Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: Violettgepunktete Schläfergrundel

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "Violettgepunktete Schläfergrundel". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von Veronika am 03.07.08.

Violettgepunktete Schläfergrundel
Bild vergrößern

Violettgepunktete Schläfergrundel

Beckenlänge:80 cm
PH-Wert:6 - 8
Wasserhärte:? Gh 12° scheint tolerant
Temperatur:20-30°
Name:Violettgepunktete Schläfergrundel
Wiss. Name:Mogurnda adspersa
Familie:Sonstige Fischfamilien
Herkunft:Australien (Osten)
Größe:bis 13 cm
Ernährung:Lebend-, Frost- und Trockenfutter

Die Violettgepunktete Schläfergrundel ist noch selten im Handel zu finden, meist muss man sie bestellen, ich musste 6 Monate warten bis ich dieses schöne Tier mein nennen durfte.
Die Grundel ist eine Süsswassergrundel, die aber auch mit leichter Salzzugebe gehalten werden kann. Sie stammt aus dem Osten Australiens und kommt u.a. in den Flüssen Darling, Murray, Murrumbidgee und Lachlan vor, auch in weiteren Bundesstaaten ist sie ansässig. Dort lebt sie in felsigen stark bewachsenen Flussabschnitten.
Die Mogurnda adspersa gehört zur Familie der Eleotridae (Schläfergrundeln), Gattung Mogurnda und ist somit eine Raubgrundel. Sie lebt carnivor, im Aquarium kann sie mit sämtlichen Lebendfutter und tierischem Frostfutter ernährt werden, auch an Trockenfutter kann man sie gewöhnen, es sollte aber nicht zu ihrer Hauptspeise werden, man kann sie auch mit kleinen Würmern und Libellenlarven ernähren.
Die Grundel ist revierbildend und ab 4,5 cm soll sie geschlechtsreif sein. Laichzeit ist in Australien während der Regenzeit von November bis März. Zwischen 280-1300 Eier werden z,b. an die Scheibe oder an eine andere geeignete Stelle gelegt, welche das Männchen bewacht, die Jungen schlüpfen temperaturabhängig zwischen 3 und 13 Tagen und sind 3,5 bis 4 mm gross.
Über Zucht in Gefangenschaft ist mir bisher nichts bekannt. Ergänzung:der erste Zuchtversuch erfolgte bei mir im Nov.08
In meinem Aquarium lebt sie mit der Rittergrundel und dem Flitterkärpfling (Ameca splendens) , sowie einigen Amanogarnelen zusammen. Sie war von Anfang an nicht scheu, ist etwas schwimmfreudiger als die ruhige stehende Rittergrundel, man kann aber nicht sagen, dass sie ein eifriger Schwimmer ist, beide Arten sind eher ruhig und bedächtig. Sollte man sie mit Lebendgebärenden vergesellschaften muss man aber sagen, dass die Jungtiere keine Chance haben, sie liegen auf der Lauer und schlagen blitzschnell zu, ihre Beute kann schon über 1 cm gross sein. Die Amanogarnelen lassen sie aber völlig in Ruhe.
Ergänzung: nachdem,das grösste Tier inzwischen 13cm gross ist, sind auch alle Amanongarnelen verspeist und junge Flitterkärflinge die ca 3cm gross waren.
Noch zu erwähnen ist, dass sie faszinierende Augen hat, mir ist zwar nicht bekannt, wie und warum sie es macht, aber sie ändert Ihre Augenfarbe innerhalb von millisek. in den Regenbogenfarben, waren sie gerade noch rot wechseln sie von gelb über grün bis blau. Das balzende Männchen wendet dieses Phänomen ständig an,( das Weibchen kann es auch) und dabei stellt es die Rückenflosse hoch, deren Kante inzwischen gelb gefärbt ist.
Ergänzung: 1-2 Std vor der Eiablage stehen dabei beide Tiere, bei der Balz senkrecht im Wasser und schwimmen nebeneinander, auch die Eiablage erfolgt senkrecht, immer im Wechsel stehen sie über den Eiern.

Bildquelle:

Das Bild basiert auf einem Bild aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist der Urheber des Bildes verfügbar. Direktlink zum Bild in der Wikipedia: [link]


PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von Grundelfrau, 22.01.10, 16:42

Moin!

Mogurnda adspersa ist im Gegensatz zu Mogurnda Mogurnda absolut gesellschaftfähig (sofern der Beibesatz nicht Maulgröße hat) und auch untereinander absolut friedlich.

Schöner Fisch der problemlos nachzüchtet werden kann.

Grüße
Grundel


Kommentar

» Gepostet von Rainbow 1, 21.07.08, 22:52

Schöne Tiere. Hatte selbst schon Morgunda morgunda und Morgunda spec."Fruata". Auf dauer sind diese Fische jedoch nicht Gesellschaftsfähig. Selbst bei den größten Regenbogenfischen fehlten da Flossenstücke.
Die Brut dürfte ähnlich verlaufen wie bei meinen Arten:
Das Paar zeitigt ein Gelege auf einen Stein oder auf einer anderen großen Fläche. Die Männchen bewachen das Gelege. Nach dem Freischwimmen werden die Jungfische von den Eltern betreut. Leider kommen im Artaquarium immer viel zu viele Junge durch.
Trotzdem viel Spass, denn es sind sehr interessante Aquarienbewohner.


Kommentar

» Gepostet von Segelkärpfling, 04.07.08, 17:06

Schöne Beschreibung und vor alem schöner Fisch. :thumb:


Navigation

Fische » Sonstige Fischfamilien » Violettgepunktete Schläfergrundel (Mogurnda adspersa)

19.09.20 | 00:33 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 78.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz