Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: Blaustreifenglaswels

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "Blaustreifenglaswels". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von Moorkien am 19.06.09.

Blaustreifenglaswels

Bild per E-Mail an aqua4you schicken

Beckenlänge:100 cm
PH-Wert:6.5-7
Wasserhärte:<18
Temperatur:25-27°C
Name:Blaustreifenglaswels
Wiss. Name:Eutropiellus Debauwi
Familie:Welse
Herkunft:Afrika
Größe:8cm
Ernährung:Flockenfutter aber auch Frost-,Lebendfutter

Aussehen:
Der Eutropiellus Debauwi wird ca 8 cm lang.
Seine Grundschuppenfarbe ist Silber bis gräulich.
Typisch ist ein schwarzer Streifen der am Körper entlangläuft.
Er besitzt ein Endständiges Maul.
Die weibchen sind etwas "fester", während dagegen die Männchen eher schlank sind.
Kaum merkbare Vibrationen werden sowohl bei Männchen und Weibchen während des Schwimmens erzeugt, hierbei stehen sie schräg im Wasser.
Charakteristisch für diesen Fisch sind 3 kleine Barteln, die kaum zu sehen sind.

Sozialverhalten:
Sie sollten im Schwarm gehalten werden. Allgemein gilt mind. 6 Tiere halten!Andernfalls vereinsamen sie und verstecken sich, somit wird der Halter nicht viel Freude damit haben.
Bei zu langer Isolation besteht Todesgefahr!Er ist ein friedlicher Fisch wenndoch auch sehr aktiv, somit für genügend Schwimmraum sorgen!

Zucht:
DIe Fische sind nach 10-12 Monaten geschlechtsreif.
Wichtigste Vorraussetzung ist eine starke Strömung und gutes Futter. Hierbei sind Mückenlarven unerlässlich.Für ein Weibchen sollten 2 Männchen eingesetzt werden.Sie leichen am liebsten zwischen Feingliedrigen Pflanzen, somit sollte auch für genügend Bepflanzung gesorgt sein. Die jungen schlüpfen 2-3 Tage nach dem ablaichen(ca 100 Eier), die Eltern sollte man nachher separieren um zu verhindern, dass sie sich an den Eiern gütlich tun.Das Zuchtbecken gut durchlüften!

Im Aquarium:
Eine kräftige Filterung und regelmäßiger TWW von ca 40% pro Woche ist empfehlenswert.
Generell gilt für ein Aquarium : - Es sollte ein normales Warmwasser-Aquarium sein, Beifische sind erlaubt, bei ruhigen Schwimmern normal weiter füttern, bei sehr aktiven und schnellen Schwimmern darauf achten, dass der ruhigere Wels auch etwas abbekommt!Generell sollte beim Beibesatz auf die größe geachtet werden. In etwa die gleiche Größe ist optimal.
-Dichte Bepflanzung ist vom Vorteil, dennoch sollte auch genügend Schwimmraum vorhanden sein.
-Beleuchtung sollte sich auf etwa 11-12 Stunden pro tag belaufen
- einige Verstecke wie Felsen oder Höhlen sind ebenfalls unerlässlich

PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

  • 21.06.09, 15:30: Moorkien (-Bild)
  • 20.06.09, 22:23: Moorkien (+ Bild)
  • 20.06.09, 16:59: Moorkien (Tippfehler)
  • 20.06.09, 13:50: Moorkien (Umstrukturierung)
  • 20.06.09, 13:50: Moorkien (Umfassende Erweiterung und Neuverfassung)
  • 20.06.09, 09:25: Moorkien (information hinzugefügt)
  • 19.06.09, 18:48: Moorkien (Fischart neu hinzugefügt)

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von Kampffischi, 21.06.09, 15:23

Hallo,
gut beschrieben doch das auf dem Bid ist eine Rüsselbarbe!
die Welse bzw. Eutropiellus Debauwi auch Kongo-Glaswels genannt sehen ein wenig anders aus! sie haben ein eher raufschauendes maul wie Salmler und nicht ein herabschauendes wie eben Rüsselbarben!

_________________
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten! grins

Bitte alle Becken kommentieren! Ich möchte wissen was ihr von meinen Aquarien haltet^^

Killibecken 60er -> [link]


Navigation

Fische » Welse » Blaustreifenglaswels (Eutropiellus Debauwi)