Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: Molukkenfächergarnele

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "Molukkenfächergarnele". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von waib1 am 30.03.06.

Molukkenfächergarnele
Bild vergrößern

Molukkenfächergarnele

Beckenlänge:60 cm
PH-Wert:6,5-7,7
Wasserhärte:8-13° dGH
Temperatur:24-30° C
Name:Molukkenfächergarnele
Wiss. Name:Atyopsis moluccensis
Familie:Wirbellose / Amphibien
Herkunft:Südostasien: Sulawesi, Neuguinea, China
Größe:W: 6 cm, M: 10 cm
Ernährung:feines Futter, Schwebeteilchen

Die Atyopsis moluccensis ist eine sehr friedliche Garnelenart, die durch ihre Körpergröße von bis zu 10 cm bei den Männchen für viele Gesellschaftsaquarien geeignet ist.


Vergesellschaftung
Sie kann mit anderen Garnelen und kleinen, friedlichen Fischen gepflegt werden. Von einer Pflege mit agressiven oder gar räuberischen Fischen sollte aufgrund der gerinigen Wehrhaftigkeit der Molukkenfächergarnele abgesehen werden.


Besonderheit, Alter
Bei den Männchen ist nicht - wie bei den Weibchen - das erste Beinpaar zu Fächern umgebildet, stattdessen sind die ersten Schreitbeine verdickt bzw. kräftiger. Bis zu 12 Jahren erreichbares Alter ist keine Seltenheit.


Einrichtung
Viele Versteckmöglichkeiten sollten vorhanden sein.
Wichtiger ist guter Halt in der starken Strömung. Den finden die Garnelen auf Holz weitaus besser als auf feinfiedrigen Pflanzen! Atyopsis moluccensis haben an den vorderen Beinpaaren einen ausgeprägteren "Dorn", mit welchem Sie sich "verankern" können.
Die Strömung sollte, vorallem für adulte Tiere, nicht nur leicht sein, sondern sehr kräftig! Wer Atyopsis moluccensis eine Strömungspumpe gönnt, wird meine Aussagen bestätigen können und den Tierchen die Verhältnisse schaffen, für welche sie geschaffen sind! In Dieser fächern die Atyopsis nach ihrem Futter und stehen zumeist zu mehreren und teilweise aufeinander gestapelt in der Strömung.


Folgendes Verhalten ist ein Haltungsfehler und schon das höchste Alarmzeichen:
Wenn Atyopsis moluccensis mit ihren "Fächern" den Boden absuchen, ist das ein Alarmzeichen!
Atyopsis moluccensis durchkämmen nur dann den Bodengrund, wenn die Strömung zu schwach ist und/oder zu wenig Schwebeteilchen zum Futtern im Wasser vorhanden sind. Eigentlich ist das ein Zeichen von Hungersnot. Die filigran gebauten "Fächer" sind fürs Filtern ausgelegt, nicht fürs "Boden absuchen"!


Zucht:
Auch hier wird Brackwasser benötig, worin die Larven nach dem Schlüpf umgesetzt werden müssen. Fast alle der im Handel zu kaufenden Tier sind aber leider Wildfänge.
Über eine erfolgreiche Nachzucht war lange nichts bekannt, allerdings scheint sie inzwischen geklappt zu haben: [link]

Bildquelle: galasmile@yahoo.com

PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

  • 18.05.13, 22:45: Unex (Komplettupdate, Haltungsfehler entfernt)
  • 15.08.11, 10:20: Tina99 (12454)
  • 28.07.09, 00:02: Segelkärpfling (kleine Korrektur)
  • 06.04.07, 19:58: billa (Komplett-Update)
  • 30.03.06, 15:13: waib1 (Fischart neu hinzugefügt)

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von rich96, 21.07.10, 17:50



Und wie werden sie gehalten? Wie Zwerggarnelen in großen Gruppen??
Oder 1männchen mit 2 weibchen??
Wäre interessant, vlt werde ich mir welche anschaffen :)

vg Richy

PS: Schöne Artenbeschreibung, etwas kurz, aber gut :thumb:

_________________
Wenn' s mein fischen gut geht, gehts mir auch gut.
:fisch: :grins:


Kommentar

» Gepostet von Sumatrabarbe, 03.08.08, 11:44

laut vielen anderen lexika ist ein zucht noch nicht gelungen.
die larven müssen in salzwasser umgesetz werden, und dann recht schnell anfacken zu fressen. das ist genau der punkt an dem bisher jeder gescheitert ist. meines wissens nach gibt es somit nur wildfänge zu kaufen...

_________________
[link]
altes 54l becken (gibts nichtmehr)

[link]
neues 190l becken

:fisch::fisch::fisch::fisch::fisch::fisch::fisch::fisch::fisch::fisch::fisch::fisch::fisch::fisch::fisch::fisch:


Frage!

» Gepostet von Faust, 24.09.06, 18:29

Hi leuts!

Mal ne Frage zu diesen Tieren (ev. auch als Ergänzung).
Vermehrt sich diese Art auch im Süßwasser? Sollte man die in Gruppen halten?(wenn ja, wie groß`?)
Als Haltungsvorschlag empfehle ich ein Becken mit Hamburger Mattenfilter. Der ist weniger für mechanische Reinigung (die angesaugten Dreckpartickel zersetzen scih in der Matte recht schnell und gelangen wieder in das Aquarium), aber ein perfekter biologischer filter.
Die schwebteilchen, die wieder in das wasser gelangen (bei mir sind das net wenige) können den Tieren gut als Futter dienen..


Gruß, Faust

_________________
Das ich ein Bastler binn erkennt man ja schon an meinen Vorstellungen...


Navigation

Fische » Wirbellose / Amphibien » Molukkenfächergarnele (Atyopsis moluccensis)

12.11.19 | 09:51 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 47.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz