Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: Wimpelkarpfen

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "Wimpelkarpfen". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von guppy 2000 am 29.11.08.

Wimpelkarpfen
Bild vergrößern

Wimpelkarpfen

Beckenlänge:450 cm
PH-Wert:6,5-7,5
Wasserhärte:3-20° dGH
Temperatur:10-29° C
Name:Wimpelkarpfen
Wiss. Name:Myxocyprinus asiaticus
Familie:Schmerlenartige
Herkunft:China/Asien
Größe:bis 60 cm
Ernährung:Flockenfutter, Pelletfutter, pflanzliche Basis

Herkunft
Der Wimpelkarpfen, oder auch Fledermausfisch stammt aus dem längsten Fluss in China: dem Jangtsekiang. Er ist ein beliebter Speisefisch und für die Chinesen eine wichtige Nahrungsquelle.

Erscheinungsbild
Dieser Fisch ist schwarz-/braun - hautfarben gestreift (jeweils 3 mehr oder weniger sichtbare Ringe) und seine Rückenflosse hat die typische Wimpelform. Die Schwanzflosse ist im Gegensatz zu der Rückenflosse sehr dunkel.
In der Natur wird er bis zu 65 cm lang, im Aquarium erreicht er jedoch meist nur 40 cm.

Lebensweise
Der Wimpelkarpfen ist ein sehr ruhiger und friedlebender Fisch. Er ist ein sehr guter Algenfresser und krümmt Seerosen und vielen anderen Pflanzen kein Blättchen.

Haltung
Der Wimpelkarpfen sollte in kleinen Gruppen von 5-15 Tieren gehalten werden.
Jungfische können im Gesellschaftsaquarium gehalten werden (Beckenlänge: 200cm). Außgewachsene Exemplare brauchen auf dauer jedoch schon ein Aquarium von 1000l, desshalb die Teichhaltung empfehlenswerter. Die Überwinterung stell keinerlei Probleme, da sogar Neugeborene den Winter überleben. Diese sollten jedoch ab und zu gefütter werden.

Er sollte nicht mit flinkeren Tieren als er selbst gehalten werden, da sie ihm sonst das Futter vor dem Maul wergschnappen würden. Flockenfutter, Algen, Wasserinsekten und auch Störfutter wird vom Wimpelkarpfen angenommen.

Es sollten einige Wurzeln zum Ausruhen vorhanden sein.

Zucht
Die Zucht dieses Fisches ist extrem schrierig bzw. nicht möglich im Aquarium, oder künstlich angelegten Teichen.

Bildquelle:

Das Bild basiert auf einem Bild aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist der Urheber des Bildes verfügbar. Direktlink zum Bild in der Wikipedia: [link]


PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von Kampffischi, 02.09.09, 20:32

Hallo,

der Fisch gehört zu den Schmerlenartigen. :wink:

Lg.Bernhard

_________________
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten! grins

Bitte alle Becken kommentieren! Ich möchte wissen was ihr von meinen Aquarien haltet^^

Killibecken 60er -> [link]


Kommentar

» Gepostet von Salmlerrr, 04.12.08, 14:45

Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Fisch nicht zu den Salmlerartigen gehört, Lebensweise, herkunft und Name sprechen dagegen!
mfg


Navigation

Fische » Schmerlenartige » Wimpelkarpfen (Myxocyprinus asiaticus)

16.02.19 | 22:33 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 64.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz