Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: Bridges' Apfelschnecke

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "Bridges' Apfelschnecke". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von Smile am 18.09.05.

Bridges' Apfelschnecke
Bild vergrößern

Apelschnecke

Beckenlänge:60 cm
PH-Wert:
Wasserhärte:10-25 °dGH; >5 °dKH
Temperatur:20 - 30 °C
Name:Bridges' Apfelschnecke
Wiss. Name:Pomacea bridgesii
Familie:Wirbellose / Amphibien
Herkunft:Weltweit in vielen Regenwäldern
Größe:3-15 cm (artenabh.)
Ernährung:Allesfresser

Allgemein:
Es gibt viele, unterschiedliche Arten von Apfelschnecken, hier kann man also nur allgemein informieren, es wäre also wichtig, sich speziell zu seiner Art zu informieren.

Beliebt sind Apfelschnecken wohl vor allem als "Mülleimer", so sind sie anspruchslose Allesfresser, die als Resteverwerter sehr gut geeignet sind. D.h. das Futterreste, Pflanzenreste (lose/ kranke Blätter etc.), sowie Algen vertilgt werden. Was die Frage des Pflanzenfressens angeht, erhält man immer wieder andere Aussagen, Fakt ist wohl aber, dass wenn nicht genügend Futter zur Verfügung steht, die Apfelschnecke sich an den Pflanzen vergreift. Sie will schließlich auch überleben.

Ist der Apfelschnecke das AQ zu klein, macht sie das schnell mit einer kleinen Flucht deutlich. Es ist also wichtig, dass alle größeren Öffnungen, durch die die AS passt, verschlossen werden. Andernfalls ist die Überlebenschance sehr gering, denn einmal ausgebüchst finden sie meist nicht zurück und vertrocknen. Ein grausamer Tod, den man leicht umgehen kann.

Doch AS sollten nicht nur als Nutztiere gesehen werden, es sind faszinierende Tiere, die einen immer wieder zum Staunen bringen. Angefangen damit, wie sie sich durchs Wasser bewegen, wie sie ihr Haus durch jede enge Stelle buchsieren, wie sie mit ihren "Zähnen" die Algen von der Scheibe kratzen, bishin zum ihrer Atmung.

Apfelschnecken atmen durch ein sogenanntes Siphon (Atemrohr), dazu kriechen sie zB. den AQ-Rand hinauf und fahren ihr Siphon aus, bis knapp über die Wasseroberfläche. Dann wird kurze Zeit gepumpt (es sieht wirklich wie Pumpen aus) und dann lässt man sich fallen und "segelt" zu Boden. Das Siphon sitzt links vom Kopf.

Eigentlich kann man sie mit allen Fischen vergesllschaften. Nur die Fische, die sie vieleicht fressen würden, sollte man nicht zu ihnen lassen (das sind z.B. Prachtschmerlen und Kugelfische).

Wichtiges:
Die Schnecken müssen immer eine Möglichkeit haben, nach oben zu kriechen und Luft zu holen. Sie ist recht anspruchslos, ist das Wasser allerdings zu weich, löst sich ihr Haus z.T. auf und es entstehen Löcher. (Mögliche Gegenmittel: zermalene Eierschalen, Mamorpulver oder Kochsalz (ohne Flour!) in kleinen Mengen hinzugeben. - Dabei die Wasserwerte im Auge behalten (Lieber zu wenig, als zu viel hineingeben!). Außerdem ist Kupfer schlichtweg schädlich. Apfelschnecken sind zwar anspruchslos, aber auch sie freuen sich über Frischfutter. Es kann also nicht Schaden, ab und an mal ein Salatblatt, Stückchen Gurke etc. reinzulegen (Aber rechtzeitig bevor es "vergammelt" auch wieder die Reste entfernen!). Tubifex werden regelrecht eingesaugt. Wer seinen Schnecken also etwas Gutes tun möchte, sowie generell seinen Tierchen, der sollte abwechslungsreich füttern.

Geschlechtsunterscheidung:
Normalerweise sind Schnecken Zwitter. Bei den Apfelschnecken jedoch gibt es unterschiedliche Geschlechter. Zur Unterscheidung: Die letzte Gehäusewindung (vom Gehäuseausgang aus gesehen) der Weibchen ist dunkler, während die Männchen die gleiche Farbe haben. [Quelle: prodigium] Das Männchen hat auf der rechten Seite einen Penis (nicht zu verwechseln mit dem Siphon links), welcher aber nur zur Paarung selber sichtbar wird. Es ist also schwer die Geschlechter äußerlich zu unterscheiden. [Quelle: Nine]

Vermehrung und Aufzucht:
Das Schneckenmännchen buchsiert sich auf das Weibchen und führt seinen Penis ein. Dabei wirkt das Weibchen regelrecht gelangweilt und geht zwischenzeitlich sogar Futter suchen und kriecht durchs AQ.

Nach der Paarung legt das Weibchen nach einiger Zeit (bei mir anscheinend immer Nachts) die Eier ab. - Dabei ist dies wieder Arten abhängig. Während einige ihre Eier außerhalb des Wassers ablegen, legen manche sie im Wasser ab.
Für ersteres sollte man einen 5cm-Bereich wasserfrei gewährleisten (wenn man züchten will), das heißt 5cm von Wasseroberfläche bis zur Abdeckung oberhalb. Die Jungen schlüpfen je nach Temperatur nach ca. 2-4 Wochen.

Bei der Aufzucht sollte man abwägen, welche Fische man im AQ hat, sind es große Barsche, ist die Wahrscheinlichkeit, dass viele - alle Schneckenbabys gefressen werden, sehr hoch. Hat man zB. einzig und allein zwei Kampffische im Becken, gibt es keine Probleme. - An der Stelle muss man seine Fische kennen und inschätzen können. Es liegt also an den Gesellen, ob man die Babys seperat oder im selbigen AQ aufzieht.

In einem gut eingefahrenem Aquarium ist die Ernährung kein Problem. Bei separater Aufzucht sollte man fein zerriebenes Futter und Gemüse füttern. Die Reste sollten abgesaugt werden, oder man setzt andere Schnecken wie Turmdeckelschnecken in den Behälter, welche die Reste vertilgen. In den folgenden Tagen wachsen die Schneckenbabys Stück für Stück. Nach etwa 4 Tagen sind sie schon um die 3 mm groß. Manche Babys wachsen schneller, manche langsamer. So habe ich total unterschiedliche Größen in meinen Becken.

Im Übrigen legt das Weibchen in den folgenden Wochen mehrere "Eierwürschte" ab. Bei mir waren es innerhalb der letzten 3 Wochen 5 Eierwürschte, die schätzungsweise je 20 - 40 Eier enthielten (Angabe ohne Gewähr).

Wer keinen Nachwuchs mehr möchte, sollte die Eiergelege rechtzeitig zB. mit einer Rasierklinge entfernen, oder aber hat Fische, denen die Babys als Futter dienen.

FdM

Fischart des Monats
Diese Beschreibung wurde im November 2008 als Fischart des Monats ausgezeichnet. [Zum Archiv]

Bildquelle: Eigenes Bild

PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

  • 28.10.09, 19:34: Segelkrpfling (Name)
  • 13.10.09, 15:13: spixi (Angabe zur Wasserhärte erg.)
  • 17.11.08, 15:41: common (Richtigstellung zum GU)
  • 25.04.07, 13:21: Nine (Komplett-Update)
  • 14.01.07, 13:30: Sebastian (typo)
  • 14.01.07, 13:29: prodigium (Geschlechtsunterschied)
  • 13.09.06, 16:30: aquatom (Baby Apfelschnecken)
  • 18.09.05, 12:13: Smile (Fischart neu hinzugefügt)

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von nAnTE, 19.11.14, 18:43

Leider ist es in der EU verboten diese Tiere zu halten, zu züchten und/oder mit ihnen zu handeln

[link]

_________________
Wie ich mir die artgerechte Aquaristik vorstelle:
[link]


Kommentar

» Gepostet von Malazak, 29.01.12, 00:08

Apfelschnecken machen sich auch gern über tote Fische her. Wie eine art ''Gesundheitspolizei'' können sie Fische wie Neons oder kleinere Welse bis aufs Skelett abnagen. Schaden nehmen sie dabei nicht. Im gegenteil. Ihnen Schmeckt das.
Ich rede aus Erfahrung.
Naja... manchmal stirbt halt einer. :dream:

_________________
Währ schön, wenn ihr meine AQs ansehen würdet. Bewertungen und Tipps/Anregungen erwünscht. Bilder sind von 07.06.2012


Wann gibts nachwuchs

» Gepostet von bentheman83, 23.11.10, 20:11

Ich hab heute 15 Schneckchen für 5 Euro gekauft ich hoff ich wurde damit nicht übers ohr gehauen.
Wisst ihr ab welcher größe sie anfangen sich zu vermehren


Kommentar

» Gepostet von Smiley, 17.09.09, 17:42

Danke, das hat mir echt geholfen ;) .


Kommentar

» Gepostet von Scream, 28.05.09, 17:30

Hallo,

Zur Unterscheidung: Die letzte Gehäusewindung (vom Gehäuseausgang aus gesehen) der Weibchen ist dunkler, während die Männchen die gleiche Farbe haben.



Der Satz macht irgendwie nicht wirklich Sinn.
Bitte berichtigen, falls falsch!

Für den PH-Wert meine ich gestern gelesen zu haben ab 7 bis 14... .


Kommentar

» Gepostet von M&M, 14.02.08, 17:45

Könnte die Mindestbeckenlänge bitte auf 60cm angehoben werden? Danke. Und bei ph und Gh sollte man auch mal was hinschreiben ;)
MfG. Malte

_________________
Besucht doch mal meine Homepage
[link] :wink:


Weiter

» Gepostet von TED, 19.06.06, 16:50

Also "Zwidder" sind de nedd, hascht´recht grins

Ja, aber man muss aufpassen, dass es nicht nur darum geht, wer sie frisst. Einige Barben oder generell Fische, die für "Spielereien" bei Fischen bekannt sind (Sumatrabarbe ect.) können diese Schnecken durch das Abknabbern am Atemrohr töten.

_________________
TED
Kala kala,
fiska! :)


Alter

» Gepostet von krippevirus, 01.05.06, 16:29

Wie alt können AS werden ???

Lg
Virus

_________________
Schon gesehen?
Malawi : [link]
Axolotl: [link]


Glücksspiel!

» Gepostet von sajica, 08.04.06, 16:44

Wir haben fast zuviel Glück. 5 Nester in 3 Wochen und die Ersten sind schon geschlüpft!
Wenn sich ein Paar gefunden hat geht alles sehr schnell. Immer schön mit Gurke füttern, das scheint irgendwie zur Vermehrung anzuregen.


Geschlecht?

» Gepostet von Molly zchterin, 15.12.05, 18:59

Wie kann man den erkennen was für ein geschlecht es ist? Ich habe nur eine Apfelschnecke möchte mir noch welche holen!

_________________
IN MEINEN PROFIL SEHT IHR MEINEN
6 JÄHRIGEN HUND ( MISCHLING ) BALOU !!!


Navigation

Fische » Wirbellose / Amphibien » Bridges' Apfelschnecke (Pomacea bridgesii)

03.07.20 | 15:55 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 63.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz