Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: Feuerschwanz-Fransenlipper

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "Feuerschwanz-Fransenlipper". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von manu1428 am 23.11.04.

Feuerschwanz-Fransenlipper
Bild vergrößern

Ein wunderschner Feuerschwanzfransenlipper

Beckenlänge:120 cm
PH-Wert:6 - 8
Wasserhärte:< 15° dGH
Temperatur:22-28° C
Name:Feuerschwanz-Fransenlipper
Wiss. Name:Epalzeorhynchos bicolor
Familie:Sonstige Fischfamilien
Herkunft:Chao Phraya Becken, Menam, Paknampo-Region, Thailand
Größe:20 cm
Ernährung:Pflanzen-, Lebend- und Trockenfutter

Der Feuerschwanz wurde 1952 zum erstem Mal vom "Aquarium Hamburg" eingeführt. Er stammt ursprünglich aus den Fluss Chao Phraya und den Flüssen rund um Paknampo in Thailand. Leider gilt er in der Natur als ausgestorben. [link]

Haltung:
Diese schönen Tiere sind einzelgängerisch und ihren Artgenossen gegenüber zeigt er sich oft aggressiv, vor allem, wenn das Aquarium nicht groß genug ist. Daher sollte die oben genannte Beckengröße nicht unterschritten werden und das Aquarium genug freien Schwimmraum aufweisen. Ist dies nicht der Fall, kann es vorkommen, dass er sich mit anderen Fischarten anlegt und sie, aufgrund von Revierstreitigkeiten, quer durchs Becken jagt und auch verletzt. Große Pflanzen und Wurzelholz helfen ihm, sein Revier abzugrenzen. Außerdem sollte man ihm genügend Versteckmöglichkeiten bieten. Besonders beliebt sind dunkle Rückzugsorte, die z. B. mit Steinaufbauten oder großen Wurzeln geschaffen werden können.
Will man sie mit anderen Feuerschwänzen zusammen halten, sollte das Aquarium eine Länge von mindestens zwei Metern haben. Eine strukturierte Einrichtung darf dennoch nicht fehlen. Eine Gruppe von fünf Tieren der Art sollten dann kein Problem darstellen und sie zeigen sich auch durchaus gesellig.

Bezüglich der Wasserbeschaffenheit ist er recht tolerant. Mit einem pH-Wert um den Neutralpunkt gibt er sich zufrieden. Eine besonders schöne Färbung entwickelt der Feuerschwanz-Fransenlipper bei einer Filterung über Torf, da das Wasser dadurch angesäuert und enthärtet wird und dies zu seinem Wohlbefinden beiträgt.

Eine Vergesellschaftung mit der Siamesischen Rüsselbarbe ist nicht möglich, die ähnlichen Verhaltensweisen lassen die Rüsselbarbe als einen kleineren (schwächeren) Artgenossen erscheinen und es würde zu Kämpfen kommen in welchen die Rüsselbarbe immer unterlegen ist.

Ernährung:
Von der Natur wurde der Feuerschwanz mit einem Schabmaul ausgestattet, das er dazu nutzen kann, Algen von Steinen und Holz abzuschaben. Als gezielte Algenbekämpfung eignet er sich aber nicht! Neben pflanzlicher Nahrung nimmt er auch Lebendfutter und Flockenfutter an und ist daher ziemlich unkompliziert.

Geschlechtsunterschiede:
Das Weibchen weist eine blassere Färbung auf, ist kräftiger gebaut und die Rückenflosse entspricht etwa einem rechten Winkel. Bei den Männchen läuft der Hinterrand der Rückenflosse spitz aus.

Zucht:
Die Zucht dieser äußerst hübschen und imposanten Fischart gestaltet sich als sehr schwierig und gelingt nur selten. Die Zuchttiere werden in ein großes Aquarium, das 500 Liter und mehr fassen sollte, um ein gutes Wachstum der Jungfische zu gewährleisten, gesetzt. Das Wasser sollte 27-28 °C, eine Karbonathärte von 1 und einen pH-Wert um 7 haben. Die Eier werden in einer Höhle abgelegt. Nach zwei Tagen schlüpfen die Jungen und nach zwei weiteren Tagen schwimmen sie frei. Die kleinen Feuerschwänze besitzen eine silbrige Färbung, die nach und nach in einen Braunton und schließlich in schwarz übergeht. Die Schwanzflosse färbt sich nach ca. sieben Wochen rot. Gefüttert können sie mit kleinem Lebendfutter, Artemia oder Futtertabletten aus Algen.

Bei guter Haltung wird er bis zu 15 Jahre alt und erreicht eine Größe von bis zu 20 cm.

FdM

Fischart des Monats
Diese Beschreibung wurde im April 2008 als Fischart des Monats ausgezeichnet. [Zum Archiv]

Bildquelle: miss_fish

PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

  • 28.05.09, 17:02: WasserFlo (Kleine Ergänzung)
  • 01.03.08, 18:01: miss_fish (Komplette Überarbeitung)
  • 05.02.08, 15:30: miss_fish (Neues Bild (Viel schöner :P ))
  • 05.02.08, 15:26: aquatom (Bild gelöscht)
  • 17.06.07, 13:14: M&M (Gruppentier+Rechtschreibung)
  • 23.11.04, 18:43: manu1428 (Fischart neu hinzugefügt)

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von chrisonize, 28.08.12, 14:44

Ich habe auch einen Feuerschwanz in meinem Aqua.Meine Erfahrung hat gezeigt da ich schon einen hatte ,das man sie als Jungfische sehr gut vergesellschaften kann da sie sich den gepflogenheiten der anderen Fische annehmen und so nicht agressiv den anderen Fischen sind wenn sie ausgewachsen sind.Ich habe meinen Feuerschwanz schon mit ca zehn cm gekauft und er war deutlich aggressiver was sich schnell gegeben hat da ich nur einen grossen Barsch ,einen Froschwels,zwei Schwielen u. einen Antennenwels in Becken habe.Durch den Platz den alle haben ist es sehr Harmonisch was sehr angenehm fuer die Fische und fuer den Betrachter is. Meine Gesellschaftsbecken ist zwar Harmonie pur allerdings haben Jungfische und andere Arten leider keine Chance weil sie gehetzt und kleinere vom Froschwels gegressen werden.


Chef im Becken

» Gepostet von Lulu, 14.04.11, 13:42

Hallo

Ich hab seit drei Jahren meinen Feuerschwanz in einem 180 Liter Becken und er ist dort der Chef. Was ihm den Namen Hannibal eingebracht hat.

Am meisten hat er es auf meine Netspinselalgenfresser abgesehen. Die hatten zum Schluß nur noch eine Ecke in der er sie geduldet hat, alles andere war und ist sein Revier. Das ganze Aquarium. Zu den anderen Fischen ist er ganz lieb. Ab und zu kommt es zwar mit meinem Antennenwels zu streitereien aber das regeln sie unter sich.
Hab die Fische nun umgesetzt und es ist wieder Ruhe eingekert. Ein ziemlicher kleiner Teufel aber ich liebe ihn.


Lulu :fisch:


Kommentar

» Gepostet von kanzleramt, 14.09.10, 02:39

wird bei besserer haltung die Farbe des roten schwanzes denn wieder kommen ?


unterscheiden

» Gepostet von rudolf_p, 15.11.08, 21:08

ich hab auch einen feuerschwanz. grins
kann es aber nicht unterscheiden
ist das im bild ein weibchen oder ein männchen???


feuerschwanz! hilfe helft mir!

» Gepostet von blaukrote, 13.04.08, 12:04

hallo ich habe an die 15 welse in meinem becken einen barben 2 skarlare und jetzt seit 2 monaten einen feuerschwanz das problem ist aber jetzt das mein feuerschwanz die welse nicht in ruhé lässt es sieht aus als wenn er sie beißt was kann ich dagegen tun weil die welse liegen mir echt am herzen würde mich über antworten sehr freuen danke schon mal im voraus


fehler

» Gepostet von Gelöschter User, 30.03.07, 20:17

der feuerschwanz ist gar nicht agressiv :thumb:


Ergänzung!

» Gepostet von manu1428, 20.01.06, 13:10

Hallo!

Ich hab mal Den neuen Text verfasst:

Ich würde ihn zuerst aus der Ordnung WELSE ENTFERNEN! Er ist ein Karpfen, passt daher also am besten in Sonstige...

Der Feuerschwanz wurde zum erstem mal vom " Aquarium Hamburg" 1952 eingeführt.

Leider sind die schönen Tiere ihren Artgenossen gegenüber sehr aggressiv, wenn das AQ zu klein ist, werden auch manchmal Fische anderer Arten regelrecht Tyrannisiert. Daher sollte die oben genannte Becken größe nicht unterschritten werden!

Er bevorzugt Sand aus Untergrund, das AQ sollte gut bepflanzt sein und genügend Versteckmöglichkeiten bieten, hierbei werden meistens Wurzeln bevorzugt, da sich der Fisch ein so einem AQ ein geeinetes Revier suchen kann.

Trozdem sollte das Becken noch freien Schwimmraum bieten, leicht saures Wasser ist von vorteil für die Haltung.

Die Geschlechter lassen sich bei dem Fisch nur schwehr unterscheiden, das Weibchen ist blasser von den Farben und ist kräftiger gebaut. Ein weiteres merkmal ist auch, das der Hinterrand der Rückenflosse der M. spitz ausläuft wobei sie beim W. nur in einem rechten Winkel verlaufen.

Man sollte 2 Feuerschwänze nur in einem Becken ab 150 cm, eher sind aber Becken ab 200 cm geeignet.

Die Zucht kann nur in so großen Becken erfolgen, da die Tiere untereinander so aggresiv sind, Nachzuchten sind aber vereinzelt schon gelungen!

Hier für wurde die Temperatur auf 27 - 28 °C erhöht, das Wasser war weich und über Torf gefiltert.

Sie laichten in einer Steinhöhle und nach 2 Tagen schlüpten die Jungfische, nach weiteren 2 Tagen schwammen sie frei. Die Jungjische haben weiße flossenspitzen, der Bauch ist Silbrig, erst nach der 7. Woche färbt sich die Schwanzflosse rötlich.

Von einer Vergesellschaftung mit Barchen und anderen Revierbildenden Fischen würde ich beraten, da sie leicht als Revalen gesehen werden können.

Danke schon mal fürs einfügen Sebastian!

_________________
Gruß Manu


kopieren von texten

» Gepostet von greenbeer66, 14.01.06, 15:09

wie bei der prachtschmerle únd dem rehbraunen schwielenwels vermute ich wieder dass dieser text einfach nur kopiert wurde:
[link]

_________________
LG, Christopher
_______________________
Bewertet wenn ihr Lust und Zeit habt! [link]

Geophagus laichen ständig... :)


anzahl der fische

» Gepostet von back-fisch, 16.09.05, 19:19


ich habe erfahren, dass man feuerschwänze entweder nur einzeln oder mindestens zu dritt halten soll.

ich glaube zu zweit wäre, unabhänig von der größe, auf jeden fall ein fehler, da eine(r) dann mortal dominiert wird. ab 3 soll sich dann aber eine befriedung einstellen, auch in nicht ganz so großen aquarien.


ansonsten mach ich euch mal für eure rubrik ein foto von meinem mei thai, der ist ein model

_________________
fishing 4 religion


Feuerschwanz

» Gepostet von Feuerschwanz, 29.06.05, 22:42

Feuerschwänze werden bis zu 15 Jahre alt, die Weibchen sind kräftiger als die Männchen, welche eine spitze Dorsale haben. Die Haltung im Aquarium ist unproblematisch, die Zucht jedoch sehr schwer!

Bei genügend großen AQ´s und Versteckmöglichkeiten kann man auch 2 Feuerschwänze halten! Allerdings sollte das AQ eine Kantenlänge von 250-300 cm nicht unterschreiten!

_________________
I love Fischis


Navigation

Fische » Sonstige Fischfamilien » Feuerschwanz-Fransenlipper (Epalzeorhynchos bicolor)

14.12.18 | 02:44 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 50.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz