Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: Smaragdprachtbarsch

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "Smaragdprachtbarsch". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von Luky am 24.08.05.

Smaragdprachtbarsch
Bild vergrößern

Smaragdprachtbarsch

Beckenlänge:80 cm
PH-Wert:6,0-7,2
Wasserhärte:bis 12° dGH
Temperatur:24-26° C
Name:Smaragdprachtbarsch
Wiss. Name:Pelvicachromis taeniatus
Familie:Cichliden / Buntbarsche
Herkunft:von Kamerun bis Nigeria
Größe:9 cm
Ernährung:Lebend-, Kunst- und Trockenfutter

Einer der kleinsten Buntbarsche, der je nach Art mit einer Größe von 7 bis 9 cm (Männchen) bzw. 5 bis 7 cm (Weibchen) sein Wesen im Aquarium treibt. Der auf Deutsch Smaragdprachtbarsch genannte Barsch wird von vielen nicht fachkundigen Verkäufern als Pelvicachromis pulcher (Purpurprachtbarsch) verkauft.

Der Smaragdprachtbarsch ist ein friedlicher Fisch, der gut mit kleineren Fischen zusammen gehalten werden kann. Man sollte aber beachten, dass manche Mitbewohner durchaus in Gefahr laufen gefressen zu werden.
Kleinere Tiere wie kleine Garnelen sind kein Problem und da spreche ich aus eigener Erfahrung. Das heißt Frost- oder auch Lebendfutter sollte möglichst oft verfüttert werden.
Im Becken sollte es an Behausungen nicht fehlen. Es haben sich Blumentöpfe sehr bewährt. Einfach ein Loch rein, leicht in den Kies drücken und es wird dann selber noch Hand angelegt von den kleinen Cichliden. Dabei werden weder die Pflanzen in Mitleidenschaft gezogen noch das Becken umdekoriert.
Der Smaragdprachtbarsch ist ein äußerst friedlicher Fisch der nur ein kleines Revier verteidigt.

Bild
Zuchtform "Nigeria Rot". Bild: Reeper.

Die Wasserwerte sollten eigentlich kein Problem sein sofern alles eher in Richtung weich/sauer ist. Auch pH-Werte von 7,5 und eine Gesamthärte von 10-12° sind ausreichend zur Zucht. Wer jedoch Nachwuchs will wird sich bemühen müssen ein gut bepflanztes Becken herzustellen, sonst wird da nix passieren. Auch sollte Rumhantieren im Becken vermieden werden und auch an der Scheibe klopfen sollte man möglichst vermeiden.
Keine Sorge falls von den ersten Brut keine Jungen überleben, denn das Paar ist zu unerfahren, sprich es muss noch üben.
Man erkennt wann es soweit ist wenn das Weibchen das Männchen anzittert und das Paar sich eine Höhle sucht und aus dieser dann Kies/Sand rausgräbt und so den Eingang zubuddelt.

Innerhalb der Höhle übernimmt das Weibchen die Brutpflege und das Männchen bewacht währenddessen aggressiv das Revier und verteidigt die Höhle gegen alle Fremdfische. Das Weibchen nimmt während dieser Zeit nur wenig Nahrung zu sich.
Einige Tage später, falls alles geklappt hat, sollten das Weibchen und die Jungfische aus der Höhle heraus schwimmen. Ab jetzt wird das Männlein auch mit auf die Kleinen aufpassen. Am Anfang suchen sich die Kleinen ihr Futter, danach sollte mit kleinem Frostfutter gefüttert werden es wird auch leicht zerbröseltes Flockenfutter oder Minigranulat genommen. Ein oftmaliger Wasserwechsel fördert das Wachstum der kleinen.

Bildquelle: Felix90

PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

  • 03.08.12, 16:34: Blacky (Korrekturen)
  • 27.04.11, 15:25: Sebastian (Bild der Zuchtform hinzugefügt)
  • 22.08.07, 17:46: Sebastian (Dt. Name korr.)
  • 08.04.07, 21:26: Felix90 (Komplett-Update)
  • 29.03.07, 21:43: Sebastian (+ Bild)
  • 29.03.07, 21:30: Sebastian (Bild gelöscht)
  • 10.02.07, 13:37: Sebastian (lat. name)
  • 24.08.05, 09:53: Luky (Fischart neu hinzugefügt)

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von Malazak, 14.04.12, 00:42

Das Tier wird 9 cm. Da empfehle ich eher eine Beckenlänge von 100 cm. 80 ist Minimum.

_________________
Währ schön, wenn ihr meine AQs ansehen würdet. Bewertungen und Tipps/Anregungen erwünscht. Bilder sind von 07.06.2012


Schön

» Gepostet von Reeper, 18.01.12, 16:20

Hey schön das ihr meine beiden Lieblinge hier reingenommen habt so kann ich sie mir immer angucken. :thx:
Ich hoffe sie leben noch bei ihrem neuen Besitzer.

_________________
MFG Rocco
________________________________________

Hier gibts mein aktuelles 30L Becken zu sehen [link] über Bewertung und Kommentare freue ich mich immer.


Kommentar

» Gepostet von Hanf, 18.08.08, 22:05

hi
ich finde deinen artikel sehr gelungen. grins ich schaffe mia auch solche an.
ich würde ergänzen dass es viele zuchtformen gibt.


Kommentar

» Gepostet von Schlumpf103, 03.02.08, 18:28

Bei mir zittert das Männchen auch das Weibchen an... ist das normal? Oder stimmt da was nicht mit ihm?


_

» Gepostet von Betta splendens, 22.01.06, 11:35

bei lateinischen namen fehlt noch was : Pelvicachromis TAEANIATUS

_________________
LG Betta


Navigation

Fische » Cichliden / Buntbarsche » Smaragdprachtbarsch (Pelvicachromis taeniatus)

19.09.19 | 02:11 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 45.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz