Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Forum-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um das aqua4you-Forum zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Mein erstes Aquarium (Anfänger)

» von:VitaFisch
» Kategorie:Sonstige
» Größe (Vol.):61 x 41 x 58 (120 l)
Gesamteindruck:9.0 von 10 Punkten - 1 Stimmen
 » Besatz:noch keine
 » Bepflanzung:8.0 von 10 Punkten - 1 Stimmen
 » Dekoration:8.0 von 10 Punkten - 1 Stimmen
 » Beckengröße:6.0 von 10 Punkten - 1 Stimmen
 » Wasserwerte:9.0 von 10 Punkten - 1 Stimmen

Mein erstes Aquarium (Anfänger)

 Hinzugefügt: 16.07.13, 22:58

Bild 1
Bild vergrößern

Bild 1


Hallo und Herzlich Willkommen zu meinem ersten Aquarium schön dass es dich hierher verschlagen hat. Mein Name ist Katrin bin 20 Jahre alt und ich möchte euch hier mein Aquarium vorstellen. Ich bitte schon mal um Entschuldigung falls ich mich bei gewissen Fachausdrücken oder Bezeichnungen in der Aquaristik nicht richtig ausdrücken sollte, falls ihr es jetzt noch nicht gemerkt habt ich bin eine Anfängerin und freue mich sehr über eure Kommentare und hoffe auf Tipps und Tricks wie man es den kleinen Wasserbewohnern noch angenehmer gestalten kann. Also nun kommen wir mal zu meinem Becken.


[b]Technische Daten:[/b][i][/i]

[b]Lido 120 dunkelbraun[/b]

Maße: 61 x 41 x 58

Gewicht: 24 kg

Fassungsvermögen: 120 Liter

[b]Einsatzleuchte: 60 cm T5[/b]

Leuchtmedium: 2 x High-Lite Day 24 Watt, 438 mm

Länge: 593 mm

Leistung: 2 x 24 Watt

[b]Pumpe Juwel ECCOFLOW 500 l/h Int.[/b]

Max. Pumpenleistung: 500 l/h

Leistungsaufnahme: 5,5 W

[b]Filter Bioflow 3.0[/b]

Maße: 15,5 x 10,2 x 41,7 cm

Filtervolumen: 3 Liter

Filtermedien: Filterwatte 3.0, Kohleschwamm 3.0, Nitrax 3.0, Filterschwamm grob 3.0, 2x Filterschwamm fein 3.0


[b]Der Besatz sieht so aus:[/b][i][/i]

Julii-Panzerwelse (Corydoras julii) 10 Stück

Keilfleckbärblinge (Trigonostigma heteromorpha): 10-15 Stück kommt noch rein!!


[b]Wasserwerte:[/b]

NO3- ca. 25 (mg/l) Tetra test 6in1

NO2- ca. 0,3 (mg/l) Tetra test Kit

GH = ca. 16°d Tetra test 6in1

KH = ca. 10°d Tetra test 6in1

pH = ca. 7,2 Tetra test 6in1

Cl²= ca. 0,0 (mg/l) Tetra test 6in1

Wassertemperatur: ca. 24-25C°[/b] [i]




aqua4you ist wirklich ein tolles Forum.



Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von spixi, 04.08.13, 23:58

Hallo,

es ist durchaus sinnvoll, seinen Fischen Abwechslung zu bieten. Du kannst ihnen Trockenfutter wie das von dir angesprochene Vipagran oder verschiedene Futtertabletten, Lebendfutter (z.B. Artemia, Mückenlarven, Wasserflöhe), Frostfutter (Artemia, Mückenlarven, Wasserflöhe) anbieten.
Die Lichtpause ist nicht zwingend notwendig. Ich führe eine solche Pause auch in einem meiner Aquarien durch. Einen Unterschied zu meinen anderen Becken konnte ich dadurch noch nicht feststellen. Du kannst die Pause aber gerne bestehen lassen. Sie schadet nicht, wenn sonst ausreichend lange beleuchtet wird. Ich beleuchte meine Becken größtenteils von 10:00 - 20:00 Uhr. Man kann nicht behaupten, dass ein Aquarium, das acht Stunden beleuchtet wird, schlechter läuft als ein Aqurium, das zehn oder zwölf Stunden pro Tag beleuchtet wird. Ich die Beleuchtung zeitlich so eingestellt lassen wie sie momentan eingestellt ist, wenn der Pflanzenwuchs zufriedenstellend ist. Das kann man zu Anfang so genau noch gar nicht sagen, da viele sich viele Pflanzen eine Zeit lang brauchen bis sie sich an neue Verhältnisse gewöhnt haben bis sie richtig loslegen. Ich würde zunächst eine Zeit lang abwarten, bevor man etwas ändert.

_________________
Wenn Ihr meine Aquarien über mein Profil anschaut, bitte bewerten und kommentieren!
*** Neues Update meines Teichs nach langer Zeit, einige neue Fotos! Ein Besuch lohnt sich! [link] ***
Gruß
Renè


Antwort an spixis #02

» Gepostet von VitaFisch, 04.08.13, 13:42

Wow eine schnelle antwort grins

Ok dann weiß ich fürs nächste mal bescheid danke.
Eine frage hätte ich noch an dich :uh:
Könntest du mir einen Tip geben wie ich die Panzerwelse am besten füttern kann!? Also ich habe da mal bisschen rumgelesen im Forum, da wird oft von Tabletten gesprochen für die Panzerwelse

Also ich hatte es so vor, da sie ja im Moment noch alleine sind im Becken, bis auf die 4 schnecken :P ist es da ja noch kein problem mit dem Futter, da es genug zeit hat auf den Boden zu fallen, damit die Welse es in ruhe in der Gruppe suchen und fressen können, doch ich möchte ihnen nicht nur dieses langweilige ´´Vipagran´´ Hauptfutter geben, das ist so granulat ich würde ihnen gerne jeden tag immer mal so bisschen abwechslung bieten zb Mo) Vipagran, Di) Rote Mülas und dann gibt es ja noch Frostfutter oder zb Trockenfutter (Tabletten, Futterflocken), da ich nicht zu viel füttern möchte damit das Wasser belastet wird dachte ich da sie eher nachtaktive Fischis sind, werde ich sie nur einmal am Tag füttern und das so gegen Abend, ist das soweit eine gute idee oder eher nicht?

Also mein Aquarium ist von 10 Uhr - 12 Uhr an dann eine kleine 2 stündige Pause bis 14 Uhr und dann wieder von 14 Uhr bis 20 Uhr. Ich hoffe das ist ok? Die Mittagspause mache ich wegen den Algen, das soll angeblich gut sein und es ist eine kleine Ruhepause für die Kleinen und wenn ich von der Arbeit komme habe ich noch bis 20 uhr was von den Fischis :lol:

Glaubst du das meine Planung auf geht und den kleinen nicht schadet?


Liebe Grüße
Katrin


Kommentar

» Gepostet von spixi, 04.08.13, 12:22

Hallo,

ich habe mit den von dir verwendeten Düngerprodukten keine Erfahrungen gemacht bis jetzt. Die Düngung würde ich beibehalten, damit dir Pogostemon und Hemianthus keinen Strich durch die Rechnung machen. Das Nitrat reduzierende Mittel von Tetra brauchst Du nicht. Die Pflanzen ziehen dir genug Nitrat aus dem Wasser. Bei einem angemessenen Besatz, einer angemessenen Fütterung und einer Bepflanzung, die auch schnellwachsende Pflanzen umfasst, ist ein solches Mittel überflüssig.

_________________
Wenn Ihr meine Aquarien über mein Profil anschaut, bitte bewerten und kommentieren!
*** Neues Update meines Teichs nach langer Zeit, einige neue Fotos! Ein Besuch lohnt sich! [link] ***
Gruß
Renè


Antwort an spixi

» Gepostet von VitaFisch, 03.08.13, 21:42

Tut mir leid das ich erst jetzt antworte.

Antwort auf die frage mit dem Pflanzendünger: Ja, ich benutze einen Pflanzendünger und zwar das hier ``PlantaMin´´ von Tetra, das ist flüssiger Pflanzendünger soll am besten über die Pflanzen ins Wasser gegeben werden, ich hoffe das ist nichts schlimmes was ich da geholt habe ?

Antwortauf die Frage mit dem Nährboden: Ja den habe ich auch, da es mir empfohlen wurde damit die Pflanzen besser ihre Wurzeln setzen können und es generell den Pflanzen besser geht, dazu habe ich das produkt hier genommen ´´Bodengrund für Wasserpflanzen´´ 4kg für mein 120L Aquarium scheint aber eine eigene Marke des Ladens zu sein, steht die Marke Zookauf drauf! Also bis jetzt geht es meinen Pflanzen ganz gut, die meisten haben sogar schon kleine Setzlinge, denen es auch super geht die sind schön grün und sehen sehr gesund aus. :thumb:

Ich hoffe diese Produkte sind in der Aquaristik gerne gesehen und nicht nur wertloser kram um neulinge wie mich abzuzocken.... :heul:

Desweiteren habe ich mir noch erlaubt zb ein Produkt mit dem namen ´´NitrateMinus´´ von Tetra ins Becken zu geben oder eher unter den Kies zu mischen, reduziert Nitrat ca 12 Monate und ist für die Fischis ungefährlich, es hat sogar nach 24 Stunden sofort wirkung gezeigt.

Man wollte mir auch noch ´´AlguMin´´von Tera also ein mittel gegen Algen andrehen doch ich habe erstmal die Finger davon gelassen, da ich schon vorher in einigen Foren gelesen habe das es das Wasser braun färbt und es eigentlich nicht wirklich nötig ist. Ich denke wenn ich irgendwann ein Problem mit Algen haben sollte gibt es andere Wege diese zu bekämpfen.

Ich hoffe mit meinem Text habe ich dir etwas mehr über mein Aquarium erzählen können.


Kommentar

» Gepostet von spixi, 25.07.13, 20:51

Hallo,

ein dickes Lob meinerseits. :thumb:
Das Becken gefällt mir so schon viel besser. Die Hemianthus callitrichoides "Cuba" ist eine der wohl schönsten (bei genug Licht und Pflege) rasenbildenden Pflanzen in der Aquaristik. Jedoch stellt sie parallel auch eine recht empfindliche Pflanze, die ausreichend Pflege benötigt dar. So empfehle ich dir, die beiden Portionen noch einmal aus dem Becken zu nehmen, in einige kleine Portionen zu zerteilen, die eventuell noch in Teilen vorhandenen Steinwollereste vorsichtig abzulösen und die kleinen Portionen dann über den Bodengrund verteilt erneut einzupflanzen. Das Pflanzen lässt sich bei solch filigranen Pflanzen recht gut mit einer Pinzette durchführen. Wenn Du das Perlkraut in den großen Portionen bestehen lässt, besteht das Risiko, dass es nicht vernünftig anwächst, was ohnehin beim Kubaperlkraut leicht erhöht ist. Außerdem sollte man das Perlkraut regelmäßig zurückschneiden, damit es möglichst schnell einen flachen Rasen bildet und damit die unteren Triebe des Rasen mangels Licht nicht absterben.
Zwei Fragen habe ich noch:
1. Hast Du einen Pflanzendünger?
2. Hast du unter dem Kies einen Nährboden für die Pflanzen eingebracht (keine Sorge, ist nicht unbedingt notwendig.)

_________________
Wenn Ihr meine Aquarien über mein Profil anschaut, bitte bewerten und kommentieren!
*** Neues Update meines Teichs nach langer Zeit, einige neue Fotos! Ein Besuch lohnt sich! [link] ***
Gruß
Renè


Danke ihr zwei.

» Gepostet von VitaFisch, 20.07.13, 12:41

Ich werde mich sofort an die Arbeit machen eure netten tipps umzusetzen. :thumb:


Kommentar

» Gepostet von Mama-im-Einsatz, 17.07.13, 06:36

Gruess Dich.

Spixis Ausfuehrungen ist quasi nichts hinzuzufuegen.

Vertraue Aquarianern die kein Geld damit verdienen Fische zu verkaifen :-)

Du machst das schon. Vor allem finde ich es gut, dass Du hier alles ganz ehrlich vorstellst.

Und niemand ist boese oder geht Dich an.
Wir geben Dir nur Tipps.

_________________
Viele Grüße, Katharina
------------------------------------------------

s=k. log w = Entropie;


Kommentar

» Gepostet von spixi, 16.07.13, 23:59

Hallo,

willkommen bei aqua4you. Ich würde die Rüsselbarben weglassen. Sie werden zu groß. Die Welse, die Du zur Reinigung der Scheiben einsetzen möchtest, würde ich weglassen, entweder werden sie zu groß für das Becken oder sind nicht anfängergeeignet. Da würde ich lieber ein paar schöne Rennschnecken einsetzen. Sie sehen gut aus, werden nicht zur Plage und fressen Algenbeläge. Für den Boden würden sich kleinbleibende Panzerwelse, wie Coydoras pygmaeus, gut eignen. [link]
Von den Zwergpanzerwelsen kannst Du ruhig 15 nehmen bei der Beckengröße. Die halten sich gerne in Gruppen auf. Mollies würde ich nicht nehmen, da auch sie etwas zu groß werden, sondern einen schönen Salmler oder Bärbling. Davon kannst Du dann ca. 10-15 Stück einsetzen. Ich könnte mir zum Beispiel 15 Keilfleckbärblinge gut vorstellen. [link]
Außerdem würde ich die Pflanzendichte noch erhöhen. Besonders am Anfang sind viele und auch schnell wachsende Pflanzen wichtig. Sie verhindern, dass übermäßiges Algenwachstum aufkommt. Für den Hintergrund könntest Du beispielsweise noch Hygrophila polysperma nehmen.[link] Außerdem macht sich Hydrocotyle leucocephala gut. [link]
Im Mittelgrund würden sich ein paar Cryptocorynen gut machen.[link]
Diese Membranpumpe, die Luft in dein Aquarium pustet solltest Du abstellen. Es wird dir dadurch CO2 ausgetrieben, das deine Pflanzen zur Photosynthese brauchen. Der Tempel in deinem Becken ist sicherlich Geschmackssache. Wenn es mein Aquarium wäre, würde ich ihn gegen eine Wurzel austauschen, die ich mit Javamoos bepflanzen würde. Dazu kauft man Javamoos und bindet dieses mit Angelschnur auf die Wurzel. [link]
Die Tiere solltest Du langsam einsetzen. Zuerst sollten die Schnecken einziehen. Dann kann eine Woche später eine Fischart folgen. Die nächsten Fische sollten dann erst nach 2-3 weiteren Wochen eingesetzt werden. Es dürfen nur Tiere eingesetzt werden, wenn kein Nitrit im Wasser nachweisbar ist.
Außerdem sollltest Du dir für deine gesamte aquaristische Laufbahn merken, dass man sich lieber nicht im Handel beraten lassen sollte, sondern eher im Internet recherchieren oder in einem Forum fragen sollte (Bsp.: aqua4you). Auch Aquaristikvereine bieten kompetente Beratung.
Auch ist in der Aquaristik wichtig, dass es meistens nicht eine Antwort auf eine Frage oder ein Problem gibt. Vieles basiert auf Erfahrungswerten. Richtige Antworten gibt es meistens nicht, sondern zielführende Antworten.
Wenn Du noch Fragen haben solltest, stelle sie in unserem Forum. Dort helfen wir dir gerne.

_________________
Wenn Ihr meine Aquarien über mein Profil anschaut, bitte bewerten und kommentieren!
*** Neues Update meines Teichs nach langer Zeit, einige neue Fotos! Ein Besuch lohnt sich! [link] ***
Gruß
Renè


Navigation

Community » Mein Aquarium » Mein erstes Aquarium (Anfänger) von VitaFisch