Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel Buchtipps



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: Marmorkrebs

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "Marmorkrebs". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von Lars_ am 05.08.09.

Marmorkrebs
Bild vergrößern

Marmorkrebs in Kokosnu

Beckenlänge:60 cm
PH-Wert:6,5 - 8,2
Wasserhärte:5 - 20° dGH
Temperatur:4 bis 30°
Name:Marmorkrebs
Wiss. Name:Procambarus sp.
Familie:Wirbellose / Amphibien
Herkunft:unbekannt
Größe:12 cm
Ernährung:Algen, Tabs, Pflanzen, Gurke, gekochte Kartoffel- Möhrenschalen, rohes Hack, Aas, Schnecken, Fische

Dieser Bewohner wird oft als "normaler Flusskrebs" verkauft,
allerdings gibt es einiges zu beachten.

Im "Fach"handel bekommt man leider selten eine kompetente Beratung,
Einzelhaltung ist möglich und oft besser, oft wird aggressiv gegen Artverwandte vorgegangen.

WICHTIG ! Diese Tiere dürfen NICHT in die Natur entlassen werden, auch keine Teichhaltung, diese Tiere können sich rasant vermehren und auch Strecken an Land zu anderen Gewässern zurücklegen. Diese Tiere würden unsere Flora und Faune irreparablen Schaden zu fügen.
Der Marmorkrebs gilt als Träger der Krebspest, daher sollte er nicht mit anderen Krebsen gehalten werden, auch die einheimischen Krebse werden davon befallen.

Der Krebs vermehrt sich durch Parthenogenese, also durch Jungfernzeugung,
d.h. ein Geschlechtsreifes Tier kann Nachwuchs zeugen.

Wie alle Schalen/Krustentiere häutet sich dieser Krebs, also nicht erschrecken wenn ihr eines Tages eine Krebshülle findet, in dieser Zeit nennt man einen Krebs 'Butterkrebs' der Panzer ist noch sehr weich, was ihn wiederum zur Beute von Fischen oder anderen Krebsen werden lässt.

Allgemeines
Dieser Krebs ist ein aktiver, kletter- und erkundungsfreundiger Geselle,
es ist unbedingt notwendig ein komplett geschlossenes Aquarium zu nutzen.

Pflanzen und Schnecken gehören mit auch auf seinen Speiseplan,
es ist ratsam die Pflanzen"anwachsen" zu lassen, der Krebs richtet sich sein Aquarium gerne selbst ein, also nicht wundern wenn dort umgeräumt wird.

In leicht saurem weichen Wasser haben sie einen dunkel braun gemusterten Körper, in härterem alkalischen Wasser kann der Körper leicht bläuliche werden.

Aquarium
geschlossenes Aquarium
Minimum für ein Tier sind 60 cm, je größer je besser, dieser Krebs ist sehr aktiv und wandert gerne.
Steine und Wurzeln
Die Krebse graben gerne, sie bauen Höhlen in den Kies
halbe Kokosnuss wird schnell ins Herz/die Scheren geschlossen ebenso Ton-Blumentöpfe


Pflanzen
Robuste Pflanzen, diese werden gerne ab und an zurecht gestutzt
Man darf sich nicht wundern wenn Pflanzen gefressen werden, also dies bei der Anschaffung er Pflanzen berücksichtigen

Wasserwerte
recht genügsam
PH -> 6,5 - 8,2
Wasserhärte ->5 - 20° dGH
Temperatur -> 4 bis 30° (wie ihr seht würden sie auch in unseren Gewässern überleben !)

Vergesellschaftung
Ich würde in der Regel ein Artenbecken empfehlen, genau wie bei uns Menschen haben auch Tiere unterschiedliche Charaktere, es kann also sein das man ein sehr friedliches Tier hat, das keiner Pflanzen und auch den Fischen nichts tut, mein Krebs ist sehr aufmerksam, kleine unvorsichtige Fische werden gerne genauer betrachtet und auch mal "probiert".
Auch Schnecken werden gefressen, klingt unglaubwürdig, aber ich habe es selbst beobachtet.


Futter
kurz : ALLES
Algen, Pflanzen, Gurke, Erbsen, Salat, gekochte Kartoffel- Möhrenschalen, rohes Hack, Aas, Schnecken, Fische, Krebsfuttertabs/loops etc.

Bitte unbedingt darauf achten das unbehandeltes Futter verwendet wird (Pestizide etc)

Zucht
hier kann man eigentlich nicht mehr von Zucht reden.
Vermehrung ->sehr einfach
Parthenogenese, also durch Jungfernzeugung
Bild
Marmorkrebs mit Jungtieren [link] (Quelle: Lars)

Zuchtgruppe kann aus einem Tier bestehen, Nachzucht können 40 - 200 Eier sein.

Etwa alle 2 Monate wird der Krebs trächtig, können 40 -200 Eier sein.
Die Eier entwickeln sich noch am Muttertier zu richtigen Krebsen, allerdings in Miniausgabe, die ca. 2 mm großen Eier werden ca. 2 Wochen an ihren Schwimmbeinen getragen ( ideal 27-28° ).
In dieser Zeitversteckt und frisst der Krebs nicht, nachdem die Nachzucht geschlüpft ist bleiben sie noch ca. 3 Tage in der Nähe der Mutter (Größe ca 5 mm)

In knapp 2 Monaten werden sie 4 cm groß
nach ca 4 Monaten sind sie dann bei guter Fütterung geschlechtsreif.

In der Regel stellt das Muttertier dem Nachwuchs nicht nach,
dennoch ist es ratsam diese getrennt zu halten, ideal ein kleines Becken zur Unterbringung des Muttertiers, nach einigen Wochen kann der Nachwuchs relativ einfach gefangen werden.

Fazit

Sehr interessanter Krebs, der durch die rasche Reproduktion als Futtertier für z.B. Kugelfische sehr zu empfehlen ist.

Bildquelle: privat Aufnahme durch mich

PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

  • 05.02.10, 00:31: Lars_ (Bild hinzugefügt.)
  • 07.08.09, 22:42: Lars_ (Träger der Krebspest hinzugefügt)
  • 05.08.09, 23:21: Lars_ (Leerzeichen bei Futterbeschreibung Titel hinzugefügt)
  • 05.08.09, 22:07: Lars_ (Familie / Ordnung: "setzt sich beim edit auf salmer zurück")
  • 05.08.09, 22:06: Lars_ (BBcode Format Anpassung)
  • 05.08.09, 22:03: Lars_ (Fischart neu hinzugefügt)

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von NaturAxt, 25.10.15, 00:00

Zu mir meinte ein AQ-Händler er will meine Nahkommen nicht haben, weil es iwie illegal sei mit denen zu handeln, was denkt ihr darüber?
Klar lase ich sie nicht in die Freiheit...ich hab sie jetzt schon in der min. 5. Generation, nur ist meine Freundin durch das Gespräch mit dem AQ-Typen sehr negativ gegenüber den Marmorkrebsen eingestellt...aber das Futterhaus vertreibt sie weiter...


Kommentar

» Gepostet von NaturAxt, 25.10.15, 00:00

Zu mir meinte ein AQ-Händler er will meine Nahkommen nicht haben, weil es iwie illegal sei mit denen zu handeln, was denkt ihr darüber?
Klar lase ich sie nicht in die Freiheit...ich hab sie jetzt schon in der min. 5. Generation, nur ist meine Freundin durch das Gespräch mit dem AQ-Typen sehr negativ gegenüber den Marmorkrebsen eingestellt...aber das Futterhaus vertreibt sie weiter...


Kommentar

» Gepostet von NaturAxt, 24.10.15, 23:59

Zu mir meinte ein AQ-Händler er will meine Nahkommen nicht haben, weil es iwie illegal sei mit denen zu handeln, was denkt ihr darüber?
Klar lase ich sie nicht in die Freiheit...ich hab sie jetzt schon in der min. 5. Generation, nur ist meine Freundin durch das Gespräch mit dem AQ-Typen sehr negativ gegenüber den Marmorkrebsen eingestellt...aber das Futterhaus vertreibt sie weiter...


Mein Krebsin die Gärtnerin

» Gepostet von Lars_, 17.08.09, 12:54

Man merkt schnell das es sich bei dem Marmorkrebs um Weibchen handelt...es wird fleißig umdekoriert, leider zu fleissig, man setzt Pflanzen ein, freut sich das es hübsch geworden ist, eine Stunde später sieht alles sehr chaotisch aus, ich bin jetzt dazuübergegangen das ich die Pflanzen erstmal wachsen lasse und dann erst ins das Krebsbecken setze, diese sollten dann gut verankert werden.

Ich bin gespannt ob es funktioniert ;-)

_________________
Manche sagen,ich sei bekloppt, ich find mich verhaltensoriginell!


Kommentar

» Gepostet von Mopani, 17.08.09, 10:47

Gut gemacht!
vg


Kommentar

» Gepostet von Lars_, 05.08.09, 23:28

danke für den Hinweis der Leerzeichen ;)

Ja die sind sehr erfinderrisch, meiner hat die Kokosnuss zu verschoben das er besser auf die 3D Rückwand klettern kann...man sollte alles festverankern, am besten mit Titanketten ;-)

_________________
Manche sagen,ich sei bekloppt, ich find mich verhaltensoriginell!


;-)

» Gepostet von Mama-im-Einsatz, 05.08.09, 23:20

Netter Steckbrief.

Jetzt weiss ich wenigstens, dass sich meine verdünnisieren werden.
Sehr gut gelungen.

_________________
Viele Grüße, Katharina
------------------------------------------------

s=k. log w = Entropie;


Navigation

Fische » Wirbellose / Amphibien » Marmorkrebs (Procambarus sp. )

24.09.17 | 10:24 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 66.

Im Chat: niemand

aqua4you.de bei:

Twitter Facebook studiVZ




© 2000-2015
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum



Wikipadie - Freie Online Enzyklopädie

Get Firefox!