Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Pflanzen-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Pflanzendatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Pflanzen: Afrikanisches Zwergspeerblatt

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Pflanzenart "Afrikanisches Zwergspeerblatt". Pflanzenarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von Sebastian am 22.10.04.

Afrikanisches Zwergspeerblatt
Bild vergrößern

Hufig verwendete Vordergrundpflanze: Das Zwergspeerblatt

Beckenhöhe:20 cm
PH-Wert:6-7,5
Wasserhärte:bis 15° dKH
Temperatur:22-28° C
Name:Afrikanisches Zwergspeerblatt
Wiss. Name:Anubias barteri var. nana
Kategorie:Speerbltter
Herkunft:Westafrika
Größe:bis 10 cm
Position:Vordergrund
Pflanzung:Gruppenpflanze

Die Gattung der Speerblätter Anubias ist in Afrika heimisch, wo diese Aronstabgewächse (Araceae) in Gewässernähe auf Sumpfboden vorkommen. Wieso heißen diese Pflanzen denn Anubias?

Hierzu benötigt man Wissen über das alte Ägypten. Dessen Bevölkerung verehrte unter anderem einen Gott namens Anubis, welcher als Mittler für die Unterwelt galt. Fast ebenso dunkel wie im Jenseits ist es durch die Lichtabschirmung mittels des Blattwerks im Regenwalds, wo die Anubias beheimatet sind.

Das Zwergspeerblatt hat verschiedene Varianten:

Anubias nana
Die Stammform, welche dunkelgrüne Blätter mit speerspitzen- oder herzförmigen Konturen aufweist.

A. nana Bonsai
Eine Form mit sehr kleinen, rundlichen Blättchen, die oft ein nestförmiges Polster formt.

A. nana Golden Heart
Diese Variante ist mit gelblich-grünen Blättern gestaltet.

Alle diese Pflanzen zeichnen sich durch ihre geringe Größe aus, weshalb sie auch für kleine Becken geeignet sind.

Zudem ist Anubias nana äußerst anspruchslos, denn Lichtbedarf, Nährstoffbedarf und Substratanforderungen sind sehr gering. Speerblätter wachsen sehr langsam und besitzen langlebige Blätter. Diese bieten Nitrifizierern, Reinigungs- und Filterbakterien also, optimale und beständige Siedlungsfläche. Durch die niedrigen Bedürfnisse an das Nährstoffangebot ist es des Weiteren möglich, das Zwergspeerblatt (ebenso wie andere Anubias) auf Dekorationsgegenstände wie Steine, Wurzeln oder derartiges aufzubinden. Hierfür sollte jedoch die Aufsitzfläche nicht zu glatt sein, Schieferplatten sind beispielsweise eher ungeeignet. Man kann hierfür Bindfaden, Angelschnur, etcetera verwenden. Nach einiger Zeit ist die Pflanze angewachsen und man kann diese Befestigung entfernen. Diese Variante ist in vielen Fällen einfacher als das Einpflanzen in Bodengrund.

Denn hierbei ist zwar jede Art Substrat (z. B. Quarzkies) akzeptabel, doch eine Stelle neigt zum faulen, wenn sie eingegraben wird: Das Rhizom. Dies bezeichnet einen wurzelartigen Strang, aus dem Blätter und Wurzeln wachsen. Man sollte darauf achten, es beim Kürzen von Wurzeln-nach dem Kauf-nicht zu verletzen. Man legt das Stück also besser auf den Bodengrund auf.

Besonders problematisch bei langsam wüchsigen Pflanzen ist es, ihnen zu reichlich Licht zukommen zu lassen. Dann werden sich bald Algen auf ihnen niederlassen. Werden es zu viele wird die Pflanze ersticken. Man sollte also entweder die Beleuchtungsrate niedrig halten oder für Abschattung sorgen. Dies geschieht etwa mit Schwimmpflanzen oder überhängende Triebe der Nachbargewächse.

Was die Wasserwerte betrifft ist hingegen wieder einiges zuzumuten. Im natürlichen Biotop trifft man auf nahezu härtefreies, leicht saures Wasser. Doch auch hartes und leicht alkalisches Wasser werden problemlos vertragen. Temperaturen zwischen 30 °C und 18 °C werden toleriert.

Auch die Beckeninsassen sind den zähen Pflänzchen egal. Weil die harten Blätter selbst für Pflanzenfresser zu widerstandsfähig sind, kann man sie auch in Aquarien mit Vegetrariern halten. Durch das Aufsitzen sind die Anubias auch gegen Wühler wie manche Cichliden resistent.

Kurz nach dem Untertauchen, bei intensiver Beleuchtung oder emers (über Wasser) kann man gelegentlich eine weiße Blüte sehen. Zur Vermehrung zudem in Betracht zu ziehen ist die Rhizomteilung, bei der ein nicht zu kleines Stück davon abgetrennt wird, das noch nicht einmal Blätter zu besitzen braucht.

Bildquelle: [link]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

  • 02.01.10, 01:03: Mopani (Komplett-Update)
  • 12.09.09, 15:53: Sebastian (typo)
  • 12.09.09, 15:53: Atlanter (Erklärung zum Aufbinden)
  • 17.11.08, 15:19: typhos (Ergänzungen, dt. Name geändert)
  • 22.10.04, 12:00: Sebastian (Pflanzenart neu hinzugefügt)

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von Malazak, 15.06.12, 10:22

Die Händler sagen immer, dass die Pflane langsam wächst und nicht sehr groß wird. Kann ich nicht bestätigen.
Statt 10 cm größe kann man eher 15 cm sagen.

Und statt schwer zu vermehren, kann ich nur sagen, gib der Pflanze 3 Monate. Dann hat man normaler weise 2 - 5 Ableger, die sich von der Mutter Pflanze abkapseln.
Das war bei mir zumindest so. Aber ich scheine auch einen grünen Daumen zu haben.
Desweiteren ist zu sagen, dass ich meine Anubias auf eine Wurzel (Moorkien) gebunden habe.

Allgemein ist zu sagen, dass die Anubias für Anfänger gut geeignet ist und sehr robust ist.

LG :fisch:

_________________
Währ schön, wenn ihr meine AQs ansehen würdet. Bewertungen und Tipps/Anregungen erwünscht. Bilder sind von 07.06.2012


Kommentar

» Gepostet von Blacky, 02.01.10, 10:06

Tach,
ich habe es bisher nur bei CO2 Zufuhr und/oder ausgeschalteter Beleuchtung hinbekommen, Pinsel und Bartalgen von und auf der Anubias los zu werden. In schwächer beleuchteten Becken (~0,2 W/l) klappt es aber auch so.


Gelbe Flecken

» Gepostet von dirkp, 22.06.09, 16:37

Hallo

Meine Anubias haben seit ein parr Tagen gelbe Flecken
was kann ich da machen

Gruß Dirk


________________________________
[link]
:fisch:


Blütenstand Anubia

» Gepostet von Fat Molly, 14.03.08, 13:39

[url=http://www.picbutler.de]Bild[/url]
Die Anubia kann im AQ zum Blühen gebracht werden (im Langtag). Der Stiel des Blütenstandes ca. 10-15 cm. Spatha zur Reife geöffnet, zurückgebogen, Blütenkolben ca. 2 cm lang und weiß.

_________________
[link]

[link]


Navigation

Pflanzen » Afrikanisches Zwergspeerblatt (Anubias barteri var. nana)

21.08.19 | 11:25 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 47.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz