Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Forum-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um das aqua4you-Forum zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Pflanzen | 18.04.10, 22:56

Hilfe bei Pflanzenproblemen

In diesem Artikel werden häufige Problemen mit Pflanzen im Aquarium beschrieben, deren Ursachen erläutert und Tipps zur Abhilfe gegeben.

Ein Artikel von Marion87.

Die Blätter der Pflanzen haben Löcher:

Ursache
Fraßstellen durch Fische oder Schnecken; kann auch ein Indiz für Mangelerscheinungen sein.

Abhilfe
Verursacher ermitteln, notfalls die Pflanzen austauschen, Pflanzendünger wechseln. Regelmäßigen Teilwasserwechsel durchführen gegen den zu hohen Nitratwert!


Die Pflanzen werden gelb und wachsen nicht wirklich:

Ursache
Nährstoffmangel; zu wenig CO2; der Bodengrund fault oder eine zu geringe Lichtzufuhr!

Abhilfe
Gute Volldünger, CO2-Zufuhr erhöhen, Leuchtstoffröhren erneuern (sie verlieren nach 6-8 Monaten Lebensdauer erheblich an Leuchtkraft!)


Wasserkelche faulen:

Ursache
Wasserschock, Nitratüberschuss, Bakterien, Lichtschock durch gleichzeitiges wechseln der Röhren.

Abhilfe
Teilwasserwechsel, über Torf filtern und vielleicht etwas Wasseraufbereiter.


Schwimmpflanzen wachsen nicht und sterben ab:

Ursache
Zu wenig Licht, Abstand zur Deckscheibe zu gering, verschmutze Deckscheibe.

Abhilfe
Deckscheibe reinigen, Schwitzwasser entfernen, mehr Licht oder in ein offenes Becken mit Hängelampe setzen.


Blattläuse an Pflanzenteilen über Wasser:

Ursache
Blattlausfreundliches Milieu.

Abhilfe
Pflanzenteile kurz untertauchen Labyrinthfische und Formosa-Kärpflinge fressen die Blattläuse. Keine Chemie!


Der absolute Horror!
Algen treten in Form von schmierigen blau-schimmernden Teppichen auf Scheiben, Deko und Bodengrund auf:


Ursache
Gestörte Wasserverhältnisse durch zu wenige Wasserpflanzen. zu viele Fische, Überfütterung, zuviel phosphathaltiger Dünger , hohe Nitratwerte, zu wenig Teilwasserwechsel, Blaualgenwuchs durch alkalisches Wasser.

Abhilfe
Algenteppich absaugen (nicht verschlucken schmeckt ekelhaft!). Mehr Pflanzen einbringen. pH-Wert überprüfen und Wasserwerte verändern wenn diese nicht optimal sind. Für einen guten Sauerstoffgehalt sorgen und nicht zu viel füttern. Beleuchtung auf die richtige Lichtfarbmischung und Beleuchtungsdauer überprüfen. Regelmäßig Teilwasserwechsel durchführen und Filtermaterial austauschen.


Der Horror für jeden Aquarianer!
Auf Wasserpflanzen und Scheiben zeigen sich graue oder braune Beläge:


Ursache
Schmieralgenbildung.

Abhilfe
Die Beläge auf den Scheiben mit dem Scheibenreiniger entfernen. Die Lampen auf die Leuchtkraft überprüfen und ggf. die Röhren wechseln. Wasserwerte, insbesondere Nitrat, überprüfen. Auf keinen Fall algenfressende Fische wie siamesische Rüsselbarben Ancistrus Otocinclus zur biologischen Algenbekämpfung einsetzten.



So ich hoffe ich konnte euch einen kleinen und schnellen Helfer in Sachen Pflanzen erstellen, diese Informationen sind wie gesagt von meinem ehemaligen Biolehrer und waren das einzige wirklich spannende was er mir persönlich beigebracht hat =)

Durchschnittliche Bewertung: noch nicht bewertet

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von aqua-fish 3000, 08.05.10, 14:11

Hi,

in meinem Aquarium sind bei der Pflanze Rundblättriges Perlkraut die ganzen Blätter außer die 5 obersten abgefallen. Zum Teil ist auch nur noch der Stängel da, könntet ihr mir sagen woran das liegt? Ich habe 5 Blaue Perusalmler, 6 Mettalpanzerwelse, 1 Antennenwelsweibchen, 10 Neonsalmler und 2 Mosaikfadenfische (M+W). Die Wasserwerte sind PH: 7,2, Nitrit: 0, Nitrat 10. Die anderen Pflanzen wachsen gut, aber manche wachsen mit Algen zu (Brasilianischer Wassernabel und Große Schwertpflanze).

_________________
mfg Marvin

Mein 180l Aquarium: [link]



Kommentar

» Gepostet von Segelkrpfling, 25.04.10, 20:13

Hallo Marion,

ich hab deinen Artikel etwas formatiert und die Rechtschreibfehler verbessert. Der Artikel war vorher wirklich kaum lesbar, besonders leider durch die vielen Rechtschreibfehler und die wechselnde Formatierung.
Achte bitte beim nächsten Mal auf etwas mehr Ordentlichkeit bevor du einen Artikel einstellst und überprüfe die Rechtschreibung ggf. in einem Programm wie Word. Die Thematik an sich ist aber schon gut.


Kommentar

» Gepostet von Mama-im-Einsatz, 20.04.10, 19:34

Also ich finde nicht, dass Creutzfeld zu unfreundlich war.

Er hat ja recht.

Durch die Blume muss man so was ja nun nicht sagen.

Ich finde auch, dass dieser Link [link] sehr gute Hilfe leistet.

_________________
Viele Grüße, Katharina
------------------------------------------------

s=k. log w = Entropie;


Kommentar

» Gepostet von Martin18, 19.04.10, 19:47

Das geht auch ein wenig freundlicher und weniger direkt, Creutzfeld. Aber ich muss dir rechtgeben. Der Artikel könnte nochmal überarbeitet werden, am besten eignet sich Word wegen der Rechtschreibkontrolle.

Gruß Martin


Kommentar

» Gepostet von Creutzfeld, 19.04.10, 11:39

Hi,

etwas Rechtschreibung und Grammatik hätten deine Lehrer dir auch beibringen sollen. ;-)

"Leuchtstoffröhren mit 3 Tagen Abstand erneuern" - Der Abstand ist eindeutig zu kurz.

"Algenfressende Fische wie siamesische Rüsselbarben Ancistrus Otocinclus zur biologischen algenbekämpfung einsetzten." - Diese Abhilfe ist eindeutig die falsche Empfehlung. Man sollte lieber nach der Ursache forschen anstatt dafür Fische einzusetzen.

Gut finde ich, deinen Rat keine Chemie zu verwenden.


Schönen Gruß

Dirk

_________________
Unter zu viel Analyse leidet die Wahrheit.

Südamerika-TV (Neue Bilder 18.02.2011): [link]


Navigation

Community » Artikel » Pflanzen » Hilfe bei Pflanzenproblemen

27.03.23 | 07:09 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 64



© 2000-2023
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz