Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Forum-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um das aqua4you-Forum zu durchsuchen.

Erweiterte Suche



Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von El Blub, 05.08.12, 16:24

Hi Phil,

habe es jetzt gerade nicht mehr auf dem Schirm, ob es hier schon angesprochen wurde: Wie planst du den Unterbau? Steht das Becken wieder frei im Raum wie das Alte? Wenn ja: Wie verkleidest du den Sockel?

Man möge mir nachsehen, falls das irgendwo schonmal stand ;)

_________________
If I were to wish for anything, I should not wish for wealth and power, but for the passionate sense of potential, for the eye which, ever young and ardent, sees the possible.

NEUE BILDER!! [link]

Bild


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von froschfettwels, 05.08.12, 16:55

Hi phil
Bei deiner ganzen rechnerei hast du immer das Porto vergessen. Wird ja sicher auch nochmal fast 100 Euro werden, wenn ich mir die verschiedenen Lieferanten anschaue und das Becken schlägt ja auch mit 35 Euro zu buche!
Aber ansonsten bist bisher echt günstig gefahren! ;-)

_________________
Grüße ffw

So neue Bilder und Beckenvorstellungen geupdatet! und für woody sogar ohne Kalk an den Scheiben!


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 05.08.12, 17:28

@ froschfettwels nein..an Porto hab ich bisher ungefähr 15 verbraucht, da ich sehr darauf geachtet habe auf Portofreie Bestellmengen zu kommen (Deswegen auch der 2te Sack Fuji Sand, wäre sonst teurer geworden vom Porto einen zu nehmen als zwei und dann portofrei zu bekommen). Lediglich die Strahler schlugen mit 2x 4,50 zu buche und die anubias werden auch 5 porto kosten. Der Rest war/ist frei bzw. hab ich mir direkt im Laden geholt.
Die 35 fürs Aquarium kommen natürlich noch dazu richtig!

Bin auch deswegen so günstig weil ja z.B. Filter und CO2 schon vorhanden ist...zum Glück

@ El_Blub Der Unterbau ist inzwischen ganz hinten bei PLanung beschrieben. Es soll als Deckplatte eine 40mm Arbeitsplatte zu einsatz kommen. Abgestützt mit 8x 80x100mm Balken und Querstrebe.

Eventuell kommt noch eine Bodenplatte zur gleichmässigen Lastverteilung.
Dazu muss ich mir aber erst mal den Boden in der neuen Wohnung genau anschauen (liegt momentan Laminat gedämpft, mit Diele drunter). Bzw. wo die Trägerbalken verlaufen.

Das Becken steht diesmal an der Wand, es ist nicht geplant von hinten hineinschauen zu können.

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 07.08.12, 12:22

Leider verschiebt sich unser Umzugstermin um 3 Wochen.
Somit verschiebt sich auch das Projekt 300L AQ um 3 Wochen... :heul:

Naja..Vorfreude ist die schönste... grins

Effektiv geht es also Anfang September erst wieder weiter.

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 26.08.12, 23:07

So, es geht langsam los. Das Aquarium wurde heute bestellt :wink:

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 06.09.12, 10:35

Habe gerade ein Anruf bekommen das das Aquarium Ende nächster Woche fertig sein wird!! grins Freu*


Auch bin ich gerade dabei die Einzelkomponenten der Beleuchtung zusammenzutragen.
Kann mir einer sagen woher man zu einem normalen Preis HQI-Zündkabel(Silikon/ 1,5 mm2) bekommt? Werd zwar morgen noch mal zum ELektro Grosshändler (weil im Consumer Berreich wird man nur mit grossen Augen angeschaut ...Zündkabel?...5000V!!!...??!...nee! Da haben wir nix mit zu tun ^^), aber selbst der klang schon ratlos am Telefon.

Ansonsten werden nun doch nicht die oben abgebildeten weissen HQI Gehäuse zum Einsatz kommen. Aufgrund der besseren abstrahleigenschaften werde ich jetzt (wie schon so viele) auf Billigst BAustrahler umrüsten. Sprich es wird eigentlich nur Gehäuse und Reflektor des Baustrahlers genutzt. Günstige EVG´s von Philips sind mir auch noch in den Schoss gefallen. Also benutze ich von den alten Lampen lediglich noch die Fassungen :lol: (das waren teure Fassungen). Zündgerät, Drossel und KVG fliegen komplett raus und werden dank der EVG´s nicht mehr gebraucht.

Sobald alle Bauteile zusammen sind gehts ans Aufbauen der Beleuchtung. Dann wieder mit Fotos!


Ausserdem hab ich in der Wartezeit beschlossen das neue Aq noch durch eine Umkehr-Osmose Anlage mit 300L Leistung am Tag zu ergänzen. Somit sollte es in Zukunft ein leichtes sein gewünschte Wasserwerte einzustellen (Und dem Berlin Betonwasser zu entfliehen). Der Wasserdruck scheint ausreichend dafür in der neuen Wohnung (min 3 bar). Ich erkläre mehr dazu wenn die Anlage mit Tank installiert wird.


Am Wochenende werde ich dann wohl mit dem Vorbereiten des Bodengrundes beginnen.

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 07.09.12, 15:22

So sieht momentan mein Übergangsbecken aus bis das grosse da ist und Besetzt werden kann. Benutzt wurde dafür das alte 200L das dann bald eingemottet wird. Ausser es gibt hier interressenten. Eingerichtet wurde das unten zu sehende AQ in der Rekordzeit von knapp 2h.

Bild

In ca. 4 Wochen wird es wieder abgebaut.

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 07.09.12, 15:31

Wenn alles nach Plan läuft sollte ich auch heute Abend die Arbeitsplatte für den Unterschrank (140x60x4) zu Hause stehen haben.
Dann wird so schnell wie möglich mit dem Bau der Unterkonstruktion begonnen.

Bild

Schließlich sollte sie nächste Woche fertig sein, da dann wohl das Optiwhite AQ ankommt. Und am besten natürlich gleich an seinen Platz gestellt werden soll.

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von tim, 07.09.12, 17:23

Hallo Phil,

mit dem Hochspannungskabel kannst Du es noch
bei einer Reklamefirma versuchen die benutzen
diese Kabel bei Leuchtreklamen. Die werden
auch mit Hochspannung betrieben.

Gruß

_________________
Die Antwort ist 42. Die Frage muss noch formuliert werden.


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 10.09.12, 12:06

Danke Tim für den Tip!

Hab jetzt aber etwas gefunden. Und zwar unter der Bezeichnung "Leuchtröhrenleitung" ( NYL 1,5qmm - Typ H = 5/10KV ).

Kostet der lfd. Meter 1,11 .

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von Gelöschter User, 10.09.12, 17:24

Hi Phil.
Du kannst an die hintere Glasfront auch noch Milchfolie kleben, dann bekommst du einen noch tieferen Eindruck vom ganzen Becken.


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 11.09.12, 12:35

Das ist eine gute Idee. Entweder Milchfolie oder mattschwarz.

Das muss ich mir noch überlegen. Aber irgend etwas kommt auf jeden fall hin. Die Rauhfasertapete möchte ich nicht die ganze Zeit sehen.

Aber nachdem ich gestern zu 80% die Beleuchtung fertiggebaut habe werde ich mich heute erst mal an den Unterschrank machen.

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von woody2011, 11.09.12, 14:11

Hy Phil · Nur mal so 'ne Idee dazu - wenn schon Milchglasfolie, warum dann nicht direkt eine passende, schwache LED-Beleuchtung dahinter? Oben etwas heller, nach unten dunkler werdend...kann ich mir dazu irgendwie gut vorstellen. Wieviel Platz hast Du denn zwischen Becken und Wand?
LG

_________________
8-)


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 11.09.12, 15:03

Es ist geplant das zwischen Becken und Wand 10 cm Platz sein werden.

Ich denke ich werde für den Anfang erst mal ein mattes Schwarz dahinter (nicht direkt aufs Glas) hängen.

Da mir die Optionen mit dem Farbig beleuchteten Hintergrund aber auch sehr zusagt wird es wohl auf lange Sicht die Milchglasfolie mit der von dir angeregten LED Beleuchtung werden.

Am besten RGB LED´s dann kann man auch mal etwas mit der Farbe spielen.

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 13.09.12, 11:35

BELEUCHTUNG

11.09.2012
Inzwischen habe ich begonnen die Beleuchtung aufzubauen.

Geplant war 3x 500W Baustrahler zu 3x 70W HCI´s umzubauen. Dafür wurde zuerst der Baustrahler komplett zerlegt. Die alten Halogenfassungen sind für HCI Zwecke wertlos und werden beiseite gelegt. Die Trägerplatte der Fassungen wird aber noch gebraucht um die neuen zu montieren!

Nachdem bis auf das nackte Alu-Druckguss Gehäuse alles raus ist fange ich an auszumessen wo genau der neue Aufhängungspunkt gebohrt werden muss. Denn bisher waren die Aufhängungen an der Seite der Lampe angebracht, was eine mittige, ausgependelte Aufhängung quasi unmöglich macht. Also suchen wir uns eine Stelle wo die im Gehäuse liegende Schraube nicht mit dem Reflektor kollidiert. Hier ist das mittig, 37mm von der Unterkante (Leuchtenöffnung)entfernt. Noch leicht die Aufhängung auseinandergebogen, Festschrauben, und siehe da! Es passt perfekt. Und wir haben ca 3cm Spiel zwischen Lampe und Aufhängung.

Bild
Original [link]

Als nächstes werden die neuen HCI Keramikfassungen auf die alte Fassungs-Trägerplatte geschraubt und anschließend wieder im Gehäuseboden festgeschraubt. Man bemerkt sofort den Unterschied zwischen den Halogen und den HCI Fassungen. Die HCI sind deutlich wuchtiger und besser verarbeitet. Beim Einbau darauf achten das das Rückwärtige Metallplättchen an der Fassung nicht zu nahe am Gehäuse anliegt um eventuelles überspringen der Zündspannung zu vermeiden.

Die Silikonleitungen werden nach aussen in das angebrachte Verteilerkästchen geführt um sie später von dort mit Keramikfassungen (!) bis zum EVG zu verlängern.

Der Reflektor wird wieder eingesetzt und passt überaschend auch mit den neuen etwas grösseren Fassungen ohne Nacharbeiten der Aussparungen. Deckel wieder zugeschraubt. Die erste Lampenkorpus wäre soweit umgebaut.

Bild
Original [link]

Da ich in der Aufhängung für z.B. Gärtnerarbeiten flexibel bleiben wollte hab ich mir eine Aluschiene (Schiebetürbeschlag) mit den dazugehörigen Rollschlitten besorgt.
Diese Schlitten werden einfach an die Aufhängung der Lampe (M8 ) angeschraubt. Dann der Schlitten der Lampe seitlich in das Aluprofil geschoben.

Bild
Original [link]

So kann man die Lampen, bei Bedarf, im Platz einfach verschieben. Nach oben wird das Aluprofil mit 2 Drahtseilen (3mm) und an der Decke festgeschraubten Tragbalken festgemacht. Eine Seiljustierung zur Feinabstimmung wurde oben noch eingehangen um das Aluprofil später auch genau ins Wasser zu bringen.

Bild
Original [link]

Clever ist die Anbringung des EVG´s. Um die Zündleitung nicht zu lang werden zu lassen wollte ich die EVG´s so nah an den Lampen wie möglich anbringen. Da die Lampen aber verschiebbar sein sollen, müssen das auch die EVG´s können.
Dafür wurde ein kleiner Kasten angefertigt (Bilderrahmen) der mittels Abstandshaltern (Alu 45mm), auf der Lampenaufhängung über dem Alu Profil festgeschraubt wird.
So hängt die Lampe unter dem Profil, und das EVG sitzt in seinem Kasten darüber und läuft, da es mit der Lampe verbunden ist, mit ihr mit.

Bild
Original [link]

Wie mir DHL gerade sagt sind heute auch die Zündkabel angekommen. D.h. heute Abend geht es dann an die endgültige Verkabelung der Strahler.

So, nun zur Verkabelung. Die Zündkabel wurden abisoliert. Dabei generell darauf achten das man die Ader beim abisolieren nicht anritzt. An dieser Stelle brechen sonst später einzelne Äderchen ab.

Bild
Original: [link]

Nach dem abisolieren werden Adernendhülsen auf die Kabelenden aufgepresst (1-4). Dies um eben das abbrechen einzelner Adern in der Klemme zu verhindern.

Nach dem abisolieren wurden EVG und Lampenkörper miteinander verbunden und eine 3x1,5mm2 Gummileitung je Lampe als Stromzufuhr angebracht. Zum verbinden der Zündkabel sollten wegen den hohen Zündspannungen Keramikklemmen benutzt werden um ein durch/überschlagen zu vermeiden.

Nach fertig gestellter Verkabelung bzw. installation der Lampen wurde es Zeit für ein Funktionstest.
Um mal ein Gefühl für die verschiedenene Spektren zu bekommen wurden absichtlich 3 verschiedene Lampenfarben eingesetzt um vergleichen zu können.

Bild
Original: [link]

Sie funktionieren!!!
Ich persönlich finde die Powerstar am angenehmsten (kommt auf dem Bild nicht ganz raus, sie ist aber ein Tick blauer als die 942), werde aber wohl auch mit der Powerball 942 leben können, da diese einfach das bessere Spektrum hat.

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 17.09.12, 11:12

BODENGRUND

15.09.12
Inzwischen wurde begonnen das Akadama für den Einsatz vorzuberreiten.

Bild
Original: [link]

Dazu wurden die 2 grossen Fisch-Transportbehälter mit jeweils einem Sack grobem Akadama gefüllt und je 20 Liter Leitungswasser hinzugefügt.

Bild
Original: [link]

Bild
Original: [link]

Aufgedüngt wurden die 20 Liter Leitungswasser GH 19 mit jeweils

15g Monokaliumphosphat (KH2PO4) =
PO4 523,41 mg/l
K 215,48 mg/l

12g Preis Mineral Salz (PMS) =
K 3 mg/l
Ca 3,2 mg/l
Mg 10 mg/l
GH +6°

Mit der Aufdosierung meinte ich es an Tag 1 etwas zu gut. Trotzdem interressant das fast das gesamt Monokaliumphosohat über Nacht aufgesogen wurde.

16.09.12
Messwerte 16.09.
PO4 = 8mg/l
K = 30 mg/l
GH = 9
Es wurde keine Zugabe/WW heute vorgenommen.

Bild
Original: [link]

17.09.12
Messwerte 17.09.
PO4 = 6,5 mg/l
K = 27 mg/l
GH = 9
Es wurde keine Zugabe/WW heute vorgenommen.

Akadama schon gesättigt?! Ich werde heute Abend Wasserwechseln, und nochmal ein Drittel der ersttageszugabe verabreichen und kontrollieren ob es dann noch absorbiert wird.

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von M.D, 18.09.12, 08:51

Hallo
Der Schrank Bau ist mit Angst Faktor mal 1000 .

Arbeitsplatten sind nicht Nötig und sehen wegen den Rundungen Blöd aus und zweitens sind sie zu Dick.

Balken und Arbeitsplatten sind nicht Nötig und Platzverschwendung.

Im Baumarkt gibt es normale Arbeitsplatten in 27mm
Selbst Buchen und Fichte Tanne gibt es in allen Möglichen Größen und Stärken (18-27mm) zu Kaufen das reicht .

Also Bitte kein Über kandierten Klötze hinstellen die dann auch noch unpraktisch sind.

Hier das sind 20mm MPX in 160 x60 50cm .
Wen Interesse an einer Ausarbeitung Melden

Bild

Grüße
M.D


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 18.09.12, 10:26

Der Schrank Bau ist mit Angst Faktor mal 1000



Ja^^ Die Arbeitsplatte wurde vor allem aus optischen Gründen (Holzfarbe) und der Steifigkeit wegen gewählt. Die Rundung stört hier nicht da das AQ vorne nicht mit der Kante abschliesst, sondern noch ca. 10cm Platz sind.

Trotzdem stimme ich dir zu das die Balken absolut überdimensioniert sind. Hatte die aber hier noch rumliegen, so lag es nahe das vorhandene Holz zu nutzen statt neues zu kaufen.
Gerreicht hätte auch die Hälfte.

Unpraktisch finde ich sie jetzt auch nicht. Platz ist trotzdem mehr als ausreichend. Langfristig soll der Rahmen auch verkleidet werden bzw. vorne Türen bekommen um ihn optisch abzurunden. Momentan sieht es erst noch nach Rohbau aus.

Mein Problem ist aber das unser Boden sehr schief ist. Ich das bisher ganz gut ausgleichen konnte, mir aber sorgen mache das bei voller Last (ca. 500-600kg) sich der Schrank zu einer Seite senkt. Deswegen will ich noch alles offen lassen um mit dem unterlegen von Holzplättchen unter die Stützen eventuell noch etwas gegensteuern zu können.

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 20.09.12, 10:35

Nach einer Woche Verzögerung hab ich gerade doch den erlösenden Anruf bekommen!
Das Becken ist fertig und wird nächsten Dienstag bei mir sein.
Juhu! Endlich!

Bin schon total gespannt wie es aussieht.
Vor allem kann es dann richtig losgehen. Denn es müssen dringend die endgültigen Holzstücke ausgewählt werden um sie wässern zu können, was wahrscheinlich sowieso länger dauern wird als mir lieb ist.

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 24.09.12, 12:35

UMKEHR-OSMOSE

23.09.12
In der Zeit bis das Becken eintrifft wurde inzwischen die Umkehr-Osmose-Anlage installiert. Die Entscheidung für eine UO fiel unter anderem deswegen weil wir hier in Berlin mit GH 18-20 doch sehr hartes Wasser haben (Calcium 120 mg/l).

Bild
Original: [link]

Die UO besteht aus 3 Stufen:
1. Sedimentfilter
2. Aktiv-Kohle Filter
3. UO-Membran

Ein Glücklicher Zufall war das, als ich im Baumarkt war, um Teflonband und ein Doppelsyphon (mit 2 seitlichen Abgängen für Abwasser >> Spülmachiene+UO) zu besorgen, fiel mir im Eck ein einzelnes 60L Getränkefass auf.
Schnurstracks hingetappert und begutachtet. Ja genau das was ich ins Auge gefasst habe! Im Internet aber bisher immer nur zwischen 40-70 zu haben war. Hier, unschlagbare 29 !!
Glücklich mit dem Riesen Fass unterm Arm wieder daheim angekommen ergab sich beim Fasseinbau in den Unterschrank ein kleines Problem. Das Waschbecken Abflussrohr ragte 1-2 cm zu weit nach rechts rüber. So das das Fass bei richtigem Stand die Abflussleitung zur Seite bog. Also zurück in den Baumarkt!
Wieder im Baumarkt fragte ich nach einem Winkelrohr um eben oben direkt am Waschbeckenabfluss das Rohr ein Stück nach links zu versetzen. Dem Berater kurz erklärt was ich vorhabe behauptete dieser doch dann Stock und Steif das das nicht möglich sei, das Entsprechende Teil es nicht gibt (er behauptet durch den Winkel staut sich das Wasser>> ergo Verstopfung), liess nach kurzer Diskussion mich einfach stehen und ging weg (!!).
Aber als Aquarianer gehört man ja schließlich nicht zu der Sorte Mensch die gleich aufgeben!
Ich brauchte ja nur wenige cm Umleitung und nicht nen halben Meter, weswegen ich die Gefahr des Wasserstau´s für Vernachlässigbar hielt.
Nachdem ich mich 45min durch diverse Abflussstücke des total unsortierten Baumarktschrankes gewühlt habe, hatte ich meine Teile zusammen. 2x Winkelrohr mit verschiedenen Verschlusskappen und ein Winkel mit Doppelgewinde.
Daheim installiert stellte ich fest...ES FUNKTIONIERT WUNDERBAR!....selbst bei 15L Wasser auf einmal staut da nix!...soviel also dazu, Mister "Das geht nicht".
Noch schnell den Doppelsyphon installiert, Spülmaschiene und den Aufsatz für die spätere Abwasserleitung der UO angeschraubt.

Als nächstes wurden in die Kaltwasser Zuleitung das T-Stück und der Passende Kugelhanhn eingesetzt. Der Kugelhanhn hat etwas nerven beim abdichten gekostet. Irgenwo tropfte es immer noch. Nach 4x an/abschrauben, viel Teflonband, roher Gewalt und einer zweckentfremdeten Gummidichtung war es geschafft und endlich dicht!

Bild
Original: [link]

Jetzt wurden die Halterungen für die UO im Unterschrank gesetzt. Wichtig ist das die Abwasserleitungen nach oben zeigen um die Anlage beim Betrieb später optimal zu entlüften. Das ging sehr fix und unkompliziert.

Als nächstes wurde die Hauptmembran eingesetzt, verschraubt und die Anlage in die Halterungen eingeklipst.

Jetzt galt es Zuwasser, Permeat und Abwasser-Leitungen an der UO anzubringen. Die Fittings wurden (obwohl man das nicht zwangsweise muss) mit Teflonband gesichert.

Nachdem die Leitungen an der UO angeschlossen waren liess ich sie erst einmal 2h laufen um die Membran sauber zu spülen (Desinfektionsmittel). Die Zeit nutze ich erste Tests der Leitfähigkeit/ Verhältnis Abwasser-Permeat einzustellen. Das Wasser wurde natürlich noch nicht im Tank gesammelt sondern weggeschüttet.

Nach 2h, einem Permeat-Abwasser Verhältniss von 1:2 und einem Leitwert von Permeat 15 microsiemens | Abwasser 650 microsiemens wurde begonnen das Fass zu füllen. Es wurden noch die Permeat/Abwasser Leitungen richtig installiert und...fertig! Nach ca 3,5 h waren die 60L voll.

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von Gelöschter User, 24.09.12, 12:47

Endlich gibt´s wieder Lesestoff. Hmm so ein Fass ist ja cool, aber das brauche ich nicht. Ich habe gefühlte 50mal ab und anschrauben müssen bis nichts mehr tropfte. In der neuen Wohnung fängt das och bald wieder an uff.
Sieht aber sehr schön aufgeräumt alles aus bei dir.


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 25.09.12, 17:26

Die Kloppis haben mein Aquarium heute vergessen!! :madgo: :heul:

Schade ging extra ein halber Tag Urlaub drauf.
Neuer Termin ist nun am Donnerstag....

manmanman

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 25.09.12, 18:05

So um nun nicht tatenlos rumzusitzen, und weil ich auch selbst immer wieder darüber stolpere mach ich hier mal ne kleine Formelsammlung auf von Formeln die ich doch immer wieder mal brauche. Vielleicht wirds später ja ein eigener Thread.


Oft kommt man in die Situation auf die Analysewerte seines Trinkwasserversorgers zu blicken. Bei mir sind z.B. so gut wie alle Werte in milimol pro Liter angegeben (mmol/l). Da wir ja normalerweise für die Aquaristik mg/l nutzen hier mal die Umrechnung:

UMRECHNUNG mmol/l > mg/l

Zuerst müssen wir die Molekulare Masse unseres Stoffes bestimmen z.B.

K - Kalium - 39,1 g/mol
NO3 - Nitrat - 62 g/mol
PO4 - Phosphat - 95 g/mol
P - Phosphor - 46,7 g/mol
Ca - Calcium - 40,1 g/mol
Mg - Magnesium - 24,3 g/mol
Cl - Chlorid - 35,5 g/mol
NH3 - Ammoniak - 17 g/mol
NH4 - Ammonium - 18 g/mol
SO42- - Sulfat - 96,1 g/mol


Beispielrechnung: In der Analyse steht z.B. 0,13 mmol/l Kalium.

0,13 mmol/l * 39,1 g/mol = 5,1 mg/l Kalium

oder Magnesium mit einem Wert von 0,38 mmol/l

0,38 * 24,3 = 9,23 mg/l Magnesium

Umgekehrt von mg/l durch die Molekulare Masse geteilt erhält man natürlich wieder mmol/l


GESAMTHÄRTE


Ca (Calcium in mmol/l) + Mg (Magnesium in mmol/l) * 5,61 = GH (Gesamthärte) in °dh

Oder einfach die Summe der Erdalkalien * 5,61 = GH in °dh

Bsp.:

2,8 Ca in mmol/l + 0,38 Mg in mmol/l * 5,61 = 17,8 GH (entspricht ziemlich genau meiner Messung mit 18 GH Tropftest)


KARBONATHÄRTE


Säurekapazität Ks43 = m (in mol/m3 / mmol/l)

m * 2,8 = KH (Karbonathärte) in °dh

Bsp.:

4,31 Ks43 in mmol/l * 2,8 = 12 KH

Auch das passt. Gemessen wurden 13 mit Tropftest


NICHT-KARBONATHÄRTE

GH - KH = NKH


FREIES CO2

Basekapazität = p = Kb8,2

p (in mmol/l) * 44 = C02 in mg/l

Bsp.:

0,26 * 44 = 11,44 mg/l freies CO2


Ausser der Reihe:
Jeder Stoff der mit "Calzium" oder "Magnesium" beginnt bildet Gesamthärte.
Jeder Stoff der mit "Karbonat" oder "Bikarbonat" ("Hydrogenkarbonat";) endet bildet Karbonathärte !

1 °dH entspricht etwa 33 µS/cm. Dies gilt jedoch nur für sauberes, unbelastetes Wasser.

Destilliertes Wasser (vollentsalztes Wasser) 1 µS/cm
Umkehrosmosewasser (Reinwasser, Permeat) 10 - 30 µS/cm
Regenwasser Industriegebiete 60 µS/cm
Regenwasser ländliche Gebiete 30 µS/cm
Rio Negro 8 µS/cm
Amazonien (Durchschnittswerte) 8 - 70 µS/cm
Trinkwasser München 450 µS/cm
Trinkwasser Aalen 540 µS/cm
Trinkwasser Durchschnittswerte 100 - 1000 µS/cm
Trinkwasser Grenzwert 2000 µS/cm
Meerwasser 42mS/cm = 42.000 µS/cm



Hier mal als Bsp meine Lw Werte

Bild
Original: [link]


Da kann man mal sehen was wir Berliner hier mit fiesen Wasserwerten zu kämpfen haben. Vor allem der Natrium, Sulfat und Chloridwert macht eine Osmoseanlage quasi zwingend.

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 27.09.12, 21:58

JUHU... :P ...endlich!

Heute hat es dann doch mal geklappt und das Aquarium wurde diesmal geliefert. Ich muss sagen das 200L Becken von mir ist deutlich leichter. Man pumpt schon ganz schön wenn man die 2 Stockwerke mit dem 300L hoch ist. Also 2mm mehr Glas machen sich schon ganz schön im Gewicht bemerkbar (und natürlich auch das etwas grössere Format).


Bild
Original: [link]

Aber was soll ich sagen...ich bin hin und weg! Für den sagenhaft günstigen Preis haben die Jungs da ein super Becken hingezaubert. Alle Nähte sehen erst mal ordentlich verklebt aus (vonn innen und von aussen+ extra gut gemeint in den Ecken), er gibt aber auch 2 Jahre Garantie auf seine Becken.
Inzwischen bereue ich es auch nicht die Optiglas Variante gewählt zu haben. Anfangs durch vereinzelt negative Kommentare "Das bringt nichts bei nur 10mm Glasstärke" haderte ich lange mit mir ob der Mehrpreis sich lohnt. Ich kann nur sagen es war die richtige Entscheidung! Man sieht den Unterschied absolut. Besonders unten wenn das Becken beleuchtet ist sieht man wie klar es ist.
Kein Vergleich zu meinem 8mm Floatglas Becken wo man doch schon deutlich das Grün sieht. Vor allem im Vergleich. Diese Hammer Bilder, wo man denkt es ist gar kein Wasser im Becken, die, so wurde mir inzwischen klar, lassen sich wohl nur mit einem Optiwhite oder noch weisserem Glas erzielen.

Kaum aufgestellt konnte ich mir es natürlich nicht verkneifen mal die Wurzeln Probe zu stellen.

Bild

Bild
Original: [link]


zum Vergleich nochmal der 1ste Stelltest vor 2 Monaten:

Bild
Original: [link]

Hier waren die Stämme noch mächtiger. Vieleicht probier ich die grossen Stämme noch mal aus. Um zu sehen wie sie wirken. Was meint ihr? Lohnt der Aufwand? Ich tendier ja eher zur jetzigen Auswahl.
Mir macht sorgen das die Bodendecker Utricularia und Lilalopsis jetzt vielleicht im Verhältniss zu den Baumstämmen zu gross wirken könnten...also der "Wald" Effekt dadurch flöten geht.

Es macht aber jetzt schon Spass zu sehen wie Licht und Schatten fallen. Einfach kein Vergleich zu den Neonröhren, die sehr diffus waren! Musste ich früher doch noch immer relativ viel Kontrast bei Bildern hinzugeben ist hier keine Korrektur mehr nötig. Die Bilder kommen sozusagen fertig aus der Kamera...super! Man muss natürlich noch die Wirkung im Wasser abwarten, aber es geht genau in die Richtung weswegen ich mir das ganze HCI Projekt überhaupt angetan habe. Schön wenn man nach der ganzen Arbeit dann auch belohnt wird.

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von froschfettwels, 27.09.12, 22:07

hi
sieht echt hübsch aus. würde aber eher zu etwas dickeren stämmen raten. großes becken, große deko! ;)

_________________
Grüße ffw

So neue Bilder und Beckenvorstellungen geupdatet! und für woody sogar ohne Kalk an den Scheiben!


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Gehe zu Seite:<<<1234...>>>


Navigation

Forum Übersicht » Aquarieneinrichtung » Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau