Anzeige
Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel Buchtipps



Forum-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um das aqua4you-Forum zu durchsuchen.

Erweiterte Suche



Aquariensand statt Aquarienkies???

Aquariensand statt Aquarienkies???

 Gepostet von Eldi, 13.05.10, 12:24

Hallo!!

Hätte mal ne frage ich würde gerne den Kiesboden durch einen Sandboden.

Und jetzt die große frage: vertragen meine fische Sandboden oder nicht? Habe versucht es zu googeln aber es kommt nix gescheites raus. :(

Mein Besatz: 1 Pärchen Purpurprachtbuntbarsche
5 Neonsalmler
10 Rotaugen-Moenkhausia
9 Antennenwelsbabys

LG

Eldi :)

_________________
"Weich ist stärker als hart, Wasser stärker als Fels, Liebe stärker als Gewalt." - Hermann Hesse
:-)


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Aquariensand statt Aquarienkies???

 Gepostet von GuppyFan, 13.05.10, 12:37

Eldi schrieb am 13.05.10, 12:24:
Hallo!!

Hätte mal ne frage ich würde gerne den Kiesboden durch einen Sandboden.


Den Satz verstehe ich nicht ganz, fehlt da vielleicht das Wort "ersetzen"?

Und jetzt die große frage: vertragen meine fische Sandboden oder nicht? Habe versucht es zu googeln aber es kommt nix gescheites raus. :(

Mein Besatz: 1 Pärchen Purpurprachtbuntbarsche
5 Neonsalmler
10 Rotaugen-Moenkhausia
9 Antennenwelsbabys

LG

Eldi :)



Soweit ich das sehe, dürfte das keine Probleme geben. Weißt du schon, welche Farbe der Sand haben soll? Ich kann dir schwarzen Sand empfehlen, sieht toll aus. Ich hab den Sand für meine beiden Becken bei [link] bestellt und bin superzufrieden damit, kann ich nur weiterempfehlen. Gute Qualität, schöne Optik und die Pflanzen wachsen trotzdem sehr gut. (Manche Pflanzen kommen mit feinem Sand nicht gut klar, die haben Kies lieber. Mit diesem Sand allerdings hab ich noch keine schlechten Erfahrungen in Sachen Pflanzen gemacht.)

Nebenbei: Ich weiß nicht, wie groß dein Becken ist, aber die Neonsalmler solltest du abgeben wenn dein Becken nicht mindestens 240 Ltr hat, da sie im Schwarm von mindestens 10 Tieren gehalten werden müssen. Und unter 240 Ltr würde ich keine zwei Schwärme pflegen. Zudem sind 9 Antennenwelse etwas viel, ich würde dir raten, dich auf 2-3 zu beschränken ;) Möglichst gleichgeschlechtliche, damit es nicht wieder den nächsten Schwung Babys gibt.

Viele Grüße,
Lisa

_________________
160 Ltr Südamerika: [link] Ich freue mich über Kommentare :)
___

"Wenn die Schlachthöfe Mauern aus Glas hätten, wären alle Menschen dieser Welt Vegetarier."
Ich bin es seit 10 Jahren.


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Aquariensand statt Aquarienkies???

 Gepostet von Eldi, 13.05.10, 12:47

Hallo!

ja das Wort ersetzten fehlt heheh.

mein Becken ist L80xH40xB40 128L

die Neons werde ich verschenken
und die Welse auch um mich auf 3 zu beschränken.

ja also schwarzer Sand klingt nicht schlecht.
Wie viel von dem Sand würde ich brauchen?? weil ich kauf ihn online bei zooplus.de

LG

Eldi

_________________
"Weich ist stärker als hart, Wasser stärker als Fels, Liebe stärker als Gewalt." - Hermann Hesse
:-)


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Aquariensand statt Aquarienkies???

 Gepostet von Clemens, 13.05.10, 12:52

Hi hast du auch Nährboden unter dem Sand ?? Ich würde auch zu eher dunkelm Bodensand tendieren, ob der gleich schwarz sein soll ist Geschmackssache. Aber ich hoffe du nimmst kein Knallrot Grün oder Blau, sowas ist nicht natürlich,. Also Sand schadet NICHT viel Spaß dir noch,. Lg Clemens

_________________
Gruß Clemens

Neubeginn der L134 Fische seit 04.02.2014
[link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Aquariensand statt Aquarienkies???

 Gepostet von Eldi, 13.05.10, 12:55

Hallo?

Nährboden ist keiner unter dem Kies hab aber vor einen unter den Sand zu geben.

Nein nein ich werde keinen knallroten oder blauen Sand nehmen werde den schwarzen nehmen.

LG

Eldi

_________________
"Weich ist stärker als hart, Wasser stärker als Fels, Liebe stärker als Gewalt." - Hermann Hesse
:-)


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Aquariensand statt Aquarienkies???

 Gepostet von Clemens, 13.05.10, 12:57

Musste auch beachten, das der Sand dann grober als der Nährboden ist, dann bleibt der auch unten,.

_________________
Gruß Clemens

Neubeginn der L134 Fische seit 04.02.2014
[link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Aquariensand statt Aquarienkies???

 Gepostet von GuppyFan, 13.05.10, 12:57

Hi Eldi :)

Klasse, dass du die Fische abgeben willst. Sehr löblich :thumb:

Also... Für mein 120er hab ich 10 kg benutzt, allerdings mit einer Schicht normalem Sand darunter, weil es sonst nicht gereicht hätte. Aber ich denke, für dein Becken sollten 10 kg die richtige Menge sein. Zu wenig auf keinen Fall, und wenn du was übrig hast, ist es auch nicht schlimm, dann hast du noch was in Reserve, falls bei einem Wasserwechsel versehentlich mal Sand mit abgesaugt wird oder so.

Wie gesagt, den Sand aus dem Link kann ich dir echt nur empfehlen, der ist klasse. Aber wo du bestellst ist deine Entscheidung ;)

Viele Grüße,
Lisa

P.S.: Stell doch dein Becken mal vor, wenn du fertig bist :P

_________________
160 Ltr Südamerika: [link] Ich freue mich über Kommentare :)
___

"Wenn die Schlachthöfe Mauern aus Glas hätten, wären alle Menschen dieser Welt Vegetarier."
Ich bin es seit 10 Jahren.


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Aquariensand statt Aquarienkies???

 Gepostet von Gelöschter User, 13.05.10, 13:02

Hallo Eldi,


ganz wichtig was erwähnt werden sollte ist, dass du dir im Klaren sein musst, dass es mal nicht eben eine Arbeit von 5 Minuten ist ;)

Ich selber empfinde es bei dir als Unnötig, da du nur als Bodenfische die Antennenwelse hast, die auch prima auf Kies leben können.

Wenn du dennoch Sand haben möchtest, solltest du das alles genau planen, denn im Bodengrund befinden sich ja auch viele der wichtigen Bakterien, die du somit ja abtöten wirst. Daher ist es umso wichtiger, dass der Filter nicht ausgeschaltet werden darf und er weiterlaufen muss!!!

Hast du einen großen Behälter wo du die Fische und Pflanzen inklusive Filter und Heizstab unterbringen kannst?
Filter und Heizstab wie erwähnt natürlich auch weiterlaufen lassen.
Decke das Behältnis mit einem Handtuch ab, damit die Fische nicht rausspringen können und durch die Dunkelheit Ruhe bekommen.

Wichtig ist auch, dass du am besten altes Aquarienwasser behälst. Ist nicht unbedingt notwendig, aber wäre vorteilhaft.
Dieses kippst du nach Einfüllen des Sandes wieder ins Aquarium rein, pflanzt alle Pflanzen rein, bringst die Technik an und füllst restliches Leitungswasser ein. Danach die Fische umsetzen und am besten 2 Tage die Fische nur wenig füttern.
Sicher ist sicher!


LG


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Aquariensand statt Aquarienkies???

 Gepostet von Eldi, 13.05.10, 13:32

hallo!

danke für die vielen Tipps werde alles versuchen so zu machen wie von euch beschrieben.

also nochmals danke :) :D

LG

Eldi

_________________
"Weich ist stärker als hart, Wasser stärker als Fels, Liebe stärker als Gewalt." - Hermann Hesse
:-)


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Aquariensand statt Aquarienkies???

 Gepostet von Fischpups, 13.05.10, 14:10

Hallo
Ich habe nur noch in einem Becken Kies.Alle anderen Becken (4) haben Sand. Das letzte Becken wird auch Sand bekommen wenn ich Großreinigung mache.
Was aber nichts unter Sand zu suchen hat ist Nährboden.
Sand verdichtet und der Nährboden würde gammeln.
Denn Pflanzen scheint es egal zu sein Sie wachsen bei mir auf Sand sehr gut. Ich dünge ca. 3-4 mal im Jahr mit Düngerkugeln zusätzlich gibt es Täglich Flüssigdünger.
Bei den Bodenfischen muss ich allerdings sagen das ich das gefühlt habe das sie den Sand bevorzugen.Außer die Ancistrus bei denen glaube ich das sie groben Kies bevorzugen.

_________________
Schöne grüße vom Fischpups
PS Bin Legastheniker deshalb dürfen alle Schreibfehler behalten werden habe genug davon
[link]
Mein Malawisee.[link]
Aquarium aktualisiert


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Aquariensand statt Aquarienkies???

 Gepostet von Clemens, 13.05.10, 20:16

Also bei mir schimmelt nichts. Das ist glaube ich Erfahrungssache,. Kannst ja TDS einsetzen, die fressen den mulm weg bevor der schimmlig wird,..

_________________
Gruß Clemens

Neubeginn der L134 Fische seit 04.02.2014
[link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Aquariensand statt Aquarienkies???

 Gepostet von guppymama, 13.05.10, 22:49

Ich habe in allen Aquarien mittlerweile sehr feinen Flusssand. Darunter habe ich aber überall normalen Quarzkies und das funktioniert wunderbar, keine Faulstellen und die Pflanzen wachsen prima. Im 300l-Becken hab ich den Kies mit dem Nährboden vermischt und darauf dann den Sand gepackt.

_________________
Liebe Grüße, Angela

Bild


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Navigation

Forum Übersicht » Aquarieneinrichtung » Aquariensand statt Aquarienkies???

23.10.14 | 01:01 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 15.

Im Chat: niemand

aqua4you.de bei:

Twitter Facebook studiVZ




© 2000-2014
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum



Wikipadie - Freie Online Enzyklopädie

Get Firefox!