Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: Brillant- Antennenharnischwels

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "Brillant- Antennenharnischwels". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von Silberling am 29.09.12.

Brillant- Antennenharnischwels
Bild vergrößern

Brillant- Antennenharnischwels, einMnnchen

Beckenlänge:100 cm
PH-Wert:7,0- 7,2 pH.
Wasserhärte:14 dGh
Temperatur:bei mir 28° C
Name:Brillant- Antennenharnischwels
Wiss. Name:Ancistrus spez.L107/ L184
Familie:Welse
Herkunft:Brasilien, Rio Negro und dessen Zuflüsse
Größe:ca. 12- 18cm
Ernährung:Welstabs, Gemüse, Futterreste, Algen, seltenAlgen.

Das sind eine der schönsten Ancistren,
die man auf dem Markt bekommen kann.

Hier ein paar Infos zu diesen Tieren.

Geschlechtsunterschiede:
Männchen haben eine Doppelreihe vereinzelt verzweigter Antennen, die deutlich länger als bei den Weibchen sind.
Bei Weibchen sind diese nur sehr kurz ausgebildet
und unverzweigt um den Schnauzensaum vorhanden.

Sauerstoffreiches Wasser,
ein gut durchlüftetes Aquarium ist günstig für diese Tiere.

Beckengröße und Beleuchtung:
Ab 100 cm, mit Versteckmöglichkeiten aus Wurzeln,
Höhlen oder Steinen.
Die Beleuchtung sollte nicht zu grell sein,
ich verwende 2 Osram Lumilux 865, 2350 lm.

Bodengrund:
Da diese Welse keinerlei Anspruch auf einen bestimmten Bodengrund legen,
kann sowohl Sand als auch Kies verwendet werden.

Bei diesen Tieren sind keine besonderen Wasserwerte nötig,
er fühlt sich in jedem Wasser wohl.
Ich halte diese Tiere bei 24- 27° und 7,0- 7,2 pH.

Zum Futter nochmals:
Futter:
Pflanzliche Nahrung.Welstabletten, Gemüse,
Algen und ganz selten Pflanzenblätter.
Ich meine, die Pflanzenblätter werden eher wegen Aufwuchsnahrung angeraspelt.

Verhalten:
Ein ängstlicher Bursche, der sich schnell verschrecken lässt. Ebenfalls im Aquarium beheimatete Ringelsockenwelse,L204
sind die dominanten Welse im Aquarium.

Meine eigenen Erfahrungen mit diesem Wels:
Ein sehr schöner Wels, der den Namen Brillant wirklich verdient.
Liegt dieser Wels mal im Licht auf einer Wurzel,
leuchten die Punkte so richtig.
Diese Welse sind Pflanzenkostfresser.
Pflanzen im Aquarium werden aber dennoch kaum angenagt. Hauptsächlich suchen sie das Aquarium nach Algen oder Futterresten ab. Sie gehen auch gerne an Flockenfutterreste, Gemüse und Welstabletten.
Ganz selten nehmen die auch mal Frostfutter wie Mückenlarven oder Artemia an.
Meistens halten sie sich in einer Höhle oder versteckt unter einer Wurzel auf.

Große Temperaturunterschiede, (mehr als 10° kälter) werden anstandslos ertragen,
da ändern sie mal kurz die Färbung.(Schreckfärbung).
Das Wasser wechsle ich jede Woche einmal zu 30%.
Ich fülle immer kaltes Wasser nach,
so dass jedesmal ein Temperatursturz stattfindet.
Ich konnte bis heute keine Nachteile oder daraus resultierende Probleme feststellen.

Diese Tiere habe ich von einer Dame erworben,
die diese regelmässig nachzieht.
Von einem Größenunterschied zwischen Wildfängen und Nachzuchten hat sie nicht berichten können.
Auch sie hat noch andere Harnischwelse im Becken, das sind L333. Goldzebraharnischwelse.
Sie hat mir auch bestätigt, dass diese L333 in Ihrem Aquarium auch die dominanten Welse sind.
Dennoch haben die Brillanten regelmässigen Nachwuchs in diesem Becken.

LG
Helmut.

Bildquelle: Mein Eigentum

PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

  • 29.09.12, 17:55: Silberling (Fischart neu hinzugefügt)

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von Silberling, 30.09.12, 17:58

OH JA; BITTE EDITIER MAL:

Bei Futter:
Da kann man Algen rausnehmen


1000 mal Dankeschn, liebe Forenfee.

LG
Helmut. :wink: :wink: :wink:

_________________
Ich hab mal ein paar neue Bilder in die Aquariumvorstellung gestellt.


Kommentar

» Gepostet von Mama-im-Einsatz, 29.09.12, 20:34

Sehr schoene Beschreibung.

Ich erlaube mit Typo einzubringen und ein wenig zu editieren :-)

_________________
Viele Grüße, Katharina
------------------------------------------------

s=k. log w = Entropie;


Nachtrag:

» Gepostet von Silberling, 29.09.12, 17:58

Erstbeschreibung:
Es ist nicht möglich, nachzuvollziehen, wer diese Tiere als erster beschrieben hat.
Auch eine genaue Zuordnung dieser Welse ist bisher nicht erfolgt.
Momentan ist noch nicht geklärt, ob es von diesem Tier mehrere Unterarten gibt.
Es sind einige sehr ähnliche Arten bekannt,
die aber noch nicht genauer zugeordnet wurden.

Ersteinführung:
Mitte der 90er.

Sorry.
Helmut.

_________________
Ich hab mal ein paar neue Bilder in die Aquariumvorstellung gestellt.


Navigation

Fische » Welse » Brillant- Antennenharnischwels (Ancistrus spez.L107/ L184)