Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel Buchtipps



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: Grüner Kugelfisch

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "Grüner Kugelfisch". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von Roemer_Mro am 07.06.05.

Grüner Kugelfisch
Bild vergrößern

Grüner Kugelfisch

Beckenlänge:100 cm
PH-Wert:Brack
Wasserhärte:Brack
Temperatur:25°C
Name:Grüner Kugelfisch
Wiss. Name:Tetraodon nigroviridis
Familie:Sonstige Fischfamilien
Herkunft:Südostasien
Größe:12 cm
Ernährung:Schnecken und andere hartschalige Nahrung, Lebendfutter, Frostfutter

Der Tetraodon nigroviridis, auch Grüner Flusskugelfisch genannt, ist ein Brackwasserkugelfisch der im Süßwasser sehr schnell kränkelt und anderen Fischen gegenüber bissig ist, diese auch frisst.

Verträglichkeit
Er ist mit 12 cm Endgrösse den anderen Aquarienbewohnern gegenüber im Vorteil: Mit seinen Zähnen und der Beisskraft mit welcher er Muscheln und Schneckenhäuser (selbst die der Turmdeckelschnecken) knacken kann beißt er Fische einfach tot und frisst sie. Durchaus kann es jedoch auch sein, dass der Tetraodon nigroviridis keinem Fisch etwas "antut".


Ernährung
Da der Tetraodon nigroviridis im Brackwasser lebt ist die gewohnte Nahrungsdichte sehr hoch. Es sollten immer Artemien im Wasser zur Verfügung sein.

Es bietet sich an, in einem Artemienzuchtbecken auch Rennschnecken zu züchten. Des weiteren kann Fischfilet, Muschelfleisch, Garnelenschwänze und allerlei sonstiges "Futter" welches in der TK-Abteilung von Lebensmittelgeschäften ausliegt verfüttert werden.

Es bieten sich - wenn man hat - Bachflohkrebse aus einem Süßwasserbecken als lebendes Futter an. Regenwürmer aus dem Garten (bitte nur wenn die Erde ungedüngt und ohne Schneckengiften versehen ist), Wasserläufer, Spitzschlammschnecken aus Teichen. Was der Fisch nur selten bekommen sollte: Hainbuchschnecken (sprich unsere normalen Gartenschnecken) da diese enorm viel Schleim bei Gefahr produzieren. An diesem Schleim können die Fische u. a. auch ersticken. Kleinste Babyschnecken können ab und zu verfüttert werden. Sie stehen total drauf. Mehlwürmer, Grillen, was die Phantasie hergibt nehmen sie auch gerne an. Durch die Temperatur und die ausgeprägte Bewegung wird der Fisch kaum verfetten. Wichtig ist eine starke Strömung um dem Bewegungsdrang Rechnung zu tragen.

Wenn nicht ausreichend mit hartschaligem Futter gefüttert wird wachsen die vier Zähne immer weiter bis der Fisch keine Nahrung mehr aufnehmen kann und verhungert. Ein "Kürzen" der Zähne sollte vermieden werden. Es muss auf artgerechte Ernährung geachtet werden. Wer dies nicht garantieren kann sollte sich den Tetraodon fluviatilis nicht zulegen.

Becken, Gruppenstärke, sonstige Infos:
In einem Aquarium ab 100cm Länge sollten fünf der Gesellen eingesetzt werden. Es sind "Gruppenfische" und sie raufen gerne, belauern sich und tragen Rangkämpfe aus.

Brackwasserkugelfische stehen gerne in starker Strömung und scheinen darin zu "spielen". Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder auch Sand bestehen. Sie suchen gerne nach Schnecken und anderem Futter. Bepflanzung wie Caulerpa, Javamoos- und Farn und Mangrovenwurzeln werden als Verstecke genutzt. Äste und diverse Hölzer sowie Schieferplatten werden zum Zahnabrieb angenagt und sollten nicht im Aquarium fehlen.

Bitte kauft Euch keine Kugelfische um einer Schneckenplage Herr zu werden. Achtet auf ordentliche Fütterung und sammelt Schnecken ab wenn sich mal welche angesiedelt haben. Kugelfische sind keine Nutztiere die dann entsorgt werden oder weitergereicht werden können. Es sind kleine Charaktertiere. Sie erkennen nach einiger Zeit den Pfleger und kennen auch die Futterdosen, warten dann auf ihr Futter, beobachten den Pfleger sehr gerne und werden recht zutraulich.

Sollte er in einem Süßwasserbecken gelandet sein muss regelmäßig ein Salzbad durchgeführt werden: 4 Gramm Salz je Liter in 25°C warmen Wasser auflösen, beheizen und mindestens eine Nacht lang belüften um ausreichend Sauerstoff ins Wasser einzutragen. Mindestens einen Beutel Artemien in das Badewasser eingeben. Der Fisch wird in ca. einem Liter Süßwasser über eine Stunde hinweg an das Salzwasser gewöhnt: Einen Becher Salzwasser in das Umsetzgefäss kippen, warten, wieder Salzwasser eingeben, warten und beobachten. Nun auf jeden Fall schon Artemien mit in das Umsetzgefäss eingeben. Es wird dann ein großzügiger Teil des Umsetzwassers abgekippt (in das Badegefäss) und weiter mit Salzwasser aufgefüllt. Hängt dort die Sauerstoffzufuhr ein. Nach ca. einer Stunde ist der Fisch so weit an Brack gewohnt, dass er in das Badegefäss gesetzt werden kann. Belasst ihn dort in etwa 24 Stunden drinnen.

Das "Badewasser" kann man mehrere Wochen lang verwenden, muss allerdings weiter belüftet werden. Oder ihr setzt ihn gleich in Eure Artemienzucht zum Baden ein. An Salz kann man Meerwassersalz aus der Zoohandlung verwenden.

Zucht
Der Tetraodon nigroviridis ist im Brackwasser nachziehbar. Er ist ein Substratlaicher und die Brutpflege wird vom Männchen übernommen. Nach dem Schlupf kümmert sich das M nicht mehr um die Jungfische. Diesen sollte dann unbedingt immer Artemien in allen Größen zur Verfügung stehen. Schnecken werden ab allen Größen angeknabbert und ausgesaugt. Posthornschnecken und Blasenschnecken sind der Renner.

FdM

Fischart des Monats
Diese Beschreibung wurde im Januar 2012 als Fischart des Monats ausgezeichnet. [Zum Archiv]

Bildquelle: Aleksandra Przybytkowska

PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Danke

» Gepostet von Gelöschter User, 08.04.13, 13:51

Tolle Beschreibung, danke dafür.

Ich hatte auch mal an Kugelfische gedacht aber leider kann ich keine artgerechte Haltung garantieren.

Besonders interessant fand ich den Teil mit dem "Charaktertier".

Ich habe auch mal bei Youtube geschaut und musste entsetzt feststellen, dass viele der kleinen Tierchen eben nicht artgerecht gehalten werden.

Danke und Grüße


Navigation

Fische » Sonstige Fischfamilien » Grüner Kugelfisch (Tetraodon nigroviridis)

21.01.17 | 01:08 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 34.

Im Chat: niemand

aqua4you.de bei:

Twitter Facebook studiVZ




© 2000-2015
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum



Wikipadie - Freie Online Enzyklopädie

Get Firefox!