselkugelfische , 2 panzerwelse , 4 regenbogenfische und 1 apfelschnecke aufhalten.

Bitte um schnelle antworten :(


Kommentar

» Gepostet von Department, 24.12.09, 15:09

lol 4 cm mit einem halben jahr alter das ist sehr gut rechne doch mal aus wenn sie so zwischen 10-20 Jahre alt werden und eine größe von bis zu 15 sogar bis zu 18 cm erreichen da sind dann 4 cm für 1/2 Jahr sehr gut.!

_________________
:admin_spoke: - :wayne_interessierts:

[link]


Kommentar

» Gepostet von rich96, 15.09.09, 16:10

Wie schnell wachsen denn die Jungfische?
Weil mein NAchbar hat junge, die sind in einem gut bepflanzten 60l Becken, die sind jetzt etwa 4cm und schon knapp über ein halbes Jahr alt!! Das ist doch komisch, oder?
Ich will meinem Nachbarn net zu nahe treten und auch nichts vorschreiben,(der ist schon arm genug (dran)) aber i-was stimmt da doch net mit dem Wachstum.
Hoffe auf schnelle Antwort.
Mfg Richard

_________________
Wenn' s mein fischen gut geht, gehts mir auch gut.
:fisch: :grins:


Schnelle Fortpflanzung

» Gepostet von WiscMic, 10.08.09, 11:32

Ich habe seit etwa 4 Monaten ein A-Weibchen.
Letzte Woche habe ich gelesen, dass es den Welsen merklich besser geht, wenn diese paarweise gehalten werden - also bin ich losgezogen - auf der Suche nach einem schönen und passenden Männchen.

Diesem habe ich eine kleine Höhle als Versteck geholt. Diese hat er natürlich sofort in Anspruch genommen! Die ersten Tage haben sich die Welse immer zusammen aufgehalten. Doch dann war der männliche Wels auf einmal immer nur noch in seiner Höhle (man kann diese nur etwas einsehen).

Gestern habe ich dann meinen wöchentlichen TWW + Mulmabsaugung gemacht und dabei auch die Welshöhle angehoben. Und siehe da... 40-50 orangefarbene Eier.

Nach denauerem Hinschauen ist mir auch aufgefallen, dass der Wels alle Fische, die sich in die Höhle wagten, sofort verjagte!

Im großen und ganzen... nach nicht mal 5 oder 6 Tagen haben sich die Welse sofort fortgepfanzt - damit habe ich so schnell nie gerechnet! Ich werde das Nest dann die Tage beobachten und bin gespannt, wieviele von den Welschen durchkommen.


Kommentar

» Gepostet von chekka96, 15.06.09, 17:19

meine welsdame ist sehr aktiv.(aber nicht im nachwuchs)

ichhabe ein pärchen geschenkt bekommen aber nachwuchs gab es noch nicht. :(

ich habe sogar schon 2 höhlen zur verfügung gestellt, aber es klappt einfach nich :uh:

vieleicht liegt es daran das das männchen so scheu ist und nur unter der wurzel hängt.

und wenn es das weibchen denn mal in die höhle treiben will dann hat sie keine lust :heul:

könnt ihr mir vieleicht helfen??

_________________
120l Becken:

[link]


respekt

» Gepostet von Gelöschter User, 08.11.07, 21:29

nach dieser beschreibung kann man alles nachvollziehen!


respekt

» Gepostet von Gelöschter User, 08.11.07, 21:29

der artikel ist genial wenn ich das mal anmerken darf, meine wels pruduzieren auch häufig Nachwuchs also gut beschreiben!


Frage!!

» Gepostet von jojo1, 18.05.07, 11:54

Ich brauch noch so ne Höhle!! Wo krieg ich die denn her???
pls antworten!! :rolleyes:


Gehe zu Seite:12>>>


Navigation

Community » Artikel » Zucht » Vermehrung der Antennenwelse

21.05.19 | 20:43 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 69.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz