Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: Gescheckter Kaiser

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "Gescheckter Kaiser". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von Marcel am 04.06.06.

Gescheckter Kaiser
Bild vergrößern

Gescheckter Kaiser

Beckenlänge:100 cm
PH-Wert:nicht unter 7,5
Wasserhärte:
Temperatur:25-28° C
Name:Gescheckter Kaiser
Wiss. Name:Aulonocara Marmelade Cat/OB
Familie:Cichliden / Buntbarsche
Herkunft:Zuchtform
Größe:12 cm
Ernährung:Frost-, Flocken- und Lebendfutter

Aulonocara Marmelade ist eine sehr beliebte Non-Mbuna Art. Non-Mbunas sind vorallem Fischjäger des Freiwassers im Malawisee und brauchen nicht soviel Grünkost wie andere Felsenchilidien des Malawisees. Man geht davon aus dass sie nur einn Zuchtvariante von normalen Aulonocaras sind und so nicht im Malawisee vorkommen.

Die Grundfarbe ist ein zärtliches Rosa, während der Rest des Körpers mit mehr oder weniger schwarzen und blauen Flecken überzogen ist. Die Flossen färben sich wenn die Fische älter werden in ein wunderschönes blau. Die Mänchen besitzen Eierflecken an der Afterflosse und sind meist größer und farbiger als die Weibchen. Unterdrückte und jüngere Mänchen ähneln sehr den Weibchen, weshalb man bei der Auswahl der Fische unbedingt darauf achten sollte, kein "Scheinweibchen" zukaufen. Außerdem sind die Flossen der Mänchen ausgezogen.

Der gescheckte Kaiser wir etwa 12 cm groß, manchmal größer, was damit zusammenhängt, das die meisten Malawis im Aquarium durch zureichliche Kost größer und bulliger werden als in der Natur. Sie sind sehr eifrige Schwimmer und aktive Fische, weshalb ein Becken ab 1 Meter Kantenlänge in betracht kommt.

Füttern kann man das übliche Futter, wobei z.B. Garnelenfrostfutter ein besonderer Snack für die Fische ist. Rote Mückenlarven sollten nur selten gereicht werden, da Malawibuntbarsche das darin enthaltene Hämoglobin nicht abbauen können.
Das Aquarium sollte möglichst viel Schwimmraum haben und kann mit Annubias und Javafarn, sowie anderen, Barschfesten Pflanzen, bepflanzt werden. Als Rückzugsmöglichkeit sollten Steinaufbauten bereitgestellt werden, hierfür eignen sich versch. Steine aus dem Zoofachhandel. Man sollte jedoch stehts große Steinaufbauten mit Silikon befestigen, dass sie nicht durch gründelnde Fische untergraben werden. Als Bodengrund verwendet man am Besten nicht scharfen aber feinen, nicht zuhellen Sand.

Man sollte immer ein Mänchen mit einer größeren Gruppe Weibchen pflegen. Vergesellschaftungen mit anderen Malawibuntbarschen sind möglich, jedoch sollte man wegen Kreuzungsgefahr keine 2 Kaiserbuntbarscharten im Aquarium pflegen. Mbunas brauchen außerdem eher pflanzliche Kost und sind oft agressiv, was den meist eher scheuen gescheckten Kaisern nicht gut kommt.

Anders als oft angenommen und auch oft falsch in so mancher Literatur geschrieben, ist das Wasser im Malawisee weich. Zur Pflege eignet sich also weiches Wasser mit hohem pH-Wert . Wegen der meist wenigen Pflanzen empfiehlt sich eine zusätzliche Sauerstoffversorgung, welche den Phwert nach oben treibt, was ein zusätzlicher Vorteil ist. Temperaturen von 25-28° C haben sich als gut erwiesen.

Die Mänchen balzen ständig, weshalb die Weibchen auch Rückzugsmöglichkeiten brauchen. Der Gescheckte Kaiser gehört zu den Maulbrütern, wobei die Weibchen die Eier im Maul tragen. Die Tragzeit liegt bei etwa 3 Wochen. Die Jungen können mit Artemia Nauplien augezogen werden. Die Jungen sollte man separat aufziehen, da sie schnell von anderen beckeninsassen und den Eltern gefressen werden können.

Die Gattung Aulonocara besteht aus vielen Zuchtformen welche aus Kreuzungen entstanden sind. Meist sind solche Kreuzungen nicht erwünscht, da es aber leicht zu solchen kommt, wenn man 2 Kaiserbuntbarscharten im gleichen Aquarium pflegt, sind sehr schöne Pfleglinge entstanden.

Bildquelle: User Blacky

PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

  • 13.08.12, 15:03: Blacky (Bild hinzugefügt)
  • 13.08.12, 15:02: Blacky (Bild entfernt)
  • 26.11.07, 13:38: blacky (Komplett-Update)
  • 04.06.06, 20:30: Marcel (Fischart neu hinzugefügt)

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von Gelöschter User, 28.12.12, 12:30

Komischer lat. Name ist der eecht und der deutsche ist der auch echt ich denk nicht .
Ausserdem bei mir sind die fische nicht gepunktet hat das ein grund? :schock:


nilbarsche soso...

» Gepostet von 10ben, 15.09.09, 14:51

das ist ein nilbarsch der in den malawi see künstlich eingessetz wurde
er hat schon einige arten der heimischen cichliden ausgerottet



totaler bullshit!! muss das berichtigen auch wenn der post schon sehr alt ist.

ich glaube hier verwechselst du was...
nilbarsche wurden im viktoriasee ausgessetzt, dem größten afrikanischen see. diese sehen deutlich anders aus und farblich nicht halb so spektakulär wie der zuchthybride (sogenannte bastarde) marmelde cat. wahrscheinlich aus einer Maylandia-Art und einer Aulonocara-Art gezüchtet und wieder im Malawisee ausgesetzt.
dieser fisch ist für die meisten im Malawisee lebenden fische keinerlei bedrohung....
bitte das nächste mal informieren bevor du unqualifizierte kommentare von dir gibst :uh:

gruß benni


hab auch n schönen marmelade cat

» Gepostet von 10ben, 15.09.09, 14:34

Bild

er ist ca. 1 jahr alt und ca. 12cm lang
eigene nachzucht
zusammen mit Sciaenochromis Fryeri Iceberg und yellows vergesellschaftet. eigentlich ein ganz ruhiger aq-bewohner, nur in der balz ein wenig agressiv, deshalb nur mit ähnlich starken fischen zu halten :thumb:


nana

» Gepostet von polyphem13, 21.04.08, 18:32

das ist ein nilbarsch der in den malawi see künstlich eingessetz wurde
er hat schon einige arten der heimischen cichliden ausgerottet

_________________
Der Regen fällt überall,über Gerechte und Ungerechte,aber es werden immer nur die Gerechten nass weil die Ungerechten ihnen den Regenschirm geklaut haben.

Eigene Produktion

Gezeichnet,Polyphem13,Wienumgebung


Navigation

Fische » Cichliden / Buntbarsche » Gescheckter Kaiser (Aulonocara Marmelade Cat/OB)