Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Forum-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um das aqua4you-Forum zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

MW Würfel

» von:sunniestar79
» Kategorie:Sonstige
» Größe (Vol.):50x50x50 (125 l)
Gesamteindruck:10.0 von 10 Punkten - 25 Stimmen
 » Besatz:10.0 von 10 Punkten - 20 Stimmen
 » Bepflanzung:10.0 von 10 Punkten - 20 Stimmen
 » Dekoration:10.0 von 10 Punkten - 22 Stimmen
 » Beckengröße:9.5 von 10 Punkten - 22 Stimmen
 » Wasserwerte:10.0 von 10 Punkten - 16 Stimmen

MW Würfel

 Hinzugefügt: 22.03.07, 19:23

Bild 1
Bild vergrößern

12.07


Bild 2
Bild vergrößern

Bild 2

Bild


Mein Meerwasserwürfel , sorry auch wenn das ein Süsswasserforum ist, es gehört in mein zuhause und daher stelle ich es gerne vorher, bzw. das was es mal werden soll.....

50x50x50 cm

Am Anfang stand das Interesse, aus dem Interesse wurde anfänglich dann erstmal nur ein Süßwasser Becken, weil ich zu großen Respekt vor der Materie hatte und auch Anfangs die Kosten gescheut habe. Mit der Zeit zeigte sich, dass ein Süßwasser Becken auch enorme Kosten verschlingt und an Fachwissen nicht minderwertig zu betrachten ist, solange man keine Goldfische halten will und nicht nur eine kümmernde Pflanze anstrebt.
Das ganze hat mich viel Fleiß und auch Liebe in das Hobby gekostet und entstanden ist eigentlich ein hübsches Becken wie ich denke.

Bild

Doch irgendwie hat es mich während der Besuche meines AQ Händlers nie in Ruhe gelassen, ich habe immer einen Schweif in die Meerwasser Abteilung gewagt.
Irgendwann ging die Leserei los, mal lernte Leute kennen die einen helfen konnten ( danke Petra K. ) und auch wollten.
Fachlektüre:
- Riffaquaristik für Einsteiger ( Daniel Knop )
- Meerwasseraquaristik ( Lutz Gohr )
- Korallenriffe im Wohnzimmer ( J.Großkopf ) anspruchsvoll
- Korallenriffaquarium ( J.Nilsen ) anspruchsvoll

Der Wille und das Verlangen waren geboren. Nun musste ich mir Gedanken machen, was kann ich in meiner Wohnung noch halten, wie groß kann das Becken werden, habe ich noch einen geeigneten Standort? Was wird aus deinem Süßwasser Aquarium, umrüsten?
Nach langer Überlegung, habe ich mich dazu beschlossen mein Süßwasseraquarium stehen zu lassen und einen 50er Würfel zu benutzen.
Er ist zwar nicht groß, doch im Gegensatz zu einem noch größeren Becken, fügt der sich gut in unser Wohnzimmer ein und die Technik ist dafür geeignet, wenn es einmal größer werden sollte, mit um zu ziehen.
Das Süßwasser AQ wurde nicht umgerüstet, auch mit der Absicht, dass uns OTTO und Co. sehr ans Herzen gewachsen sind und wir Ihnen nicht Ihr bekanntes zuhause entreißen wollten.

Nun ging es los, es wurden Pläne gemacht.
Worauf soll das Becken stehen, denn ich wollte nicht ein Becken von der Stange haben, wobei man sagen muss, dass ich im nach hinein fast das selbe bezahlt habe, aber nun individuell die Technik besitze, die ich selber favorisiert habe.

Der Bau des Untergestelles war nun die Frage, aus Beton oder aus Holz.
Ich habe mich dafür entschieden einen Unterschrank aus MDF Platten zu bauen und habe diesen in unserer Wohnzimmer Schrank Farbe gestrichen, schon da hat es einen gepackt,
weil man wusste, es geht los.

Bild

Nach dem der Schrank gebaut war, habe ich mich dran gesetzt und habe mich um die Technik gekümmert.
- Licht:
Ich habe mich aufgrund des Stromverbrauches und der größe des AQ für 4 x 24 Watt T5 Lichtbalken entschieden, mit je zwei Tagesröhren 15.000 Kelvin und je zwei Arktik Blue Meerwasserröhren.
Die T5 Lampen, sind je zwei 2x24Watt Aufsatz Lampen, welche aber gehangen werden können..soweit so gut.
- Strömung:
2 x 1500 Liter Hydor Korallia Strömungspumpen
- Filter:
Aqua Clear 190ltr./h ( mit verschieden Filtermedien )
- Abschäumer :
Aqua Medic Miniflotor mit 450 Liter Luftpumpe Eiheim
- Heizer:
125 Watt Heizer
- Kühlung:
Doppelventilator Ocean Free

Alles Sachen wurden aus dem Internet und ansässigen Fachhändler + Spurenelementen und Wassertests besorgt.
Es kamen auch alle Sachen recht zügig, nur die Lampen ließen auf sich warten.
Die Technik wurde installiert und der geeignete Platz für das Aq wurde gefunden, so das es auch Abends auf der Couch immer ein Blickfang sein wird, dennoch abgeschottet von direkter Sonneneinstahlung
und von dem Licht des Fernsehers.

Bild


Direkt am Folgetag wurden 75Liter Osmose Wasser in das Becken gegeben und mit Tropic Marin Meersalz vermengt.
Bevor das Salz zugegeben wurde, wurde das Wasser auf 25C° erhitzt um ein auflösen des Salzes zu gewährleisten.
Nun sollte das Wasser 2-4 Tage vor sich hin laufen
und eine Strömungspumpe
wurde eingeschaltet.

Bild

Geplant war es nun nach der Einlaufphase und messen des Salzgehaltes
den Rest Meerwasser durch eingefahrenes Meerwasser meines Händlers zu ergänzen. In der Verbindung Lebengestein zu kaufen und dieses zu einer Säule zu formen und einzusetzen.
Doch leider kam ein Rückschlag, mein Lampenhändler hielt mich an der Langen Leine, was die Lieferung der Lampen anging.
Die Steine 2-3 Tage ohne Licht laufen zu lassen wird empfohlen, doch da ich mir nicht sicher sein kann, das die Lampen auch nach den Tagen eintreffen, habe ich das ganze Projekt erstmal auf Eis gelegt und begnüge mich damit, immer wieder Osmose Wasser auf zu kippen und den Strömungen meiner Pumpe zu lauschen.
Wäre auch zu schön gewesen wenn das mal Reibungslos gelaufen wäre.
Zu dem Zeitpunkt kann ich nur sagen, ich würde Elementare Sachen, wie Lampen oder ähnliches nur noch vor Ort kaufen, denn damit umgeht man die Willkür einiger Händler im Versand der schon bezahlten Produkte.
Sage nur PayPal und Ebay lässt Grüßen.

Bild Bild


Der Händler hatte ein Einsehen ;-) und am 19.03 konnte es los gehen, ich bin zu meinem Aq Händler gefahren, habe mir 40Liter eingefahrenes Meerwasser geholt und gute 14Kg Lebendgestein um mein Becken optimal mit Bakterien und niederen Getieren einzufahren..es ging los...endlich war mal was los.
Ich musste mich in der Kunst des Säulenbaues versuchen und denke das es aussieht wie eine kleine Riffsäule, ganz schön teuer so ein paar Steine.
Man hat direkt kleine Korallen und kleine Krebse, Schnecken nach ein paar Stunden Strömung gesehen.
Nun wird alle paar Tage die Beleuchtunsdauer gesteigert und ich warte gespannt uaf die mich zu erwartende Algenzeit und die damit verbundene Entwicklung und Stabilisierung meines Beckens. Mit dem ersten Besatz ist frühstens in 6-8Wochen zu rechnen.
Zum derzeitigen Zeitpunkt ist auch der Sand rein gekommen, 12KG Livesand.
Leider habe ich davon kein Bild, da in meinem Becken derzeit Nebel herscht,

aber das folgt in kürze...!!!!!!!!!!!!!!!!!!

24.03: Der Sand hat endlich zum Boden gefunden, es wurde eine neue Membranpumpe der Marke Schelgo gekauft, weil die der Firma Einheim sehr brummte und uns den Nerv raubte. Der Abschäumer arbeitet noch nicht ganz einwandfrei, liegt aber wohl aber daran das es eigentlich noch nichts abzuschäumen ist. Die Pumpe arbeitet bei 80%,, wird aber wohl später auf 50% der vollen Leistung gedrosselt werden können, somit werden die auch diese Geräusche verschwinden.
Die Salinität beträgt optimale 1,023 und ich warte gespannt auf die Algenplage.. im Gegensatz zu einem Süsswasser Becken ist es hier im Anfangsstadium erwünscht!
BildBild
Aus Dekorativen gründe wurde vorne noch ein Ast Riffgestein eingebracht, der vielleicht im späteren Verlauf noch mal eine Rolle spielen könnte.

27.03: Heute genau eine Woche nach Einrichtung sind die Kieselalgen zu leben erwacht. Sie siedeln an Steinen und Scheiben an, weg zu bekommen sind Sie recht einfach. Ich benutze einen Pinsel und einen Scheibenkratzer. Die entfernten Algen bilden einen Film beim entfernen der Glasscheibe und das Wasser wird richtig trüb. Die Abschäumung läuft nun auf vollen Touren, durch die gute Filterung ist das Becken nach gut einer Stunde wieder kristall klar.
Ich denke bis morgen wird das so bleiben, am Freitag darf ich dann wieder ran um den Algen einheit zu gebieten. Dennoch versuche ich die Finger soweit wie möglich aus dem Becken zu lassen.

Weiteres folgt..doch es geht vorwärts..ich sehne der folgenden Schmier- und Blaualgenphase entgegen, denn dann weiß ich, dass es nicht mehr weit bis zu den Fadenalgen ist und ich den ersten Besatz planen kann.....

31.03: Heute sind noch eine ganze Handvoll Caulpera Algen in das Becken gekommen, die die Nährstoffe verwerten sollen und eine ehrhebliche Konkurrenz zu den niederen Algen darstellen.
Ausserdem habe ich mir noch eine Handvoll Sand zum zusätzlichen Animpfen mit genommen. eigentlich schon grenzwertig spät, doch es sollte dem Becken einen weiteren Schub geben.
Das Animpfen sollte zwischen dem 5-7Tag geschehen, doch leider habe ich auf den Rat eines anderen Händlers gehört, schade das man als Anfänger nur den Büchern glauben oder nicht glauben kann, zu dem immer ein Händler immer was anderes erzählt. Mit Sicherheit führen viele wege nach Rom, doch welcher der beste ist, Zeit zu sparen und nicht zwischen durch noch mal Zeit zu verlieren ist die Frage... dennoch eines bleibt gleich, ob mehr oder weniger Tage des Einfahrens...

03.04.2007:Bin heute nach 48h Abstinenz nach Hause gekommen und dachte, oh shit...heute darfst du mal richtig Kieselalgen Bekämpfungmassnahmen treffen, doch dem war nicht so. Bis auf ein wenig braunen Algenbelag an den AQ Kanten war nichts zu sehen, das Wasser war mehr als klar und es hatten sich auf den LG kleine Teppiche aus Grünen Fadenalgen einfanden.
Das ganze verwunderte mich, denn ich habe die ekelige Schmieralgen Phase erwartet. Vielleicht habe ich richtig Glück und diese bleibt bei mir aus, aus dieser Freude und neugier habe ich dann direkt zum ersten mal mein Wasser getestet....
PH: 8°
d°KH: 6,5°
Nitrit: 0,02 mg/L
Nitrat: < 1mg/L
Ammonium: 0,0538mg/L
Silikat: 0,0mg/L

Ein kleiner innerer Freudenschrei nach der Verwunderung war schon da, denn ich bin dem allg. Zeitlichen Ablauf weit vorraus und habe für die kurze Einlaufzeit sehr gute Wasserwerte. Ich werde die Werte im Auge behalten und dann mal Anfang der Woche alles neu kontrollieren.
Sollten sich die Werte stabil gehalten haben, dann werden die ersten Schnecken und Einsiedler einziehen und dürfen sich auf die Fadenalgen stürzen....
BildBildBild

07.April:
Heute wurden nochmals die Nitrit / Nitrat gemessen, alls im grünen Bereich.

