Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Forum-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um das aqua4you-Forum zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

ostfriesischer Amazonas

» von:Krusinchen
» Kategorie:Gesellschaftsbecken
» Größe (Vol.):121 x 50 x 65 (300 l)
Gesamteindruck:9.5 von 10 Punkten - 8 Stimmen
 » Besatz:10.0 von 10 Punkten - 6 Stimmen
 » Bepflanzung:10.0 von 10 Punkten - 8 Stimmen
 » Dekoration:10.0 von 10 Punkten - 8 Stimmen
 » Beckengröße:9.0 von 10 Punkten - 8 Stimmen
 » Wasserwerte:9.5 von 10 Punkten - 7 Stimmen

ostfriesischer Amazonas

 Hinzugefügt: 23.10.08, 12:21

Bild 1
Bild vergrößern

frisch eingerichtet 05.10.2008


Bild 2
Bild vergrößern

Stand 12.01.2009

Bild 3
Bild vergrößern

Ein Teil des Salmler-Schwarms

Hallöchen,

möchte euch auch meine frische Neuerwerbung nicht vorenthalten

Ich habe bis vor ca. 7 Jahren schon Aquaristik betrieben. In den Hochzeiten hatte ich 1x 240l Gesellschaftsbecken, 1x 96l Malawi-Buntbarschbecken, sowie 1x 80l Schmetterlingsbuntbarsche nebst Ancistrus. Obwohl ich damit über mehrere Jahre beschäftigt war, würde ich mich rückblickend dennoch als absoluten Grünschnabel bezeichnen, denn insbesondere im Gesellschaftsbecken schwammen damals Tiere, für die man mir heute sicherlich den Kopf zurecht rücken würde

Aus Mangel an Platz, Zeit und Geld habe ich dann eben fast 7 Jahre pausiert und mich statt dessen freiwillig aus völlig intakten Flugzeugen gestürzt Nebenbei habe ich andere Menschen als Sprunglehrerin auch noch zur Nachahmung animiert.

Nun ist unser 3. Kind da, weshalb wir uns entschieden haben unser Hobby wieder mehr in die eigenen 4 Wände zu verlegen. Aus dem Erlös der Gurtzeuge haben wir uns dann auch einen Sharp AQUOS für meinen Schatz und ein Rio 300 von Juwel für mich gegönnt.

Damit das gleich von Anfang an eine runde Sache wird, habe ich bei der Bepflanzung voll zugeschlagen und fast 200 allein dafür ausgegeben. Es ist quer durch das Angebot so allerhand dabei, u.a. auch eine Aponogeton ulvaceus. Das gute Stück wächst wie verrückt und bildet eine Blüte nach der anderen. Im Augenblick hat sie ihre Ruhephase. Es kommen nicht mehr so viele neue Triebe nach.

Den Bodengrund habe ich mit Sera Floredepot unterfüttert, zusätzlich erhalten die Pflanzen CO2 aus dem JBL Profi Set 2 und den Easy Life Flüssigdüngern.

Als Deko habe ich 2 große Stücke Moorkienholz drin. Das linke bildet darunter eine kleine Höhle.

Außerdem gibt es noch eine kleine Steinhöhle, sowie 3 verschieden große Tontöpfe.

Es schwimmen folgende Bewohner darin:

- 6 siamesische Rüsselbarben
- 30 blaue Perusalmler
- 12 Otocinclus vitatus

Bis zum 23.01.09 hatte ich auch noch 2 Antennenwelse, aber entgegen der Aussage des Verkäufers bekam ich doch ein Pärchen, welches dann am 13.01. auch direkt abgelaicht hat. Dabei habe ich explizit ein gleichgeschlechtliches Paar verlangt, damit ich keinen Nachwuchs bekomme. Am 23.01. hab ich dann das Gelege entfernt und die beiden Ancistren zum Zoogeschäft zurück gebracht. Statt dessen bestellt man mir nun 1x L 123.

Gefiltert wird übrigens über den EHEIM Professional II Thermo Filter und ich bin sehr zufrieden mit dem Handling. Besonders die automatische Ansaugfunktion gefällt mir. Früher hatte ich oft noch Restluft im Filter nach der Reinigung und mußte das Ding ewig schräg stellen, bis das Zischen und Rauschen vorbei war...

Meine Wasserwerte (ermittelt durch JBL Tröpfchentest) sind z. Zt.:

Nitrit: 0
Nitrat: 0
pH: 7,0
dGH: 6°
KH: 4°
Fe: 1,0
Temperatur: 24,5°C

So, und last but not least einige Fotos.

Liebe Grüße,
Krusinchen

Edit 13.02.09:
12 Otocinclus vitatus sind heute nach 90 Minuten Anpassung eingezogen und haben sich gleich auf die großblättrigen Pflanzen verzogen. Die meisten sehen ziemlich mager aus, hoffentlich erholen sie sich von ihrer langen Reise gut.

Edit 20.02.09:
Den Otos geht es scheinbar gut, einige entwickeln allmählich ein richtiges Erbsenbäuchlein :D Zu fressen habens sie bei mir jedenfalls genug. Werde demnächst aber trotzdem vorsorglich einige Steine in ein großes Glas auf die Fensterbank stellen um Algenaufwuchs zu züchten.

Edit 25.02.2009:
Den blauen Perusalmlern ist es augenscheinlich zu hell im Becken. Sie halten sich meist sehr weit unten im Becken auf, nur zur Fütterung schwimmen sie zur Wasseroberfläche. Oft verstecken sie sich im Pflanzendickicht, so daß man manchmal keinen einzigen zu Gesicht bekommt! Wenn abends das Licht ausgeht, sind sie für einen Moment so blind, daß sie in der Aufregung volle karacho gesammelt gegen die Seitenscheibe schwimmen :( Nach einer kleinen Weile geht es dann wieder und sie schwimmen im losen Schwarm kurz unter der Oberfläche, bis sie sich in Bodennähe zur Nachtruhe begeben.

Ich habe deshalb rehbraunen Kies bestellt, um damit den Schwimmraum zu gestalten. Den Kies, der dafür im Vordergrund weichen muß, habe ich nach hinten in eine neu geschaffene Stufe gebechert. Vorne rechts wird der neue Kies nur den alten überdecken, da dort nicht so intensiv gemulmt wird und dadurch keine Vermischung droht. Das Papageienblatt mußte mal wieder neu gesteckt werden und bildet jetzt einen tollen Blickfang im Zentrum des Beckens. Jetzt muß nur noch der Kies ankommen...

Bild

Um den Übergang von hell zu dunkel etwas zu mildern, wird außerdem noch ein Mondlicht installiert. Dazu werde ich einen Kaltlichtstab verwenden, der einfach an der vorderen Leuchtstoffröhre angeklipst wird.

Edit 26.02.09:
Der Kies ist da! Am Abend hab ich ihn vorsichtig in das Becken gebechert und verteilt. Die Fische hat´s scheinbar nicht weiter gestört, die Salmler waren sogar hinter einzelnen Körnern hinterher um zu schauen, ob es Futter ist. Und so sieht es jetzt aus:
Bild
Die Vorderkante wird beim nächsten WW noch gehübscht, damit man die darunter liegende grobe Kiesschicht nicht mehr sieht. Das Mondlicht ist auch installiert und gibt ein sehr schönes sanftes Licht ab, das die Salmler richtig toll in blau erstrahlen läßt. Schade, daß die Kamera das wenige Licht nicht für ein Foto nutzen kann... Wer Lust hat, kann es sich bei Gelegenheit ja mal live anschauen ;)

Edit 27.02.09:
Den Fischen scheint der neue Kies sehr zu gefallen. Die Barben rasten jetzt viel öfter im sichtbaren Bereich und auch die Salmler bewegen sich viel ruhiger als vorher. Offenbar eine gute Entscheidung derart umzugestalten!
Bild
beliebter Rastplatz...

Edit 03.05.09:
Seit dem ich den TWW nicht mehr mit Eimerschlepperei mache, sondern mit Hilfe eines Schlauches, freuen sich die Otos noch mehr über die dabei auftretende Strömung. Heute konnte ich wieder beobachten, daß nach dem gestrigen TWW Laich abgelegt wurde. Scheinbar werden sie dadurch dazu animiert. Leider ist der innerhalb weniger Stunden wieder weg. Manchmal klebt noch ein einzelnes Ei am Blattrand, aber rausgekommen ist dabei wohl noch nichts. Mir ist jedenfalls noch kein Jungfisch vor die Nase geschwommen. Vielleicht mach ich mir noch mal die Mühe, und knipse nächstes Mal das betroffene Blatt ab und lege es in einen Laichkasten mit Durchströmung.

Edit 26.11.09:
Es hat sich einiges getan. Aus dem Laich ist nix geworden, die kleinen TDS haben sich immer durch die feinen Kescher-Maschen gemogelt und die Eier weggefuttert...
Nach 1 Jahr wurden die Leuchtröhren ersetzt, außerdem habe ich in der Zwischenzeit 1 riesigen Echinodorus und einen übergroßen Froschlöffel rausgeworfen. Der Tang wurde um 5 Männerhand große Portionen verringert und ist noch immer unglaublich groß. Auf der Oberfläche wachsen Wasserfarn und Riccia fluitans und müssen ständig abgeschöpft werden. Die Salmler freut es, nur das Papageienblatt beschwert sich über zu wenig Licht ;)
Die TDS haben ganze Arbeit geleistet: der schöne rehbraune Kies ist im Nirvana verschwunden, die Oberfläche sieht aus wie zuvor. Das heißt, nicht so ganz... Aus dem winzig kleinen Stängelchen in der Mitte ist ein puscheliger Ableger geworden, auch das Gras hat sich fein verzweigt und nimmt immer mehr Raum ein.
Der Kogo-Wasserfarn ist so groß geworden, daß er bis zur AQ-Mitte reicht. Die Aponogeton hat ihre Ruhephase beendet und treibt ihre hübsch gewellten hellen Blätter wieder durch das Becken :)
Die zweite Gruppe Rüsselbarben ist fast so groß wie der erste Trupp, sie sind jetzt auch etwas ruhiger geworden und rasten gern auf den größeren Blättern.
Die Salmler haben Endgröße erreicht und werden allmählich etwas weniger. Da sie in Gefangenschaft durchschnittlich nur etwa 2 Jahre alt werden sollen, bin ich allerdings nicht sehr beunruhigt.
Von den Otos sieht man nicht sehr viel, aber die, die sich hin und wieder an die Frontscheibe bappen, haben gut gefüllte kleine Erbsenbäuchlein.

Hier mal ein paar aktuelle Bilder der kleinen grünen Hölle :D
Bild
Bild
Bild



Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von Malawiseefan, 12.08.10, 11:25

Sehr schön! :thumb:

Viele Grüße Julian

_________________
Mein Aquarium:
Green Mountains [link]


Kommentar

» Gepostet von Krusinchen, 03.11.09, 17:47

Hallo,

vielen Dank für die Blumen :O)

@ Timo:
Der Filter wurde noch im Laden vorsichtig heraus geschnitten und dem Kaufpreis gutgeschrieben. An der Stelle, wo er vorher saß, ist jetzt das Ansaugrohr für den Außenfilter, der Temperaturfühler und der CO2-Reaktor.

Liebe Grüße,
Claudia

_________________
Das Leben ist wie ein gutes Theaterstück - es kommt nicht darauf an, wie lang es ist, sondern wie bunt.

Bitte meinen ostfriesischen Amazonas bewerten :O)[link]
Und hier mein Nano-Becken 30l [link]
unser Blickfang im Flur
[link]


Kommentar

» Gepostet von Timo-NRW, 25.10.09, 19:23

Hallo,

das Becken gefällt mir sehr gut!

Hast Du den Innenfilter rausgetrennt oder nur sehr gut versteckt?

Ich finde die Juwel-Kombinationen sehr schön nur der Innenfilter hält mich davon ab, mir ein solches anzuschaffen, da ich auch eher auf Eheim Thermo Aussenfilter stehe :-)

_________________
Viele Grüße

Timo

-----------------------------------------------


Kommentar

» Gepostet von rich96, 02.08.09, 11:14

Na wenn das mal kein schönes Becken ist. :thumb:
Ich bin beeindruckt. Und die vielen tollen Pflanzen :tee:

Mfg Richard

_________________
Wenn' s mein fischen gut geht, gehts mir auch gut.
:fisch: :grins:


Kommentar

» Gepostet von Maxim, 01.08.09, 20:51

Echt schickes Becken!!
Da zeigt sich das Dekorationstalent von Frauen :lol: :wink:
Die Pflanzen sind auch erste Sahne.
mfg.Max

_________________
Vorwärts immer, rückwärst nimmer! grins

Mein Becken: [link]


Kommentar

» Gepostet von GuppyFan, 01.06.09, 10:59

Hallo Krusinchen!

Ein tolles Becken hast du da, deine Fische fühlen sich bestimmt sauwohl bei dir!

LG
Lisa

:dream: :thumb:

_________________
Sometimes I wish that I could freeze the picture and save it from the funny tricks of time.
(ABBA, "Slipping though my Fingers";)


Kommentar

» Gepostet von eddiefreddie, 28.02.09, 15:53

Werd wohl noch etwas warten müssen, angedacht ist es jedenfalls. Oder hast du eine Ladung, die du mir abgeben kannst?


Wenn du nicht warten möchtest, kannst du ja bei den diversen online-Händlern nachschauen...
Nein tut mir Leid, meine paar kümmrigen Ableger Büschelfarn brauch ich selber;)

LG


Kommentar

» Gepostet von Krusinchen, 28.02.09, 14:56

Wenn die Perusalmler weiterhin versteckter leben, könntest du ja über einige wenige Schwimmpflanzen nachdenken, die ein wenig verdunkeln, aber den anderen Pflanzen nicht das Licht rauben!
(zB Froschbiss oder Muschelblume - bleiben in abgedeckten Aquarien kleiner als angegeben)



Nach derlei Schwimmpflanzen hab ich schon beim Zoohändler gefragt, der bekommt aber erst in der Gartenteichsaison wieder welche und die 5 Wasserlinsen und die 1 Muschelblume, die auf dem Garnelenbecken bei mir schwimmen, reichen leider noch nicht... seufz. Werd wohl noch etwas warten müssen, angedacht ist es jedenfalls. Oder hast du eine Ladung, die du mir abgeben kannst?

@ all: vielen Dank für die Blumen :) Freut mich sehr, daß die Gestaltung gefällt, auch wenn eher ästhetische Aspekte bei der Einrichtung eine Rolle spielten, als die Nachbildung des tatsächlichen Lebensraumes. Aber das kommt dann in einigen Jahren in meinem Traum von Zimmeraquarium quer über die gesamte WZ-Breite (4m) 8)

Liebe Grüße,
Krusinchen

_________________
Das Leben ist wie ein gutes Theaterstück - es kommt nicht darauf an, wie lang es ist, sondern wie bunt.

Bitte meinen ostfriesischen Amazonas bewerten :O)[link]
Und hier mein Nano-Becken 30l [link]
unser Blickfang im Flur
[link]


Kommentar

» Gepostet von eddiefreddie, 27.02.09, 20:22

Hallo Krusinchen,

da hat sich ja einiges geändert seitdem ich das letzte mal reingeschaut habe:)
Sieht toll aus :thumb:
Der neue Kies gefällt mir gut, Besatz ist besser als vorher, Bepflanzung und Deko immernoch top:)
Wenn die Perusalmler weiterhin versteckter leben, könntest du ja über einige wenige Schwimmpflanzen nachdenken, die ein wenig verdunkeln, aber den anderen Pflanzen nicht das Licht rauben!
(zB Froschbiss oder Muschelblume - bleiben in abgedeckten Aquarien kleiner als angegeben)

Gruß
eddiefreddie


Wunderbar

» Gepostet von JrgCa, 27.02.09, 20:10

Hey !
Sorry, bin noch sprachlos. Die 200 euro sieht man, hat sich echt gelohnt. Tolle Bewertung
Gruß jörg

_________________
JC


Gehe zu Seite:12>>>


Navigation

Community » Mein Aquarium » ostfriesischer Amazonas von Krusinchen

06.06.20 | 19:24 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 18.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz