Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: Schwarzer Zwergbarsch

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "Schwarzer Zwergbarsch". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von Segelkrpfling am 05.10.07.

Schwarzer Zwergbarsch
Bild vergrößern

Schwarzer Zwergbarsch

Beckenlänge:60 cm
PH-Wert:6,0-7,5
Wasserhärte:2-20° dGH
Temperatur:12-24° C
Name:Schwarzer Zwergbarsch
Wiss. Name:Elassoma evergladei
Familie:Sonstige Fischfamilien
Herkunft:südöstliche USA
Größe:3 bis 4 cm
Ernährung:Lebendfutter

Der Everglades-Zwergschwarzbarsch ist ein kleinbleibender Barschfisch aus dem südlichen Osten der USA in South Carolina, Florida und Alabama. In seiner Heimat bewohnt er flache, verkrautete Fließgewässer, Teiche und Tümpel. Zwergschwarzbarsche (Elassomatidae) sind eine Familie der Barschartigen (Perciformes) mit nur einer Gattung Elassoma. Die Familie wurde aus der Familie der Sonnenbarsche ausgegliedert. Neben Elassoma evergladei sind zurzeit noch fünf andere Arten bekannt. Fälschlicherweise werden diese sechs Fische heute noch oft als Sonnenbarsche bezeichnet.

Abbildung eines männlichen Exemplars: [link]

Dieser kleine Fisch mit einer Endgröße von etwa 35 mm nimmt für gewöhnlich nur Lebendfutter in der richtigen Größe zu sich. Es ist jedoch möglich die Art an gefriergetrocknetes Futter zu gewöhnen. Dazu füttert man den Zwergbarsch mit einer bestimmten Art Lebendfutter und stellt nach und nach gefriergetrocknetes Futter der selben Art (z.B. weiße Mückenlarven) zur Verfügung. Nach einiger Eingewöhnung nehmen die Barsche dann auch dieses Futter.

Trotz seiner Größe, die im unteren Bereich der meisten Aquarienfische liegt, sollte man dem Zwergschwarzbarsch doch ein geräumiges Becken von 50 Litern bieten, dass gut durchstrukturiert sein muss. Diese Art benötigt ein richtig stark verwachsenes Becken, wie die meisten Labyrinther, auch Wurzelholz eignet sich gut zur optischen Abgrenzung des Lebensraumes.

Die Temperaturen sollten im Winter minimal 10° C und im Sommer maximal 25° C betragen. Diese Temperaturschwankungen sind nicht zwingend zur Haltung nötig, doch erhöht eine kühle Überwinterung die Laichbereitschaft und Lebensdauer der Fische erheblich. Bei guter Pflege erreicht ein Zwergschwarzbarsch ein Alter von vier bis fünf Jahren.

Zucht
Bei dieser Art sind die Geschlechter anhand äußerlicher Merkmale leicht zu unterscheiden. Das Männchen ist von kräftiger schwarzer Färbung, während des Weibchen unscheinbar hellbräunlich gefärbt ist. Beispiel: [link]

Die Männchen sind ständig revierbildend, sie besetzen ein für sie interessant wirkendes Laichsubstrat, zum Beispiel feinfiedrige Pflanzen oder Moose. Diese werden aggressiv gegen männliche Artgenossen verteidigt. Eine bestimmte Fortpflanzungszeit gibt es nicht, die Männchen sind immer paarungsbereit. Kommt ein Weibchen an dem Nestrevier vorbei wird es sofort vom Besitzer mit gespreizten Flossen und Balztanz umworben.

Irgendwann ist das Weibchen erobert und schwimmt bereitwillig zum Laichsubstrat, wo es sofort zur Eiablage (30 bis 40 Stück) und Befruchtung durch das Männchen kommt.

Durch die Revierverteidigung des Vatertiers kommt es gleichzeitig zu einer indirekten Brutpflege. Bei Temperaturen um die 21 bis 25° C schlüpfen nach drei bis fünf Tagen die zweieinhalb Millimeter langen Larven. Diese Jungtiere sind anfangs noch sehr pigmentarm und verfügen über noch kein Maul, sie ernähren sich die nächsten fünf bis sechs Tage von ihrem Dottersack. In dieser Anfangsphase verbringen die Larven die meiste Zeit bewegungslos am Laichsubstrat. Schließlich beginnen die Jungfische an Farbkraft zuzunehmen und nehmen am sechsten Tag schon frischgeschlüpfte Artemia zu sich.

Zwergschwarzbarsche sind sehr produktive Tiere, die im Jahr bis zu drei Generationen hervorbringen.

Bildquelle: Frank Teigler - www.Hippocampus-Bildarchiv.de [link]

PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

Navigation

Fische » Sonstige Fischfamilien » Schwarzer Zwergbarsch (Elassoma evergladei)

03.08.20 | 20:18 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 58.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz