Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Forum-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um das aqua4you-Forum zu durchsuchen.

Erweiterte Suche



brauche hilfe bei guppy

brauche hilfe bei guppy

 Gepostet von thunderson, 03.06.09, 23:52

Bild

kennt das einer?
weiß wer was das ist? das guppy lebt und schwimmt so durchs becken. das zweite guppy das ist gestern ebenfalls auf einmal so verkrümt gewesen, hat heute babys auf die welt gebracht.
sie schwimmen halt in so einem verkrümten zustand durchs AQ, die Aktivität ist eher phasenweise, mal rühren die sich fast nicht und schweben so verkrümt auf der stelle, mal umkreisen die das halbe becken aber eben alles in so einem verkrümten zusand.wie ein umgedrehtes U.

die wasserwerte passen alle, daran kann nix liegen. hab jetzt angst dass noch mehr guppys so enden.
dabei ist anzumerken dass all den anderen fischen in dem becken herrvorragend geht.
also bitte wer was darüber weiß, kurz reinposten

_________________
In den Tiefen mancher Seelen,tun sich Abgründe auf.
Schlechte Menschen, Missetäter gab es immer schon zu hauf.
Räuber und Banditen, Mörder auch sogar,
dies ist was von einem der ihr König war.

link zu meinem becken:
[link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: brauche hilfe bei guppy

 Gepostet von Gelöschter User, 04.06.09, 00:12

Hi Du...
Sind welche schon gestorben oder schwimmen die so verkrümmt durch´s Becken ganz munter..ein Foto ist ja eher eine Momentaufnahme?!
Wasserwerte passen..ist gut gesagt...welche Wasserwerte denn ?
pH,gh,kh ..wie siehts aus mit Nh3,Nh4,NO2,NO3...


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: brauche hilfe bei guppy

 Gepostet von thunderson, 04.06.09, 00:39

nein gestorben ist noch keins es leben alle.
sie schwimmen halt in so einem verkrümten zustand durchs AQ, die Aktivität ist eher phasenweise, mal rühren die sich fast nicht und schweben so verkrümt auf der stelle, mal umkreisen die das halbe becken aber eben alles in so einem verkrümten zusand.wie ein umgedrehtes U.

auch die Nitrit/Nitrat/Amoniak werte passen. wie gesagt, das wasser sehe ich nicht als problem. ich hab noch fische drin (haibarben) die extrem empfindlich auf schadstoffe reagieren, da geht ein haibarbe schon 5mal ein bevor der guppy das tut.

_________________
In den Tiefen mancher Seelen,tun sich Abgründe auf.
Schlechte Menschen, Missetäter gab es immer schon zu hauf.
Räuber und Banditen, Mörder auch sogar,
dies ist was von einem der ihr König war.

link zu meinem becken:
[link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: brauche hilfe bei guppy

 Gepostet von Bize, 04.06.09, 00:44

Hi!

Also wenn es allen anderen Arten gut geht sollte das Wasser wohl in Ordnung sein, auch wenn wir die Werte nicht genau kennen.

Wie lang schwimmen die Guppys denn schon so rum? Wie schauts mit der Nahrungsaufnahme aus? Und wie lang hast du die schon? Sind in letzter Zeit neue dazugekommen?

Jürgen

_________________
Mein nicht mehr ganz so neues Aquarium kann jetzt hier bewundert werden: [link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: brauche hilfe bei guppy

 Gepostet von sweetwater, 04.06.09, 07:22

Hi @ all

also ich hatte auch mal dieses Problem mit einem Guppy weibchen, sie hat Jungtiere zur Welt gebracht und danach ist sie auf einmal so durchs Becken geschwommen, sie hat sich wahrscheinlich bei der Geburt etwas schwer getan. Es kann schon mal passieren, dass Weibchen nach der Geburt Veränderungen aufweisen, z.B. Eine gekrümmte Wirbellsäule, oder die Schwimmblase wurde verletzt,schnelles Atmen, auf dem Rücken schwimmend, oder eben wie ein umgedrehtes U, bei mir hat sich das weibchen nach ein paar Tagen etwas erholt, sie ist 19 Monate alt geworden aber immernoch leicht umgekehrt geschwommen!!

LG Rebecca


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: brauche hilfe bei guppy

 Gepostet von Mama-im-Einsatz, 04.06.09, 08:57

Ich habe von diesem Phänomen schon mal gelesen. Das soll bei nicht optimalen Wasserbedingungen vorkommen und auch von der Aufzucht her rühren.

Aber Deine Wasserwerte können für die vielen Fischlein nicht optimal sein. Du hast da Arten gemischt, die ganz unterschiedliche Bedürfnisse haben. Die Haibarben vertragen Temperaturen BIS 28°C, dieSkalare ab 28°C. Die Guppys ja angeblich alles bis 30°C....
Wobei die Guppys ja laut vielen, vielen Menschen mit fast allen Bedingungen klar kommen sollen. Mein Erfahrung ist, dass Guppys verdammt anfällig und kränkelnd sind. Überzüchtete Art, die so nicht mehr verkauft werden sollte.

Ausserdem musst Du Deine Haibarben aufstocken. Obwohl das Becken irgendwann zu kurz und schmal wird für die. zwei ist viel zu wenig! Ich bin nun bei 6 und jetzt kommt ein wunderbares Gruppenverhalten raus. Obwohl die Anzahl noch immer zu wenig ist und auch mein Becken zu kurz..

Googlesuche mit "Lordose": [link]
Da musst Du Dich dann selber durchlesen ;-) Und relevante und irrelevante Seiten aussortieren.... Aber es lohnt sich!

Ansonsten diverse Links:
[link]
[link]

_________________
Viele Grüße, Katharina
------------------------------------------------

s=k. log w = Entropie;


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: brauche hilfe bei guppy

 Gepostet von Bize, 04.06.09, 11:54

Hi!

Sicher sind die Wasserwerte nicht für alle optimal, aber um einem Guppy mittels Wasserwerte solche Reaktionen zu entlocken da gehört schon was dazu. Das schließ ich nal aus, genauso eine falsche Temperatur. Ich hab Guppys schon in freier Wildbahn in unterschiedlichsten Gewässern gesehen, daran kann das nicht liegen. Man darf nicht gleich jede Krankheit auf nicht ganz optimale Wasserwerte schieben.

Ich tippe eher mal auf Überzüchtung bzw. Inzucht, aber warten wir doch mal ab was Thunderson dazu sagt.

Jürgen

_________________
Mein nicht mehr ganz so neues Aquarium kann jetzt hier bewundert werden: [link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: brauche hilfe bei guppy

 Gepostet von Mama-im-Einsatz, 04.06.09, 12:19

Das habe ich ja auch nicht gesagt, aber wenn nachgelesen wird, kommt sehr oft die Feststellung, dass sowas eben bei falschen Wasserbedingungen (wohl das bessere Wort dafür) auch bei rauskommt.

_________________
Viele Grüße, Katharina
------------------------------------------------

s=k. log w = Entropie;


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: brauche hilfe bei guppy

 Gepostet von thunderson, 04.06.09, 14:09

hallo,
es kann schon sein dass es irgendwie was von inzucht oder so dabei ist bei den guppys.
aber wie bei sweetwater hat es auch was unmittelbar mit der geburt zu tun. das eine weibchen ist vor 2 wochen so geworden und hat babys bekommen und beim zweiten ist es erst so geworden und am nächsten tag erst die babys bekommen. so halte ich die erklärung von sweetwater nicht für ausgeschlossen dass es bei der geburt was falsch verlaufen ist. vor allem weil meine schon oft gebären.

der link mit der lordose von Mama-im-Einsatz war auch ganz hilfreich. ich weiß haibarben sind schwarmfische, aber meine zwei fühlen sich zu zwei auch wohl, da kann man auch ein schwarmverhalten beobachten (eingeschränkt natürlich) und entwickeln sich prächtig. mehr als zwei möchte ich nicht reintun da das becken später zu klein wird und das wird so sein wie ölsardinen in der dose.(eng)


also kurz und bündig glaube ich das phänomen inzwischne mit eurer hilfe geklärt zu haben: wie gesagt ich glaube das kommt von zu viel gebären.

_________________
In den Tiefen mancher Seelen,tun sich Abgründe auf.
Schlechte Menschen, Missetäter gab es immer schon zu hauf.
Räuber und Banditen, Mörder auch sogar,
dies ist was von einem der ihr König war.

link zu meinem becken:
[link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: brauche hilfe bei guppy

 Gepostet von Mama-im-Einsatz, 04.06.09, 18:22

Aber hast Du nicht geschrieben, dass alle Guppy's inklusive der Männchen dieses Phänomen aufweisen?

_________________
Viele Grüße, Katharina
------------------------------------------------

s=k. log w = Entropie;


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: brauche hilfe bei guppy

 Gepostet von thunderson, 04.06.09, 19:09

Aber hast Du nicht geschrieben, dass alle Guppy's inklusive der Männchen dieses Phänomen aufweisen?



nein, du musst da was falsch verstanden haben. ich hab nur geschrieben dass zwei von guppys das haben, eins die babys bekommen hat und ich angst hätte dass es alle kriegen könnten.
lg
:thx:

_________________
In den Tiefen mancher Seelen,tun sich Abgründe auf.
Schlechte Menschen, Missetäter gab es immer schon zu hauf.
Räuber und Banditen, Mörder auch sogar,
dies ist was von einem der ihr König war.

link zu meinem becken:
[link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: brauche hilfe bei guppy

 Gepostet von thunderson, 04.06.09, 19:21

das mit stress, das kann kann gut sein... weil die weibchen werden bei der geburt im großen becken wirklich belästigt..(und das nicht nur von den guppys-mänchen)

_________________
In den Tiefen mancher Seelen,tun sich Abgründe auf.
Schlechte Menschen, Missetäter gab es immer schon zu hauf.
Räuber und Banditen, Mörder auch sogar,
dies ist was von einem der ihr König war.

link zu meinem becken:
[link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: brauche hilfe bei guppy

 Gepostet von Mama-im-Einsatz, 04.06.09, 20:18

Oh,

dann habe ich mich wohl verlesen/falsch gedacht. Sorry.

_________________
Viele Grüße, Katharina
------------------------------------------------

s=k. log w = Entropie;


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Navigation

Forum Übersicht » Krankheiten » brauche hilfe bei guppy

05.06.20 | 21:52 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 18.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz