Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: Großmaulkampffisch

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "Großmaulkampffisch". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von billa am 01.09.07.

Großmaulkampffisch
Bild vergrößern

Augenfleck-Kampffisch

Beckenlänge:80 cm
PH-Wert:6,5-7,5
Wasserhärte:bis 10° dGH
Temperatur:24-26° C
Name:Großmaulkampffisch
Wiss. Name:Betta macrostoma
Familie:Labyrinthfische / Fadenfische
Herkunft:Nordwesten Borneos
Größe:11cm
Ernährung:Flockenfutter, Futtertabletten, Insektenlarven

Maulbrütende Kampffische sind heutzutage schwer zu beschaffen und auch teurer. In den Fachgeschäften werden meist nur die Schaumnestbauer angeboten. Das ist sehr schade, denn auch dieser Kampffisch hat durchaus seinen Reiz. Nur als Anfänger sollte man sich diesen Fisch nicht kaufen. Er stellt schon einige Ansprüche an die Wasserwerte und auch an die Einrichtung des Aquariums. Den Nitratwert sollte man immer im Auge behalten. Eine ausgesprochen üppige Bepflanzung, eine leichte Strömung sowie einige Versteckte fördern das Wohlbefinden. Die M sind fabenprächtiger als die W. Kann in einem großen AQ in Gruppen gehalten werden, da die W den M , wenn sie paarungsbereit sind, nachstellen. Männchen sollten schon mehrere vorhanden sein, da er während der Brutpflege keine Nahrung aufnimmt und bei nur einem M hätte dieser das Maul ständig mit Jungen voll.

Zucht: Nach dem Paarungstanz sammelt das M befruchteten Eier ins Maul auf. Nach 15 Tage entlässt das M seine Jungen aus dem Maul. Die Jungen werden von den Eltern nicht weiter versorgt, aber auch nicht gefressen. Sollten Fressfeinde im Aquarium sein, kann man über ein extra Zuchtbecken nachdenken, wenn Nachwuchs erwünscht ist. Zur Fütterung der Kleinen bietet sich Artemia-Nauplien an. Während der Umstellung auf die Labyrinthatmung kommt es auch hier immer wieder zu einigen Todesfällen unter den Jungfischen.

Bildquelle: Frank Teigler - www.Hippocampus-Bildarchiv.de [link]

PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

Navigation

Fische » Labyrinthfische / Fadenfische » Großmaulkampffisch (Betta macrostoma)

24.08.19 | 08:56 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 55.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz