Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: Kaulbarsch

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "Kaulbarsch". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von Hassia am 02.03.13.

Kaulbarsch
Bild vergrößern

Kaulbarsch

Beckenlänge:130 cm
PH-Wert:um 7
Wasserhärte:4-15 dGH
Temperatur:10-20 °C
Name:Kaulbarsch
Wiss. Name:Gymnocephalus cernua
Familie:Sonstige Fischfamilien
Herkunft:Europa
Größe:max. 30cm, meist um 15cm
Ernährung:Lebendfutter

Vorkommen
Der Kaulbarsch kommt in großen Gebieten Europas vor, nur in Südeuropa, auf Irland und in Norwegen fehlt er. Im Osten kommt er bis in die Zuflüsse des Weißen Meeres vor. Er besiedelt auch das Brackwasser der Ostsee und die Mündungen der großen Ströme. Man findet ihn in langsamfließenden und stehenden Gewässern.

Aussehen/Merkmale
Die Körperform des Kaulbarschs ähnelt der Körperform seines größeren Verwandten, nämlich der des Flussbarsches. Im gegensatz zu diesem wird der Kaulbarsch jedoch nicht so groß und ist nicht so intensiv gefärbt. Die Grundfärbung ist olivgrau, grau- oder braungrün. Sie ist am Rücken dunkler und wird bis zum Bauch heller zu einem schmutzigen Weiß oder einem hellen Grün. Die Körperseiten sowie Rücken- und Schwanzflosse sind mit unregelmäßigen dunklen Flecken besetzt. Eine Geschlechterunterscheidung ist nur in der Laichzeit möglich und auch dann ist der Unterschied gering. Der Kaulbarsch wird unter günstigen Bedingungen maximal 25-30cm lang. Meist erreicht er, vor allem unter Aquarienbedingungen, nur eine Größe von ca. 15cm.

Wasserbeschaffenheit
An die Wasserbeschaffenheit stellt der Kaulbarsch keine besonderen Ansprüche, da er auch in der Natur mit sehr unterschiedlichen Wasserwerten zurechtkommen muss. Man sollte jedoch darauf achten, dass die Wassertemperatur - vor allem im Sommer - nicht zu hoch wird, da der Kaulbarsch im Aquarium nicht die Möglichkeit besitzt, wie in der Natur, in kühlere Wasserschichten auszuweichen.

Haltung
Da der Kaulbarsch in der Natur in größeren Gruppen vorkommt, sollte er in einem genügend großen Aquarium (min. 300L.) in einem kleinen Trupp (min. 5 Tiere) gepflegt werden. An die Aquarieneinrichtung stellt er keine besonderen Ansprüche. Da er in der Natur jedoch hauptsächlich auf sandigem Grund vorkommt, sollte man Sand oder feinen Kies als Bodensubstrat verwenden. Der Kaulbarsch ist ein bodenorientierter Fisch, der auch seine Nahrung hauptsächlich vom Boden aufnimmt, dabei jedoch kaum gründelt, so dass man das Aquarium ohne bedenken bepflanzen kann.
Um erhöhte Wasserbelastungen zu vermeiden, sollte man das Becken gut Filtern, da der Kaulbarsch durch seine Ernährungsweise (Fleischfresser) das Wasser recht stark belastet.
Da der Kaulbarsch ein relativ kleinbleibender Raubfisch ist, der sich hauptsächlich von Wirbellosen ernärt, kann er auch mit in etwa gleich großen Karpfenfischen vergesellschafted werden, wie etwa dem Rotauge oder der Rotfeder. Zur Steigerung der Lebenserwartung ist es (wie bei allen Kaltwasserfischen) angebracht die Fische bei abgesenkten Temperaturen (4-8 °C) überwintern zu lassen. Dies steigert die Vitalität der Fische und ist eine Grundvoraussetzung dafür, dass die Tiere im Aquarium in Laichstimmung kommen.

Fütterung
Der Kaulbarsch frisst mit Vorliebe Lebendfutter, wie Mückenlarven, Tubifex und Regenwürmer. An Trocken- und Gefrierfutter lässt er sich nur mit großer Mühe gewöhnen und falls man dies schaffen sollte muss ein Teil der Nahrung weiterhin aus Lebendfutter bestehen, um ihn dauerhaft bei Gesundheit zu halten. Aus diesem grund ist ein dauerhafter Zugang zu Lebendfutter unerlässlich.

Zucht
Über die Zucht von Kaulbarschen im Auarium ist so gut wie nichts bekannt und wohl auch nur in sehr großen Aquarien möglich. In der Natur laicht der Kaulbarsch von März bis Mai bei Wassertemperaturen von 10 - 15 ° C ab. Es wird auch berichted, dass dies meist in einer Tiefe von 3-5 Metern geschieht. Die Eier werden dabei ins freie Wasser abgegeben. Von Brutpflege ist nichts bekannt.

Annmerkung
Der Kaulbarsch ist ein Fisch der dem Anfänger eher weniger zu empfehlen ist und generell auch eher in einen geräumigen Teich gehört. Beachted man jedoch die grundelgeneden Bedingungen zu seiner Haltung (kühles Wasser/Beckengröße/Lebendfutter) ,dann ist er ein durchaus interessanter Aquarienfisch, vor allem deswegen weil er in den heimischen Gewässern vorkommt.
Den Kaulbarsch wird man kaum in einem Zoogeschäft bekommen können, sondern wird man wird sich an einen Anglerverein wenden müssen.

Bildquelle:

Das Bild basiert auf einem Bild aus der freien Mediendatenbank Commons und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In Commons ist der Urheber des Bildes verfügbar. Direktlink zum Bild in Commons: [link]


PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

  • 03.02.14, 19:41: meixon (Bildquelle)
  • 02.03.13, 21:57: Mama-im-Einsatz (Syntax bereinigt)
  • 02.03.13, 21:25: Hassia (Fischart neu hinzugefügt)
Navigation

Fische » Sonstige Fischfamilien » Kaulbarsch (Gymnocephalus cernua)

22.07.19 | 10:05 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 19.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz