Anzeige
Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel Buchtipps



Forum-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um das aqua4you-Forum zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Wirbellose/Amphibien | 02.12.09

Mineralwasser wirkt positiv auf Schnecken und Garnelen

Hallo, in diesem Artikel möchte ich darüber berichten, wie sich Mineralwasser auf
Garnelen und Krebse auswirkt und welche Vorteile es bringen kann und wie
ich dazu gekommen bin es für die Aquaristik zu verwenden.

Ein Artikel von spixi.

Mineralwasser wirkt positiv auf Schnecken und Garnelen
Bild vergrößern

Zwei Apfelschneckengelege

vor ca.sieben oder vielleicht auch acht Wochen war ich in der Zoohandlung meines Vertrauens und habe mich mit dem Verkäufer über den Garnelennachwuchs unterhalten. Der Verkäufer meinte, dass sich die
Kristallroten Bienengarnelen zur Zeit sehr gut vermehren. Er meinte, dass die Produktivität sehr zunahm nachden er öffters Mineralwasser mit ins Becken gab.
Das hörte sich für mich zuerst etwas komisch an. Er hatte von einem Bekannten erfahren, dass sich Schnecken und Garnelen sehr gut vermehren, wenn man es mit ins Aquarium gibt.

Eine Woche später habe ich es dann ausprobiert.
Ich habe das Mineralwasser von Aldi ohne Kohlensäure genommen.
Zuerst habe ich es in meinem 10l Red fire Garnelenbecken und in meinem Axolotlbecken getestet.
Beim 10l Becken habe ich 0,5l Wasser aus dem Becken entnommen und die 0,5l durch einen halben Liter Mineralwasser ausgetauscht. Im Axolotlbecken habe ich 1,5l Wasser etnnommen und diese durch Mineralwasser ersetzt. Dieses habe ich dann alle drei Tage fortgeführt und bei den Garnelen habe ich auch schon nach kurzer Zeit ein trächtiges Weibchen bemerkt, die jungen Garnelen sind auch schon geschlüpft.

Im Axolotlbecken habe ich es wie schon erwähnt auch schon probiert und hier habe ich nach kurzer Zeit erstmal nur ein Apfelschneckengelege bemerkt, aber nach kurzer Zeit ging es auch hier munter weiter, so viele Apfelschneckengelege hatte ich sonst noch nie.Vor drei Tagen sind auch hier die ersten Schnecken geschlüpft. In dem Becken hab ich erstmal die Mineralwasserzugabe unterlassen.

Vor kurzem habe ich mir für mein Nano Cube 20l Blue Cherri Bee Garnelen
zugelegt und auch hier wurde Mineralwasser dazu gegeben, für das Becken nahm ich 0,75l.Und auch hier waren die Garnelen sehr forpflanzungsfreudig und
ich denke die Kleinen werden bald schlüpfen.

Etwa zu der Zeit, als ich es im 20l Becken probierte, habe ich es auch angefangen im 30er NanoCube anzuwenden und auch dort kann sich das Ergebnis sehen lassen, denn ich habe auch dort zwei trächtige Garnelen, da es Amanogarnelen sind, können diese im Süßwasser nur leider sich nach dem Schlüpfen nicht weiterentwickeln und sterben nach kurzer Zeit.
Aber ich werde sie versuchen weiterzuzüchten.[link]

Ich habe auch bevor ich Mineralwasser fürs Aquarium verwendet habe
ab und an Garnelennachwuchs und Apfelschneckennachwuchs gehabt,
aber dafür nicht so viel.
Da das Mineralwasser im Laufe von Jahren Mineralien annimmt, denke ich,
das es etwas mit den Mineralien auf sich hat (das die Tiere dadurch so paarungfreudig sind).Ich denke auch, das die Mineralstoffe eventuell dazu beitragen, dass die Tiere besser wachsen kommen,(das z.B.die Garnelen sich besser häuten können).


Das war mein Artikel zur Mineralwasserverwendung.
ich hoffe es hat euch gefallen, über Kommentare würde ich mich sehr freuen!















Bildquelle: eigenes Bild

Durchschnittliche Bewertung: 6.3 von 10 Punkten - 3 Stimmen

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Prima

» Gepostet von 4sindgenug, 18.02.14, 09:42

Hey René,

der Artikel ist zwar schon etwas älter, aber sehr gut wie ich finde.
Denke gerade darüber nach das bei unseren Red Fire Garnelen auch zu probieren.
Ich unterstütze deine Theorie, dass es an den Mineralien liegt, da wir einen ähnlichen Anstieg bei der Vermehrung erkennen konnten, wenn spezielles Mineralfutter verabreicht wurde.
Interessant wäre es jetzt zu wissen, welche Mineralien in welcher Menge da die Hauptursache sind. Vielleicht kann man dann auch noch gezielt Mineralwasser aussuchen.

LG Tom

_________________
Nicht jeder der aus dem Rahmen fällt war auch vorher im Bilde.


Schaut euch doch mal mein AQ Einsvonvier an ;)[link]


Kommentar

» Gepostet von willifisch, 03.12.12, 13:02

Guter Artikel Na ich probiers auch mal sobald ich meine Garnelis habe ;)

_________________
Gruss Marco


Bild
S(hr)implicity Update 4.6.14 :[link]

Nano Cube Update 5.2.2014: [link]

110 Liter Becken Update 4.6.14:http: //www.aqua4you.de/community_aquarium4375.html


Kommentar

» Gepostet von Little Mama, 09.02.12, 22:53

Wie wirkt das in einem Aquarium mit Fischen, Zwergkrallenfröschen? Wie viel Wasser tauscht man in einem 112 Liter Becken aus


Kommentar

» Gepostet von Black-Molly, 11.01.12, 21:44

Es hat sich herausgestellt, dass Garnelen Mineralien nicht durch das Wasser aufnehmen, sondern durch das Futter. Es gibt neuerdings ein sehr gutes Mineralfutter auf dem Markt, dass viele ausprobiert haben und wo sich die Garnelen darum streiten.

_________________
Asien Biotop 54l :
[link] Taiwaner Zuchtbecken 54l : [link]


Kommentar

» Gepostet von Diskusfreund1980, 01.05.11, 10:49

Hallo,

die Inhaltsstoffe von Mineralwasser,gerade die Anionen,geben mir schon etwas zu denken.
Aber bei geringer Dosierung vielleicht auch recht verträglich.Ich werde es zumindest mal versuchen...

Mineralwasser hatte ich bisher immer erfolgreich gegen Planarien eingesetzt,aber öfter mal was neues ;)


Kommentar

» Gepostet von good_tobi, 25.04.10, 20:25

hi,

man muss beim Wasser gut darauf achten, dass OHNE Kohlensäure ist. Dadurch sterben die Schnecken (und nebenbei auch die Fische). Außerdem enthalten manche Mineralwasser vllt auch Stoffe, die nicht so gut für Garnelen sind...
Aber wenn man gut aufpasst kann man es ja mal ausprobieren. Doch warum Risiko eingehen, wenns mit unserem mittlerweilen sehr guten Leitungswasser auch geht^^

MFG Tobias

_________________
Mein Gesellschaftsbecken:

[link]

Bitte kommentieren :)


Kommentar

» Gepostet von DoMI_xD, 02.01.10, 12:30

ich hab ne frage und zwar wie wirkt sich das in einem aquarium mit fischbesatz aus(auf die fische)und des mit den wasserwerten würde mich auch interresieren :fisch:

_________________
when i get said, i stop being sad and get awesome instead - True Story.


Kommentar

» Gepostet von Johannes1000, 14.12.09, 12:11

sehr schöner und interessanter artikel :thumb: das mitmineralwasser probier ich jetzt gleich aus :thx:


Kommentar

» Gepostet von Segelkrpfling, 03.12.09, 13:03

Achso ja,

30l sind viel zu wenig für Amanogarnelen und schlüpfen können sie sehr wohl, sie können sich im Süßwasser nur nicht entwickeln und sterben innerhalb kurzer Zeit ab.


Kommentar

» Gepostet von Segelkrpfling, 03.12.09, 12:24

Die möglichen negativen Folgen von Mineralwasser lässt du aber außen vor, insbesondere Inhaltsstoffe, die für Wirbellose wie Garnelen nicht gut verträglich sind...
Zudem wär's interessant zu wissen, mit welchem Mineralwasser (mit Inhaltsstoffen) du getestet hast und welche Ausganswerte du hattest.


Navigation

Community » Artikel » Wirbellose/Amphibien » Mineralwasser wirkt positiv auf Schnecken und Garnelen

21.08.14 | 23:57 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Community:
Conny 13
Luky

Gäste: 34.

Im Chat: spixi - fischbock

aqua4you.de bei:

Twitter Facebook studiVZ




© 2000-2014
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum



Wikipadie - Freie Online Enzyklopädie

Get Firefox!