Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: Asselkugelfisch

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "Asselkugelfisch". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von kufi7 am 24.09.07.

Asselkugelfisch
Bild vergrößern

Ausgewachsener Asselkugelfisch

Beckenlänge:120 cm
PH-Wert:etwa 6,5
Wasserhärte:4° dGH
Temperatur:23-28° C
Name:Asselkugelfisch
Wiss. Name:Colomesus asellus
Familie:Sonstige Fischfamilien
Herkunft:Amazonasbecken
Größe:8 cm (Literatur 15 cm)
Ernährung:Muschelfleisch in jeglicher Form, Bachflohkrebse, Mückenlarven, Sandgarnelen

Asselkugelfische sind eine kleinbleibende, lebhafte und friedliche Süßwasserart. Sie werden im Aquarium selten größer als 8 cm (langsames Wachstum) und haben eine ansprechende grüngefärbte Rückenzeichnung mit dicken, schwarzen Querstreifen. Sie sind inner- und ausserartlich absolut friedfertig und sollten deshalb auch in Gruppen gehalten werden. Die Vergesellschaftung mit anderen Fischen ist kein Problem, wobei man auf eine Punktfärbung der anderen Arten verzichten sollte, da dies zu Verwechslungen mit Würmern führen kann (kurzes anpicken).

Sie sind nicht sehr anspruchsvoll (gelegentliche Ausnahmen ausgeschlossen) und nehmen jede Art von Lebend- sowie Frostfutter an. Besonders gerne werden Mückenlarven genommen. Leider besteht bei dieser Kugelfischart ein erhöhter Zahnwachstum, der, bei zu weicher Kost, schnell zum Verhungern des Tieres führen kann. Achtet man jedoch auf Abwechslung und Härte des Futters, kontrolliert sich dies von ganz allein. Man sollte Kufis in Gefangenschaft das Futter nie in mundgerechten Happen servieren, sondern immer eine Nummer größer liefern. Das hat den Vorteil, dass das Futter zerbissen werden muss, was dem Abnutzen der Zähne dienlich ist, sowie auch eine Beschäftigung im sonst so tristen Alltag darstellt.

Eine vermehrte Krankheitsanfälligkeit gegenüber Oodinium (Picinoodinium) ist leider auch zu beobachten. Bei einem Neubesatz oder beim Neueinbringen von Fischen, sollte man eine gewisse Quarantänezeit einberechnen, um den Krankheitsbefall auszuschließen. Denn meisst sind es die Asselkugelfische die zuerst befallen werden.

Sie sind aufgeweckte, ständig umherschwimmende Tiere, andessen Lebhaftigkeit, jemand der sich eine ruhige Athmosphäre wünscht, sehr stören kann. Sie schwimmen in jeden Bereich, mit Vorliebe an den Scheiben (wird dies stereotypisch sollte man den Strömungsverlauf ändern). Sie gewöhnen sich schnell an den Futterlieferanten und nehmen, bei ruhigen Bewegungen, auch Futter direkt aus den Fingern!

Äusserliche Geschlechtsunterschiede gibt es leider nicht, jedoch sollen sich die männlichen Vertreter scheuer und zurückhaltender verhalten (habe selber eine Gruppe von 5 Tieren, bei denen sich einer von Zeit zu Zeit nur hinten rechts in der Ecke des Beckens aufhält!? Kein anderer Fisch der Gruppe zeigt dieses Verhalten und es gibt keine Anzeichen von Krankheit oder Unterdrückung - Falls jemand eine Antwort darauf hat, bitte kommentieren!). Es gibt jedoch keine festen Reviere und so wird jeder Zentimeter von den Tieren ausgenutz.

Zur gelungenen Zucht gibt es leider keine Berichte und meine Gruppe ist noch nicht geschlechtsreif. Berichte werden aber folgen! Ich halte meine Gruppe in einem 375-l-Becken mit grobkörnigem Sand, vielen Höhlen und starker Bepflanzung als Versteckmöglichkeiten. Auch sollte auf eine nicht zu starke Beströmung geachtet werden. Vergesellschaftet sind sie mit zwei großen Antennenwelsen die mit gelegentlicher Frechheit gut zurecht kommen. Das Becken sollte unbedingt lückenlos abgedeckt sein, da die Kleinen zum Herausspringen neigen (hierbei wird aber keine Luft geschluckt)! Wer Erfahrungen mit den kleinen Gefährten hat bitte kommentieren!

FdM

Fischart des Monats
Diese Beschreibung wurde im Mai 2014 als Fischart des Monats ausgezeichnet. [Zum Archiv]

Bildquelle: kufi7

PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

  • 24.09.07, 01:51: Sebastian (typo)
  • 24.09.07, 01:23: kufi7 (Fischart neu hinzugefügt)

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Super

» Gepostet von aquatom, 24.09.07, 14:35

Sehr schön beschrieben! :thumb:

_________________
Ich bin eindeutig gegen Abenteuer in der Rechtschreibung!

[link] Duden
[link] "Das" oder "Dass"?

Oba wenn ma so dou, wie wenn ma wos dan, dann dan ma ja wos, weil ma so DOU, wie wenn ma wos dou dadn


Gehe zu Seite:<<<12


Navigation

Fische » Sonstige Fischfamilien » Asselkugelfisch (Colomesus asellus)