Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel Buchtipps



Pflanzen-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Pflanzendatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Pflanzen: Aubert's großes Fadenkraut

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Pflanzenart "Aubert's großes Fadenkraut". Pflanzenarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von AndreaB am 09.10.05.

Aubert's großes Fadenkraut
Bild vergrößern

Aubert's großes Fadenkraut

Beckenhöhe:60 cm
PH-Wert:
Wasserhärte:
Temperatur:20-28°C
Name:Aubert's großes Fadenkraut
Wiss. Name:Blyxa Aubertii
Kategorie:Sonstige
Herkunft:Asien
Größe:bis 60cm
Position:Hintergrund
Pflanzung:Gruppenpflanze

Allgemeines:
Die Blyxa Aubertii, umgangssprachlich auch Auberts großes Fadenkraut genannt, findet auf dem ganzen Globus ihre Verbreitung. Von Afrika über Asien und Australien bis hin zu Amerika kann sie gefunden werden. Den Einzug in die Aquaristik hat sie bis dato dennoch nur begrenzt gefunden.

Aussehen:
Auberts Fadenkraut gehört zu der Gattung der Froschbissgewächse und erreicht eine Höhe von bis zu 60cm. Sind die erforderlichen Bedingungen erfüllt, ist sie recht schnell wachsend.
Als Solitärpflanze, d.h. optisch herausragende und einzeln gesetzte Pflanze, kommt sie am besten im Mittel- bis Hintergrund zur Geltung. Die Blattfärbung reicht von einem hellen bis zu einem dunklen Grün. Bei optimaler CO2 und Eisendüngung sowie guter Lichtversorgung färben sich einzelne Blätter auch Kastanienbraun. Jede Pflanze kann bis zu 100 Blätter haben. Diese sind jedoch recht zerbrechlich, weshalb sie auch als „zarte Schönheit“ bezeichnet wird. Ihre Zartheit ist auch ein Grund dafür, dass sie im Handel eher selten zu finden ist.

Anforderungen:
Solange die Anforderungen der Blyxa Aubertii größtenteils erfüllt werden, ist sie recht umgänglich und auch gegenüber kurzfristigen Nährstoffmängeln nicht nachtragend. Dennoch ist Anfängern von dieser Pflanze abzuraten, da sie ein ausgewogenes Düngekonzept erfordert und kein „Selbstläufer“ ist wie beispielsweise die Wasserpest oder verschiedene Wasserhaarnixen.
Der Lichtbedarf ist recht hoch. Vor allem sollte das Licht auch in Bodennähe noch Kraft haben. An Temperatur und PH-Wert stellt die Pflanze keine nennenswerten Anforderungen. Von 21 bis 30 Grad und bei einem PH-Wert zwischen 5,8 und 7,5 kommt sie gut zurecht. Allerdings beansprucht sie möglichst weiches Wasser, was ihre Haltung teilweise erschwert.
Die Pflanze hat feine Wurzeln und durchdringt nur die oberen Bodenschichten. Daher ist von bodenwühlenden Fischen und allzu agilen Fischen abzuraten.

Vermehrung:
Die Vermehrung kann auf zweierlei Art erfolgen. Zum einen über eine Rhizomteilung und zum anderen über Samen.
Bei der Rhizomteilung wird die Pflanze einfach am Rhizom gebrochen und somit geteilt. Je nach Teilungsproportion erhält man hierdurch zwei gleichwertige Pflanzen.
Die Vermehrung über Samen erfolgt durch kleine weiße Blüten, die unter optimalen Bedingungen sprießen und sich selbst bestäuben. Bei dieser Art der Selbstbestäubung spricht man von Kleistogamie. Hierbei handelt es sich um eine Form der Selbstbestäubung in geschlossenen Blüten. Das Gegenstück hierzu ist die Chasmogamie, welche die Eigen- und Fremdbestäubung beinhaltet. Die Samen selbst sind, übereinander gestapelt, durch die Fruchtwand hindurch zu sehen. Verfärben sie sich von ihrem Grünton hinein ins bräunliche sind sie bereit, ausgesät zu werden. Hierzu lässt man die Samen einfach an gewünschter Stelle auf den Boden sinken.


Einjährigkeit:
Die Pflanze wird als „einjährige“ Pflanze bezeichnet, was zu weilen für einige Verwirrung sorgt. Einjährigkeit bedeutet originär tatsächlich, dass die Pflanze nur ein Lebensspektrum von einem Jahr hat. In der Aquaristik ist jedoch zu beobachten, dass dies nicht immer der Fall ist. Erfahrungen von einigen Aquarianern zeigen, dass die Pflanze auch 3 Jahre und älter werden kann.

Bildquelle: Morten Mertink


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

  • 15.02.12, 22:33: Conny 13 (kleinere Korrektur)
  • 15.02.12, 21:49: El Blub (Komplett-Update)
  • 09.10.05, 15:30: AndreaB (Pflanzenart neu hinzugefügt)

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Einjährig?

» Gepostet von MarkusFFM, 25.05.08, 23:24

Hallo,

kann mir jemand sagen, was denn mit der Pflanze nach einem Jahr passiert? (Stichwort: einjährig). Wächst sie dann einfach nicht mehr, oder geht sie richtig kaputt?

Ich würde gerne mehrere davon einsetzen, aber wenn ich die nach einem Jahr wieder rausnehmen muss, dann wäre das ja eine ewige Baustelle?

Danke für die Tips!

Grüße,
Markus

fishtank.stiegen.de [link]


Navigation

Pflanzen » Aubert's großes Fadenkraut (Blyxa Aubertii)

24.09.17 | 10:23 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 68.

Im Chat: niemand

aqua4you.de bei:

Twitter Facebook studiVZ




© 2000-2015
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum



Wikipadie - Freie Online Enzyklopädie

Get Firefox!