- Nitrit nicht nachweisbar
- Nitrat unter 5mg/L

Also alles bestens. Habe ich mich dann mal direkt auf den Weg Richtung Händler begeben. Habe dort 10 Einsiedler Krebse ( Calcinus laevinmanus ) und 5 Turboschnecken gekauft. Mal eben schlappe 55, herzlichen Glückwunsch, doch eines habe ich gelernt, nicht aufs Geld schauen, sonst wird es Dir übel.
Okay weiter, die Einsiedler und die Schnecken sollen mir helfen die Grünalgen in Schach zu halten oder gar zu bekämpfen.
Um Sie auch wirklich auf die Grünalgen zu fixieren, habe ich den Büschel Caulerpa taxifolia aus dem Becken genommen und in ein Aufzuchtbecken getan, welches ich in das Becken hängen kann.
Die Grossblättrige Caulerpa bleibt an Ihrem Ort, weil Sie nicht die grosse Nahrungsquelle darstellt und gut in Ihrem Wachstum zu beherschen ist...außerdem dekorativ und nützlich für das fortbestehen des Beckens ist.
Vorteil: Das Wasser durch strömt das Aufzuchtbecken und die Algen können weiter das Wasser filtern, ohne dabei durch Schnecken und Krebse angegangen zu werden.
Bild
Leider dauerte die Anpassung fast 2h, denn der Händler hatte eine Dichte von 1021 und ich eine Dichte von 1023, sehr blöde... doch angeblich kommt das bei Ihm wegen der häufigen Wasserentnahme, hm okay..oder weil die Tiere sich auf die kurze Zeit dann besser halten ??? :-)
BildBild


In Ca. 10-14 Tagen wird ein weiterer Algenvernichter dazu kommen, ein Salarias, den ich mir heute schon mal beim Hänlder habe reservieren lassen...

09.April:
- bin heute morgen aus der 24Schicht nach Hause gekommen, die Bewohner sind nun 48std. im Becken.
War gespannt auf den Erfolg in Sachen Fadenalgenvernichtung.
Ich bin erstaunt, auf den obrigen Bildern sieht man kleine Wiesen, nun sind nur noch kleine Büschel zu sehen.
Ich hätte nicht gedacht das die kleinen so aktiv sein werden, darüber hinaus haben sich auf einigen Stellen schon beachtliche Kolonien von Rotkalkalgen angesiedelt. Das entspricht meinen Wassermessungen und ich kann wohl sagen, bisher läuft alles als hätte ich die Bakterien im Becken bestochen.
Aber irgendwie ist es auch komisch und ich hoffe das dies nicht noch zu meinem Verhängnis wird....
Der Salarias ist mir im Kopf, doch ich denke auch schon einen Schritt weiter.
Laut Literatur bin ich fast in der Phase in der ich die ersten hartnäckigen Korallen ( z.B Lederanemonen ) einsetzen kann.
Doch bis dahin sind es noch ein paar Tage und noch ein paar Wassertets.. ;-)

15.04.2007:
Heute läuft das Becken fast einen Monat, eine Algenplage habe ich bis heute nicht zu beklagen, klar habe ich die Algenphasen durch gemacht, doch das nur in geringen Ausmassen.
Aufgrund dessen, das am Mittwoch die ersten "hartnäckigeren" Korallen folgen sollen, habe ich mich mal heute hingesetzt und habe alle meine Wasserwerte getestet.
Po4: 0,5mg/L
Mg: 1525mg / L
Ca: 425mg/ L
Si: 0 mg
Ph: 8,2
Kh: 8
No3: 5mg
No2: 0,01mg/L
Ammonium: 0mg
Dichte: 1025 - welche korrigiert wurde, s.u!

Die Dichte ist ein wenig hoch, aber im Rahmen. Habe diese aber durch Austausch von Meerwasser gegen einen Teil Osmose Wasser schnell auf 1024 senken koennen und liege nun im Optimalen Bereich.
Der Mg Wert liegt ein wenig hoch, doch ich denke das ist vertretbar, denn wenn die Korallen erstmal als Verbraucher dann im Becken sind, so wird sich dieser auch ändern. Er wird aber aufgrund des Wasserwechseln auch ein wenig weniger geworden sein.
Derzeit steht noch die Überlegung im Raum, morgen zwei Kardinalsgarnelen käuflich zu erwerben, was dann bedeuten würde, das es die ersten grösseren Bewohner des Beckens sind... das muss gefeiert werden.. bis dahin ->
Es geht voran..doch...

17.04.2007:
Die ersten beiden grösseren Bewohner sind eingezogen. Wir haben uns vor Ort im Laden dann doch nciht für die Kardinalsgarnelen, sondern für zwei Weißband Putzergarnelen entschieden, da diese zutraulicher sind und sich nicht so dermassen verstecken wie die Kardinalsgarnelen.
Nach Einstündiger Anpassungsphase haben Sie dann Ihr neues zuhause bekommen und haben es sich schon gemütlich gemacht.
Scheu sind Sie überhaupt nicht, man kann Ihnen mit der Aq Zange Flocken anbieten, sie springen auf die Zange und picken die Flocken aus der Zange heraus, bin wirklich erstaunt.
Derzeit noch alles okay im Becken. Morgen steht der Besuch bei einem privaten Züchter an, mal sehen was seine Sachen für eine Qualitt haben, denn die Preise sind super günstig, was ja nicht heissen muss, das diese schlecht sind. Bald wisst Ihr mehr....
Bild

19.04.07:
Wie ich schon mal berichtet hatte, gestern war der Besuch beim Privat Züchter und die ersten etwas hartnäckigeren Korallen wurden zugelegt.
Die Auswahl war Recht gross, doch überwiegend Steinkorallen. Daher musste ich mich auf ein paar wenige beschrenken, wobei die Anzahl an gedachten Kaufstücken eh nicht höher lag.
Anbei mal ein paar Bilder, auf ein Gesamtbild habe ich derzeit noch verzichtet, weil diese bisher nur provisorisch ins Becken gestellt wurden.
Fest an die Riffsäule kommen diese erst wenn ich die Anzahl der endgültigen Korallen abschätzen kann...

Montipora und Keniabäumchen
Bild
Der Keniabaum öffent sich derzeit erst sehr langsam, doch es werden immer mehr Polypen die sich zeigen.

Pumpende Xenien und Gorgonie
Bild

20. April:
Dann doch mal ein kleines Pic von der übersichtsperspektive, wurde drum gebeten. Aber vorweg, die Position der Korallen ist nur provisorisch, denn das wird alles abgestimmt wenn weitere Korallen kommen werden....
Bild

25.04.07:
Bin heute mal zu meinem Händler, also einer meiner wo ich die Sachen zusammen suche, welche ich brauche.
Habe nach Blasen Ani gefragt, wann sie nue Ware bekommen, hatten zwar 2Stck. da, doch die haben mir beide nicht gefallen.
Er wüsste nicht wann die kommen, bekommen eine Lieferung aus Indonesien, wüsste aber nicht was da drin ist, die nächste kommt dann von den Phillipinen auch ohne Angabe des Inhaltes... recht merkwürdig das ganze.
Bei dem ganzen gestammel von Ihm... von wegen es gäbe eh nur 2 Anemonen Arten, die " normalen" und die karibischen habe ich dann eine kleine aber feine Sacrophyton gesehen... habe ich Ihm für nen Zehner abgeluchst, wollte eigentlich 15Eus dafür haben....
Vor 2Tagen habe ich noch von nem Bekannten zwei Miniableger Kenia Bäumchen bekommen, da wird was raus.
Mein Becken füllt sich allmählich, doch irgendwie fehlt da was... FSCIHIS..
Gehe aber erstmal Freitag erneut auf die Suche nach der Ani...

Übrigens Wasserwerte immer noch stabil, Korallen geht es gut. Habe mir heute noch ein Jodpräparat zugelegt, nachdem ich mich mal wieder schlau gelesen habe, alleine die Xenien werden es mir danken...

Bis denne...Fotos folgen

Bild
hatte Ihre Rüssel noch nicht ganz raus :-)

Bild
hat gut zugelegt

Bild
haben sich wohl eingeschlichen ;-)

Bild

27.04.07:
Heute habe ich Sie gefunden, nach mehrmaligen vergeblichen aufsuchen meines Händlers. - Die Blasenani -
Gesehen, runter gehandelt , gekauft, eingewöhnt und eingesetzt.
Derzeit sitzt Sie wie im Bild zu sehen im Vordergrund, Sie hat sich bisher nur etwas in die Spalte weiter eingedrückt. Ich hoffe Sie bleibt dort wo Sie ist. Doch da steckt man ja nicht drin.
Zur Vorsicht habe ich eine Kohlefilterung vorgenommen, welche ich 48std. nun laufen lassen werde... weiteres folgt.
Bild

03.05.07:
Heute habe ich eine nette Spende in Form von ein paar Ablegern ( Cladiella - Pseudoplexaura spp ) bekommen ( danke Petra ), es sind zwei Lederkorallen der Art Sinularias wenn ich mich nicht irre und eine Gorgonie. Alles hat den Transport per DHL gut überlebt und wurde auch schon in meinem Becken verankert und gedeiht.
Frage mich nur immer, wer hat solch grosse Substratsteine entworfen, für meine Riffsäule ist das jedenfalls schwerstarbeit, denn die Korallen dort unterzubringen ähnelt einer Meisterleistung, denn Lücken gibt es viele, nur diese sind zu klein für die Steine.
Darüber hinaus ist heute endlich leben in Form eines Fisches ins Becken gekommen. Habe mich für die Symbiose Grundel und Krebs entschieden.
War auch eine gute Wahl, die beiden harmonieren sehr gut, doch ich habe eine Killergrundel erwischt. Schlengelt sich eine Art Wurm durch den Sand und der erbarmungslose Kampf war eröffnet..Grundel war Sieger.

So das war es mal wieder..Bilder unten... bye

Bild

Bild

Bild

12.05
Nach abklappern 3er Händler, ist es mir dann heute doch gelungen ein Ocellaris Pärchen zu finden, hätte ich mir leichter vorgestellt, doch anscheinend ist die Woche nicht die beste in Sachen Qualität der Fische gewesen. Mein Stammhändler hat einen Verlust von mehr als 80% seiner Fische hin nehmen müssen...naja das mal dazu.

Anbei ein paar Bilder:
Bild
Unser letzter Korallenfund, super Sache, hat sich sehr gut eingelebt und ist ein Blickfang im Becken...

Bild

Bild
Zwei Komplettansichten von heute.... :-)

Bild

Das sind die beiden Ocellaris, leider sind sie noch sehr hektisch im Becken unterwegs, müssen ja alles erkunden. Sie hatten keine Eingewöhnungsschwierigkeiten, zeigen keine Mängel.
Hoffe Sie finden in den nächsten Tagen Ihre Wirtsanemone...;-)

Besatz 12.05:

Korallen:
Sacrophyton Elegans ( Lederkoralle )
Sacrophyton ehrenbergi ( Lederkoralle )
3 Keniabäumchen
xenia umbetella ( pumpende Xenien )
Sinularia sp.01 ( Weichoralle )
Palythoa sp.04 (Krustenanemone braun)
Rumphella sp.01 ( Buschförmige Rindenkoralle )
Pseudoplexaura porosa ( Poröse Hornkoralle )

Entacmea Quadricolor ( Blasenanemone )

Schalentiere:
10 x Paguristes cadenati || Roter Riffeinsiedlerkrebs
1 x Alpheus fasqueli 02 || Knallkrebs
2 x Lysmata amboinensis || Weißbandputzergarnele
5 x Turbo Schnecken

Fische:
2 x Amphiprion ocellaris || Falscher Clown - Anemonenfisch
1 x Partnergrundel vom Knallkrebs




12.07:
Mittlerweile ist viel passiert, das Becken wurde bereichert durch einige Korallen und die netten Putzergarnelen mussten leider aus dem Becken ausziehen, weil Sie meine Blasenani leider immer sehr gepisakt haben, wenn ich dieser etwas zu futtern gegeben habe, so sehr das Sie drunter gelitten hat.
Ich musste meine Konsequenzen ziehen, leider!
Wenn die Ani sich erholt hat, dann werde ich mal erwägen, ob ich mir die beiden wieder ins Becken hole, doch die Ani soll nun erstmal in Ruhe wachsen, damit Sie dann auch Widerstandfähiger ist.
Kann nicht über irgendwelche Verluste im Becken klagen, die Wasserwerte sind nach kurzifristigem Anstieg wieder normal, alles läuft super.
Neue Korallen:
- Clavularia viridis || Grüne Röhrenkoralle
- Seriatopora hystrix || Christusdorn-Koralle oder Stachelbuschkoralle 2x
- Montipora foliosa || Kleinpolypige Steinkoralle
- Montipora delicatula || Fragile Mikroporenkoralle
- Euphyllia paraancora || Hammerkoralle
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Nach meinen Thailand Urlaub war ich den Monitpara Platten komplett verfallen und habe Ihnen eine eigene Riffsäule gewidmet :-)

Später soll noch eine Blasenkoralle folgen und dann ist der Bau vorerst abgeschlossen, was die Korallen angeht...dann kommt die nächste Kreative Phase...

15.08.07:
" Wo Licht ist, ist auch Schatten ".....

Der letzte Bericht ist schon was her, fange ich mal an, ich hatte irgendwann diese Krabbe entdeckt....

Bild

Es handelt sich um eine monodi Rundkrabbe, dazu folgender Bericht, welchen ich auf einer andere Site verfasst habe....

"Hallo zusammen, leider muss ich einer von denen sein, der diese Krabbe ganz und garnicht als Freund ansehen kann. Es fing damit an, das ich sie entdeckte und ich mir an Ihr erfreute, dann sah ich ein 2tes Exemplar, auch gut. Doch eines Tages habe ich gesehen wie eine von den meine Ani rupfte, was ich weniger lustig fand. Dachte es wäre ein Einzelfall, dem wahr aber nicht so, die Ani war sehr am Ende.
Habe den Räuber im glauben das alles besser wird aus dem Becken entfernt, doch da war ja noch die anderen. Einen habe ich einen anderen Tag dann gesehen, wie er meiner Grundel lechzend hinterher gelaufen ist. Ab da war Krieg angesagt. Habe dann im Zuge der Zeit noch mehrere von dem Kameraden entdeckt. Einen Tag später war einer meiner Percullas weg, wo habe ich Ihn gefunden, unterhalb der Höhle von einem der Kameraden, nur der Kopf noch übrig.
3Tage später, mein Mandarinfisch, weg. Wo gefunden? Ihr könnt es euch denken, doch nur 1/3 weg gefressen.
Habe etliche Fallen aufgestellt, nix. Dem einen Perculla einen neuen Freund geholt, 3Tage überlebt, weg... wo gefunden? Okay jetzt reicht es, der Perculla war noch frisch erlegt, wie es aussah.
Wieder kein Fangerfolg über Tage.
Meine Grundel, weg. Nie wieder gefunden.
Also leider kann ich weder das verschwinden, noch das auffinden der Fische irgendwie positiv beurteilen, deswegen habe ich gesten mein Aq gespickt mit Fallen und habe sage und schreibe 3 von den Krabben in der Größe eines 2Stck. aus dem Aq geholt...
Bei mir , 0 Symphatie für die Kerlchen, vielleicht haben andere mehr Glück... "

Aufgrund diesem Vorfalles ist dann folgende Jagdaktion gestartet worden...

Bild

Leider hat der letzte Nemo durch die immer Nachts stattfindenden Hetzjagten herzlich viel Stress bekommen, so das in meinem Becken Odiunium ( Itchyo ) ausgebrochen ist.

Heisst für mich, derzeit habe ich ein Nem im Becken und nur noch Krabbelviecher und 2 Seesterne welche neu in das Becken gekommen sind, aber wirkliche Hingucker sind.
Derzeit wird das Becken jeden 2ten Tag mit Knoblauch, Aqua DNA, Easy Life gefüttert, damit sich das Wasser stabilisieren kann und sich der Erreger des Odinium mit aller wahrscheinlichkeit verflüchtigt hat.
Denn leider sind Meerwasserfische noch ne Ecke teurer als die meisten Zierfische der Süsswasseraquaristik und der Verlust tut nicht nur dem Gewissen weh, sondern auch der Brieftasche.

Fromia nodosa || Knotiger Seestern

Bild

Fromia indica || Indischer Seestern

Bild

..so der Knalli ist nie wieder gesehen, wie oben berichtet. Mein Problem war ja damals, das ich die Monods Rundkrabbe im Becken hatte, die habe ich alle vernichtet, doch wer weiß was noch an Eiern oder so im Gestein ist. egal zu sehen ist von der nix mehr, dafür habe jetzt eine andere Art. Gehe davon aus, das diese mit dem neuen Gestein rein gekommen ist, mit welcher ich die 2te Säule gebaut habe... Hänge mal ein Bild an, Sie lassen sich sehr sehr schwer fangen, da Sie extrem schreckhaft sind. Aber auch diese klauen meiner Ani das Fressen aus dem Mund, im grossen Krabben Lexikon habe ich Sie nicht gefunden, denke aber das es eine Art Felsenkrabbe ist.

Das ist einer der Kompanen, leider der kleinste....

Bild

Bild


Derzeitiger Besatz zu den Percullas / Clownfischen:

Lateinisch: Cryptocentrus cinctus
Deutsch: Zitronen Wächtergrundel
und
Lateinisch: Alpheus bellulus
Deutsch: Hübscher Knallkrebs
Bild

Lateinisch: Gobiodon okinawae
Deutsch: Gelbe Korallengrundel 2 Sctk. von den Juwelen
Bild

Lateinisch: Centropyge heraldi
Deutsch: Heralds Zwergkaiserfisch
..der ist noch etwas scheu, fotgrafieren mag er nicht, kommt aber nach...
Bild

Auf Aufforderungen noch zwei Bilder mal eben dran:
Euphyllia bei Mondlich
Bild

Da ist schon wirklich was zusammen gewachsen, das sah mal Lichter aus, soll noch einer sagen in einem MW Becken passiert nichts... :-)
Bild


bis später....es geht wigger

Hendrik










Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von Yellow Molly, 18.02.13, 14:24

Ich würde mich über ein Update nochmal freuen ... Plane auch gerade mein erstes MW AQ und orientiere mich etwas an anderen Becken :wink:

_________________
Liebe Grüße!
PS:Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

Schau doch mal bei meinen Becken vorbei:

[link]
24l

[link]
180l

Meerwasser
[link]

Und mein Aquarien Blog für noch mehr Bilder und Beschreibungen:
[link]


Kommentar

» Gepostet von Blutsalmler14, 25.05.10, 14:57

Echt wunderschön :thumb:
ich glaub so in 1-2 Jahren fang ich auch mit MW
an :)
vielleicht könntest du ja noch aktuelle
Bilder reinstellen

_________________


Kommentar

» Gepostet von Sumatrabarbe, 15.10.09, 10:54

irre, da steckt arbeit drin...

ich bin wirklich am überlegen ob ich meinen traum vom nano-riff wirklich anpacken soll...?

10P von mir...

_________________
[link]
altes 54l becken (gibts nichtmehr)

[link]
neues 190l becken

:fisch::fisch::fisch::fisch::fisch::fisch::fisch::fisch::fisch::fisch::fisch::fisch::fisch::fisch::fisch::fisch:


Kommentar

» Gepostet von Beewes, 31.07.09, 18:59

WUNDERSCHÖN :thumb:

_________________
Bewerte doch bitte auch mal miene Aquarien!

350l
[link]

54l
[link]


Muss ich jetzt mal sagen...

» Gepostet von Mopani, 12.06.09, 21:28

Hallo!
Ich kenn mich mit Meerwasser nicht gut aus,aber ich sag einfach mal ,was ich sehe:
-Du hast das Ding sorgfältig vorbereitet,vernünftig,das macht nicht jeder(leider)= :thumb:
-Es sieht einfach super aus!= :thumb:
-die Beschreibung ist interessant und ausführlich= :thumb:
Einfach schön-ich erlaub mir eine(gute) Bewertung. :thumb:
Du hast eine richtige Traumwelt-*beneid* :) grins
Am Fuß des höheren Steinturmes wäre noch etwas Breite schön-vielleicht einige hochentwickelte Algen? :P
vg Mopani




Kommentar

» Gepostet von fisch01, 05.06.09, 18:09

Auch das kleine ist sehr schön.

_________________
mfg ><;)))°> 01


Kommentar

» Gepostet von Anubis, 06.04.09, 22:01

Echt geiles Aquarium respect

_________________
Semper Fi


Kommentar

» Gepostet von Handballfreak5, 18.03.09, 21:49

:thumb: Also respekt. Super beschreibung.macht direkt lust auf mehr. aber da ich anfänger bin ist das noch nichts für mich. sieht super aus :thumb:
gruß


Mein Gesellschaftsbecken:[link]

_________________
Mein Gesellschaftsbecken: [link]

Mein White Pearl Nano-Cube: [link]


Kommentar

» Gepostet von plasmateilchen, 14.03.09, 16:20

super schön. und es gibts nix hilfreicheres als solche "erfahrungstagebücher". echt super gemacht. wie siehts derzeit aus???

_________________
Schaut bei meinen AQ's vorbei, es gibt wieder jede Menge neues...
Bild


Kommentar

» Gepostet von hansi30, 11.02.09, 01:45

seeeehhhhhhrrrr schön ich will auch wieder ein meerwasserbecken ;( aber die zeit.....
super schönes becken daumen hoch :thumb: :thumb:

_________________
liebe deine fische dann lieben sie dich


Gehe zu Seite:12345>>>


Navigation

Community » Mein Aquarium » MW Würfel von sunniestar79

22.09.20 | 09:12 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 76.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz