Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: Montezuma Schwertträger

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "Montezuma Schwertträger". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von ramona am 22.09.06.

Montezuma Schwertträger
Bild vergrößern

Harem eines Montezuma-Schwertträgers

Beckenlänge:100 cm
PH-Wert:7-8
Wasserhärte:10-20° dGH
Temperatur:18-24° C
Name:Montezuma Schwertträger
Wiss. Name:Xiphophorus montezumae
Familie:Lebendgebärende Zahnkarpfen
Herkunft:Río Tamasopo in Mexiko (Mittelamerika)
Größe:bis 8 cm (ohne Schwert)
Ernährung:Omnivor

Bild

Der Montezuma Schwertträger ist eine der eindruckvollsten Arten aus seiner Gattung, da hier das Schwert des Männchens so lang wie sein Körper und noch länger werden kann. Männchen und Weibchen erreichen etwa die gleiche Größe, wobei wie bei allen Lebendgebärenden Zahnkarpfen auch deutlich kleinere Frühmännchen auftauchen können. Die Weibchen sind vor allem grünlich oder gelblich silberfarben und besitzen waagrechte schwarze Streifen, besonders asugeprägt in Höhe des Auges. Bei den Männchen gibt es zwei Farbformen. Die einen ähneln mehr den Weibchen mit einem gelblich-silbernem Grundton und waagrechten Streifen, während die anderen eine viel ausgeprägtere Silberfärbung und unregelmäßige schwarze Flecken auf den Flanken besitzen. Beide Männchenformen besitzen eine prächtige Rückenflosse, die ebenfalls ein schwarzes Fleckenmuster zeigt.
Zur Haltung sind Aquarien mit mindestens 200 Litern Inhalt erforderlich. Dieses sollte eine nicht zu schwache Strömung aufweisen und licht bepflanzt sein, da die Fische vor allem im oberen Beckenbereich viel Schwimmraum benötigen.
Die Art ist sehr sauerstoffbedürftig und empfindlich gegen NO2 und NO3.
Da sie in ihrem natürlichen Verbreitungsgebiet aus dem Río Tamasopo, einem schnellfließenden, klaren Gebirgsfluss) stammen ist diese Art eher kühleres und mineralhaltiges Wasser gewöhnt.
Ist die Haltungstemperatur zu hoch, neigen besonders die Weibchen zu Infektionen und hoher Sterblichkeit.

In geeignet großen Becken können auch mehrere Männchen zusammengehalten werden. Dabei kommt es nicht zu Beschädigungskämpfen, sondern eindrucksvollem Imponiergehabe mit aufgestellten Flossen. Bei ausreichend Platz werden auch Jungfische nicht belästigt oder aufgefressen, nimmt das Platzangebot ab, regulieren die Schwertträger allerdings die Population indem sie ihre Jungen fressen.

Vergesellschaftet kann die Art sehr gut mit anderen Fischen aus gebirgsbächen werden, beispielsweise Chaetostoma-Arten aus dem nördlichen Südamerika oder Flossensauger aus Asien, letztere könnten aber bei den gierigen Schwertträgern nicht genug Futter abbekommen.
Beim Füttern sind die Montezumas nicht wählerisch, sogar Wildfänge nehmen nach kurzem Eingewöhnen auch Flockenfutter an. Für eine gesunde Ernährung sollte auf Lebend- und Frostfutter, sowie Gemüsegaben nicht verzichtet werden.

Zucht
Das Männchen besitzt ein Gonopodium, das ist eine umgeformte Afterflosse, der es zur Paarung verwendet. Weibchen sind im Durchschnitt etwas größer als die Männchen (natürlich auf die Körpermasse bezogen und das Schwert außer acht gelassen). Weibliche Montezumas sind nicht deutlich sichtbar trächtig, wie man es von den anderen Xiphophorus-Arten wie Platy und Helleri-Schwertträger kennt. Sie bleiben die ganzen 4 Wochen Tragzeit relativ schlank und gebären wesentlich weniger Junge als genannte Verwandte, die dafür jedoch schon größer sind.

Xiphophorus montezumae ist ein wahres Juwel im Aquarium, das jedoch nur selten im Handel auftaucht. Dies begründet sich wohl vor allem auf die doch recht heikle Haltung der Art. Für Kenner und Freunde von Lebendgebärenden Zahnkarpfen ist dieser Fisch allemal empfehlenswert.

Bildquelle: Communitymitglied nobbi

PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

  • 07.10.12, 17:10: Blacky (Hinweis hinzugefügt)
  • 21.07.09, 19:07: Segelkärpfling (Komplett-Update)
  • 23.09.06, 11:58: aquatom (Komplette Fischart)
  • 23.09.06, 02:09: Sebastian (Typo)
  • 22.09.06, 22:32: ramona (Fischart neu hinzugefügt)

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von Malazak, 20.09.11, 12:36

Richtig rekord.

Man muss auch bedenken, dass ein Schwertträger ein Balzverhalten von bis zu 80 cm hat. :fisch:

_________________
Währ schön, wenn ihr meine AQs ansehen würdet. Bewertungen und Tipps/Anregungen erwünscht. Bilder sind von 07.06.2012


Kommentar

» Gepostet von rekord, 02.10.10, 11:58

Die Schlußfolgerung kann ich nur unterstreichen! Allerdings würde ich nicht "mindestens 200Liter" formulieren, sondern eher "mindestens 1,20 m oder mehr", da es bei den Tieren, wie bei allen Schwertträgern auf die freien Schwimmbereiche ankommt, wenn man sie wirklich erleben will.
Schwertträger werden durchschnittlich in zu kleinen Becken gehalten.

_________________
Gruß,
Rainer
[link]
[link]
Mitglied bei IGMX, IGPD, DGLZ und VDA AK Lebendgebärende


Navigation

Fische » Lebendgebärende Zahnkarpfen » Montezuma Schwertträger (Xiphophorus montezumae)

28.02.20 | 09:21 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 20.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz