Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Forum-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um das aqua4you-Forum zu durchsuchen.

Erweiterte Suche



Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von woody2011, 22.03.15, 18:50

Hy Phil......so langsam wird es ja wieder :wink:


Ne, mal im Ernst.....nach wie vor ein einfach phantastisches Becken. Und die paar Algen und Nekrosen mache es nur naturnaher und dadurch sympathischer. Für die Perlhühner und Garnelen ein Paradies.
Lg

_________________
8-)


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 22.03.15, 19:16

Hi Woody...schön was von dir zu hören!

Ich dünge momentan tägl. bis jeden 2ten Tag
ca. 3 mg/l N | 0,3 mg/l Po4 | 3,6 mg/l K
(ca. 20ml NPK Makro Basic von AR)
Aber es scheint immer noch zuwenig. Wie man an einigen Löchrigen Blättern sieht wollen die noch mehr Kalium.

Also werd ich meine Dosis noch mal erhöhen. Ist echt unglaublich was das Becken so wegsüffelt.

Eisen dünge ich kaum noch..vielleicht höchstens mal 3 ml (Mikro Spezial AR) alle 2 -4 Wochen was ca. 0,05 mg/l FE entspricht. Wenn ich mehr gebe sehe ich ziemlich schnell wieder Algen. Liegt vielleicht am Akadama-Boden der nun vielleicht wieder FE abbgibt. Denn mir kommt das schon ziemlich wenig vor.

Ja die Perlhühner haben auf jeden Fall ne Menge spass beim Rumtoben. Hier macht sich auch die gut konzipierte Struktur des Aq´s bezahlt , um ihnen genug Raum zum Toben & Ausweich/Versteckmöglichkeiten zu geben.
Wie ich das meine sieht man z.B. hier:

Bild

Diese wird auch oft & gerne benutzt...die Fische scheinen sich auf Strasse Nr. 1 am sichersten zu fühlen.

Bild

Habe ihnen inzwischen auch an verschiedenen Stellen Moospolster gepflanzt...dann klappts auch hoffentlich mit der Fortpflanzung.

Bild

Werd die 2 Moospolster an den vorderen Stämmen auch nochmal versetzen. Aber die sollen sich dort jetzt erst mal etwas erholen (sind erst 2-3 Wochen alt) & ihr Volumen etwas vergrössern. Dann kommen sie wohl auf die hinteren Stämme...da kommt es optisch besser.

Bild

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Zuletzt geändert von lil_Phil (23.03.15, 00:58)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von fischbock, 22.03.15, 20:08

Hallo Phil,

auf den Bildern sieht aber alles recht saftig und gesund aus?

Hast Du evtl. Detailfotos von den schadhaften Blättern?

Könnte wohl sein, dass dein Bodengrund gerade auch K schluckt, aber unter normalen Bedingungen sollte es fast unmöglich sein mit dem NPK-Dünger in einen K-Mangel zu fahren -zumindest, wenn du ihn primär zur N-Düngung dosierst- ohne gleichzeitig auch einen N-Mangel zu bekommen.

Ich erwähne das auch nur, weil ich mir selber mal sicher war, dass ich K-Mangel habe (Alternanthera reineckii "Kleines Papageienblatt" und Hygrophila corymbosa ''Kompakt'';). Ich habe dann ohne Erfolg über Wochen zusätzlich K gegeben, ohne Erfolg.

Der dann angeschafte K-Test konnte mein Aq-Wasser erst nach drei oder vier 50% WW mit Osmose richtig messen, da der Maximalmesswert bei 15 mg/l liegt.

>40 mg/l müssen es schon gewesen sein, sprich mit Sicherheit nicht der Auslöser für die gezeigten Löcher.



_________________
Gruß,

Dirk.

------------------------------------
Einen Blick in den Hühnerstall, NUN 2.0 ? --> [link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 22.03.15, 23:57

Mach das Bild vom Moospolster (das mittlere) mal gross (grafik anzeigen) oben rechts siehst du 3 Blätter die das Typische Schadbild zeigen.

Glaub auch nicht das es allein an K liegt. Aber der Brasiliensis Rasen scheint schon ganz schön Nährstoffe zu ziehen.

Er ist halt echt riesig und wächst wie irre. Muss ihn alle 2-4 Wochen "mähen" um ihn in Form zu halten.

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Zuletzt geändert von lil_Phil (22.03.15, 23:59)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 22.04.15, 03:56

Update April 2015

Bild

Wird mal wieder Zeit zu Gärtnern!

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 17.07.15, 00:09

UPDATE!

Bild
Bild
Nachdem die Hygrophila Rechts hinten ihren Wuchsberreich auch auf über Wasser ausgedehnt hat, blüht Sie momentan wunderbar. Die Blüten sehen aus wie kleine "Mäuler".

Bild
Dort wo ich inzwischen das Moos von den Stämmen entfernt habe halten sich hartnäckig Reste über wie unter Wasser die weiter wachsen.

Bild
Bild
Bild

Wie man sieht hat sich inzwischen reichlich Perlhuhn Nachwuchs eingestellt. Von Superklein über Mini zu Jungfischen in versch. grössen bis zu den Erwachsenen ist alles dabei. Geschätzt momentan eine Population von 40-50 St.

Viel machen tu ich gerade nicht ausser die Pflanzen ab und an zurückschneiden.

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Zuletzt geändert von lil_Phil (17.07.15, 14:17)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von Wasserfisch, 17.07.15, 06:28

Hi Phil,
das sieht so richtig klasse aus!
Wieso entfernst Du das Moos?
Ich selbst bin zur Zeit in einem "AQ-Loch" aber Deine Bilder haben mich neu motiviert, was zu tun-thanks!

_________________
Gruß, Rich


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 17.07.15, 14:14

@Wasserfisch Na das Moos (bin mir immer noch nicht sicher ob es wirklich "Java-Moos" ist) hatte ich vor ein paar Monaten ganz klassisch per nylonfaden um die 2 vorderen Baumstämme gewickelt. Da aber nach kurzer Zeit die Moospolster dort so gross waren das sie nach unten sehr viel Licht wegnahmen wollt ich sie entfernen....sprich nylonfaden weggeknipst & dfas Moospolster mit der Hand vom Holz geknibbelt.
Trotzdem blieben wie gesagt einige Stückchen über die sich anch wie vor ans Holz klammern (ohne Faden) und dort weiter wachsen...na mal schauen was draus wird ^^

Ja, das mit dem AQ Loch kenne ich....is bei mir im Sommer meistens auch so ^^

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von Nine, 31.07.15, 15:41

Wundervoll!

... mehr fällt mir dazu einfach nicht mehr ein.

_________________
Kleb' mir meinen Mund
nicht mit B.u.b.b.l.G.u.m zu !*


» Mitglied im "Schnecken haben auch eine Berechtigung Club"


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 24.09.15, 12:04

Der Vollständigkeit halber poste ich meine "Algen weg" Dokumentation dieses Beckens hier auch noch mal:

Da so etwas soweit ich weiss noch nie gemacht wurde, und ich kürzlich eine fette Algenplage hatte dachte ich das es mal sehenswert wäre wie sich ein AQ nach Algenbefall erholt und noch ein paar Tipps geben.

Eines vorneweg. Wenn ich Probleme mit Algen habe ist Easy-Carbo für mich das mittel der Wahl, nachfolgend EC genannt. EC ist aber nur ein Symptombekämpfer die Ursache muss trotzdem gesucht und eliminiert werden. Sonst kommen die Algen natürlich bald wieder. Bei mir lag es daran das ich WaWe mit 100 % Leitungswasser (Berlin=nicht gut, aber perfekt für Pinselalgen )statt wie sonst mit Osmosewasser gemacht & nicht mehr gedüngt habe.

Diese Methode eignet sich bei vorsichtiger Dosierung auch um besonders feine Pflanzen wie z.b. meine Javamoos bälle ohne viel wegschneiden zu müssen wieder Algenfrei zu bekommen. Vor allem bei Pinselalgen normalerweise schwierig.


Bild



Zur Dosierung:
Ich nutze in so extremen Fällen 3 volle Verschlusskappen auf 300L. Das entspricht eindeutig einer Überdosierung macht nach meinen Erfahrungen aber Fischen und Wirbellosen nichts aus. VORAUSGESETZT!!! Es wird morgens und NICHT abends kurz vor Licht aus gegeben. Sonst habt ihr am nächsten morgen einen Friedhof. Je näher man das mittel an die Algen bringt desto extremer wirkt es. Ich kippe es meist aber nur ins Becken (Filter aus) und lass es kurz zu Boden sinken..warte ein paar sec und schalte den Filter wieder an.


So fing es an: Schön Faden/Bart/Pinselalgen
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Am Tag 01 & Tag 04 gab es jeweils die 3 Kappen EC Dosis. Danach wurden 2x noch einzelne besonders hartnäckige Stellen gezielt mit deutlich weniger direkt behandelt (kleine Spritze, 50-50 verdünnt).
Am Tag 09 wurden offensichtlich abgestorbene (weisse oder rote) Algenmatten abgesammelt.
Am Tag 10 gab es dann nochmal 1 Kappe EC.
Bis Tag 15 wurde nichts mehr gemacht. Am Tag 15 wurden die Pflanzen leicht zurückgeschnitten, da einige Stellen sich doch unter den Algen etwas ausgedünnt bzw. gesprgelt haben. Deswegen Rückschnitt.

Ab Tag 08 wurde wieder normal gedüngt. Was bei mir ca. 5mg/L No3 und Kalium pro Tag bedeutet.
CO2 Anlage lief die ganze Zeit.

Ich denke in maximal 2 Wochen hat sich das Aquarium wieder voll erholt und die kahlen Stellen sind zugewachsen.

HINWEIS:
Man kann ein deutlich schnelleres Ergebniss mit weniger EC erzielen wenn man schon vor Erstanwendung möglichst viele Algen händisch entfernt.
Hier habe ich aber bewusst zu Demonstrationszwecken das mal nicht gemacht um den Sterbeprozess der Algen deutlich zu zeigen.
Auch werden die Algen beim Sterben lediglich wieder zu Dünger, da sie ihren gebundenen Stoffe wie Po4, Kalium etc. wieder freisetzten. Also ein natürlicher Dünger. Das kann bei stark bepflanzten Aquarien gut sein (hier war es aber auch zuviel, sieht man auch am Tag 09 am leicht trüben Wasser). Bei weniger gut bewachsenen/dunklen Aquarien liefert es aber meist die Nährstoffe für den nächsten Algenschub.

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 24.09.15, 12:17

Übrigens mal noch eine interressante Beobachtung.

Jahrelang hatte die Lilalopsis brasiliensis keinerlei Probleme beim Wachstum gemacht und war immer ein satter grüner Rasen der eher zuviel als zuwenig wurde.

Seit ich aber das Javamoos ins Aquarium gebracht habe hat sich das geändert. Da immer mal wieder sich etwas moos selbständig amcht sich irgendwo im rasen verhakt und dort weiter wächst vermoost der rasen etwas (ich versuch das meist wieder zu entfernen). trotzdem scheint auch das schon zu reichen damit sich eine andere Art die ich vor Jahren ebenfalls ins Aquarium gab nun beginnt durchzusetzten....Der Nadelsims!

Hatte am Anfang davon etwas gepflanzt, aber später so gut wie nichts mehr davon gesehen..vereinzelt mal ein paar Halme. Doch plötzlich beginnt in der Mitte statt der Lilalopsis plötzlich ein Nadelsims rasen zu wachsen.

Denke wie gesagt das es mit dem Moos zusammenhängt.

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Zuletzt geändert von lil_Phil (24.09.15, 12:18)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 27.07.16, 22:50

Hier ein update Juli 2016:

Bild

Hatte viel Arbeit, deswegen nach längerer Zeit mal wieder ein Lebenszeichen.

Nachdem sich die Lilalospis und viele Pflanzen im Becken grösstenteils aufgelöst hatten, und ich dem Becken eine Weile wenig Beachtung zukommen liess hat es vor einem Monat eine neue CO2 Flasche bekommen nachdem es ca. 6 Monate ohne lief.

Hier kann ich nochmal bestätigen. CO2 ist in meinen Augen der Schlüssel für ein gut bepflanztes Becken. Algen gingen plötzlich weg, Pflanzen wachsen jetzt nach ca. 1 Monat wieder gut & Gesund. Allgemein wirkt das Becken & Insassen wieder vitaler.

Bild

Statt der Lilalopsis versuche ich nun ein Elocharis Rasen zu kultivieren. Hatte die Pflanze von Anfang an im Becken, kam aber nie zur Geltung durch die Lilalospsis. da sie aber viel resistenter war und die Tortur damals überlebte (14 Tage ohne Licht) bekommt sie nun ihre Chance und darf den Vordergrund bewchsen. Was sie inzwischen auch recht fleissig tut.

Bild
Bild


Neu hinzugekommen ist nach nun zig versuchen endlich Blyxa. Bekommen hab ich sie so gut wie tot im Baumarkt (2 für 1 rausgehandelt ^^) und ich war mir nicht sicher ob sie überleben wird. War schon stark aufgelöst. Nach 2 Wochen waren aber ca. 6/10 Stücke über den Berg und wuchsen wieder. Der Rest war kaputt/weg. Unten sieht man 3 davon (die auf der rechten Beckenseite)

Bild

Japonica hat auch überlebt:

Bild

Geplant ist die Tage mal wieder aufzuräumen, momentan fliegt auch soviel rum weil ich gerade drin rum gefummelt hatte.

Langfristig soll alles wieder zuwachsen & gepflegt werden. mal schauen wie es sich entwickelt.



_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Zuletzt geändert von lil_Phil (27.07.16, 23:15)

Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von 4sindgenug, 31.07.16, 21:25

Hey Philipp,

ich bin immer wieder aufs neue begeistert von dem Projekt.
Mach weiter so!

Liebe Grüße
Tom

_________________
Nicht jeder der aus dem Rahmen fällt war auch vorher im Bilde.


Schaut euch doch mal meine Aquarien Einsvonvier ;)[link]
und Zweivonnurnochdrei ;)[link] an


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von Mondes, 08.08.16, 17:45

großartige Arbeit. ein tolles Aquarium

_________________
Grüße,
Mondes


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von Aquarrio, 12.08.16, 10:34

Hallo Phil,
ich bin einfach sprachlos. So toll sieht dein Aquarium aus.

_________________
Mit freundlichen Grüssen,
Aquarrio


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von lil_Phil, 19.08.16, 23:05

Hier mal wieder ein Update:

Bild

_________________
LG Phil


200L: [link]
Bild
54L: [link]
Bild
Und das NEUESTE 300L: [link]
Bild
>> OptiWhite Aquascape


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von 4sindgenug, 19.08.16, 23:41

Einfach nur toll!!!

Mach weiter so,

Gruß
Tom

_________________
Nicht jeder der aus dem Rahmen fällt war auch vorher im Bilde.


Schaut euch doch mal meine Aquarien Einsvonvier ;)[link]
und Zweivonnurnochdrei ;)[link] an


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau

 Gepostet von Aquarrio, 01.10.16, 16:20

Seht toll,
wir sind auf die nächsten Bilder sehr gespannt.

_________________
Mit freundlichen Grüssen,
Aquarrio


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Gehe zu Seite:<<<...789


Navigation

Forum Übersicht » Aquarieneinrichtung » Projektvorstellung - 300 Liter Becken - Planung & Aufbau