Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: Tigerschmerle

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "Tigerschmerle". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von Niggi am 01.01.07.

Tigerschmerle
Bild vergrößern

Tigerschmerle

Beckenlänge:100 cm
PH-Wert:7
Wasserhärte:4-12° dGH
Temperatur:28-30° C
Name:Tigerschmerle
Wiss. Name:Syncrossus helodes
Familie:Schmerlenartige
Herkunft:Südostasien
Größe:22 cm
Ernährung:Karnivore, nach eingewöhnung Futtertabletten und Flockenfutter

Bei der Tigerschmerle handelt es sich um eine recht groß werdende Schmerlenart aus Südostasien. Sie kann bis zu 22 cm erreichen. Ihr schlanker Körper ist von einer dunkelgrauen Grundfärbung und weist am Bauch dunkle Punkte, am Rücken helle Querbinden auf, die zum Bauch hin verblassen.

Da sie, wie alle anderen Schmerlen auch, nur in Gruppen gehalten werden sollte, muss das Becken, in dem man die Tiere pflegen will, eine ausreichend große Grundfläche von mindestens 100x50 cm haben.

Die Vergesellschaftung der Tigerschmerle ist schier unmöglich. Aufgrund ihrer extremen Aggressivität ist diese Schmerle unbedingt in einem geräumigen Artenbecken in Gruppen von mindestens 6 Exemplaren zu pflegen, andernfalls haben Beifische kaum eine ruhige Minute.

Trotz ihrer Aggressivität ist die Schmerle schreckhaft. Schnelle Bewegungen in der Nähe des Aquariums sollten vor allem in der Eingewöhnungsphase vermieden werden. Mit dunklem Bodengrund und ruhiger, strukturierter Einrichtung mit vielen Verstecken dürfte der Fisch recht schnell seine Schreckhaftigkeit verlieren. Zudem ist die Tigerschmerle ziemlich sauerstoffbedürftig. Ein Sprudelstein im Aquarium schadet also nicht.

Das Becken sollte eine dichte Bepflanzung aufweisen. Da die Schmerlen gerne buddeln und dabei sicherlich die eine oder andere Pflanze mitnehmen, sind nur barschfeste Pflanzen, die man auf Wurzeln und Steine binden kann, geeignet. Der Bodengrund muss wegen der hohen Wühlaktivitäten der Schmerlen unbedingt aus feinem Sand bestehen. Auf gar keinen Fall dürfen sich scharfkantige, spitze Dinge im Boden befinden, da sich die Tiere sonst leicht an den empfindlichen Barteln verletzen können.

Ausreichend Verstecke in Form von Steinen und Wurzelaufbauten sollten nicht fehlen, da der Fisch nachtaktiv ist und sich am Tag irgendwo verstecken muss. Allerdings muss hier darauf geachtet werden, dass alles einsturz-sicher aufgebaut ist! Es kann leicht passieren, dass der eine oder andere Steinhaufen untergraben wird und einstürzt. Wenn man Pech hat, wird eine Schmerle durch einen Stein eingeklemmt, verletzt oder gar getötet. Am sichersten ist es also, die Aufbauten mit Aquariumsilikon zu festigen oder so aufzubauen, dass erst gar nichts einstürzen kann.

Eine Schwimmpflanzendecke, die auf natürliche Weise das Licht dimmt, steigert das Wohlbefinden der Tiere.

Alles in allem handelt es sich bei der Tigerschmerle um keinen Anfängerfisch. Wer die Tiere dennoch gerne pflegen möchte, sollte sich vorher unbedingt gründlich informieren und in Erfahrung bringen, ob er den Ansprüchen der Schmerlen überhaupt gerecht werden kann.

Bildquelle:

Das Bild basiert auf einem Bild aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist der Urheber des Bildes verfügbar. Direktlink zum Bild in der Wikipedia: [link]


PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von Alukat, 24.02.10, 23:59

8)


Navigation

Fische » Schmerlenartige » Tigerschmerle (Syncrossus helodes )

29.02.20 | 11:35 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 9.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz