Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel Buchtipps



Forum-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um das aqua4you-Forum zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Technik und Zubehör | 12.03.16

CO2 JBL ProFlora direct

...Probleme mit dem CO2 JBL ProFlora direct inline Diffuser

Ein Artikel von Guppy68.

CO<sub>2</sub> JBL ProFlora direct
Bild vergrößern

A.S.

Ich möchte heute Mal über den ProFlora direct von JBL (Inlindiffuser) berichten. Auf der diesjährigen Aqua-Fisch in Friedrichshafen, war ich gezielt auf der Suche nach etwas, was die CO2 Zufuhr ins Aquarium erleichtert bzw. verbessert. Wer kennt das nicht... man kauft eine CO2 Anlage, verbaut sie im Unterschrank des Aquariums und muss dann den Blasenzähler anbringen und den Taifun irgendwo im Becken unterbringen. Dazu kommt, dass man ziehmlich viel CO2 tauglichen Schlauch braucht, die dann in der Gegend rum baumeln und Platz weg nehmen. Schön ausschauen tuts auch nicht. Läuft das ganze mal, dauerts nicht allzulange bis der Taifun Algen ansetzt und nicht mehr richtig läuft. Der Eine oder Ander kennt das sicher schon. Dann gehts ans reinigen, was nicht immer den gewünschten Effekt bringt. Nach ein paar Mal reinigen, überlegt man, ob ein neuer Taifun nicht besser währe!? Das geht aber ganz schön ins Geld mit der Zeit! Irgendwann dann habe ich das ganze gedöns wieder aus dem Becken heraus genommen und die CO2 Anlage auf Eis gelegt. Nach reichlicher Ãberlegung wie ich weiter verfahren sollte, kam ich erst mal auf keinen Nenner und die CO2 Anlage stand ne ganze Weile herum ohne ihren Dienst tun zu können. Das hat mich schon ganz schön angebockt aber gut... immer wieder schaute ich mich um, nach etwas das diese Sache vereinfachen würde. Bis ich eben dieses Jahr auf die Aqua- Fisch 2016 ging und tatsächlich etwas fand... nämlich den ProFlora direct Diffuser!
Ich freute mich natürlich und konnte es kaum erwarten diesen einzubauen. Ich hatte auch Anschauungsmaterial auf der Messe, in Form eines Aquariums und dessen Unterschrank in dem der Diffuser verbaut war! Ich lieà mir an dem JBL- Stand von einem freundlichen Mitarbeiter der Firma alles erklären und meine Freude darüber war sichtlich groÃ. So kam es, dass ich mir diesen Diffuser kaufte. So weit so gut. Als ich nach Hause kam, machte ich mich daran, den Diffuser einzubauen. Das war relativ einfach, doch die Probleme kamen, als ich das ganze in Betrieb nahm. Das integrierte Rückschlagventil wollte sich nicht öffnen und so konnte kein CO2 zugeführt werden. Erst als ich die Regulierschraube am Manometer für das CO2 ziehmlich weit geöffnet hatte, öffnete sich mit einen dumpfen ploppen das Rückschlagventil! Ich stellte die Blasenanzahl ein und beobachtete. Es lief alles recht ordentlich. das groÃe Hallo kam dann erst am nächsten Morgen. Die Kammer in der die Hochleistungsmembran verbaut ist, war komplett geflutet inklusive des integrierten Blasenzählers. Und nichts blubberte. Mir lief es eiskalt den Rücken herunter und ich überprüfte ob Wasser ausgelaufen war...aber es war alles trocken...Gottseidank dachte ich so bei mir und fing an nach dem Problem zu suchen. Die Nachtabschaltung hatte entriegelt und der Druck war auch ok...woran könnte es liegen? Ich drehte die Einstellschraube fürs CO2 weiter auf und dann plötzlich mit einem blopp ging das Rückschlagventil auf und CO2 strömte in den Blasenzähler. Wie am Tag zuvor auch! Darauf hin entleerte sich die Membrankammer und alles lief wieder. Ich überlegte und begann daraufhin zu recherchieren woran das liegen konnte. Eine Anleitung bezüglich dieser Probleme lagen nicht vor. Im gesamten war die Anleitung die in der Verpackung bei lag, mehr als dürftig. Ich startete hier einen Aufruf in der Community und bekam auch prompt eine Antwort von Radon 96, dem ich auf diesem Weg nochmals herzlich danken möchte!!!ð Der gute Radon96 erklärte mir recht ausführlich was das Problem war und stellte mir zusätzlich noch einen Direcktlink zu JBL zur Verfügung. Erstmal erleichtert ging ich auf diesen Link und fand dort zu meinem groÃen Erstaunen eine recht übersichtliche Anleitung. Darin las ich nun folgendes, unteranderem das diese Membran 12- 24 Stunden gewässert werden sollte, auch das sich beide Kammern nach abschalten des CO2 mit Wasser füllen, sei normal. Leider fand ich nichts über den Arbeitsdruck, den ich am Manometer einstellen müsste, um ein öffnen des Rückschlagventils zu gewährleisten. Nun gut, jetzt nach einigen Schreckmomenten läft alles soweit zu meiner Zufriedenheit!

Fazit:
Mal von der Anleitung abgesehen, kann ich diesen Diffuser weiterempfehlen. Für wenig Geld hat man eine gute Qualität und der ProFlora direct tut was er soll.
Den Arbeitssruck hab ich auf 2 bar im betriebszustand eingestellt. Wenn die Nachtabschaltung aktiv ist geht der Druck etwas über 2 bar.
Ich werde das ganze weiter im Auge behalten und hier posten...

Bildquelle: ...meine Anlage...

Durchschnittliche Bewertung: noch nicht bewertet

Navigation

Community » Artikel » Technik und Zubehör » CO2 JBL ProFlora direct

15.12.17 | 09:08 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 57.

Im Chat: niemand

aqua4you.de bei:

Twitter Facebook studiVZ




© 2000-2015
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum



Wikipadie - Freie Online Enzyklopädie

Get Firefox!