Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: Blaubarsch

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "Blaubarsch". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von Cooper am 15.12.06.

Blaubarsch
Bild vergrößern

Blaubarsch

Beckenlänge:60 cm
PH-Wert:6,0-8,0
Wasserhärte:2-16° dGH
Temperatur:26-28° C
Name:Blaubarsch
Wiss. Name:Badis badis, Badidae
Familie:Sonstige Fischfamilien
Herkunft:Indien und Burma
Größe:bis 8 cm
Ernährung:Lebendfutter (Cyclops, Mückenlarven...)

Der Blaubarsch ist ein friedlicher Fisch der Familie der Nanderbarsche. Das Aquarium sollte leicht abgedunkelt sein, ein dunkler Bodengrund sollte nicht fehlen. Viele Pflanzen sind Pflicht um diesen wunderschönen Blaubarsch zu halten. Gefressen wird ausschließlich Lebendfutter in Form von Mückenlarven, etc. Frostfutter wird aber auch angenommen. Lockere Bepflanzung und kleine Verstecke sind wichtig für das Territorium dieser schönen kleinen Barschart, welches auch heftig verteidigt wird. Weicher Untergrund mit feinen Kies, sowie Algenpolster, werden gerne als Zufluchtsort genutzt.

Das Revier wird heftig gegen Artgenossen verteidigt, andere Fische werden aber nicht angegriffen. Zur Vergesellschaftung eignen sich kleine ruhig Fische, ist dies nicht der Fall verlieren die Blaubarsche ihre Prachtzeichnung. Seinen Beinamen Chamäleon-Fisch verdient er zu Recht, da er in Sekundenschnelle Musterung und Färbung verändern kann.

Wer viel mit Lebendfutter füttert kann auch schnell mit Nachwuchs rechnen. Beim Laichen wird das Weibchen vom Männchen umschlungen, gelaicht wird meistens in Höhlen oder in Schneckenhäusern. Die Gelegegröße variert zwischen 30-100 Eiern. Nachdem der Dottersack der Jungfische aufgezehrt ist füttert man diese mit feinen Lebendfutter.

Ein Männchen kann mit mehren Weibchen laichen. Das Ablaichen geschieht fast immer in einer Grube im Männlichen Territorium, wobei das Männchen das Weibchen umschlingt bis die Eier in die Grube fallen und dann vom Männchen befruchtet werden. Das Männchen behütet die Eier bis die Larven nach 5-6 Tagen geschlüpft sind, evtl. auch noch kurze Zeit danach.

Bildquelle: Frank Teigler - www.Hippocampus-Bildarchiv.de [link]

PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

  • 12.09.09, 16:06: badisbadis (Diverse Ergänzen)
  • 10.01.08, 13:47: Segelkrpfling (Blaubarsche sind keine Cichliden)
  • 28.11.07, 18:13: Sebastian (Bild hinzugefügt)
  • 15.12.06, 20:16: Cooper (Familie :)
  • 15.12.06, 20:08: Sebastian (kategorie)
  • 15.12.06, 20:05: Cooper (Fischart neu hinzugefügt)

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Hinweis

» Gepostet von badisbadis, 24.08.10, 11:28

Achtung

Blaubarsche sollte man erst in Becken ab 100l halten da ein sehr ausgeprägtes Revierverhalten vorliegt.
Von einer Haltung von mehreren Männchen in kleineren Becken ist stark abzuraten, auch ab 100l sollten genügend Verstecke vorhanden sein, da sich diese Art sehr stark bekämpft!! (eigene Erfahrung)


Navigation

Fische » Sonstige Fischfamilien » Blaubarsch (Badis badis, Badidae)

25.08.19 | 00:06 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 44.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz