Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Forum-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um das aqua4you-Forum zu durchsuchen.

Erweiterte Suche



Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von Amazonas2.0, 05.11.12, 18:32

Hi Phil,
erstmal Hut ab dein Becken sieht echt toll aus!!!
Wo hast du den Akadama Bodengrund und Die Beleuchtungstechnik gekauft?

_________________
LG David


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von woody2011, 05.11.12, 18:46

Hy Phil · Geniale Show. Ganz ehrlich - um dieses Wochenende beneide ich Dich. Es gibt im Hobby fast nichts schöneres, als ein neues Biotop zu erschaffen (vielleicht mal abgesehen vom Ablaichen einiger Beckeninsassen). Chapeau dafür, wie es Dir gelungen ist. Wenn jetzt die Pflänzchen noch wuchern...bitte regelmäßig updaten! :)
LG

_________________
8-)


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von TDG, 05.11.12, 19:16

Woah, ich bin beindruckt. Vor allem von deiner Ausdauer.
Bei mir hat es schon knapp anderthalb Stunden für 2 Töpfe Eleocharis pusila gedauert, da war es bei dir bestimmt anstrengender ;)

Aber auf den Besatz freu ich mich umso mehr.
Super Becken :thumb:

_________________
[link] Mein Durcheinander (190 L)
[link] Meine Schneckenbuntbarsche (112 L)


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 06.11.12, 20:37

Hier der, voererst in Photoshop umgesetzte, Versuch die Wurzeln nochmal leicht zu korrigieren.
Die 2 in der Mitte hinten gefielen mir noch nicht richtig.

VORHER
Bild
Bild
NACHER

Damit die linke nicht optisch so raussticht und die Wahrnehmung verfälscht wurde sie umgefärbt (wird ja eh noch "algiger";).

Durch ein minimales (1-2cm) versetzen nach links und ein leichtes Kippen anch rechts liegt für meine Gefühl der Ruhepunkt nun hinten bei den 2 Stämmen und das ganze Becken wirkt in sich "stimmiger", bzw. ausgeglichener. Zudem bildet sie mit der Wurzel links vorne jetzt eine bessere Fokuslinie und dementsprechend auch eine grössere Tiefenwahrnehmung.

Vorher hatte ich irgendwie das Gefühl es kippt nach links....was 2 cm doch ausmachen können ^^

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Zuletzt geändert von lil_Phil (06.11.12, 20:42)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von woody2011, 06.11.12, 21:20

Hy Phil · Hast recht, wirkt etwas stimmiger, Optimierung gelungen, obwohl es mir persöhnlich vorher schon sehr gefallen hat. Wie hast Du den linken Stamm im laufenden Betrieb umgefärbt?
LG

_________________
8-)


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von Eierkopf, 06.11.12, 21:32

Für mich sieht das gleich aus :lol:
Hab auch keine Ahnung wo von ihr redet :lol: :rolleyes:
Aber das Becken sieht wirklich toll aus.
Mich würde mal interresieren wie viel du für alles ausgegeben hast. Muss doch Hammer viel gewesen sein,oder?


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 06.11.12, 22:13

Wie hast Du den linken Stamm im laufenden Betrieb umgefärbt?



Gar nicht, denn...


voererst in Photoshop umgesetzte, Versuch



Insofern einfach am Farbregler gezogen... grins

Ich wollte jetzt ncoh niocht gleich wieder rumfummeln. Wenn die Pflanzen etwas angewachsen sind ist so eine Aktion viel einfacher. Sonst kann ich gleich nochmal Pflanzen ^^.

Auch ist es der einzige Stamm der keine Platte hat. Dachte zuerst das es einer derjenigen waren die schon keinen Auftrieb mehr hatten, stellte aber später fest das ich ihn verwechselt hab. WIe auch immer er hält trotzdem...aber da will ich jetzt natürlich momentan lieber ihn noch etwas im Aq stehen lassen bis er sicher voll Wasser ist und nicht mehr auftreiben kann.


Mich würde mal interresieren wie viel du für alles ausgegeben hast. Muss doch Hammer viel gewesen sein,oder?



Ja was Hammerviel ist definiert sich irgendwann auch jeder selbst.. grins

Frag mal die MeerwasserAquarianer hier...die fangen bei meinem Kurs gerade erst an.

Vor einem Jahr hätte ich dir noch zugestimmt. Mir war aber klar das ich bei dem Projekt diesmal keine Kompromisse eingehe und nach meinem vorhandenen Wissensstand versuche die besten Bedingungen für ein Gelingen des Aq´s zu ermöglichen.

Ich denke das ich mit allem Schnickschnack was ich Aufgrund unseres Umzuges auch in Kleinigkeiten wie Wasseranschlüsse, Syphons, Gartenschlauchwasserwechsel etc. miteinrechne komme ich so zwischen 1000-1200 raus, kompletti alles. Aquarium, Beleuchtung, Osmoseanlage, Boden, Pflanzen, Unterschrank etc...

Natürlich wurde dieser Preis nur durch viel Eigenleistung und konsequent "günstiges" (heisst nicht das billigste!) einkaufen möglich.

Aber Rechnet man es auf die ca. 10 monatige Planungs und Umsetzphase hoch sind es auch nur 100 pro Monat für ein Hobby ^^

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Zuletzt geändert von lil_Phil (06.11.12, 22:22)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von fischbock, 06.11.12, 22:22

Hi,

ich verstehe Dich schon, aber ich glaube, das sind nun die Kleinigkeiten, an denen sich nur noch der Erbauer stören kann.

Den Verdacht, dass Du einen leichten Hang zum Perfektionismus hast, erweckt die Idee allerdings nicht.


Überlegen würde ich mir an deiner Stelle aber noch, ob es nicht auch noch eine Aquariumsverkehrsordnung mit entsprechendem Strafkatalog für die Fische geben sollte.

Nicht, dass hinterher noch einer durch überhöhte Geschwindigkeit oder Falschparken den Gesamteindruck torpediert.


:fisch: :schock: :fisch: grins


Aber nichts für Ungut, ich kann Dich schon gut verstehen.


Gruß,

Dirk.

_________________
Gruß,

Dirk.

------------------------------------
Einen Blick in den Hühnerstall, NUN 2.0 ? --> [link]


Zuletzt geändert von fischbock (06.11.12, 22:23)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 06.11.12, 22:33

Naja..da das Becken ja für den ADA vorgesehen ist und ein Platz unter den ersten 100 schon schön wäre (wenn wohl auch utopisch^^) gibt es hier natürlich einen Hang zum Perfektionismus.

Es hat mich aber auch persönlich gestört. Wenn ich da reinschaue muss das Gefühl stimmen.

Ich erlebe das immer bei richtig guten Scapes das ,beim Betrachten, sich so ein Gefühl der Vergessenheit und Entspannung einstellt. Dann weiss ich das ich ein richtig gutes Scape vor mir habe ^^

Und nach so einer langen Zeit kann man eben auch nicht einfach loslassen und es einfach sein lassen grins



Überlegen würde ich mir an deiner Stelle aber noch, ob es nicht auch noch eine Aquariumsverkehrsordnung mit entsprechendem Strafkatalog für die Fische geben sollte.



Aber natürlich gibt es das!! Bei den vielen Vorfahrtsmöglichkeiten und Kreuzungen gibts doch sonst ständig Kollisionen ^^ ... keine Lust ständig nen Fisch abschleppen zu lassen...

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Zuletzt geändert von lil_Phil (06.11.12, 22:37)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von fischbock, 06.11.12, 22:38

Wie gesagt, ich verstehe Dich da sehr gut.

Das Bessere ist halt immer noch der Feind des Guten, und es gibt nichts schlimmeres bei einem gelungenen Projekt, als eine winzige Kleinigkeit, die nicht stimmt und nicht korrigiert wird.



_________________
Gruß,

Dirk.

------------------------------------
Einen Blick in den Hühnerstall, NUN 2.0 ? --> [link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von Gelöschter User, 06.11.12, 23:08

Hi Phil,
hab`gesehen , daß Du mal meine Beckenvorstellung kommentiertest und jetzt weis ich ich auch ungefähr auf was ein " Scaper " so alles achtet. Es war mir vorher unbekannt. Da ich mir " auch immer viel Mühe " gebe beim Einrichten, aber nicht mit so kleinen Pflanzenfitzelchen arbeite, kann ich mir ungefähr den Aufwand und die Intensität bei Gestalten vorstellen. Wichtig ist bei mir immer das Vertuschen der eingebauten Technik und großer Glasflächen, weniger das Eingreifen um einen bestimmten Ist-Zustand zu erhalten.
Ich glaube ich habs bei Bild 2 gesehen : Die hinteren "Bäume" weisen keinen parallelen Verlauf mehr auf - wie in echt. Echt gut.
Ich nehme so manche Anregungen aus diesem thread mit in meine Neugestaltung, aber in pinzettenloser, normaler Gestaltungsgröße.
Viel Spaß und Erfolg mit dem Becken.


Auch wenn es schon jeder kennt, hier nochmal zum Gucken :

[link]





Zuletzt geändert von Unbekannt (07.11.12, 02:38)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 08.11.12, 18:07

Kleiner Zwischenbericht:

Das Aquarium laüft jetzt seit 5 Tagen. Und entwickelt sich bis jetzt sehr gut. Algen sind keine in Sicht (was mich doch etwas wundert), das Wasser ist Glasklar.

Bild

Ein minimaler Bakterienrasen hat sich auf den Stämmen gebildet. Ist in den letzten 2 Tagen aber nicht mehr weiter gewachsen. DAs Wasser hat oben einen relativ starken klaren, wenn dicker dann Milchig, Bakterienfilm. Diesen dezimiere ich ab und zu mit Küchenkrepp (hauptsächlich wegen des Lichtes, wahrscheinlich aber übetriebene Vorsicht).

CO2 halte ich aus Mangel an Bewohnern konstant hoch bei über 30 mg/l. Den Pflanzen scheint das ausgezeichnet zu bekommen.

PH 6,0
KH 2
NO3 ca. um die 25mg/l (Fotometer Test gerade kaputt^^)
Po4 0,7 mg/l
K 16 mg/l
FE 0,01
Mg in Wirklichkeit 15 mg/l, war Messfehler (200mg/l (!!!) (Vielleicht auch Test kaputt))

Zu dem MG wert. Ich habe mich noch über die GH von 11 gewundert als ich mit dem Befüllen fertig war. Angestrebt war eher so um die 6. Jetztw eiss ich das ich mich mit dem Bittersalz total vertan habe und viel zu viel nahm. Muss meine Rechnung wohl noch mal gegenchecken. Angestrebt waren 6-8 mg/l... grins
Aber keine Problem...der nächste Wasserwechsel wird etwas grosszügiger ausfallen und hauptsächlich mit Osmosewasser erfolgen.
Edit: Wie sich rausgestellt hat waren die 200 mg/l ein Messfehler.

Bisher keine Algen sichtbar, starke Assimilation bei eingeschaltetem Licht.

Das Licht wird momentan so geschaltet das "morgens" um 14 Uhr 2x 70 W (die äusseren) angehen. "Mittags" um 16 Uh-18 UHr wird noch die mittlere zugeschaltet..also dann voll 210 W HCI (0,85 W/Liter) die ins Becken ballern. Von 18-20 Uhr brennen die 2 Äusseren also wieder alleine weiter (0,55 W/Liter). "Abends" Um 20 Uhr wechseln sich die Lampen dann ab. Die 2 Äusseren gehen aus und nur die mittlere brennt alleine bis 22 Uhr weiter. Nach 22 Uhr ist alles aus. Das CO2 wird immer nur dann ins Becken abgegeben wenn die 2 Äusseren Lampen auf "AN" geschaltet sind, also von 14-20 Uhr.

Die Lilaopsis sieht immer noch super aus und bildet inzwischen schon erste und zweite Ausläufer.

Die Cryos haben teilweise auch schon 1-2 neue Blätter, andere verharren aber auch bisher bzw. bilden gerade erst das erste neue Blatt

Die Nadelsimse fangen auch gerade an durchs Erdreich zu kriechen.

Die Staurogyne bidet ebenfalls fleissig Wurzeln (1-3 mm), Triebe und neue Blätter. Die Topfstauros wirken aber hierbei deutlich inaktiver als die Invitro. Bei den Invitros haben sich teilweise schon ein komplett neuer Trieb mit Blättern gebildet.

Die Anubias sehen noch in etwa so aus wie am Anfang. Keine neuen Blätter, aber man sieht wie sie Wurzeln bilden, die Teilweise schon über 1cm (!!) gewachsen sind.

Utricularia ziert sich etwas, wächst an manchen Stellen aber auch schon sichtbar weiter, an einer anderen scheint es aber zu stagnieren (die ist aber auch etwas schattiger).

Die Blyxa bereitet mir wie befürchtet am meisten Sorgen. Ein grossteil der Blyxas sieht überhaupt nicht gut aus, bzw. ist dabei sich aufzulösen. Hoffnung macht das ich jetzt schon 5 Stellen an dem vergammelten Zeug gefunden habe wo wieder grüne Blätter spriessen.
Die Altpflanze werde ich aber wohl innerhalb der nächsten Woche entsorgen müssen, die jungen Triebe abschneiden und neu einpflanzen. Insofern noch mit einem blauen Auge davon gekommen.

Bild

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Zuletzt geändert von lil_Phil (10.11.12, 11:38)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 08.11.12, 18:31

Hi Phil,
erstmal Hut ab dein Becken sieht echt toll aus!!!
Wo hast du den Akadama Bodengrund und Die Beleuchtungstechnik gekauft?



Sorry, das ich erst so spät Antworte.

Die Erde hab ich von hier: [link]

Die Beleuchtungstechnik ist Eigenbau aus billig (5) 500W Halogen-Baumarktstrahler. Sie haben erstaunlich gute Abstrahleigenschaften! Und wenn man mit der Etwas unschöneren Optik im vergleich zu einem Giessmann oder ADA Gehäuse leben kann.
Die Einzelteile hab ich mir Stückweise aus dem Internet besorgt. Normale Elektrik-Händler haben so ein Kram nur selten (im Conrad gab es z.B. weder Fassungen, Kabel dafür, noch Leuchtmittel).

Ich glaub auch ich kauf nochmal demnächst 3 Strahler auf Halde...falls mal was Kaputtgeht/Reflektor durchbrennt o.ä. kost ja nur 15 ^^

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Zuletzt geändert von lil_Phil (08.11.12, 18:33)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 10.11.12, 13:40

Heute wurde der erste Wasserwechsel gemacht und es gibt neues aus dem Wassertestlabor.

Bild

GH 9
KH 1-2
PH 6,4
NO3 ca. 25 mg/l (angestrebt eher 15 mg/l)
PO4 0,5 mg/l
K 14 mg/l (angestrebt eher 10mg/l)

FE 0,01 mg/l
Mg 15 mg/l
Ca ca. 41 mg/l
SiO2 0,8 mg/l

Leitwert 270 µs/cm

Das mit dem hohen Mg-Wert hat sich inzwischen geklärt. Ich bin schlicht in der Tabelle verutscht.

Die Gesamthärte setzt sich bei mir also wie folgt zusammen:

Mg 15mg/l = 3°dH bleiben also 6°dH übrig.

7,1 * 6 = 42,6mg/l Ca >> Verhältniss also 3:1
Alles also wie geplant...Puuh

Nur der NO3 und Kalium Wert könnte noch etwas tiefers ein. Den ab 20 mg/l NO3 hemmt es die Aufnahme von Kalium. Kalium ab 20 mg/l verursacht/begünstigt wiederrum nach meiner Erfahrung Grünalgen, vor allem wenn auch noch viel Eisen/Spurenelemente im Spiel sind. Deswegen gehe ich mit dem Eisendünger momentan auch aüsserst vorsichtig um. Die Pflanzen zeigen keinen Mangel, gedeihen bisher prächtig.

Ich glaube ja langsam auch das die meisten Probleme mit Algen die Leute haben daher kommen das

1. Sie zu viele Fische/zu wenig Pflanzen im Aq haben und dann zuwenig WW machen.
2. Die Leute zuviel düngen (die Herstellerangaben sind meiner Meinung anch oft um das 4-5 fache überzogen) und so holt man sich das Problem anch Rezept quasi ins Aq, besonders Pinsel, Grün und Bartalgen.

Meist reichen nämlich schon Spuren im Wasser um auszureichen, gerade bei Eisen. Ob die Firmen das Absichtlich machen?

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Zuletzt geändert von lil_Phil (11.11.12, 02:51)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 12.11.12, 20:35

So, heute hab ich nun den ersten flüchtigen anflug von Grünalgen auf der Scheibe.

Ausgelöst wohl durch meine gestrige zu gut gemeinte Eisenzugabe. Der Eisenwert stieg von 0,01 auf 0,03 mg/l und innerhalb eines Tages waren sie da.

Sonst wurden keine Parameter verändert. Die Tage davor liefen wie gesagt mit Scheiben die wie frisch geputzt aussahen.

Ich warte jetzt erst mal ab ob die Pflanzen den Wert von alleine schnell genug senken. Wenn die Algen akut werden werd ich wohl mittels Wasserwechsel die alten Werte wieder einstellen und mal schauen was dann passiert.


Übrigens wäre damit Punkt Nummero 2 von meiner gestern häufigsten Algenursachen Therorie bestätigt... grins

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Zuletzt geändert von lil_Phil (12.11.12, 21:01)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von AquaESC, 16.11.12, 11:35

lil_Phil schrieb am 06.11.12, 20:37:
Hier der, voererst in Photoshop umgesetzte, Versuch die Wurzeln nochmal leicht zu korrigieren.
Die 2 in der Mitte hinten gefielen mir noch nicht richtig.[[link]

VORHER
Bild
Bild
NACHER

Damit die linke nicht optisch so raussticht und die Wahrnehmung verfälscht wurde sie umgefärbt (wird ja eh noch \"algiger\";).

Durch ein minimales (1-2cm) versetzen nach links und ein leichtes Kippen anch rechts liegt für meine Gefühl der Ruhepunkt nun hinten bei den 2 Stämmen und das ganze Becken wirkt in sich \"stimmiger\", bzw. ausgeglichener. Zudem bildet sie mit der Wurzel links vorne jetzt eine bessere Fokuslinie und dementsprechend auch eine grössere Tiefenwahrnehmung.

Vorher hatte ich irgendwie das Gefühl es kippt nach links....was 2 cm doch ausmachen können ^^



Hammer !!! :thumb:


Zuletzt geändert von AquaESC (16.11.12, 11:39)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von fischbock, 19.11.12, 11:36

Hi Phil,

was ist los, Kamera kaputt ?

Also mit ausführlichen Fotos über die Entwicklung, mindestens im Wochenrythmus, habe ich gerechnet. :-)

Ich hoffe, es läuft alles zu Deiner Zufriedenheit.


Gruß,

Dirk.

_________________
Gruß,

Dirk.

------------------------------------
Einen Blick in den Hühnerstall, NUN 2.0 ? --> [link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 19.11.12, 12:41

Ja es läuft bisher alles hervorragend. Es gab noch kleinere Gestalterische Änderungen. Pflanzen wachsen gut (besonders die Invitro-Staurogyne). Am Wochenende sind die ersten Bewohner (17) Amano-Garnelen und von nem Bekannten die Reste seiner Zwerggarnelen (3 Red-Fire/ 2 Yellow-Fire/ 5 durchsichtige), eingezogen.

Es machten sich leichte Grünalgen auf den Hölzern/steinen breit bzw. ein paar Kieselalgen auf der Lilalopsis.

Die Garnelen haben die über Nacht fast komplett vernichtet (nur noch 2-3 Halme die sie vergessen haben).

Ich bemühe mich momentan auch jeden Tag ein Foto zu machen. Ich versuche die nächsten Tage mal wieder ein Überblick zu geben. Hab aber gerade eher weniger Zeit, da jetzt, nach dem AQ, die Wohnung endlich renoviert wird, dieses WE haben wir mit der Küche gestartet.

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Zuletzt geändert von lil_Phil (19.11.12, 12:43)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 20.11.12, 21:47

Jetzt gibt es mal wieder ein Update. Zu meinem Leidwesen machen sich jetzt doch etwas Grünalgen auf dem Hardscape breit. Werde morgen nochmal die Werte messen, aber jetzt auch erst mal abwarten wie es sich entwickelt.

Bild
Original: [link]

Insgesamt kann ich mich nicht beschweren. Die Pflanzen wachsen fleissig. Lilalopsis hat sich teilweise schon weit verzweigt und auch die Nadelsimse legen kräftig an Masse zu.
Die Invitro Staurogyne wächst deutlich besser als die Topfstauro. Hat ihr Volumen bisher ver2-3facht. Die Cryptos sehen gesund aus starten aber noch nicht richtig durch. Eine Pflanze die Nährstoffe auch über ihre Wurzeln aufnimmt braucht eben etwas länger um sich einzugewöhnen.

Wie ihr seht wurde Links die Terrasse noch etwas erhöht, was optisch so einfach die bessere Tiefenwirkung bietet. War eigentlich auch im Plan so verzeichnet, aber nicht umgesetzt. Das wurde nachgeholt. Aber deswegen sieht es dort auch etwas kahler als z.B. in der mitte aus. Denn dort wurde noch einmal neu gepflanzt.

Bild

Die zuletzt erwähnt sind mit Garnelen und einem Zebrabärbling die ersten Bewohner eingezogen. Der Rest soll in 1-2 Wochen (wahrscheinlich etappenweise) folgen.

Bild

Auch freut mich das die Verstecke sehr gut von den Garnelen angenommen werden. Haben sie sich bisher schon immer im AQ unter die Wurzel ins hinterste Eck verzogen wurde scheinbar nun ihre "Hood" vorerst in der Linken Tontopfhöhle aufgeschlagen.

Bild

Ihnen scheint es dort sehr gut zu gefallen. Sie sind dort teilweise gar nicht mehr raus zu bekommen. Ein bis zwei sind immer dort. Auf dem Bild kann man übrigens 6 St.im Eingangsberreich finden. Wer sieht sie.. grins Sie mögen es scheinbar total sich an der Schattenkante ihres Höhlenausgangs aufzuhalten und dort abzuhängen. Auf dem Foto sind sie durch das Fotografieren mit Blitz aber gerade etwas verschüchtert.

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Zuletzt geändert von lil_Phil (21.11.12, 20:25)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von fischbock, 20.11.12, 23:21




Na wunderbar !


Macht bestimmt Spaß die Entwicklung täglich zu verfolgen.


Gruß,

Dirk.

_________________
Gruß,

Dirk.

------------------------------------
Einen Blick in den Hühnerstall, NUN 2.0 ? --> [link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 25.11.12, 22:09

Hier mal wieder ein kleines Update. Tag 21

Bild

Die Pflanzen wachsen recht gut. ABer es sind immer noch Kieselalgen vorhanden. Die nerven mich so langsam.

Seit ich die Phosphatwerte auf 0,5 halte scheinen die Grünalgen inne zu halten.
Der Verbrauch von Po4 bzw. No3 ist auf jeden Fall beachtlich (0,5mg/l Po4 und 3-4 mg/l No3 täglich). Denke hier sollte ich auch mein Filter etwas entrümpeln.

Inzwischen sind auch mehr der alten Bewohner eingezogen. 5 Zebrabärblinge und 17 Neons sind umgesetzt worden.

Die 7 Moosbarben folgen nächste Woche. Ich will warten bis es für die Zwerggarnelen genug Versteckmöglichkeiten gibt.

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Zuletzt geändert von lil_Phil (25.11.12, 22:42)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von Jann Schlaudraff, 26.11.12, 15:58

Hallo,
die Pflanzen sind ja schon gut gewachsen!
Kommen denn noch Pflanzen dazu oder lässt du es jetzt nur noch wachsen?

_________________
Bild


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 26.11.12, 20:18

Denke 1-2 etwas Höhere Pflanzen kommen noch dazu.

Vor allem links find ich fehlt was.

Ausserdem bekommen die Stämme noch so eine Art Äste die ich mit Moos bepflanzen möchte.

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Zuletzt geändert von lil_Phil (26.11.12, 23:13)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 02.12.12, 16:59

Messung der Wasserqualität 02.12.2012 16.00 UHr
PH (PH-Wert) 6,6
KH (Karbonathärte) 2
GH (Gesamthärte) 6
CO2 (Kohlenstoffdioxid) 15 mg/l
Leitwert 160 ms

NO2 (Nitrit) > 0,01 mg/l
NO3 (Nitrat) 0,4 mg/l * 3 mg/l
FE (Eisen) 0,015 mg/l
PO4 (Phosphat) 0,05 mg/l
CU (Kupfer) n.G.
SiO2 (Silikat) 0,4 mg/l

NH3 (Ammoniak) n.G.
NH4 (Ammonium) n.G.
Cl2 (Chlor) n.G.
Ca (Calcium) 26 mg/l (3,7 GH)
Mg (Magnesium) 10 mg/l (2,3 GH)
VERHÄLTNISS 2,6 : 1

K (Kalium) 9 mg/l


15 ml No3 hinzugefügt (3 mg/l)
n.G. = nicht gemessen | *= nach erstem Nachdüngen | **= nach zweitem Nachdüngen

Grüne Staubalge wächst langsam | Grüne Punktalgen vereinzelt | Fadenalgen (wenig) | Kieselalgen stark


Der NO3 Verbrauch ist sehr gross. Täglich verschwinden 3-5 mg/l aus dem Becken. Deswegen wurde am Wochenende der Filter entschärft Siporax und Co wurden gegen Filterschwamm/watte und nichts ersetzt.

Ich versuche gerade die Nährstoffwerte in geringen Dosen zu fahren um den Algen nicht zu viel Futter zu lassen.
Trotzdem nerven mich die Kieselalgen gewaltig, auch wenn es noch vergleichsweise harmlose Zeitgenossen sind.
Der Silikatwert ist im Becken aber beständig gesunken. Langsam meine ich das sie sich so gut wie nicht mehr weiter ausbreiten. Die nächsten Tage werden zeigen ob die Vermutung stimmt. Hoffe mal das ihnen das Futter ausgeht.
Leider hab ich mit Kieselalgen überhaupt keine Erfahrung und habe sie in dem Maße so das erste mal.
Schon komisch das das ausgerechnet dann passiert wenn mit Osmosewassergearbeitet wird.
Beim Start wurde aber auch 1/3 Leitungswasser benutzt. Da wir hier sehr hohe Silikatwerte haben kam wohl von dort der Vorrat an Silikat. Wie gesagt. Ich hoffe das ihnen nun langsam das Futter ausgeht. Konnten sie sich am Anfang noch Quasi über Nacht explosionsartig vermehren wachsen sie inzwischen auf jeden Fall langsamer.

Bild

Übrigens, für alle die ihre Scheiben kratzerfrei sauber bekommen wollen. Mit eine Plastikkreditkarte o.ä. (die Kante muss leicht abgerundet aber gerade sein) von unten nach oben die Scheibe abziehen. Eine karte mit "scharfer" eckiger Kante lag nicht gleichmässig auf und zog dutzende Streifen >> durchgefallen.

Wenn man das langsam genug macht bleiben die Beläge auf der Karte, und man kann sie gleich aus dem Becken entfernen.

Bei Grünen Punktalgen musste ich aber auch durch etwas rubbeln nachhelfen.

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Zuletzt geändert von lil_Phil (02.12.12, 17:47)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von willifisch, 02.12.12, 17:43

Ich sag nur WOW was für n Projekt einfach genial:Fisch:

_________________
Gruss Marco :)


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Gehe zu Seite:<<<...45678...>>>


Navigation

Forum Übersicht » Aquarieneinrichtung » Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau