Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: Normans Leuchtaugenfisch

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "Normans Leuchtaugenfisch". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von knutschi83 am 31.01.08.

Normans Leuchtaugenfisch
Bild vergrößern

Normans Leuchtaugenfisch

Beckenlänge:60 cm
PH-Wert:6,0 bis 7,0
Wasserhärte:3-15 °dGH
Temperatur:23 - 28 °C
Name:Normans Leuchtaugenfisch
Wiss. Name:Aplocheilichthys normani
Familie:Killifische
Herkunft:Afrika
Größe:4 cm
Ernährung:Lebend-, Gefrier- und Trockenfutter


Wird auch "Blauer Leuchtaugenfisch" genannt.

Herkunft/Verbreitung:
Das weite Verbreitungsgebiet des Normans Leuchtaugenfisches erstreckt sich über West- und Zentralafrika. Dort findet man sie hauptsächlich in kleinen, schattigen Fließgewässern, aber auch Sumpfgebieten.

Merkmale:
Normans Leuchtaugenfisch wird ca. 4 cm lang. Er zeichnet sich besonders durch die hübsche blaue Grundfärbung seiner Augen und der leuchtend blau schimmernden Iris aus.
Das Männchen hat eine blaue Grundfarbe mit metallichem Glanz. Außerdem sind die Schuppen der Männchen oft schwärzlich gesäumt, die unpaaren Flossen können gelblich bis rötlich gefärbt bzw. gezeichnet sein. Die Flossen sind stärker und fahnenartiger ausgezogen als die der Weibchen. Das Weibchen ist einfarbig graublau mit transparenten und abgerundeten Flossen.

Haltung:
Da sie nur 4 cm groß werden, können sie bereits in einem Becken ab 60x30x30 cm gehalten werden. Dieses sollte am Besten mit dunklem Bodengrund ausgestattet und teilweise dicht bepflanzt sein, aber noch ausreichend Schwimmraum aufweisen. Das Becken sollte nicht so stark beleuchtet sein und ansonsten durch Schwimmpflanzen abgeschattet werden.

Futter:
Lebend-, Gefrier- und Trockenfutter.

Vergesellschaftung:
Diese friedliche Art, eignet sie sich in Gesellschaftsaquarien sehr gut.

Sonstiges:
Nochmans Leuchtaugenfisch gehört zu den eierlegenden Vertretern der Poeciliidae (Haftlaicher). Sie können 2 bis 3 Jahre alt werden.

Bildquelle: lm0

PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

  • 16.08.13, 13:00: lm0 (Bild geändert)
  • 16.08.13, 12:58: meixon (Bild gelöscht)
  • 07.10.12, 16:54: Blacky (Hinweis hinzugefügt)
  • 15.04.08, 15:03: Segelkrpfling (*scheue :-$ nicht scheuhe)
  • 15.04.08, 15:01: Segelkrpfling (Bild hinzugefügt, kamerascheuhe kleine Fische...)
  • 31.01.08, 23:05: knutschi83 (Nochmalige Familien-Änderung (jetzt stimmts))
  • 31.01.08, 21:33: knutschi83 (Fischart neu hinzugefügt)

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von joesey, 01.01.12, 22:22

Ist Micropanchax macrophthalmus der selber Fisch wie dieser, oder gibt es da Unterschiede?


Frage zu Helligkeit im Aquarium

» Gepostet von tazmania, 06.01.11, 20:56


Ich hab jetzt seit einpaar tagen ein 60 liter becken am laufen die werte sind alle (laut teststreifen) OK .

So... ich hab das Becken aber nun mit weissem kies und relativ wenig pflanzen bestückt
weil ich in der vergangenheit schlechte erfahrungen mit zuviel grün im becken gemacht habe

in der beschreibung von diesem schwarmfisch steht "Das Becken sollte nicht so stark beleuchtet sein "

es gibt bei mir durch das deckozeug schon schattige versteckmöglichkeiten aber sonst ist das becken recht hell mit dem weisen kies...

wäre das jetzt ein fataler fehler wenn ich mir diese fische anschaffen würde ? :confused:

Mfg tazmania


Kommentar

» Gepostet von Waterwoman, 01.05.10, 01:21

Leuchtaugenfische gelten als Schwamfische und sollten in einer Gruppe von mind. 5 -10 Tieren gehalten werden. Also ich habe ganz gute Erfahrungen mit einem Schwarm von 10 Tieren gemacht. Sie haben ein ähnliches Schwarmverhalten wie Neonsalmler, was sehr schön anzuschauen ist. Allerdings sollte von Anfang an darauf geachtet werden, dass deutlich mehr Männchen als Weibchen vorhanden sind. Ich empfehle daher höchstens 2 Männchen auf 8 Weibchen. Zwar imponieren sich die Männchen in der Regel nur mit aufgestellten Flossen, sollte aber keiner kleinbei geben, so kann es auch mal zu kurzen Beißereien kommen, was wie ich finde nicht unbedingt sein muss, da Bisswunden zu Verpilzungen und anderen Infektionen führen können. Zudem ist Stress für die rangniedrigeren Männchen vorprogrammiert. Bevor jetzt wieder jemand etwas sagt; ich denke, dass mein Ratschlag vor allem in kleineren Becken, also von ca. 54-60l zu beherzigen ist, da dort die Ausweichmöglichkeiten geringer sind, in größeren Becken kann es sicher auch mit mehr als 2 Männchen gut funktionieren.
Auf jeden Fall sind das ganz tolle Fische, die sich bei richtiger Pflege auch leicht vermehren lassen wie ich finde.

_________________
"Meine" derzeitigen Becken:
[link] (Gesellschaftsbecken Neons & Adolfos)
[link] (Gesellschaftsbecken Guppys & Pandas)


Kommentar

» Gepostet von jojo1, 08.11.09, 11:28

wie viele Tiere sollte man dann halten?? Bzw. wie groß sollte denn der Schwarm sein?

mfg jojo1


Navigation

Fische » Killifische » Normans Leuchtaugenfisch (Aplocheilichthys normani)

18.02.20 | 10:24 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 44.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz