Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: Nördlicher Regenbogenfisch

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "Nördlicher Regenbogenfisch". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von guppymama am 03.09.07.

Nördlicher Regenbogenfisch
Bild vergrößern

Die farbenfrohe Pagwi-Variante

Beckenlänge:120 cm
PH-Wert:7,0-8,0
Wasserhärte:6-15° dGH
Temperatur:18-28° C
Name:Nördlicher Regenbogenfisch
Wiss. Name:Melanotaenia affinis
Familie:Ährenfischartige
Herkunft:Australien
Größe:14 cm
Ernährung:Allesfresser

Der Artname von Melanotaenia affinis bedeutet "Ähnlich, nahestehend, verwandt", was auf die sehr unterschiedlichen Standortvarianten zurückzuführen ist. Man kennt heute drei Varianten:

- die Standardvariante, die eine hellolivgrüne Grundfarbe mit dunklerer oberer Körperhälfte und golden gesäumten Schuppen hat. Sie wurde 1907 entdeckt und bildet sozusagen die Grundform der Art.
- die Pagwi-Variante, die auf dem Bild zu sehen ist. Sie wurde 1982 nahe der Ortschaft Pagwi (-> Name) entdeckt und scheint mir wohl die am häufigsten gehandelte Variante zu sein. Zumindest findet sie sich auf den meisten Webseiten, wenn man den Artnamen bei Google eingibt.
- und die Bluewater-Variante, die die schlankste Form ist und 1988 im gleichnamigen Bach auf Neuguinea entdeckt wurde. Sie ist schilllernd blau gefärbt.

Diese drei Varianten wurden zunächst als eigenständige Arten beschrieben. Daher existieren für den Nördlichen Regenbogenfisch die Synonyme Rhombatractus affinis und Rhomatractus sepikensis.

MAYLAND beschreibt diese Art als sehr anpassungsfähig und ausdauernd. Da sie aus schnellfließenden Bächen kommt, muss sie sich zwangsweise an rasch wechselnde Wasserwerte anpassen können. Im Umkehrschluss ist sie aber sehr saubere, klares, sauerstoffreiches Wasser gewöhnt. Ein wöchentlicher Wasserwechsel von 30% und ein starker Filter sind nötig, damit der Fisch sich wohl fühlt.

Die Einrichtung des Aquariums muss viel Hintergrund- und Randbepflanzung aufweisen. Auch um und unter Wurzeln, Treibholz und Steinen werden die Tiere im natürlichen Lebensraum gefunden. Als Schwarmfisch sollte Melanotaenia affinis immer mindestens zu zehnt gehalten werden.

Geschlechtsreif werden die Nördlichen Regenbogenfische bereits mit einem knappen Jahr bzw. einer Länge von 5-6cm. In der Laichzeit werden täglich 10-12 Eier, insgesamt bis zu 200, in feinfiedrige Pflanzen abgelegt und benötigen bei 24-28°C etwa 7-10 Tage zur Entwicklung. Brutpflege betreiben die Eltern nicht, im Gegenteil enden die meisten Eier, wenn sie nicht abgelesen werden, als Zwischenmahlzeit.
Die Larven bilden gern dichte Trauben um Pflanzen herum und fressen kleines Lebendfutter.

Quellen:
"Regenbogenfische und Blauaugen", Hans J. MAYLAND, Dähne-Verlag, 2000
[link]

Bildquelle: [link]
Fotograf Neil Armstrong

PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

  • 09.09.07, 17:29: Sebastian (zu Ährenfischen verschoben)
  • 03.09.07, 23:17: Sebastian (Absätze)
  • 03.09.07, 22:58: guppymama (Fischart neu hinzugefügt)
Navigation

Fische » Ährenfischartige » Nördlicher Regenbogenfisch (Melanotaenia affinis)

22.09.20 | 20:06 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 32.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz