Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: Marmorierter Prachtflossensauger

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "Marmorierter Prachtflossensauger". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von plasmateilchen am 07.06.09.

Marmorierter Prachtflossensauger
Bild vergrößern

Marmorierter Prachtflossensauger

Beckenlänge:60 cm
PH-Wert:6-7,5
Wasserhärte:5-20 °dGH
Temperatur:18-25 °C
Name:Marmorierter Prachtflossensauger
Wiss. Name:Sewellia marmorata
Familie:Schmerlenartige
Herkunft:Asien: China, Vietnam, Kambodscha
Größe:4 - 5 cm
Ernährung:Lebend-, Frost und Tablettenfutter

Immer häufiger findet man in den Aquarien- und Zoofachgeschäften die possierlichen Flossensauger, manchmal auch als Schmetterlingsschmerlen bezeichnet. Man kann sie grob unterteilen in die besonders schönen Sewellia-Arten, welche ausgeprägtere Flossen haben, die sie fast schon wie winzige Rochen aussehen lassen und die Beaufortia bzw. Gastromyzon, die schmaler sind und weniger ausgeprägte Flossen haben. Sie alle gehören in die Familie der Plattschmerlen.

Leider sind die Flossensauger noch wenig erforscht und somit auch schlecht beschrieben. Es gibt noch viele Namens-Unstimmigkeiten und die Zuordnung ist nicht leicht. Zudem gibt es auch noch nicht viele, verlässliche Haltungsbeschreibungen. Ich werde hier mal zusammentragen, was ich bisher gelesen oder selbst erlebt habe.

Wegen der optischen Ähnlichkeiten zu den südamerikanischen Harnischwelsen wird leider viel zu oft angenommen die Tiere würden Algen fressen. Dies ist aber ein Irrtum! Es handelt sich viel mehr um Allesfresser, mit einem Schwerpunkt auf tierische Nahrung. Ein dichter Algenbewuchs im Becken ist vorteilhaft, da die Flossensauger darin immer wieder Kleingetier finden können.

Die Prachtflossensauger stammen aus den Fließgewässern Asiens. Sie brauchen frisches und sauerstoffreiches Wasser und eine ausgeprägte Strömung. Die Temperatur sollte nicht über 25 °C liegen. Beim Wasserwechsel kann die Temperatur ruhig um 1-2 °C geringer sein, das scheint ihnen zu gefallen, sie düsen dann sehr aktiv durch die damit erzeugte frische Strömung. Das Bodensubstrat sollte sehr feinkörnig sein, am besten Sand. Zudem sind größere glatte Steine oder Wurzeln zum Ausruhen und Verstecken wichtig.

Die Bepflanzung sollte man nicht zu üppig gestalten und auch großblättrige Arten verwenden, auf welchen sie sich aufhalten können und kleinere Algen-Beläge abweiden. Meistens kommen sie zu den Fütterungzeiten aus ihren Verstecken und suchen den Boden nach Nahrung ab. Wenn sie sich eingewöhnt haben, haften sie sich auch gern an die Aquariumscheiben. Man kann dann ihr kleines Herz sehr genau erkennen und auch die kleinen Stacheln an der Unterseite der Flossen, mit welchen sie sich festhalten.

Die Unterscheidung der Geschlechter gestaltet sich leider schwierig. Die männlichen Tiere haben auf den Brustflossen am vorderen Rand schuppenartige Strukturen, die den Weibchen fehlen. Prachtflossensauger sind eierlegend und es ist anzunehmen, dass sie diese an Steine oder die Unterseite von Pflanzen haften. Die Jungen sehen zunächst noch wie kleine Corydoras aus und werden erst mit zunehmendem Alter flacher. Auch die Färbung entwickelt sich erst mit der Zeit. Möchte man Zucherfolge erzielen ist es am Besten ein Artenbecken zu gestalten, in dem man einen Bachabschnitt (Oberlauf) nachbildet.

Sie sind friedlich und können auch gut mt Garnelen vergesellschaftet werden.
Man findet im Handel sowohl diese realtiv helle, bege und marmorierte bzw. gestreifte Form als auch eine dunkelbraune, hell-gesteifte Form (Siehe: Sewellia lineolata), wobei es sich bei beiden hauptsächlich um Wildfänge handelt.

Bild

Bild

Bild

FdM

Fischart des Monats
Diese Beschreibung wurde im Mai 2010 als Fischart des Monats ausgezeichnet. [Zum Archiv]

Bildquelle: plasmateilchen

PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von Luna153, 29.05.10, 18:27

Hat sich der Flossensauger bei irgendjemand schon fortgepflanzt?

_________________
Liebe Grüße Luna153

:thx:


thx

» Gepostet von Jonnywels, 09.05.10, 17:43

daanke an dich :D


fisch des monats

» Gepostet von aktivhaut, 06.05.10, 14:41

Hallo Johanneswels,
ich halte die Fische in meinem 600l Becken,dass sie auch von der Fläche voll ausnutzen, die Pumpe ist eine 2000
Turbelle mit Diffusor und macht richtig Sauerstoff.
Ich filtere über einen 120 l 4 Kammerfilter,Wasserwechsel etwa 200l die Woche.
Bei mir haben die Fische div. Pflanzen zum Ausruhen und nur einen kleinen teil Sand als Bodengrund
Preis so bei 7,10 euro pro Tier.
Sonst mal mein Aquarium anschaun.
Viele Grüße henning


Kommentar

» Gepostet von muckefischer, 04.05.10, 21:06

Sehr schöne Beschreibung. Ich halte selbst 2 Exemplare bei meinen Garnelen. Sind besonders nachts oder abens mobil oder frühmorgens. Da hab ich sie schon gesehen, wie sie sich jagen.. und "knuddeln" . Sehr interessant.

LG Marion

_________________
ACHTUNG! NEUE BILDER! Bitte bewertet doch mal meine Becken. Vielen Dank.


Info

» Gepostet von Jonnywels, 03.05.10, 12:46

miich interessiert der Fisch sehr..
könnt ihr mir ein par Infos geben?
1.Was ist mit sauerstoffreich gemeint ?
reicht da ein normaler Filter?
2.
Reicht es auch wenn der Boden nur teilweise Sand ist, oder muss alles Sand sein ?
3.Wie viel kosten die Tiere im Schnitt ?
daanke (:


Navigation

Fische » Schmerlenartige » Marmorierter Prachtflossensauger (Sewellia marmorata)

23.05.19 | 02:53 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 70.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz