Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Forum-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um das aqua4you-Forum zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Zucht | 15.07.14, 20:19

Nachwuchs bei Streifenhechtlingen

Unverhofft kommt oft.
Plötzlich war Nachwuchs da.

Ein Artikel von 4sindgenug.

Nachwuchs bei Streifenhechtlingen
Bild vergrößern

Aplocheilus lineatus ca. 6 Wochen alt, gut 30mm

Hallo zusammen,

In meinem 260 Liter Juwel Vision halte ich seit gut einem 3/4 Jahr drei Streifenhechtlinge (1M/2W).
Dafür gibt es zwei Hauptgründe:

1. Ich finde diese Fische und ihr Verhalten einfach schön anzusehen. Diese Dynamik, wenn sie bei der Jagd aus dem Stand plötzlich vorschieÃen.
2. Sie halten mir auf natürliche Weise meine Guppypopulation in Schach. Das funktioniert hervorragend.

Zur Vermehrung habe ich ja auch in der Fischbeschreibung in der A4U-Datenbank schon einiges geschrieben, was ich jetzt durch eigenen Erfolg erweitern kann.

Ja richtig! Ich habe Nachwuchs bei den Lineatus.

Ich muss zugeben, trotz der Tatsache, dass ich häufig lange vor dem Becken sitze und alles beobachte, ist/sind mir das/die Gelege nicht aufgefallen.

Dann plötzlich schwimmt da was kleines, was irgendwie anders aussieht als die anderen kleinen Guppys, dicht unter der Wasseroberfläche zwischen dem Hornkraut rum. Das war vor etwa 6 Wochen.

Schon bei einer GröÃe von 6mm (man betrachte im Vergleich die Wasserlinsen) sieht man deutlich den für Lineatus typischen hellen Fleck auf dem Kopf. (siehe Foto)

Bild

Leider habe ich keinen weiteren gefunden.
Das heiÃt....habe ich doch, aber erst gut 2 Wochen später. Nochmal 2 Wochen später wieder einen, und gestern den 4.

Tja, und nun weià ich nicht was ich davon halten soll.
Die Gelege der Streifenhechtlinge, überdauern in der Natur auch ein totales Austrocknen der Gräben in denen diese Fische leben. Dann in der nächsten Regenzeit entwickeln sich die Larven und dann kommen die Jungfische zur Welt.

Mit diesem Wissen ging ich bisher davon aus, dass es auf einen Schlag gleich mehrere Jungfische geben muss.
Stellt sich die Frage, ob es mehr gab, und die anderen von Guppys oder ihren eigenen Eltern gefressen wurden, oder ob die vielleicht tatsächlich auch in gröÃeren Abständen schlüpfen.

Hat da jemand Erfahrungen?

Den Ersten habe ich am 29.05. entdeckt. Er war zu dem Zeitpunkt etwa 10mm groÃ.
Am 17.06. dann den Zweiten, etwa 12mm groÃ,
am 30.06. den Dritten, etwa 10mm, und gestern halt den Jüngsten bisher, gerade mal 6mm groÃ.
By the way....der älteste aus diesem Quartett misst jetzt schon gut 30mm (Titelfoto),
Nummer 2 bringt es auf ca. 23mm und Nr. 3 auf ca. 15mm.

Selbstverständlich werde ich diesen Artikel ergänzen, wenn es Neues zu berichten gibt.

Es grüÃt Euch
Tom (4sindgenug)


Update 23.09.:

Mittlerweile habe ich noch drei weitere Jungfische gefunden.
Offensichtlich scheinen die alle in gröÃerem Abstand geschlüpft zu sein, oder sie sind einzelne Ãberlebende aus mehreren Gelegen.
Habe übrigens bisher nie ein Gelege im Aquarium gefunden. Haben die wohl immer gut versteckt.

Es hat sich herausgestellt, dass die ältesten beiden Männchen sind, der dritte Nachkömmling ist ein Weibchen.
Jetzt, mit etwa 4 Monaten, sind die beiden ältesten 7 und 6,5cm groÃ.
Und so haben die beiden jungen Herren mich jetzt verlassen. Habe sie beim hiesigen Händler gegen ein Weibchen eingetauscht.
So habe ich zum einen wieder frisches Blut, zum anderen habe ich damit den Verlust ausgeglichen, den mir das Ableben eines meiner adulten Weibchen bereitet hat.

Bildquelle: 4sindgenug

Durchschnittliche Bewertung: 10.0 von 10 Punkten - 1 Stimmen

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von Gelöschter User, 24.12.14, 00:06

Ich wusste nichtmal, dass die sich überhaupt vermehren, wenn keine Trockenzeit dazwischen ist. Da man auch Eier in Torf kaufen kann, also getrocknet quasi.
Würde gerne neue Bilder sehen. Habe mir leider nie welche gekauft, da in Berlin sau teuer, aber sehr sehr schön :wink:


Kommentar

» Gepostet von Phillermann, 30.10.14, 23:32

Hallo,

ich habe immer wieder Nachwuchs von diesen schönen Tieren. Ich meine irgendwo mal gelesen zu haben, dass sie immer nur ein einzelnes Ei ablegen, dass würde erklären, warum du nur einzelne Jungrtiere findest.

Paarung konnte ich auch schon des Ãfteren sehen, die eigentliche Ei-Ablage aber nur ein mal. Ich glaube, dass häufig Scheinpaarungen passieren und tatsächlich nur wenige Eier abgelegt werden.

Oder: Meine Schmerlen sind sehr schlau und folgen einem umher schwimmenden Pärchen (Paaren sich häufig mehr fach nacheinander). Kann natürlich sein, dass die Schmerlen die meisten Eier fressen.

Ich weià nicht genau, ob Hechtlinge Kannibalen sind, würde es aber vermuten, da sie alles fressen, das ins Maul passt. Wenn ich Brut finde, kommt sie in ein anderes Becken ohne Fressfeinde, wo sie sich in Ruhe entwickeln kann.

MFG Phil

_________________
Der will nur spielen

Meine Aqs:
[link]

[link]


Navigation

Community » Artikel » Zucht » Nachwuchs bei Streifenhechtlingen

16.06.24 | 07:37 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 136



© 2000-2023
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz