Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Forum-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um das aqua4you-Forum zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Zucht | 23.01.06

Zebrabärbling-Zucht (Brachydanio rerio)

Etwas Allgemeines:

Temperatur: 18 - 26C°
Größe: W: 6 cm; M: 4 cm
PH: 5,5 - 7,5
Härte: 2 - 20
Becken: 80l
Gesch.Unterschied.: M: kleiner, schlank W: dicker (die dicken sind W aber nicht Schwanger!)

Ein Artikel von Betta splendens.

- am besten 2 Wochen vorher kein Wasserwechsel machen

- Zebrabärblinge einen Tag (oder mehrere) vorher mit Lebend- oder Gefrierfutter kräftig füttern

- am Mittag noch mal Kräftig füttern

- In ein Becken frisches und temperiertes Wasser tun

- und über dem Boden ein Gitter anbringen mit einigen Schwimmpflanzen (man kann aber auch in das Becken ein Guppytank hängenmit Schwimmpflanzen)

- das Wasser sollte 24- 25 C° haben

- und das Becken muss an einem Platz stehen an dem morgensdie Sonne hinein scheint (am besten eignet sich die Sonne an einem Sommermorgen)


- am späten Nachmittag (ca. 16 Uhr) tut man ein Weibchen in das
Becken (oder Guppytank)

- Am Abend 18 - 19 Uhr gibt man noch 1-2 Männchen mit dazu [wenn der Guppytank groß genug ist gehen auch 3M)

- nun wenn die Zebrabärblinge in dem Becken sind sollte man es gut Abdecken. Sie finden auch kleine Lücken in der Abdeckung!

- am nächsten morgen fangen sie wenn man Glück hat an zu balzen und Laichen ab

- nach dem Ablaichen die Fische herausfangen und zum Schwarm zurück bringen

- Die Eier sind sehr klein und durchsichtig und am besten von der Seite zu sehen (sehr schwer zu sehen obwohl es meist sehr viele sind)

- nach 2 - 2 ½ Tagen schlüpfen die Jungen

- wenn sie geschlüpft sind klettern sie die Scheiben hinauf

- nach einem ½ - 1 Tag schwimmen die kleinen frei und werden zum erstenmal gefüttert (am besten mit kleinem Lebendfutter [Artemia etc..]
Es geht aber auch klein zerriebenes Flockenfutter)
Mit Lebendfutter kommen deutlich mehr Junge durch


Hilfreich
- Weibchen haben kurz vor dem Ablaichen eine Laichpapille ( ein kleiner weißer Punkt hinter der Afterflossen)

- Zebrabärblinge laichen an Pflanzen ab, da die Eier nicht kleben fallen sie runter auf den Boden

- umso größer das Becken umso schneller wachsen die Kleinen

Durchschnittliche Bewertung: 9.5 von 10 Punkten - 2 Stimmen

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von Jonas S., 17.11.11, 14:24

Hab es ausprobiert waren gestern drinn ist das erstemal ma gucken ob es geklappt hat!! hoffentlich!! Wenn nicht probiere ich es so lange bis es endlich klappt!!! :thx: für den beitrag :thx:

_________________
-oOOo---// (´°`(_)´°`) \---oOOo-

ch hab meine Meinung, lasse mich aber gerne eines besseren belehren :-)


-

» Gepostet von Betta splendens, 03.11.07, 00:01

würd ja ein bild anhängen aber hab jetzt schon länger nicht mehr gezüchtet und ansonsten hab ich noch nie bilder gemacht ;)

_________________
LG Betta


schöne und einfache beschreibung

» Gepostet von aquarienwelt, 07.04.07, 20:23

nur schade das kein foto bei ist
ansonsten echt einfach erklärt

_________________
lg.konni

meine hp´s
[link]
[link]


kleiner tipp

» Gepostet von zebrabrbling, 05.02.06, 15:12

falls kein gitter für den boden zur hand ist einfach den beckenboden mit murmeln auslegen.die eier fallen dazwischen und die elterntiere kommen nicht daran


!!!!sehr guter artikel!!!!

_________________
Gruß
Stefan


_

» Gepostet von Betta splendens, 25.01.06, 16:57

das ist eben die reihenfolge die ich immer mache ;-)

_________________
LG Betta


Kein Bild...

» Gepostet von Segelkrpfling, 25.01.06, 15:52

...ist aber trotzdem ein guter und informierender Artikel geworden
leicht verständlich - einfach TOP!


Navigation

Community » Artikel » Zucht » Zebrabärbling-Zucht (Brachydanio rerio)

19.03.19 | 05:24 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 62.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz