Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: Vampirkrabbe

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "Vampirkrabbe". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von Mopani am 01.03.11.

Vampirkrabbe

Bild per E-Mail an aqua4you schicken

Beckenlänge:40 cm
PH-Wert:7-8
Wasserhärte:ab 10°dH
Temperatur:23 bis 29°C
Name:Vampirkrabbe
Wiss. Name:Geosesarma sp.
Familie:Wirbellose / Amphibien
Herkunft:Sulawesi
Größe:3 Zentimeter
Ernährung:omnivor aber überwiegend carnivor

Ihre orangen Augen mit einer violetten Grundfärbung, gepaart mit einem bizarren Körperbau, machen Vampirkrabben zu etwas ganz besonderem. Im Gegensatz zu ihrem transsilvanischen Namensgeber stammen sie aus der Inselwelt um Sulawesi, das zu Indonesien gehört. Über ihre dortigen Biotope ist nur wenig bekannt. Wichtigster Fakt ist, dass die Tiere Land bewohnen. Sie können gar ertrinken, hielte man sie nur in einem Aquarium ohne Ausstiegsmöglichkeit!
Nichtsdestotrotz muss Wasser zur Verfügung stehen. Süßwasser ist möglich, Brackwasser ebenso.

Doch gehen wir chronologisch vor: Man schafft sich für die Haltung der etwa 3 Zentimeter groß werdenden Wirbellosen ein Aquaterrarium, ein Paludarium oder ein Terrarium an. Der Landteil sollte überwiegen, doch ein gut strukturierter Wasserteil darf nicht fehlen da sich die Tiere im Wasser häuten und dort ebenso aushärten. Auch die Luftfeuchtigkeit ist wichtig, sie liegt idealerweise bei etwa 75 Prozent, was man mit einer Temperatur von angenehm warmen 23 bis 29°C kombiniert.

Dementsprechend kann man mit tropischen Pflanzen, wie sie auch häufig für Terrarien verkauft werden, dekorieren: als Unterholz röhrenartige Verstecke aus Kork oder Wurzelholz, wie es auch für Terrarien oder Aquarien Verwendung findet, darauf zum Beispiel das bekannte Javamoos.
Die Tiere weiden es gerne ab, insbesondere mit aufgestreutem Fischflockenfutter. Aber auch Efeututen, Bromelien oder Echinodoren lassen sich verwenden, wenn das Behältnis eine anständige Größe aufweist. Für die Krabben selbst sind 40 bis 50 Zentimeter Kantenlänge genug, doch natürlich kann es gar nicht zu groß sein. Da die Tiere klettern können, kann man auch mit einer strukturierten 3D-Rückwand aus dem Fachhandel oder Selbstbau experimentieren.
Wichtig ist auch eine dickere Bodenschicht vielleicht 15 Zentimeter zum Höhlengraben. Manchen Berichten zufolge führen nämlich die Vampire, wie ihr nachtaktiver Namenspatron, eine etwas scheue und versteckte Lebensweise, doch es gibt auch Halter, die ihre Tiere aus der Hand füttern.

Gefüttert werden können: Futterflocken, Tabletten, Mückenlarven, braunes Laub, Stinte, Gammarus, Daphina, Fisch aus der Konserve im eigenen Saft, Erbsen, Gurke Paprika, Möhren.
Zudem sollte immer eine Calciumquelle wie Sepiaschale oder zerdrückte Eierschalen zur Verfügung stehen.

A propos Falllaub: das ist auch eine schöne Beckendekoration, die als Weidegrund, Futter und Versteck zugleich dienen kann. Man sammelt es im Herbst braun von Bäumen, trocknet es und gibt dann gelegentlich einige Blätter ins Becken. Auch die bekannten Seemandelbaumblätter schaden nicht, ansonsten nimmt man eben Buche und Eiche. Das Futter sollte jedenfalls nicht zu eiweißhaltig sein.
Krabben Medikamente zu verabreichen, stellt sich so mancher schwer vor. Zu Recht: viele Medikamente für Zierfische können Wirbellose töten, da sie Kupfer enthalten.
Es gilt also, die Haltungsbedingungen so zu gestalten, dass es den Tieren gut geht, wie bei jeder anderen Art auch. Doch durch ihre etwas ausgefallene Lebensart dürfte dies bei Vampirkrabben etwas schwerer fallen, weshalb sie nicht unbedingt als anfängertauglich einzustufen sind.

Wenn man Nachwuchs will, sucht man sich beim Händler ein Männchen mit einer kleinen Bauchklappe und einige Weibchen mit jeweils einer großen Bauchklappe aus. Die Jungen schlüpfen darin und hängen an ihrer Mutter, bis sie sich selbstständig machen. Dann wuseln 20 bis 80 Junge Vampire durch das Terrarium. Wenn sie sich problemlos häuten,sieht man wohl bald viele gruselige Augenpaare aus dem Becken glühen...Viel Spaß!

PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

  • 03.01.13, 14:36: Eierkopf (Erweiterungen/Korrektur)
  • 01.03.11, 17:18: Mopani (Fischart neu hinzugefügt)

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Hay sehr gut.

» Gepostet von Reptil VTO, 04.03.11, 17:39

Alles was man wissen muß über die Haltung ist optimal Aufgeführt, wer genauere Deteils über die eine oder andere Art wissen möchte kann sich im Panzerwelten Forum infomieren.Da es gerade von der Art Geoserma verschiedene Arten und Farben gibt. Gruß klaus


Kommentar

» Gepostet von Mopani, 02.03.11, 14:12

Hallo!
Nun ja...eine Schale mit einigen Zentimetern Höhe zum etwas Nassmachen und Baden sollte eigentlich reichen. Es gibt auch Halter, die ein ganzes Aquarium bereitstellen, doch der Landteil sollte überwiegen. Nur einige Schwimmpflanzen reichen nicht.
Und wenn man sie mit Fisch, Muscheln und Co füttert, dann ist das carnivor. Es sind jedoch omnivore, d.h. Fleisch- und Pflanzenfresser.
vg


Kommentar

» Gepostet von Eike-Tobias, 01.03.11, 20:36

Schöner Bericht, aber ich glaube es wäre besser wenn du schreibst, wie viel Wasser sie brauchen. Dein Bericht liest sich so, als würde ne kleine Schale reichen und ernähren die sich nicht hauptsächlich von fleischlicher Kost?

MfG Eike-Tobias


Kommentar

» Gepostet von kakadubuntbarsch?! , 01.03.11, 20:34

Hallo,
Das ist eine schöne Beschreibung! Nur leide fehlt das Bild!!ABER dukannst ja nichts dadür ;)
LG euer Ivan!

_________________
LG


Navigation

Fische » Wirbellose / Amphibien » Vampirkrabbe (Geosesarma sp. )

15.12.19 | 12:12 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 55.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz