Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: Kakadu-Zwergbuntbarsch

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "Kakadu-Zwergbuntbarsch". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von Andy am 03.03.05.

Kakadu-Zwergbuntbarsch
Bild vergrößern

Kakadu-Zwergbuntbarsch

Beckenlänge:80 cm
PH-Wert:5,5-7
Wasserhärte:unter 15° dGH
Temperatur:26-29° C
Name:Kakadu-Zwergbuntbarsch
Wiss. Name:Apistogramma cacatuoides
Familie:Cichliden / Buntbarsche
Herkunft:Peruanischer Amazonas
Größe:M: 9 cm, W: 6 cm
Ernährung:Lebend-, Trockenfutter, Futtertabs

Das Wasser sollte weich und (leicht) sauer sein. Bei Temperaturen um 25°C fühlen sie sich am wohlsten. Somit kommen als Gesellschaft Salmler, Beilbäuche, Hechtlinge, Saugwelse und Panzerwelse in Frage. Dabei ist darauf zu achten, dass ein Apistogramma-Männchen in der Regel kein anderes Männchen im gleichen Aquarium duldet. Auch ein 200 Liter Aquarium ist keine Gewähr dafür, dass die Kämpfe der Männchen glimpflich verlaufen und sich die Tiere aus dem Weg gehen können. Wenn man wirklich in einem großen Becken ab 500 Liter mehrere Männchen einer Art halten will, sollten es nicht unter fünf Tiere sein, damit sich die Aggressionen einzelner Tiere auf die anderen verteilen kann.

Das Weibchen färbt sich auffallend gelblich, wenn es Brutwillig ist, bei denn Männchen kann dann auch eine leichte gelbliche Färbung auftreten.

Es empfiehlt sich Höhlen in das Becken zu bringen, da sie diese als zum Reviere abstecken benötigen, außerdem sind es Höhlenbrüter und halten sich deshalb, wenn vorhanden gern in diesen auf.

Zu dem sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass in dem Becken feiner Sand vorhanden ist: Buntbarsche betreiben geophagine Fressweise, dazu müssen sie in der Lage sein, den Bodengrund aufzunehmen.

Die Zucht der meisten Arten ist, wenn man sich an die geschilderten Pflegebedingungen hält, meist gut möglich. Es handelt fast ausschließlich um Vater-Mutter-Familien, d.h. das Weibchen betreut die Eier und Jungfische und das Männchen verteidigt das Revier. Alle Apistogramma Arten sind Höhlenbrüter und viele Arten polygam, d.h. ein Männchen hat mehrere Weibchen.

Bild
Weibchen mit Jungfischen - Quelle: Claudia Bier (Schlumpf103)

Wichtig ist, daß die Weibchen genügend Versteckplätze haben, in die sie sich vorm balzenden Männchen zurückziehen können. Dabei ist zu unterscheiden, ob es sich um monogame, wie zum Beispiel A. nijsseni, oder polygame Arten handelt. Bei A. cacatuides sollten mehrere Weibchen zu einem Männchen gesetzt werden, damit sich das Männchen ordentlich "austoben" kann. Man sollte außerdem darauf achten das die Weibchen ca. die gleiche Größe haben, da sonst die/das Kleinere/n vom Männchen gejagt werden (wenn sie noch nicht geschlechtsreif sind). Dabei wird die Schwanzflosse das Weibchens so attackiert das sie nachher nur noch ausgefranst vorhanden ist. Das Weibchen versteckt sich nur noch (z.B. über einem großen Blatt, nahe der Wasseroberfläche) und nimmt keine Nahrung mehr auf. Bei mehreren Weibchen (der gleichen Größe!) verteilen sich die Aggressionen und die Weibchen können trotzdem noch Futter aufnehmen und wachsen bis sie geschlechtsreif sind (dann werden sie nicht mehr attackiert). Dies ist natürlich nur in größeren Becken möglich. Gefüttert werden die Jungfische mit frisch geschlüpften Artemia-Nauplien.

Bild
Weibchen. (Bildquelle: multikulti)

Die Zwergcichliden Südamerikas leben fast ausnahmslos bodenorientiert, d.h. die Weibchen halten sich überwiegend knapp über dem Boden auf, während die männlichen Tiere zur Revierverteidigung in den oberen Wasserschichten schwimmen. In sehr großen Becken kann man mehrere Paare pflegen, ich selbst habe bei Becken bis 80 cm Seitenlänge die Erfahrung gemacht, dass über kurz oder lang das schwächere Männchen nur noch versteckt hinter Einrichtungsgegenständen des Beckens wie dichten Pflanzenbüschen, Moorholzstücken oder Heizer/Filterrohren steht. Durch diesen Dauerstress verendet es, wenn es nicht vorher herausgefangen und in ein separates Becken überführt wird.

Ein kleiner Wermutstropfen ist leider auch bei diesen liebenswerten Fischen vorhanden. Zwergbuntbarsche werden nicht sehr alt, beim A. cacatuoides liegt die durchschnittliche Lebenserwartung bei ca. 24 Monaten. Sie fühlen sich nur in einem gering besetzten Aquarium mit vielen Pflanzen und Höhlen wohl.

FdM

Fischart des Monats
Diese Beschreibung wurde im Dezember 2006 als Fischart des Monats ausgezeichnet. [Zum Archiv]

Bildquelle: multikulti

PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

  • 21.11.10, 19:20: multikulti (Neue Bilder hinzugefügt.)
  • 21.11.10, 19:18: Segelkrpfling (Bild entfernt.)
  • 20.08.10, 18:32: Sebastian (typo)
  • 20.08.10, 18:31: multikulti (Ergänzungen)
  • 26.07.09, 00:34: (Ergänzung gleichgroße Weibchen)
  • 06.04.08, 14:16: Sebastian (Weiteres Bild im Text erg.)
  • 24.01.08, 15:29: Sebastian (Weiteres Bild erg.)
  • 02.07.07, 02:02: M&M (Verbesserungen)
  • 21.03.07, 00:59: Sebastian (Absatz verschoben)
  • 03.03.05, 20:04: Andy (Fischart neu hinzugefügt)

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von Jonas der Fisch, 26.12.11, 12:18

Kann ich ein Pärchem in meinem Becken halten?


Männchen frisst Babies!

» Gepostet von Obstschale121, 26.06.11, 13:31

Hallo!

Hab seit gestern in meinem 112 Liter-Becken ein Kakadu-Pärchen.
Hab in diesem Becken auch Platy-Babies.
> und das Männchen frisst meine Babies! :madgo:

Ich war echt entsetzt!!!
Mein Verkäufer hat mir das aber nicht gesagt.

Hat das Männchen vl. zu wenig fressen?

Hat jemand Erfahrung damit??? :help:

lg aus Österreich!


Kommentar

» Gepostet von Cassy, 05.11.10, 10:16

Hi
hatte 2 Pärchen, doch leider war ein
Weibchen kleinwüchsig und starb nach einiger Zeit
und das zweite war ein halbes Jahr später krank und starb auch .
Somit sind es nur noch Zwei Männchen aber verstehen sich auch ohne Weibchen,gehen sich aus dem weg.

Mfg.


Sehr schöner Fisch

» Gepostet von Schelle, 10.08.10, 18:50

Habe heute ein Päärchen erstanden - nach langer Auswahl und Vorbereitung. Mal sehen was passiert. Hab erst einmal Frostfutter für die zwei - vielleicht schmeckt es ihnen.


einfach schön anzuschauen

» Gepostet von harry1352, 01.11.09, 20:17

habe seit ca. einem halbem jahr auch ein pärchen. hab die anderen (Villavicenco + Schmetterlingsbb) wieder rausgeholt, hat keinen zweck gehabt, gab nur gezanke trotz 250 liter.

ich denke, ich hab wohl eine sehr "kleine" variante von kakadus abbekommen. wenn ich bedenke, das die hübschen nur ca. 36 monate leben, sind sie noch recht klein. das männchen hat erst 4 cm u. das w. grade mal 2 cm länge. sollen doch auch mal 9 bzw. 6 cm werden.
hab übrigens auch mit den beiden 'allesfresser' bekommen, ist wohl auch ne eingewönung, müssen halt nehmen, was da ist. gefrierfutter gibt's bei mir auch.


viel glück euch allen und immer ne handbreit wasser über'm boden


Meine Kakadus

» Gepostet von Marenja, 21.08.07, 17:48

Hatte auch mal ein Pärchen...seit Juni hab ich jetzt knapp 20 Kakadus im Becken grins

Vielleicht hab ich ja nochmal Glück und es werden noch mehr,

Gruß Marenja :thumb:

_________________
Komplett neu eingerichtet: Mein Welsbecken: [link]

Ebenfalls neu eingerichtetes Südamerikabecken: [link]

Vorsicht - bissig: [link]


Allesfresser

» Gepostet von pandawelschen, 15.05.07, 21:13

meine beide fressen allerdings futtertableten und flocken futter. Das Flockenfutter frisst mein junges männchen manchmal und mein verstorbenes hat eine halbe futtertalbette(!) verschluckt und nicht wieder ausgespuckt. Mein junges Männchen frisst auch von den Futtertalbetten, manchmal frisst er sogar NUR die(es kommt sicherlich nicht davon, das ich meinen fischen zu wenig nahrungsangebot biete)


nur Lebendfutter???

» Gepostet von HornY, 07.05.07, 02:32

Habe auch einen seit 2 Wochen...

:lol: also mein Zwergbuntbarsch frisst zb. sehr gerne Trockenfutter :thumb:
Man muss nur aufpassen mit roten Mückenlarven, denn er darf nicht zu viel davon essen!!!
Den er kann von zu viel Mückenlarven sterben!
Manchmal geht er sogar auf Wels Tabletten, und vertilgt die.
:lol: ich glaub ich hab n Allesfresser erwischt!

_________________
:thumb:


Lieblings Fischi (und andere!!)

» Gepostet von Niggi, 12.12.06, 20:44

Habe seit ca, einem Monat ein Pärchen im AQ, das Weibchen wurde seit geraumer Zeit nur noch durch das Becken gejagt (vom Männchen) und versteckte sich seit ca. drei Tagen nur noch in den "Höhlen", vom Fressen hat sie auch nicht viel abbekommen, musste Heute ein zweites Weibchen einsetzen, um so den Stress besser zu verteilen!!!
Grüsse aus der Schweiz!!!

_________________
Carpe Diem !!! Bild


Supper Fische!!!

» Gepostet von MaaggiMeyer, 21.09.06, 19:03

Ich habe ein Pärchen seit montag in meinem Becken ich finde sie suppe auch wenn sie etwas eingewöhnungszeit brauchen!!

_________________
[link]
Wer Lust hat kann es sich anschauen und vllt einen kommentar schreiben....(240l, Gesellschaftsbecken)



Gehe zu Seite:12>>>


Navigation

Fische » Cichliden / Buntbarsche » Kakadu-Zwergbuntbarsch (Apistogramma cacatuoides)

14.12.18 | 01:41 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 36.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz