Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: Längsband-Zwergbärbling

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "Längsband-Zwergbärbling". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von Blacky am 22.12.08.

Längsband-Zwergbärbling
Bild vergrößern

Längsband-Zwergbärbling

Beckenlänge:40 cm
PH-Wert:bis 7
Wasserhärte:weich
Temperatur:22-25°C
Name:Längsband-Zwergbärbling
Wiss. Name:Boraras urophthalmoides
Familie:Barben und Bärblinge
Herkunft:Thailand, Kambodscha, Vietnam
Größe:3 cm
Ernährung:Cyclops, Artemia (Nauplien, Wasserflöhe, Flockenfutter

Boraras urophthalmoides ist eine kleine Bärblingsart welche aus Thailand, Kambodscha und Vietnam bekannt ist. Dort treten sie massenweise in Tümpeln auf, wo sie zwischen Pflanzenbeständen leben. Das Wasser bei den Fundorten ist relativ klar und das Wasser sauer (Ph-werte von 3,5-7) und in diesen Tümpeln herrscht kaum Strömung.

Diese Art ist im Gegensatz zu anderen Boraras leicht von anderen Arten zu unterscheiden. Die Art weist eine leicht gelblich/grüne Grundfärbung auf und von den Kiemen bis zum kleinen schwarzen Schwanzwurzelfleck führt eine rote Linie, darunter ein lang gezogener schwarzer Streifen. Die anderen Arten hingegen besitzen eine stärkere Rotfärbung oder Punktzeichnung.

Diese Art wird relativ oft importiert und ist recht günstig zu erwerben. Allerdings sollte man bei der Pflege dieser Kleinfische einige Sachen beachten.

Zur Pflege wird leicht saures und weiches Wasser benötigt. Zwar gibt es auch Vorkommensgebiete mit durchaus härterem Wasser (?), aber die Fische bevorzugen das sauere Milieu. Die Temperatur sollte eher im kühleren Berreich liegen (22—25°C). Da dieser Schwarmfisch schwimmfreudig ist, sollte man ihnen zumindest zu mindest ein Aquarium mit 40cm Kantenlängebieten bieten, die sogenannten Dennerle Nano Cubes sind also nichts für diese Fische. Die Einrichtung sollte aus ein paar Pflanzen und Moosen als Deckung bestehen, auch Torffasern können als Bodengrund benützt werden, wobei dass nicht immer den Geschmack des Pflegers trifft und ein guter Versteckplatz für so manche Plagegeister darstellt. Boraras urophthalmoides sollte immer in einer Gruppen gepflegt werden!

Ein kleines Problem stellt die Fütterung dar- diese Bärblinge besitzen ein relativ kleines Maul und können nur kleinere Nahrung aufnehmen. Vornehmlich sind Lebend und Frostfutter zu verfüttern, etwa Cyclops, Wasserflöhe, Grindal und kleinere Mückenlarven. Aber auch feines Flockenfutter wird angenommen, sollte aber eher als Zusatzfuttermittel dienen.

Die Vergesellschaftung mit anderen Arten sollte mit Vorsicht zu genießen sein. Am ehesten eignen sich kleinere Welse und Zwerggarnelen. Größere Fische können diese Bärblinge durchaus als Futter sehen, deshalb sollte man bei einer Vergesellschaftung Vorsicht walten lassen.

Boraras urophthalmoides laicht auf bzw. in den Torffasern ab. Dazu kann sowohl ein externes Zuchtbecken genutzt werden, als auch ein Keilbecken
( [link] ).

Die Jungfische lassen sich leicht mit Artemia Nauplien und zerriebenem Trockenfutter aufgezogen werden, kleinere Larven finden zu meist im Aquarium genügend Nahrung oder können mit Pantoffeltierschen und Essigälschen ernährt werden.

Die Art ist also relativ leicht zu erwerben und zu pflegen. Anfänger können sich durchaus an diese Art(en) wagen, allerdings ist es sinnvoller es erstmal mit leichteren Fischen zu versuchen. Zumal oft das Wasser erst aufbereitet werden muss.

Ein sehr interessanter Artikel ist in der Zeitschrift Amzonas Nr. 14 (inzwischen Online gestellt-[link] ) zu finden, dort findet man auch einige Bilder zu deren Lebensräumen.

Bildquelle: Bettina K.

PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

  • 07.10.12, 16:27: Blacky (Korrektur)
  • 07.02.10, 13:06: Sebastian (Bildquelle)
  • 04.02.10, 23:58: Sebastian (Bild hinzugefügt)
  • 02.01.10, 01:17: GuppyFan (Dt. Name geändert)
  • 05.07.09, 12:51: Blacky (Erweiterungen/Korrekturen)
  • 14.03.09, 19:54: Blacky (Familie)
  • 25.12.08, 13:06: Blacky (Literaturhinweise)
  • 22.12.08, 14:06: Blacky (Fischart neu hinzugefügt)

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von Blacky, 14.03.09, 19:53

Hallo Mopani,
leider hackt das irgendwie gerade bei den Fischarten mit den Familien, da verschwinden die in irgendwelche Familien, habe das mal wieder korrigiert ;)

Mit den Bildern dauerts wohl noch etwas, aber das Becken dürfte in 2-3 Monaten stehen.


Kommentar

» Gepostet von Mopani, 05.03.09, 17:12

Hallo!
Ein Bärbling bei den Salmlern? :confused:
vg


Kommentar

» Gepostet von Blacky, 21.01.09, 21:06

so das Bild werde ich demnächst nachreichen können, sofern die Fische stillhalten und das Becken steht ;)


Kommentar

» Gepostet von Segelkärpfling, 22.12.08, 18:36

Schön. :thumb: Fehlt nur noch ein Bild.


Navigation

Fische » Barben und Bärblinge » Längsband-Zwergbärbling (Boraras urophthalmoides)

08.04.20 | 06:50 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 50.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz