Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Forum-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um das aqua4you-Forum zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Amazonasbecken 2

» von:herbert
» Kategorie:Süd-/Mittelamerika
» Größe (Vol.):400x60x60 (1440 l)
Gesamteindruck:9.0 von 10 Punkten - 14 Stimmen
 » Besatz:9.5 von 10 Punkten - 14 Stimmen
 » Bepflanzung:7.5 von 10 Punkten - 12 Stimmen
 » Dekoration:9.5 von 10 Punkten - 13 Stimmen
 » Beckengröße:10.0 von 10 Punkten - 14 Stimmen
 » Wasserwerte:10.0 von 10 Punkten - 12 Stimmen

Amazonasbecken 2

 Hinzugefügt: 29.12.08, 14:32

Bild 1
Bild vergrößern

erste Hälfte v. Amazonas-2


Bild 2
Bild vergrößern

2. Hälfte v. Amazonas-2

Bild 3
Bild vergrößern

Bewohner:Geophagus altifrons m. Jungen

[link] zu meiner Homepage


Allgemeine Beschreibung:

Das Aquarium ist selbstgebaut und steht auf einem ebenfalls selbstgebauten Tisch aus Leimholzbindern(Bauanl.unter Technik u. Zubehör als Artikel).Zu dem Volumen des Aquariums kommen noch 2000 L Wasser, die im Nebenraum(Bilder nach den Besatzbildern) in einer Anlage erwärmt, gefiltert und dann wieder in den Kreislauf gespeist werden.Zwei 900-L-Pumpen unterstützen die durch aus dem Filterraum zurücklaufendes Wasser entstehende Strömung, zwei weitere 900-L-Pumpen in der Mitte und links im Aquarium fördern wie die Gartenpumpe im Technikraum(diese zieht aus der Vorfilterkammer im Becken über einen 9,5x9,5x39 cm groben, blauen Filterschwamm mit 32-mm-Bohrung)das Wasser aus dem Aquarium(Prinzipskizze ist unter "Technikfotos" ganz unten).Die Fluval-Motorfilter reinigen mit Kunststofffilterkörpern und Keramikröhrchen nur mechanisch.Auch der lansamlaufende Wannenfilter mit Kunststffkörpern dient der Entfernung feiner, mechanischer Verunreinigungen.Motorfilter werden einmal pro Woche gereinigt, der Wannenfilter einmal im Monat.Zum Erwärmen dient mir ein druckloser 5-L- Untertischspeicher, der kontinuierlich von einem Fluval 105 älterer Bauart durchspült wird und der thermostatgesteuert zuheizt, falls die indirekte Beheizung(Zentralheizkörper unter dem Aquarientisch)nicht reicht.Auf dem ersten Bild ist im Hintergrund ein KG-Rohr zu erkennen.Damit wird im Winter nachts die feuchte Warmluft über dem Becken abgesaugt, um Kondenswasserprobleme an den Wohnzimmerfenstern zu vermeiden.In diesem hinteren Teil der Anlage ziehe ich auch Futterfische(Xiphophorus helleri, deren Junge anfangs noch durch die Maschen der Ablaufrohrgitter passen und die so als lebende Beute ins Aquarium geschwemmt werden.Größer gewordene Schwertträger muß ich hinten käschern.) und Jungfische auf(z.Z. ist der Besatz 8Schwertträger(2/6+xJungfische) und 15 Geophagus altifrons, die ich nach 4 Wochen Pflege durch die Alten dem dann verlassenen Schwarm entnommen habe, um dem Schwund durch die Crenicichla nicht völlig ausgeliefert zu sein)
Die technischen Details des automatischen Wasserwechsels siehe unter "Wasserwechsel"

Besatz, Wasserwerte, Wasserwechsel, Technikfotos:


Besatz :

1 Wabenschilderwels (Artname unbekannt)
Bild

8 Uaru amphiacantoides
Bild

2 Geophagus altifrons(Tapajos)
Bild

Hier sind noch paar Bilder von den Alten mit ihrer "Herde"

[link]



2 Crenicichla acutirostrisBild

3 Satanoperca leucostictaBild
Bild zeigt Jungtier

2 Panaque nigrolineatusBild
Bild zeigt Jungtier


Wasserwerte:

Temperatur: 28-30°C
pH: 6,2-6,5
Nitrit: nicht gemessen
Nitrat: nicht gemessen
Begründung: Bei meinem Besatz hat jeder
große Fisch in recnerisches Volumen von knapp
200 L (!) Wasser für sich.Außerdem siehe
"Wasserwechsel"!Ich fürchte allenfalls, daß
Pestizide (Ungeziefervernichter) und Herbizide
(Unkrautvenichter) aus der Landwirtschaft das
Brunnenwasser immer stärker belasten werden.

Wasserwechsel:

Täglich werden von den etwa 3500 L Gesamtvolumen(inklusive verschiedener Filter) etwa 200 L automatisch abgelassen und durch Brunnenwasser ersetzt.Dieses automatische Ablassen und wieder Auffüllen funktioniert so:Zuerst wird mit einer zeitschaltuhrgesteuerten Pumpe 15 min Wasser aus dem System abgepumpt(Dabei laufen ca. 200 L ab).Danach wird ein Pegelgerät(Zac Pegel-Plus)mit einer zweiten Schaltuhr angeschaltet, steuert über ein Magnetventil eine mit Druckabfallschalter versehene Brunnenpumpe an, und die füllt das System grob auf.(wegen der Trägheit des umfangreichen Gesamtsystems nicht bis Anschlag, sondern nach einer halben Stunde nochmal, und dann ist alles wieder "feinjustiert".Die momentan noch nicht so perfekte Beleuchtung wird noch "aufgehübscht".Dazu empfehle ich einen Blick auf die Bilder meines "Amazonas-1 auf S. 62.So wird das 2.Becken demnächst auch verkleidet u. überpflanzt;dadurch wird dann auch die Blendung entfallen.Die beiden Becken stehen in einem Raum von ca. 36 qm(grob 9x4m), der früher meine Garage und davor mal ein Stall war.

Technikfotos:

Diese Skizze soll den Wasserabfluß, die Strömungspumpen und
den Rücklauf ins Becken zeigen:
1.: Vorkammer, aus der eine 3500 L-Pumpe saugt
2.: Hier fördert eine 900 L-Pumpe aus mittlerer Höhe direkt zum
Filter
3.: Hier fördert eine 900 L-Pumpe aus mittlerer Höhe direkt zum
Filter
4.: 900 L-Umwälzpumpe zur Strömungsverstärkung
5.: 900 L-Umwälzpumpe zur Strömungsverstärkung
6.: Rücklauf 1 aus dem Filterraum
7.: Rücklauf 2 aus dem Filterraum
8.: Das Rohrsystem aus 40 mm-HT-Rohren zur Absaugung am
Boden(a-e sind die Einlassöffnungen)

Bild

Bild

Bild


meine Homepage: [link]



Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von Schwimmwhle , 29.12.08, 17:45

Hallo Herbert,

mich würde mal deine Technik interessieren, wenn du Lust hast könntest du ja mal nen Bericht darüber schreiben. :)
Das Becken ist klasse gemacht und gefällt mir sehr gut :) :thumb:

MfG

Schwimmwühle


Kommentar

» Gepostet von Timo-NRW, 29.12.08, 15:28

Hallo Herbert,

ich möchte ja nicht unverschämt sein grins

Aber die Technik interessiert mich jetzt schon massiv, also wie Du dass mit der automatischen Wasserwechselung machst usw....

Außerdem, natürlich wie groß ist Dein Haus?

Wahnsinn! Da soll noch einmal meine bessere Hälfte behaupten wir hätten zuviel Wasser (in Aquarien) hier rum stehen :-)

Zwei Dinge würden mich stören:

- Das die Beleuchtung blendet, weil es keine
geschlossene Abdeckung ist

und zum anderen, (aber bei Barschen ja Standard)

- ohne Pflanzen wirken die AQ immer so kahl!

Gerne würden wir natürlich auch Bilder von den Bewohnern sehen.

_________________
Viele Grüße

Timo

-----------------------------------------------


Kommentar

» Gepostet von eddiefreddie, 29.12.08, 14:50

Hi Herbert:)

Wow, ein beeindruckendes Barschbecken :thumb:
auf der linken Seite fehlt mir allerdings noch ein wenig Struktur;)

ein paar Detailbilder zu den Fische wären interessant:)

Das drumherum mit Brunnenwasser und co klingt super :thumb:

LG eddiefreddie!


Gehe zu Seite:<<<12


Navigation

Community » Mein Aquarium » Amazonasbecken 2 von herbert