Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: L 59 Tüpfelantennenwels

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "L 59 Tüpfelantennenwels". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von Sebastian am 25.04.05.

L 59 Tüpfelantennenwels

Bild per E-Mail an aqua4you schicken

Beckenlänge:80 cm
PH-Wert:6,3-7,5
Wasserhärte:5-12° dGH
Temperatur:22-26° C
Name:L 59 Tüpfelantennenwels
Wiss. Name:Ancistrus hoplogenys
Familie:Welse
Herkunft:Südamerika: Amazonasgebiet
Größe:13 cm
Ernährung:Pflanzliche Kost, Futtertabletten, Algen

Der Tüpfel-Antennenwels wird bis zu 13 cm groß und sollte deshalb min. in einem 80 cm langen Aquarium gehalten werden, aber erst ab einem 100 cm Aquarium kann man sein natürliches Verhalten beobachten. Dieser Fisch sollte in einem 80-cm-Aquarium nur alleine gehalten werden, erst ab 100-cm- Aquarien kann man ein Pärrchen halten, bei guter Beckenstrukturierung kann man auch 2 Männchen halten, die ihre Reviere aber verteidigen, deshalb sollte in der Mitte des Beckens z. Bs. eine Wurzel die Reviere trennen. Man sollte auch Verstecke, z.B. aus Wurzeln in dem Becken haben.

Bei den Wasserwerten ist der Wels anspruchslos, er kann in fast jedem Wasser gehalten werden (pH= 6-7,5, weich bis mittelhart). Er wird sogar in manchen Malawibecken mit extremen Wasserwerten gehalten, aber dies ist nicht artgerecht und nicht zu empfehlen! Am besten ist es wenn man ihn in einem Südamerikabecken mit pH um 7 und weichem Wasser hält. Bei der Temperatur ist er fast genauso anspruchslos. Er kann sogar im Sommer im Gartenteich gehalten werden, dies ist aber nicht zu empfehlen! Im Aquarium kann er sowohl in einem Kaltwasserbecken, als auch in einem Tropischen Süßwasserbecken gehalten werden. Am besten sind aber Temperaturen um 25° C.

Die Zucht dieses Tieres ist nicht schwer. Es sollte auf jeden Fall eine Laichhöhle (z.B. aus Ton) vorhanden sein. Der Antennenwels gilt auch als Guppy der Welse, deshalb sollte man sich bei der Haltung eines Pärchen des Nachwuches bewusst sein! Und genügend Abnehmer (Zoohandlungen, Aquarianer, ...) wissen. Als Jungtiere sind sie oft noch braun mit gelben Punkten, aber im Alter werden sie dann schwarz.

Der Fisch wird oft als "Algenfresser" verkauft, aber er frisst kaum Algen. Er sollte von Anfang an mit pflanzlichem Futter zugefüttert werden, z. Bs. mit Gurke, Salat und anderem Gemüse. Falls er nicht genug pflanzliche Kost bekommt kann er auch schonmal die Pflanzen "ablutschen" und von vielen Schwertpflanzen bleibt nur das Gerippe übrig. Auf jeden Fall sollte eine Holzwurzel im Becken vorhanden sein, weil die Tiere das Holz für ihre Verdauung benötigen! Sonst müssen Welstabs mit Holzanteil zugefüttert werden, damit die Tiere nicht eingehen.

PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

  • 02.01.09, 17:12: Segelkärpfling (Bilder entfernt, 1. zeigt kranken Fisch und 2. andere Art)
  • 08.09.07, 18:18: M&M (Komplett-Update)
  • 20.06.07, 01:48: Sebastian (Der Mod hat seine Arbeit endlich getan :P)
  • 12.05.07, 17:42: M&M (erweitert)
  • 25.04.05, 00:18: Sebastian (Fischart neu hinzugefügt)

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von ferriton, 04.01.11, 22:13

Hallo,

wird so ein Artikel nicht kontrolliert bevor er ins Netz gestellt wird? Das glaubt nacher noch jemand, was da geschrieben steht.

Gruß Jan

_________________
Der Dumme lernt aus eigener Erfahrung, der Kluge aus Erfahrung der Anderen.


cool

» Gepostet von Tierfreund08, 15.08.08, 15:18

Hallo
Ich halte auch Tüpfelanntenenwelse
Ich hab sie jetzt schon so ein Jahr sind ca. 4cm.
Hab schon gehöhrt das die sich so "stark" vermehren aber bis jetzt ahben sie sich bei mir noch kein einziges mal vermehrt. :heul:
mfg Fabian

_________________
lg Fabian
Bitte bewertet mein Aquarium:
[link]
:lhammer: :lhammer: :lhammer:


Falsch!

» Gepostet von M&M, 28.11.07, 19:23

so wie ichs weiß wurde diese art noch nie fortgepflanzt


Also das stimmt ganz bestimmt nicht, die sind wie die Kanickel! Deshalb heissen sie auch Guppys der Welse!

_________________
Besucht doch mal meine Homepage
[link] :wink:


!"

» Gepostet von Gelöschter User, 08.10.07, 16:02

so wie ichs weiß wurde diese art noch nie fortgepflanzt


Komplettüberarbeitung!

» Gepostet von M&M, 15.09.07, 10:23

So jetzt ist alles komplett überarbeitet :thumb:

_________________
Besucht doch mal meine Homepage
[link] :wink:


opps

» Gepostet von M&M, 19.06.07, 16:35

Wahrscheinlich, weil zwei Menschen an einer Beschreibung geschrieben?


ja, und weil der mod die Fehler noch nicht beseitigt hat, er wurde aber darauf hingewiesen.

_________________
Besucht doch mal meine Homepage
[link] :wink:


Widersprüchliche Angaben

» Gepostet von fernanda, 19.06.07, 10:21

Bei der Beckenlänge sind 60 cm angegeben und gleichzeitig steht im Text, es soll min. 112 L-Becken sein. Ein 112l-Becken hat aber Beckenlänge 80 cm.

Und der Satz mit "Dämmerungsaktiv" kommt zwei mal vor.

Wahrscheinlich, weil zwei Menschen an einer Beschreibung geschrieben?

_________________
Fernanda


Navigation

Fische » Welse » L 59 Tüpfelantennenwels (Ancistrus hoplogenys)

15.12.19 | 17:18 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 58.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz