Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: Smaragd-Kampffisch

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "Smaragd-Kampffisch". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von Segelkrpfling am 20.01.06.

Smaragd-Kampffisch
Bild vergrößern

Smaragd-Kampffisch

Beckenlänge:70 cm
PH-Wert:6-8
Wasserhärte:5-10° dGH
Temperatur:24-27°C
Name:Smaragd-Kampffisch
Wiss. Name:Betta smaragdina
Familie:Labyrinthfische / Fadenfische
Herkunft:Nordost-Thailand
Größe:7 cm
Ernährung:feines Lebendfutter, gefriergetrocknetes Naturfutter

Der Smaragd-Kampffisch ist ein Labyrinthfisch der Gattung Betta aus dem nördlichen und östlichen Thailand. Die Art wurde erstmals 1970 eingeführt. Von der Größe her ähnelt er seinem Verwandten, dem Siamesischen Kampffisch (Betta splendens), doch besitzt der Smaragd-Kampffisch im Gegensatz zu seinem stark durch Züchtung veränderten Verwandten noch seine natürlichen Formen. Dieses schlichte natürliche und doch farbenprächtige Aussehen macht die Art für viele Aquarianer attraktiv. In Gefangenschaft kann der Smaragd-Betta bis zu vier Jahre alt werden.

Das Männchen (links im Bild) zeichnet sich durch seine namensgebenden smaragdgrünen Glanzschuppen und Flossenstrahlen aus. Körpergrudnfarbe ist bei beiden Geschlechtern ein dunkles Braun. Die Männchen haben wesentlich längere Flossen als die Weibchen (rechts im Bild). Bei laichbereiten Weibchen bilden sich vorübergehend hell-beige Querbinden über den Körper. Bei diesem Pärchen sind die Geschlechtsunterschiede gut zu erkennen:
Bild
Quelle: [link] - GNU FD-Lizenz

Haltung:
Im Gegensatz zu anderen Betta-Arten sind die Männchen des Smaragd-Kampffisches relativ friedlich. Ihre Aggressionen entladen sich aber nur auf andere geschlechtsreife Männchen. Männchen, die als Jungfische zusammen aufgewachsen sind, sind später wieterhin vergesellschaftbar. Die Art bevorzugt ein gut bepflanztes Becken mit vielen versteckmöglichkeiten aber ohne Strömung. Das Licht sollte durch eine Decke aus Schwimmpflanzen gedämpft werden. Wie alle anderen Betta-Arten benötigt der Smaragd-Kampffisch freien Zugang zur Wasseroberfläche um atmosphärische Luft zu atmen.

Zucht:
Bei Temperaturen um die 28° C, Frischwasserzufuhr und einem Pärchen in einem Becken ab 50cm, sollte die Zucht kein Problem sein. Die Art zeigt das für schaumnestbauende Kampffische typische Paarungsverhalten: Das Männchen baut ein Schaumnest und umwirbt daraufhin in voller Farbenpracht und gespreizten Flossen das Weibchen seiner Wahl. Bei erfolgreicher Werbung folgt das Weibchen dem Werber. Das Männchen umschlingt dann das Weibchen, welches in eine Laichstarre verfällt, während das Männchend ei befruchteten Eier ins Schaumnest befördert.
Aus dem Nest, das vom Männchen die ganze Zeit über bewacht wird, schlüpfen nach 24 bis 36 Stunden die Larven, die jedoch noch weitere 48 bis 72 Stunden im Schaumnest verbringen bis sie schließlich freischwimmen können und vom Vatertier in die Selbstständigkeit entlassen werden.
Das Becken in dem die Jungfische aufwachsen muss aufjedenfall gut bepflanzt sein.

Futter:
Der Smaragd-Kampffisch ernährt sich vorwiegend von Lebend- und Gefriergetrocknetem Futter. Bei Gewöhnung nimmt er auch Flockenfutter zu sich.

FdM

Fischart des Monats
Diese Beschreibung wurde im August 2010 als Fischart des Monats ausgezeichnet. [Zum Archiv]

Bildquelle:

Das Bild basiert auf einem Bild aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist der Urheber des Bildes verfügbar. Direktlink zum Bild in der Wikipedia: [link]


PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von totto, 06.08.10, 17:36

Wenn, dann nur in ein Becken mit großen, robusten Fischen, die selbst nicht aggressiv sind. Aber eigentlich sind die Smaragd-Bettas nicht "gesellschaftsfähig".


Glaube kaum das du die Fische schon mal gehalten hast wenn du da was großes robustes bei setzen willst.
Was meinst du den blaue Fadenfische, Scalare etc. Da bringst du die Betta smaragdina um.

Habe die schon einige Generationen gezüchtet. Musste das wegen Umzug in ein Hardwassergebiet aufgeben. Die Schwammen bei mir mit Pussillus, Honigguramis, Guppis, Apistograma, Heterania Formosa etc rum.

_________________
Gruß

Totto

[link]
Bild


Kommentar

» Gepostet von erfahrungssalmler, 04.12.07, 13:07

wow, du hast dir ja 4 monate zeit gelassen, darauf zu antworten, ich genauso ^^

_________________
Großes Südamerikabecken (272 l) [link]
Kleines Südamerikabecken (54 l) [link]
noch ein kleines Südamerikabecken (54 l) [link]


gesellschaftsbecken

» Gepostet von Segelkrpfling, 23.08.07, 17:52

Wenn, dann nur in ein Becken mit großen, robusten Fischen, die selbst nicht aggressiv sind. Aber eigentlich sind die Smaragd-Bettas nicht "gesellschaftsfähig". grins


hab ne frage

» Gepostet von Gelöschter User, 03.04.07, 21:29

kann man die fische auch in ein gesellschaftsbecken setzen,ich habe angst,dass der rest der fische gekillt wird!!!^^ :confused:


Navigation

Fische » Labyrinthfische / Fadenfische » Smaragd-Kampffisch (Betta smaragdina)

08.04.20 | 07:29 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 39.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz